corner corner Meine Schwester Sara

Medium

Meine Schwester Sara
by Ruth Weiss | Literature & Fiction
Registered by wingDEESSEwing of Erstein, Alsace France on Thursday, May 22, 2008
This book has not been rated. 

status (set by DEESSE): to be read


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingDEESSEwing from Erstein, Alsace France on Thursday, May 22, 2008

This book has not been rated.

Das Buch war vor ein paar Jahren (oder war's erst 2006?) Pflichtlektüre für die Realschulabschlussprüfung. Da ich dann aber doch Englisch korrigieren musste statt Deutsch, hab ich es erstmal nicht gelesen, sondern meinem Kollegen geliehen. Der meinte, dass es ein wunderbares Buch sei und dass er es an meiner Stelle behalten würde (er weiss von meiner bookcrossing-Sucht...) Mal sehen, wann ich es lese und was dann damit geschieht.

Vom back cover:
Freudig wird Sara von irer Adoptivfamilie aufgenommen. Alle sind bezaubert von dem blonden, blauäugigen Mädchen aus Deutschland. Doch sie ist ohne Papiere in ihre neue Heimat Südafrika gekommen. Und als die Unterlagen eintreffen, ändert sich für das Mädchen alles. Der Vater, Mitglied der nationalsozialistischen Apartheidregierung, entzieht ihr seine Zuneigung. Und Sara weiß nicht, warum. Nur ihre Mutter und ihr Bruder Johannes halten zu ihr. Johannes weiß, warum sich die Familie von seiner Schwester abgewandt hat, doch er darf es Sara nicht sagen. Er hat es seiner Mutter versprochen.

"Vielleicht kann ein Buch wie 'Meine Schwester Sara' dazu beitragen, dem Hass in unserer Gesellschaft ein wenig den Boden zu entziehen. Man sollte es zur Pflichtlektüre in unseren Schulen machen." (Dietmar Schönherr)

Über das Buch:
Südafrika am Ende der Vierzigerjahre des 20. Jahrhunderts. Eine Burenfamilien entschließt sich, eine deutsche Kriegswaise zu adoptieren. Freudig wird das blonde, blauäugige kleine Mädchen in die Familie aufgenommen. Als ein halbes Jahr später die Papiere eintreffen, die seine Identität bescheinigen, stellt sich heraus, dass es sich um ein jüdisches Kind handelt. Der Familienvater, ganz Patriarch und einflussreiches Mitglied der nationalsozialistischen Apartheidregierung, entzieht ihr sofort seine Zuneigung. Als Studentin schließt Sara sich dem Widerstand gegen das Regime in Südafrika an. Sie drängt damit auch ihre in der Tradition verhaftete Familie zu einer Auseinandersetzung mit dem politischen System ihres Landes.Ruth Weiss zeichnet ein Bild der Geschichte Südafrikas und unserer eigenen deutschen Geschichte, ganz ohne erhobenen Zeigefinger. 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.