corner corner Budapest

Medium

Budapest
by Chico Buarque | Travel
Registered by SJJ-315643 on 8/28/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Leuchtfeuer): available


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SJJ-315643 on Thursday, August 28, 2008

7 out of 10

Der Brasilianer José Costa ist anonymer Schriftsteller, ein Ghostwriter. Er genießt es, sich hinter fremden Namen verstecken zu können, und dennoch literarische Meisterwerke zu verfassen. Seine Berufung ist es, Fremden ihren Stil, ihre Meinung und sogar ihre Lebensgeschichte zu kreieren. Während einer Reise führt ihn eine ungeplante Zwischenlandung nach Budapest, wo er, einer Gewohnheit folgend, etwas von der Sprache aufschnappen möchte und seine Leidenschaft für's Magyarische entdeckt - und bald auch für seine Lehrerin, die er durch Zufall kennenlernt. Von da an führt er ein Leben zwischen Rio de Janeiro und Budapest, entwurzelt, auf der Suche nach seiner Identität. In Rio ist er erfolgreicher Ghostwriter, mit einer berühmten Fernsehsprecherin zur Frau, einem Sohn und einem kulturell-geprägten Leben. In Budapest ist er der Fremde, der eine Sprachbarriere überwinden und Fuß fassen muss.

Was José Costa tut, das tut er konsequent, aber auch ohne es erklären oder hinterfragen zu wollen. Abseits seines Schreibens erscheint sein Leben lediglich vorüberzuziehen, mit traumgleicher Absolutheit, manchmal verwirrenden und gar phantastisch. Die Erzählung verläuft abseits gewöhnlicher Pfade, und trotzdem schafft Buarque es, auch am Schluss nochmal zu überraschen.

Die Geschichte entfaltet sich mit verschiedenen Wendungen und Rückbezügen, Realität und Fiktion werden verwoben, Buarque inszeniert ein Verwirrspiel. Schon jetzt bin ich mir im Rückblick nicht sicher, ob manche Zusammenhänge tatsächlich so waren, wie ich sie erinnere. Dabei gebraucht er eine schöne, schlichte Sprache, in die er wohl dosierte Bilder einfließen lässt. Das Buch lebt von seinen genauen Beobachtungen, besonders von Sprache, Exil oder Liebe. Reizvoll ist auch das Hinterfragen der Identität sowie der Authentizität eines Schriftstellers. Genau diese zweite Ebene macht das Leseerlebnis interessant, die eigentlich Handlung ist für mich nur zweitrangig.

Reist in Nuriayasmins Lateinamerika-Box


Journal Entry 2 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 10, 2009

This book has not been rated.

Aus der Box geschnappt! 


Journal Entry 3 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 22, 2009

This book has not been rated.

Verrücktes Buch, es geht hin und her, man wird getäuscht, verwirrt. Wie MinnieMay so schön geschrieben hat: Realität und Fiktion gehen ineinander über, wechseln sich ab. Ich hatte beim Lesen oftmals das Gefühl (ähnlich wie der Protagonist), dass ich mich permanent auf der Suche befinde, nach dem Faden, dem Leben, seiner aktuellen Familie..das fand ich manchmal etwas anstrengend - drückt aber auf der anderen Seite wiederum ganz gut das Wurzellose aus, das in meinen Augen das Buch durchzieht. 


Journal Entry 4 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 16, 2010

This book has not been rated.

Das Buch macht sich in den nächsten Tagen in der kleinen ein-Jahr-ein-Land-Lesechallenge-Box auf den Weg. 


Journal Entry 5 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, May 10, 2010

This book has not been rated.

Brasilien habe ich bei der Challenge schon "absolviert" - und dabei wurde es zu einem meiner Leselieblingsländer, was mir ohne Challenge nie passiert wäre... Deswegen bleibt das Buch erst Mal hier. 


Journal Entry 6 by merkur007 at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Sunday, January 08, 2012

9 out of 10

Also ihr lieben Brasilianer, die ich Euer Land nie kennengelernt habe, literarisch bezaubert ihr mich schon.
Zwar bin ich in diesem Werk auch kurzzeitig fast verzweifelt, weil ich nicht mehr folgen konnte. Kann man wirklich einfach mal so, kommentarlos, seine Familie in Rio de Janeiro verlassen, diese über Monate mit keinem Wort (in der Romanhandlung !) mehr bedenken, dann gibt es sie dennoch wieder, aber auch nicht so wirklich. Ist das Machismo pur oder "Traum"?
Dennoch hat mich letztendlich dieses Buch absolut fasziniert, wie viele Bücher aus Brasilien, wie überhaupt die Mehrzahl der lateinamerikanischen Romane, die ich kennenlernen durfte.
Der Weltbezug des Protagonisten über die Sprache ist ja das eigentliche Thema - für mich definitv berauschend. Ich kenne im sehr Kleinen das Ghostwriter-Dasein, ich kenne es nur flüchtig und minimal vergütet, ich war ehrlich gesagt auch fasziniert von der Vorstellung, dass man damit auch dick Kohle machen kann. Den Grundaufriss des Buches, dieses Leben in, gegen und mit der Sprache, das Fremdgehen in den Sprachen. das Verleihen der eigenen Worte, weil man derart gute hat, dass sie für die halbe Welt reichen: Es hat mich sowas von fasziniert.
Ich kenne einen "echten Ghost-Writer", ich glaube ich werde ihm das Buch schicken.  


Journal Entry 7 by merkur007 at Paulaner am Dom in Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, April 09, 2013

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (4/9/2013 UTC) at Paulaner am Dom in Frankfurt am Main, Hessen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Beim meet-up hat es zuletzt dann doch noch ein neues Zuhause gefunden... 


Journal Entry 8 by wingkrimtangowing at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, April 09, 2013

This book has not been rated.

Im Paulaner am Dom wurde es mir dann am Schluss doch noch "aufgeschwätzt". Vermutlich muss es aber ein wenig warten, bis es zum Lesen dran kommt - obwohl, in das Thema der Bergabbau-Challenge würde es ja diesen Monat passen:-) 


Journal Entry 9 by wingkrimtangowing at Bockenheim in Frankfurt am Main, Hessen Germany on Sunday, July 14, 2013

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (7/14/2013 UTC) at Bockenheim in Frankfurt am Main, Hessen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch wandert jetzt doch ungelesen weiter und findet irgendwo in Bockenheim ein sicheres Plätzchen.

Liebe Finderin, lieber Finder,
Herzlichen Glückwunsch, du hast ein freies Buch gefunden. Du kannst es lesen und/oder wieder aussetzen beziehungsweise an andere Interessierte weitergeben. Ganz toll wäre es, wenn du kurz erzählen könntest, wie es dem Buch bisher ergangen ist. Das ist immer anonym und kostenlos und auch ohne Anmeldung möglich!
Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen!
Liebe Grüße,
krimtango  


Journal Entry 10 by wingAnonymousFinderwing at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, July 16, 2013

This book has not been rated.

Ich habe das Buch heute in Frankfurt-Bockenheim gefunden und bin nun auf die Erzählung gespannt.  


Journal Entry 11 by wingkrimtangowing at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, July 22, 2013

10 out of 10

Im Bücherschrank an der Leipziger Straße habe ich das Buch wieder gefunden.

Bevor ich es zu Leuchtfeuer schicken konnte, musste ich es doch auch noch schnell lesen - und es hat mich nicht enttäuscht. Wie meine Vorleser alle so schön geschrieben haben, es ist ein faszinierendes Buch, und ich fand gut, dass ich es doch noch gelesen habe. 


Journal Entry 12 by wingkrimtangowing at A RABCK!, A Bookcrossing member -- Controlled Releases on Monday, July 22, 2013

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (7/22/2013 UTC) at A RABCK!, A Bookcrossing member -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf den Weg nach Rostock zu Leuchtfeuer, auf dessen Wunschliste ich es gefunden habe.

Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen!
Liebe Grüße,
krimtango  


Journal Entry 13 by Leuchtfeuer at Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, July 26, 2013

This book has not been rated.

Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Herzlichen Dank für diesen Wishlist-Erfüllungs-RABCK an krimtango. Dennoch muß es jetzt erst einmal auf den MTBR zum Kuscheln mit den anderen Büchern dort. 


Journal Entry 14 by Leuchtfeuer at Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Sunday, September 08, 2013

5 out of 10

Was soll ich zu diesem Buch sagen, ich habe es gelesen, begeistern konnte es mich nicht. Die Verflechtung von Realität und Fiktion war einfach nicht meins. Zudem war mir die Hauptperson des Romans einfach nicht sympathisch, verantwortungsloser Lebemann und Träumer.

Interessant war für mich der Bezug zu Budapest und der ungarischen Sprache, weshalb ich ja auch auf das Buch aufmerksam wurde.

Vielen Dank noch einmal für diesen Wishlist-Erfüllungs-Rabck.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.