corner corner Die Schrecken des Eises und der Finsternis. SZ-Bibliothek Band 84

Medium

Die Schrecken des Eises und der Finsternis. SZ-Bibliothek Band 84
by Christoph Ransmayr | Literature & Fiction
Registered by SZ-Bibliothek of München, Bayern Germany on 9/7/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Runningmouse): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

9 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Sunday, September 07, 2008

This book has not been rated.

Lese. Freude. Sammeln.
Weitete 50 große Romane des 20. Jahrhunderts, ausgewählt von der Feuilletonredaktion der Süddeutschen Zeitung.
Zur Verfügung gestellt von der Süddeutschen Zeitung. Herzlichen Dank!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Klappentext: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Dies ist die Geschichte der k.u.k. österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition 1872 bis 1874 unter der Führung von Carl Weyprecht, dem Kommandanten zu Wasser, und Julius Payer, dem Kommandanten zu Lande. Da gibt es einige Männer aus dem Süden, die von Triest nach Bremerhaven fahren und von dort über Spitzbergen in die Arktis. Sie bereiten sich vor, angefüllt mit ihren Vorstellungen vom Eismeer und seinen Schrecken. Erzählt wird auch, wie Carl Weyprecht allen Ungeheuerlichkeiten zum Trotz, als das Schiff zwei furchtbare Polarwinter lang im Packeis festsitzt, Fassung, Mut und Forschergeist in sich vereint und behält. Julius Payer verfällt dagegen seinen Obsessionen vom noch nie gesehenen paradiesischen Land und gibt auch den unwirtlichsten Stätten dieser Erde Namen, als sei er der Herr der Welt, weil er als erster jenes sturmumtoste, von Gletschern bedeckte Land aus schwarzen Steinen betreten hat, das nun dank ihm Franz-Joseph-Land heißen wird. Als ihr Schiff, die "Admiral Tegetthoff" vom Eis nicht mehr freigegeben wird, bricht die Mannschaft zu Fuß auf in der verzweifelten Hoffnung, die Zivilisation doch noch erreichen zu können ...
Es ist aber auch die Geschichte des Joseph Mazzini, der sich als Konstrukteur der Vergangenheit versteht: "Er denke sich Geschichten aus, erfi nde Handlungsabläufe und Ereignisse, zeichne sie auf und prüfe am Ende, ob es in der fernen oder jüngsten Vergangenheit jemals wirkliche Vorläufer oder Entsprechungen für die Gestalten seiner Phantasie gegeben habe." Mazzini stößt auf die Dokumente der Nordpolexpedition, meint, dass er deren Wirklichkeit erfunden habe, und begibt sich als echter Nachfahre auf die Spuren der Eismeerfahrer ...

Biografie des Autors: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Christoph Ransmayr wurde am 20. März 1954 im oberösterreichischen Wels geboren. Der Sohn eines Lehrers studierte von 1972 bis 1978 Philosophie und Ethnologie in Wien. Seine schriftstellerische Laufbahn begann er als Kulturredakteur der Zeitschrift "Extrablatt". Außerdem erschienen von ihm Reportagen in den Zeitschriften "TransAtlantik", "Geo" oder "Merian". 1984 erschien als erster Roman "Die Schrecken des Eises und der Finsternis", dem 1988 der Welterfolg "Die letzte Welt" folgte. 1995 kam "Morbus Kitahara" heraus. Sein derzeit jüngster Roman ist "Der fliegende Berg" 2006. Ransmayrs Werke wurden in über 30 Sprachen übersetzt, er ist vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem "Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste" 1992, dem "Franz-Kafka-Preis" 1995, dem "Aristeion-Preis der Europäischen Union" 1996, dem "Großen Österreichischen Staatspreis für Literatur" 2004, dem "Bertolt-Brecht-Literaturpreis der Stadt Augsburg" 2004 und zuletzt mit dem "Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln" 2007.
registered by Wyando

 


Journal Entry 2 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Saturday, September 20, 2008

This book has not been rated.



Die Patenschaft wurde übernommen von Sintra (PM). 


Journal Entry 3 by sintra from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 25, 2008

This book has not been rated.

Teilnehmer (vorläufige Reihenfolge):

MinnieMay, Essen
BunteAmsel, Oland
sonnenscheinHD, Eppelheim
STERNENBUECHER, Göda 


Journal Entry 4 by sintra from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 23, 2009

10 out of 10

Um eventuellen Missverständnissen gleich vorzubeugen: Dieses Buch ist kein handelsüblicher Abenteuerroman mit Actionszenen, markigen Dialogen und pathetischen Abschiedsreden. Zum Glück. Christoph Ransmayr ist ein literarischer Expeditionsroman gelungen, dem es trotz der eingeschobenen Fakten und Daten nicht an Spannung mangelt, da Ransmayr durch seine Mischung aus historischen Tagebuchaufzeichnungen und fiktiven Passagen die nervenaufreibende Situation der vom Eis eingeschlossenen Männer zwar knapp, aber ungemein atmosphärisch dicht heraufbeschwört.

Eine weitere Dimension erhält der Roman durch den zweiten Handlungsstrang, der die Spurensuche und Arktis-Reise des fiktiven Josef Mazzini schildert. Diese Ebene unterstreicht sehr schön den Aspekt der Subjektivität des Erzählens, da Mazzini es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Vergangenheit neu zu entwerfen und mit geschichtlichen Nachforschungen abzugleichen. So taucht dieser Aspekt immer wieder in der Schilderung der Expedition auf, da der Erzähler nur darüber spekulieren kann, welche Ereignisse und Gedanken die Expeditionsführer und -teilnehmer in ihren Journalen aufgezeichnet bzw. ausgelassen haben. Auch Mazzinis eigenes Schicksal bleibt ein Rätsel.

Zwar wartet Ransmayr wie gesagt mit vielen (interessanten) Hintergrundfakten auf, gleichzeitig schildert er aber auch die Faszination und die Schrecken der Polarregion in einer so wunderbaren Sprache, dass ich meine Koffer packen und das Polarlicht über meinem Kopf tanzen sehen wollte. Definitiv eines meiner Lese-Highlights 2008! 


Journal Entry 5 by SJJ-315643 on Wednesday, February 18, 2009

This book has not been rated.

Angekommen, vielen Dank!
Verschnauft erstmal etwas im Regal bevor es mich in die eisigen Weiten entführen darf. 


Journal Entry 6 by SJJ-315643 on Wednesday, October 07, 2009

This book has not been rated.

Mit diesem Buch habe ich nun mehrere Anläufe gestartet, aber wir finden einfach nicht zueinander... Vielleicht läuft es mir nochmal über den Weg, dieses Exemplar darf jetzt auf jeden Fall weiterreisen. Trotzdem vielen Dank! 


Journal Entry 7 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Friday, October 23, 2009

This book has not been rated.

Das Buch kam heute bei mir an und ich freue mich schon sehr auf die Lektüre. Die Töchter stöhnten schon bei seinem Anblick "Oh nein Mama, nicht wieder Sauerkraut tagelang...". Ich neige dazu, in solchen Büchern zu versinken und nach spätestens drei Tagen kräuselt sich mein Zahnfleisch.
----
Dieses Buch ist zu kurz, um Skorbut - Symptome auszubilden :-)
Als allererstes habe ich mir gegönnt, alle Illustrationen in Ruhe anzuschauen. Alleine wegen dieser Bilder lohnt sich das Buch.
Bei der Lektüre hatte ich erst Schwierigkeiten, den fiktiven Handlungsstrang um Joseph Mazzini einzuordnen. Aber das gab sich nach einer Weile. Es sind zwei Geschichten, die sich letztlich nur durch das gemeinsame Thema berühren. Stil, Zeit und Personen sind völlig verschieden und man muß beide Handlungsstränge einfach wirken lassen, ohne sich den Kopf zu zerbrechen, wie dies und das jetzt wohl zusammengeht. So klappte es jedenfalls bei mir.
Mir gefielen die Einsprengsel von Fakten und Tagebuchtexten, die sich schön an den erzählten Text anschmiegen.
Ich bin für Büchern mit solchen Themen grundsätzlich offen; sie berühren mich irgendwie sehr. Es interessiert mich, wie verschieden Menschen mit Einsamkeit und körperlichen Strapazen umgehen. Ich bin immer wieder fasziniert, wie verschieden die Lösungsansätze sein können und halte hier meine Sympathie zum manischen Kartierer Julius Payer... 


Journal Entry 8 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Sunday, October 25, 2009

This book has not been rated.

Auf dem Weg zu sonnenscheinHD, die sich im Forumsthread für das Buch interessierte (ebenso wie STERNENBUECHER nach ihr). Sintra ist laut ihrer Angabe auf dem Shelf momentan nur unregelmäßig online, deshalb bitte die Lesereihenfolge ein bißchen selbstständig beobachten. Danke! 


Journal Entry 9 by sonnenscheinHD from Eppelheim, Baden-Württemberg Germany on Thursday, October 29, 2009

7 out of 10

Danke, gestern schon aus dem Postfach gefischt, ich habe schon angefangen zu lesen :-)

Update: ok, ok. Etwas von meiner anfänglichen Begeisterung muss ich wieder zurücknehmen. Ich bin dann doch nicht mit dem gleichen Interesse bis zum Ende gekommen. Zwischendurch schien mir die Seelenforscherei fast zu - jetzt suche ich nach den richtigen Worten - zu altmodisch, verklärt, romantisch oder einfach naiv?!

Die zweite "Spur" in dem Buch hat mich dann auch tatsächlich mit der Zeit genervt und ich habe sie das eine oder andere Mal überlesen. Hm.

Auf jeden Fall ein interessantes Buch und hätte ich hier nicht noch so viele spannende Bücher warten, würde ich es vielleicht in einem zweiten Anlauf noch einmal versuchen. Vielleicht wenn es draussen schneit ;-)

Danke fürs teilen und mitlesen lassen. Ich schau mal, wo es denn nun hin weiter geht. 


Journal Entry 10 by sonnenscheinHD at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Monday, November 02, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (11/2/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Post bringt die Kälte und die Finsternis - hoffe das wird jetzt nicht wörtlich umgesetzt ;-) 


Journal Entry 11 by STERNENBUECHER from Rammenau, Sachsen Germany on Thursday, November 05, 2009

This book has not been rated.

Die Post von Sonnenschein kam heute bei Sonnenschein an.
Werde das Buch unter der Bettdecke lesen, dann friert es nicht so (das Buch, hihi)

Danke schön fürs schnelle Zuschicken! 


Journal Entry 12 by STERNENBUECHER from Rammenau, Sachsen Germany on Friday, December 04, 2009

10 out of 10

Mich hat das Buch in seinen Bann gezogen. Unglaublich, daß von 24 Mann 23 wieder in die Zivilisation zurückgefunden haben. Mein Held des Buches war natürlich der edle nüchterne Schiffskommandant Weyprecht mit seinen unpopulären aber notwendigen Entscheidungen.
Auch mir haben die Illustrationen sehr gefallen.
Vielen Dank, daß ich mitlesen durfte! 


Journal Entry 13 by STERNENBUECHER at Göda, Sachsen Germany on Friday, April 23, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (4/23/2010 UTC) at Göda, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs zu Ina nach München.
Viel Spaß mit diesem Xerptingbuch, ich hoffe, dir gefällt es. 


Journal Entry 14 by wingInawing from München, Bayern Germany on Wednesday, April 28, 2010

This book has not been rated.

Kam gestern bei mir an. - Vielen Dank dafür!

Das ist genau das Buch, auf das ich gehofft hatte: Ich liebe Ransmayr! (okay, bis jetzt habe ich nur "Die letzte Welt" von ihm gelesen, dafür schon drei Mal) 


Journal Entry 15 by wingInawing at München, Bayern Germany on Wednesday, January 09, 2013

8 out of 10

Gelesen im Rahmen der Bergabbau-Challenge im Januar 2013 - Thema: Eis und Schnee

Es bleibt dabei: Ransmayr ist einer meiner Lieblingsautoren. Dies lässt sich nun, nachdem ich zwei Bücher von ihm kenne bestätigen.
Auch wenn es nicht ganz an "Die letzte Welt" heranreicht, hat mich das Buch sehr beeindruckt. Die Mischung aus Roman und Reportage zusammen mit den realen Tagebuchausschnitten fand ich sehr gelungen, auch wenn ich da anfangs stutzig war. Und in den Romanpassagen: Diese wunderbare melancholische Sprache ist einfach toll!
Die Verwebung mit der fiktiven Mazzini-Geschichte empfand ich, anders als manche meiner Vorleserinnen, nicht als störend. Im Gegenteil: Durch diese zusätzliche Ebene wird die Frage, wieviel Realität eine Chronik enthalten kann, noch zusätzlich verdeutlicht.
Was den Inhalt angeht, war ich verwundert, dass ich noch nie zuvor von der Payer-Weyprecht-Expedition gehört hatte, wo ich doch ein gewisses Faible für Polarexpeditionen habe und diese Geschichte wirklich faszinierend ist. (Allerdings muss ich da gestehen, dass ich z.B. auch erst vor einem Jahr im Museum in Ushuaia von der Südpolar-Expedition von Nordenskjöld (der Neffe von dem hier im Buch erwähnten Nordenskjöld) erfahren habe, deren Geschichte ähnlich beeindruckend war...) 


Journal Entry 16 by wingInawing at München, Bayern Germany on Saturday, January 12, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (1/12/2013 UTC) at München, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich auf den Weg zu Runningmouse, die es auf ihrer Wunschliste stehen hat.
Ich wünsche viel Freude damit! 


Journal Entry 17 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, January 15, 2013

This book has not been rated.

Angekommen - ich freue mich riesig. ich muss gestehen, dass ich den Autor nicht kannte. ich habe kürzlich ein Literaturgespräch mit ihm im DLF gehört, und da dachte ich - das ist es, was ich lesen will! Jetzt bin ich sehr gespannt.

vielen Dank!

Ich werde es auch bei der Wunschlistenerfüllung zur UnCon leipzig anmelden, Spende ist doch klar! 


Journal Entry 18 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, January 22, 2013

This book has not been rated.

Was für ein tolles Buch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Man wünscht sich in die Polarnacht und bekommt gleichzeitig Angst davor. Aber die Faszination überwiegt bei weitem. Die unterschiedlichen Ebenen fand ich äußerst gelungen, die Sprache toll, die Personen spannend....rundum alles einfach lesenswert. Viel viel zu kurz das Buch! Diesen Autor habe ich zu Recht auf meiner Wunschliste.

Werde es an lesenmachtfroh weitergeben, sie kann es dann auf dem Schiffsweg von Kirkenes nach Bergen lesen ;) Hoffentlich traut sie sich dann noch einen Landgang zu. 


Journal Entry 19 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, January 24, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (1/31/2013 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wird beim Meet-up an lesenmachtfroh weitergegeben.
Ich bitte um Rückgabe, da ich noch eine "Anmeldung" für das Buch habe! 


Journal Entry 20 by Lesenmachtfroh at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, January 31, 2013

This book has not been rated.

Ich werde es bald lesen 


Journal Entry 21 by Lesenmachtfroh at Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, February 17, 2013

9 out of 10

Ein Buch, das mich in mehrfacher Hinsicht begeistert hat.
* Ich bin immer auf der Suche nach zeitgenössischen deutschsprachigen Autoren und habe hiermit wieder einen gefunden, dessen Schreibstil mir gut gefällt.
* Das Thema Arktis war so spannend beschrieben, vor allem mit den vilen Quellentexten, dass es mich außerordentlich fasziniert hat und ich nur noch weitelesen wollte.
* Letzte Woche war ich im Polarmeer vor Norwegen und ich weiß, dass ich wieder in diese Region, auch im Winter, reisen möchte. Nordlichter machen wohl süchtig.
Danke, dass ich mitlesen durfte.
 


Journal Entry 22 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, March 01, 2013

This book has not been rated.

Der Norden macht süchtig, oh ja, wie wahr. Aber nur mit Daunenjacke und warmen Stiefeln ;)

Reserviert für S. 


Journal Entry 23 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, March 06, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (3/6/2013 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

 


Journal Entry 24 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, April 03, 2013

This book has not been rated.

Wieder daheim!
Meine Freundin fand es nicht soooo toll, sie mag die Kälte wohl nicht so :(

Darf jetzt in den Norden reisen! 


Journal Entry 25 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, April 03, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (4/2/2013 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Liebe Finderin, lieber Finder,

Gratulation, dass Du dieses Buch gefunden hast! Ich hoffe, es gefällt Dir. Du hast nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben. Schau Dir die Seite mal an! Vielleicht willst Du Bookcrossing ja beitreten? Das ist anonym, kostenlos und macht Spaß!

Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich übrigens in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann:
http://www.bookcrossing.com/forum/14

Außerdem empfehle ich Dir bei Fragen die Supportseite http://www.bookcrossers.de.

Wenn Dir die Idee von Bookcrossing und dieses Forum gefällt, kannst Du Dich kostenlos bei Bookcrossing registrieren und mit anderen Bücherfreunden in Kontakt treten. Du kannst persönliche Mitteilungen verschicken und erhalten (niemand sieht deine e-mail-Adresse) und vieles mehr. Einzelne Funktionen kannst Du unter "Profil ändern" ein- oder ausschalten, wie du möchtest.

Sicher gibt es am Anfang einige Fragen zu Bookcrossing, die Dir im Forum immer schnell und freundlich beantwortet werden. Es gibt keine "dummen" Fragen :-)

Und jetzt viel Spaß beim Schmökern. Und wenn das Buch deinen Geschmack nicht trifft - lass es einfach wieder frei! Denn: Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Vision von Bookcrossing!

Liebe Grüße

Runningmouse



 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.