corner corner Austerlitz. SZ-Bibliothek Band 93

Medium

Austerlitz. SZ-Bibliothek Band 93
by Winfried G. Sebald | Literature & Fiction
Registered by SZ-Bibliothek of München, Bayern Germany on 9/7/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Chaotica): to be read


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Sunday, September 07, 2008

This book has not been rated.

Lese. Freude. Sammeln.
Weitete 50 große Romane des 20. Jahrhunderts, ausgewählt von der Feuilletonredaktion der Süddeutschen Zeitung.
Zur Verfügung gestellt von der Süddeutschen Zeitung. Herzlichen Dank!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Klappentext: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Wer ist Jacques Austerlitz? Der rätselhafte Fremde, "ein damals, im siebenundsechziger Jahr, beinahe jugendlich wirkender Mann mit blondem, seltsam gewelltem Haar, wie ich es sonst nur gesehen habe an dem deutschen Helden Siegfried in Langs Nibelungenfilm", begegnet dem Erzähler immer wieder, unerwartet und an den ungewöhnlichsten Orten: am Bahnhof, am Handschuhmarkt, im Industriequartier ...
Schritt für Schritt enthüllt sich bei diesen Treffen die Lebensgeschichte des einsamen, schwermütigen Wanderers Austerlitz, der kein Engländer ist, aber seit vielen Jahren in London lebt. In den vierziger Jahren kam er als jüdisches Flüchtlingskind nach Wales und wuchs in einem Dorfpfarrhaus auf bei einem älteren Prediger und dessen Frau. Als er nach vielen Jahren seine wahre Herkunft und seinen wahren Namen erfährt, weiß er, warum er sich als Fremder unter den Menschen fühlt ...

Biografie des Autors: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
W.G. Sebald wurde am 18. Mai 1944 in Wertach im Allgäu geboren. Nach dem Studium ging er in die französischsprachige Schweiz und dann nach England. Er war Lehrer in St. Gallen und Lektor an der Universität Manchester und seit 1970 Dozent und Professor für deutsche Literatur an der University of East Anglia in Norwich. Zu seinen wichtigsten Büchern zählen: "Schwindel. Gefühle" (1990), "Die Ausgewanderten" (1992), "Die Ringe des Saturn" (1995) und "Luftkrieg und Literatur" (1999). Sebald wurde unter anderem mit dem "Berliner Literaturpreis" 1994, dem "Mörike-Preis" 1997, dem "Heinrich-Böll-Preis" 1997, dem "Joseph-Breitbach-Preis" 2000, dem "Heinrich-Heine-Preis" 2000 und posthum mit dem "National Book Critics Circle Award" 2002 ausgezeichnet. 2001 kam W.G. Sebald bei einem Autounfall ums Leben.
registered by Wyando

 


Journal Entry 2 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Saturday, September 20, 2008

This book has not been rated.



Die Patenschaft wurde übernommen von Gaudenta (PM). 


Journal Entry 3 by Gaudenta from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, September 25, 2008

9 out of 10

Das Buch ist heute bei mir eingetroffen - und kann gleich als Ring reisen (Ich besitze selbst eine andere Ausgabe).
Die Stationen des Rings:
1. realkiku
2. jimyounger...
3. foenig
4. urfin
5. flumi
6. chaotica
7. ...

Wer noch mitlesen möchte, kann sich bei mir melden 


Journal Entry 4 by Gaudenta from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, September 25, 2008

9 out of 10

Ich habe das Buch schon vor ein paar Jahren gelesen und fand es faszinierend. Die langen Sätze brauchten etwas Eingewöhnung, keine leichte Kost. Wie Sebald (gefundene) Bilder einbezieht und Geschichten darum rankt, welche Wissensgebiete er streift und vermittelt und zu einem Roman verwebt, hat mir sehr gut gefallen. 


Journal Entry 5 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Tuesday, September 30, 2008

This book has not been rated.

Das Buch kam heute bei mir an. Ich setzte mich an den Küchentisch und befreite es von seinem klammen Umschlag. (Glücklicherweise hatte Gaudenta in weiser Wettervoraussicht es nochmal in eine Plastiktüte gehüllt.) Dann schlug ich die Zeitung auf, im Feuilleton ein Artikel über W.G. Sebald, der mir außerdem vor Augen führte, dass "Die Ringe des Saturn" auch von ihm sind, ein Buch, das sich unbemerkt und ungelesen(!) in meinem PC-Regal verschanzt hatte...

Ich bin grade bei Harrys nicht weggeschmissenen Briefen, danach wird dieses Buch dran kommen.
Danke für's Schicken! 


Journal Entry 6 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Wednesday, October 29, 2008

This book has not been rated.

Die ersten Seiten zu lesen fiel mir schwer, aber dann habe ich mich an die Sprach"melodie" gewöhnt und bin dem Autor gerne in seine gewundenen Sätze, Gedankengänge und Erinnerungen gefolgt, die mir wirklich vorkamen wie ein Bauwerk, das rundlich gebaut ist und dessen unzählige Räume ineinander übergehen, so dass man, wenn man einer Mauer folgt, in immer neue Nischen und Säle gelangt, aber dann auch wieder aus dem einen Erinnerungsflügel herausgeführt wird, um im nächsten zu landen.

Aber das Gebäude ist menschenleer, nur durchscheinende Gespenster leben dort, bis auf die alte Prager Freundin und Kinderfrau. Nirgends ein Zuhause, immer nur ein Weitergleiten auf der Suche, ein Leben lang. Auch dieses Leben ist von den Nazis unheilbar geschädigt worden.

Ein empfehlenswertes Buch! 


Journal Entry 7 by wingrealkikuwing at Controlled Release, --by post or by hand (ie ring, ray, RABCK, trade) -- Controlled Releases on Wednesday, October 29, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (10/28/2008 UTC) at Controlled Release, --by post or by hand (ie ring, ray, RABCK, trade) -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Hat sich auf den Weg zu JimYounger gemacht. 


Journal Entry 8 by Borschtsch from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, October 30, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist gestern wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen lieben Dank an realkiku fürs Schicken :)

31.10.08: "Austerlitz" ist ein wunderbar geschriebenes, wichtiges und lesenswertes Buch - nur leider passen es und ich nicht zusammen. Ich konnte mich nicht an den Stil gewöhnen und habe weite Passagen nur überflogen, um zu wissen, was geschieht. Dabei haben mich nicht die langen Sätze gestört (ich liebe Thomas Mann :) ), sondern die assoziationshafte Erzählweise, die dazu führte, dass meine Gedanken sich immer wieder sprunghaft von der Geschichte entfernten. 


Journal Entry 9 by Borschtsch at A Controlled Release, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases on Friday, October 31, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (10/31/2008 UTC) at A Controlled Release, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wandert dank foenigs superschneller Antwort heute noch weiter. Gute Reise :) 


Journal Entry 10 by foenig from Gladbeck, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 05, 2008

3 out of 10

Heute sicher bei mir angekommen und wird bald gelesen...

25.11.08
Also, für mich war dieses Buch leider überhaupt gar nichts :( Trotzdem habe ich es gelesen.
Als erstes sind mir diese unglaublich langen und verschachtelten Sätze aufgefallen, die mich aber nicht gestört haben. Sie sind halt nur sehr auffällig.
Nach den ersten 50 Seiten habe ich ernsthaft überlegt, ob ich einfach aufgeben soll und lieber etwas lesen soll, was mich mehr interessiert. Ich hatte zu diesen Zeitpunkt absolut keine Ahnung worauf der Autor hinaus will oder ob es auf den nächsten 350 Seiten aus meiner Sicht völlig sinnlos weitergeht.
Danach wurde es aber doch noch etwas interessanter. Austerlitz begann herauszufinden, woher er stammt. Die Geschichten von Véra haben mir dabei am meisten gefallen. Danach wurde die Geschichte für mich jedoch wieder langweilig, aber ich habe noch bis zum Ende durchgehalten, da ich noch erfahren wollte, ob Austerlitz auch noch seinen Vater findet oder nicht.
Nachdem ich dieses Buch beendet hatte, habe ich mich gefragt, ob es sich einfach um eine Geschichte handelt oder ob es sich um eine wahre Gegebenheit handelt. Es ist jedenfalls nicht die Lebensgeschichte vom Autor.

Sehr störend für den Lesefluss habe ich das Layout empfunden. Die Schrift war recht groß gewählt, so dass nicht viel in eine Zeile passt. Zudem war das ganze noch in einem Blocksatz abgedruckt, der unglaublich viel Platz zwischen den einzelnen Worten gelassen hat und auch der Zeilenabstand war ziemlich groß. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich im gesamten Buch nur vier Absätze gefunden.

01.12.08
Das Buch ist nun unterwegs zu urfin! 


Journal Entry 11 by wingUrfinwing from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Saturday, December 06, 2008

This book has not been rated.

Habe das Buch soeben von der Post abgeholt.
Mehr demnächst. 


Journal Entry 12 by wingUrfinwing from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Sunday, February 28, 2010

This book has not been rated.

Eine Altlast... Ich werde versuchen, das Buch im März zu lesen und weiterzuschicken.

27.3. So, heute fange ich an :o)
Weiß jemand, wer die beiden Maler oder Philosophen auf den Fotos auf S.7 sind, "die vermittels der reinen Anschauung und des reinen Denkens versuchen, das Dunkel zu durchdringen, das uns umgibt"?
Das mit den Fotos inmitten des Textes finde ich an sich gut, aber wegen der fehlenden Absätze (der erste auf S.46!) weiß ich nicht, wann/wo innehalten, um sie anzusehen :o(

S.53 - Beschreibung der Zugreise von Ipswich(?) nach London
S.114 - die Brieftaube, die erst am folgenden Tag die Einfahrt hoch"humpelt"
S.193 - "Wir tun ja fast alle entscheidenden Schritte in unserem Leben aus einer undeutlichen inneren Bewegung heraus."

Aber am meisten bewegt hat mich bisher das Wiedersehen mit Eva, und wie sie ihn sofort wiedererkennt.

"... sagte xyz, sagte Austerlitz, ..." alles kommt zum Leser über mehrere Ecken.

Bin neugierig geworden auf Balzacs Oberst Chabert.

2.4. Bin durch. Mir kommt es vor, als hätte Sebald die Geschichte um die Fotos herum konstruiert. Mir war es insgesamt zu anstrengend, und ich werde so bald sicher nichts wieder von dem Autoren lesen.
Ich habe bereits Flumis Adresse, und das Buch gut verpackt, soll es aber osterbedingt erst nächste Woche versenden. 


Journal Entry 13 by wingUrfinwing at Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, April 06, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/6/2010 UTC) at Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Gehe heute bei der Post vorbei, um das Buch an Flumi zu versenden. 


Journal Entry 14 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, April 12, 2010

This book has not been rated.

Ist gut angekommen, vielen Dank fürs Schicken! 


Journal Entry 15 by Flumi at Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, May 25, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (5/25/2010 UTC) at Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Eine beeindruckende Schilderung über ein Schicksal, das mich sehr bewegt hat - wie muss es sein, seine eigene Identität, Herkunft und Vergangenheit zu suchen? Der Stil ohne Punkt und Absatz hat mich gegen Ende auch ein bißchen geschlaucht, aber da mich der Ausgang der Geschichte interessiert hat, konnte ich drüber weg lesen...

Reist weiter zu chaotica. Viel Spaß!
 


Journal Entry 16 by Chaotica at Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 31, 2010

This book has not been rated.

Kam am Wochenende hier an und vergnügt sich jetzt mit weiteren 1000-Bücher-Büchern auf meinem MTBR. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.