corner corner Eine Zeit ohne Tod

Medium

Eine Zeit ohne Tod
by Jose Sarmago | Literature & Fiction
Registered by SJJ-315643 on 8/28/2008
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by SJJ-315643): permanent collection


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SJJ-315643 on Thursday, August 28, 2008

10 out of 10

Es ist der 1. Januar in einem nicht näher bezeichneten Land. Etwas, wofür es kein Beispiel in der Geschichte gibt, geschieht: An diesem Tag stirbt niemand. Und auch am folgenden Tag nicht, und am darauffolgenden. Selbst die Königinmutter, bei der es aussah, als würde sie den Jahreswechsel nicht mehr erleben, verharrt im Sterben. Der Tod streikt, so eine Reporterin. Die Regierung scheint entschlossen, den sich anbahnenden demographischen Problemen die Stirn zu bieten, die katholische Kirche ist in ihren Grundfesten erschüttert, denn ohne Tod keine Auferstehung. Die Gesellschaft spaltet sich: einerseits die Hoffnung, ewig zu leben, andererseits der Schrecken, nie zu sterben.

Das aktuelle Buch von Saramago hat mir wirklich gut gefallen, denn nicht nur das Thema ist interessant, er schafft es auch immer wieder Wendungen einzubauen, mit denen man nicht rechnet. Und auch wenn seine Stil etwas Aufmerksamkeit braucht, besonders in der wörtlichen Rede, lese ich ihn sehr gerne. Zu viel möchte ich nicht verraten - macht euch selbst ein Bild.


Über den Autor
José Saramago, geboren 1922 in einem Dorf in der portugiesischen Provinz Ribatejo, entstammt einer Landarbeiterfamilie. Der Romancier, Erzähler, Lyriker, Dramatiker und Essayist erhielt 1998 den Nobelpreis für Literatur "für sein Werk, dessen Parabeln die Menschen die trügerische Wirklichkeit fassen lassen". Er lebt heute auf Lanzarote. 


Journal Entry 2 by SJJ-315643 at Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, September 05, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (9/5/2008 UTC) at Essen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Beim Meetup im Unperfekthaus bekommt Aldawen das erste Buch des Nobelpreisträger-Abos. Viel Vergnügen! 


Journal Entry 3 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, September 06, 2008

This book has not been rated.

So, der erste (bzw. wenn ich mein eigenes Buch mitrechne der zweite) Literaturnobelpreisträger im Bücher-Abo. Da ich schon einiges über dieses Buch gehört/gelesen habe, bin ich gespannt. 


Journal Entry 4 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 17, 2008

10 out of 10

Tolles Buch! Ich bin restlos begeistert und das sage ich in der Form nicht so oft. Nicht nur der Ansatz für den Roman, auch die manchmal geradezu reportagenhafte Darstellung der Konsequenzen des Nicht-mehr-Sterbens sind einfach gelungen. Saramago hat es mehr als einmal geschafft, mich mit Seitenpfaden zu verblüffen, die ich so nicht erwartet hätte. Und das Ende ist, nachdem ich nun zwei Tage darüber nachgedacht habe, auch nur grandios und faszinierend zu nennen.

Was mich überrascht hat: Ich hatte schon verschiedentlich davon gehört, daß er wegen der Schachtelsätze ohne eindeutige Kennzeichnungen von wörtlicher Rede, kompliziert oder anstrengend zu lesen sei. Ich weiß nicht, wie das bei anderen seiner Bücher ist, aber hier fand ich es jedenfalls überhaupt kein Problem. Saramago ist hiermit auf meine Liste der Schriftsteller gewandert, von denen ich auf jeden Fall noch mehr lesen werde. 


Journal Entry 5 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, September 26, 2008

This book has not been rated.

Mein Oktober-Buch im Abo Literaturnobelpreisträger hab ich gestern aus der Packstation befreit. DANKE! 


Journal Entry 6 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, October 19, 2008

10 out of 10

Ein Traum der Menschheit ist es seit jeher, den Tod zu überwinden. Dass das gar nicht so erstrebenswert ist, zeigt uns Saramago in diesem tollen Buch. Fasziniert haben mich nicht nur die überraschenden Wendungen sondern auch die fast endlos langen Schachtelsätze. Ein Stil, an den man sich erst gewöhnen muss, Sätze, die ohne Punkt ineinander übergehen. Ein Lob an den Übersetzer, für den das sicher eine Herausforderung war.
Und das Ende war für mich absolut unvorhersehbar.
Gerne werde auch ich weitere Werke dieses Autors lesen.

 


Journal Entry 7 by wingSagunawing at Book Ring, A Bookring -- Controlled Releases on Sunday, October 19, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (10/24/2008 UTC) at Book Ring, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich demnächst mit der Post auf den Weg zu Nuriayasmin. 


Journal Entry 8 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Saturday, October 25, 2008

4 out of 10

Ist heute gut bei mir angekommen.

12.11.08
War nicht mein erstes Buch von Saramago, und mit seinem Stil habe ich keine Probleme, aber vom Inhalt her fand ich diesen Roman bei weitem nicht so überzeugend wie meine Vorleser. Genau genommen sind es ja zwei Geschichten. Die erste war mir an vielen Stellen einfach zu banal, da habe ich viel überflogen. Die zweite Geschichte gefiel mir insgesamt besser, aber da kann sich jeder selber überlegen, warum der Mann nun nicht starb und wie es nach der letzten Seite weitergeht, Saramago liefert jedenfalls keine einleuchtende Erklärung. 


Journal Entry 9 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Thursday, November 13, 2008

9 out of 10

Heute aus dem Briefkasten befreit.

Ein faszinierendes Buch;Saramago stellt ganz beiläufig, so dass man es fast nicht merkt, philosophische Überlegungen über den Tod an.Sein ironischer Schreibstil bewirkt, dass der Tod
sich schlussendlich selbst fast nicht mehr wirklich ernst nimmt.


hat sich vor Weihnachten 2008 auf den Weg gemacht
 


Journal Entry 10 by atschi from Coburg, Bayern Germany on Tuesday, January 20, 2009

This book has not been rated.

heute in meinem fach gefunden - ist wohl mein februarbuch 


Journal Entry 11 by wingschwesterwing from Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on Sunday, March 15, 2009

10 out of 10

Ich war übers Wochenende in Erlangen auf einem Kurs, und am Samstag Abend auf einem Festl bei atschi... dort wurde mir das Buch übergeben und ist inzwischen mit mir nach Wien gereist.

Ich kanns ja gleich zugeben: seit ich im Portugalurlaub letztes Jahr fast zufällig ein erstes Buch vom Herrn Saramago gelesen habe, bin ich begeistert. Die Stadt der Blinden, Die Stadt der Sehenden, ein paar Kurzgeschichten über Dinge und dieses hier - haben mir alle sehr gut gefallen. Irgendwie finde ich die Bücher einfach sympathisch als ganzes. So auch dieses - normaler Weise finde ich Bücher, die sich mit dem Tod beschäftigen einfach furchtbar zäh - das kann ich hier wirklich nicht behaupten. Ich habe das Buch jedenfalls (so wie die anderen Saramagos) schon einigen Leuten empfohlen.

Das Buch reist dann weiter an wasserfall, eventuell, um Porto zu sparen wieder über ein paar Umwege, mal schaun, was mir einfällt. 


Journal Entry 12 by wingschwesterwing at Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on Friday, March 27, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (3/27/2009 UTC) at Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

heute an Wasserfall geschickt 


Journal Entry 13 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 03, 2009

This book has not been rated.

Oh, toll! Die Sachen von Saramago, die ich bisher gelesen habe fand ich immer interessant. Ich bin also gespannt auf mein April-Buch und freue mich ganz doll, dass das letzte des Abos wohl ein Sahnestück wird :-) 


Journal Entry 14 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 01, 2009

10 out of 10

Ein wunderbares Buch. Der erste Teil ist etwas distanziert und mit sehr feinem Humor geschrieben - ein feiner Faden verbindet ihn mit dem zweiten Teil, und der ist wundervoll. Am liebsten hätte ich mir die passende Musik noch dazu gesucht, aber ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Es war ein Genuss und ich möchte mich ganz arg für dieses Buch bedanken.

Die Sprache finde ich poetisch, aber ich muss offen zugeben, bei längeren Absätzen mit wörtlicher Rede musste ich mich schon etwas konzentrieren... (aber meine Berufssparte gilt auch gemeinhin als etwas einfältig ;-)

Das Buch reist morgen wieder nach Hause zu MinnieMay. 


Journal Entry 15 by wingWasserfallwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Sunday, May 03, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (5/4/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wieder unterwegs 


Journal Entry 16 by SJJ-315643 on Tuesday, May 19, 2009

This book has not been rated.

...und natürlich längst angekommen.

Es freut mich, dass "mein" Nobelpreisträger Euch so gut gefallen hat! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.