corner corner Allah muss nicht gerecht sein

Medium

Allah muss nicht gerecht sein
by Ahmadou Kourouma, Sabine Herting | Literature & Fiction
Registered by Pitak of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 7/16/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by clawdiewauzi): to be read


4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Pitak from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, July 16, 2008

This book has not been rated.

In Westafrika herrscht Krieg, und der zwölfjährige Waise Birahima hat nur eine Chance, um in diesem Chaos zu überleben: Er muss Kindersoldat werden. An der Seite eines erfahrenen Fetischpriesters aus seinem Heimatdorf erlebt er dabei unvorstellbare Grausamkeiten, aber auch Momente, die erfüllt sind von der Magie seiner Vorfahren und der Schönheit seines Landes. Und diese Augenblicke geben Birahima die Kraft, niemals aufzugeben ... 


Journal Entry 2 by Pitak from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, October 02, 2008

7 out of 10

An diesem Buch hat mir gefallen, dass es in Afrika spielt und man viel über das Leben und die Verhältnisse erfährt. Am Anfang hat mich der Stil sehr irritiert. Der Erzähler ist ein kleiner Junge, der sehr umgangssprachlich spricht. So etwas gefällt mir nicht ganz so gut. Wenn er schwierigere Wörter benutzt erklärt er diese. Manchmal ist dies sehr nütztlich, manchmal sogar sehr witzig, aber es kann auch nervig sein. Die politische Situation in den Ländern ist recht gut erklärt worden. Ebenso die darin verwickelten Akteure. Allerdings war es teilweise wo viel Information, dass bei mir letztendlich nicht viel hängengeblieben ist :( Aber ich habe einen guten Eindruck in das Leben dort bekommen. Ich war sehr überrascht, dass die Menschen dort so abergläubisch sind und denken, dass sie sich durch den Aberglauben vor Kugeln retten können. 


Journal Entry 3 by Pitak at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, November 16, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (11/16/2008 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist in der Bookbox Literatur aus Asien - Afrika - Lateinamerika mit.
 


Journal Entry 4 by Curly-Brid from São Paulo, São Paulo Brazil on Sunday, November 30, 2008

8 out of 10

Das Buch kam als Bestandteil der Bookbox bei mir an, und ich habe es an diesem Wochenende mit Interesse gelesen. Schon im vorigen Jahr las ich ein Buch über einen ehemaligen Kindersoldaten aus Westafrika ("A Long Way Gone - Memoirs of a Boy Soldier" von Ishmael Beah), in dem der Betroffene, inzwischen in den USA lebend, selbst seine Erfahrungen schildert.
Gegen diese sehr intensive Darstellung fällt das vorliegende Buch etwas ab, da der Autor hier lediglich aus Erzählungen von Kindersoldaten schöpft und nicht eigene Erlebnisse wiedergibt. Dennoch bietet das Buch viele Einblicke in das afrikanische Leben in Zeiten von "Stammeskriegen" - besonders eindrucksvoll das Verhalten der Kriegsgewinnler, die anders als die leidende Zivilbevölkerung nicht aus den Kampfgebieten flieht, sondern extra dorthin geht, weil dort gutes Geld zu verdienen ist, und das vom Erzähler zynisch konstatierte Misstrauen der Einheimischen gegenüber den Interventionen der internationalen Gemeinschaft.
Voraussichtlich wird das Buch in der Bookbox seine Reise fortsetzen. 


Journal Entry 5 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Thursday, January 15, 2009

This book has not been rated.

Aus der Box entnommen.
---
Und gerne gelesen...
Am Anfang war ich auch irritiert von der vermeintlich naiven Erzählweise mit den ständigen Worterklärungen und seltsamen Satzkonstrukten. Irgendwann wurde mir dann klar, daß der Autor nur so den afrikanischen Korruptionskindergarten darstellen kann: indem er ihn ins Lächerliche zieht.... So ist das eben in den Stammeskriegen : vor meinen Augen habe ich nun ein paar höchst peinliche Diktatorenbilder.
Mir war es so lieber über diese sinnlosen Kriege zu lesen, als in einem "Bekenntnisbericht" eines armen Kindersoldaten. (Vor allem, nachdem ich garantiert an die kürzlich aufgedeckten Skandale gedacht hätte, in dem solche Berichte teilweise als Erfindung geoutet wurden.) So hat es ein bißchen Distanz. Man merkt der Geschichte unbedingt an, wie ernst das Thema eigentlich ist- diese Erzählweise ist eigentlich ganz eindringlich, was ich nach den ersten Seiten wirklich nicht gedacht hätte. 


Journal Entry 6 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Friday, June 05, 2009

This book has not been rated.

Reist in der Box für ausländische Autoren weiter. 


Journal Entry 7 by clawdiewauzi from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 17, 2009

This book has not been rated.

Hab ich aus der Box entnommen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.