corner corner Nachtschicht. Mein bewegtes Leben an der Rezeption eines Bordells (BOOKRAY)


11 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by book-man-8 from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, April 08, 2008

7 out of 10

Edit, 22. August 2008: Eine arbeitslose australische Schauspielerin findet in Sydney einen etwas anderen Job... Äusserst unterhaltsam, mit Sinn für Komik geschrieben; eine gewisse Leichtigkeit und doch tiefere Einsichten. Unglaublich, was da so alles telefonisch bei einem Begleitservice läuft, wie die gleiche Frau in verschiedenster Art und Weise dem Freier schmackhaft gemacht wird - als könne er zwischen mehreren Frauen auswählen! - mal etwas jünger, mal etwas erfahrener, mal schüchtern, mal ... Gute Unterhaltung und erfreulicherweise sehr gut aus dem Englischen übersetzt - was leider viel zu selten zu lesen ist!

Folgende Personen lesen bei diesem BookRay mit:

"MaidMary" aus Hirschhorn, Hessen, Germany
"Annieselan" aus Fulda, Hessen, Germany
"ladyalberich" aus Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Germany
"merkur007" aus Frankfurt am Main, Hessen, Germany
"blups25" aus Bochum, Nordrhein-Westfalen. Germany
"petziorso" aus Bayreuth, Bayern Germany
"Saguna" aus Nürnberg, Bayern, Germany
"Wasserfall" aus Kirchheim / Teck, Baden-Württemberg, Germany
"Martschella" aus Denkendorf, Baden-Württemberg, Germany
"Iceage91" aus Wattenheim, Rheinland-Pfalz, Germany
"ghanescha" aus Gmunden, Oberösterreich, Austria (mit Deutschland-Adresse) 


Journal Entry 2 by book-man-8 at on Friday, August 22, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (8/22/2008 UTC) at

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Es geht los mit dem Ray, das Buch ist nun unterwegs zu "MaidMary". Viel Spass, und dass Du Dich bloss nicht in die Nachtschicht einteilen lässt! ;) 


Journal Entry 3 by MaidMary from finding my place, Somewhere -- Controlled Releases on Saturday, August 23, 2008

8 out of 10

Und schon ist es da. Das ging ja fix!
Vielen Dank, es kommt äußerst gelegen, ich habe gestern abend mein Buch ausgelesen. Wird daher sofort in Angriff genommen.

Tja, der Beruf bringt es mit sich, dass ich eben doch ab und zu in die Nachtschicht eingeteilt werde, allerdings nicht an der Rezeption... ;)

Edit:
-----
Ich habe gerade gesehen, dass ich noch gar keinen Eindruck geschrieben habe, nachdem ich es schon weitergeschickt hatte... Dann aber schnell!
Also, mir hat die "Nachtschicht" gut gefallen! Ich mag Merridys Art zu erzählen - nicht reißerisch und gerne auch mal mit etwas Selbstironie - und ihren Humor. Sie scheint eine tolerante Person zu sein, die Ungewohntes und Neues erst einmal so hinnimmt und genauer hinschaut, bevor sie sich ein Urteil bildet. Das und ihre offene Art haben ihr in dem Job an der Rezeption sicher oft geholfen.

Sehr schön fand ich, wie sie über die Frauen schreibt, über die unterschiedlichen Charaktere und Schicksale. Den Prototyp der Prostituierten gibt es nicht, sondern viele verschiedene Frauen, die in allererster Linie einmal Menschen sind - jede mit ihrer eigenen Persönlichkeit, ihren Problemen und Alltagssorgen.

Was sicherlich auch zum angenehmen Lesen beiträgt, ist die gute Übersetzung mit teilweise sehr gelungener Wortwahl. Rundum eine schöne Lektüre. Danke für's Mitlesen lassen.
Und nochmal: Tut mir leid, dass das Buch solange bei mir war.

Edit 2:
-------
nachdem ich jetzt Annieselans JE gelesen habe, noch ein paar Gedanken von mir dazu:
Dass Frauen als Prostituierte arbeiten? Ich kann es schon ein Stück weit nachvollziehen. Nach der Lektüre noch besser als vorher. Es ist im Prinzip so wie es die Autorin am Ende des Buches schreibt: Die Frauen erbringen eine Dienstleistung, eine sehr persönliche. Sie arbeiten sehr nah am Menschen, was jetzt nicht nur körperlich gemeint ist, sondern auch auf der Gefühlsebene. Sexualität hat schließlich immer auch etwas mit Hingabe, mit sich öffnen und aufeinander einlassen zu tun. Die Prostituierten arbeiten nicht nur mit körperlicher Lust, sondern auch mit den innersten Gefühlen, Wüschen, Hoffnungen und Ängsten ihrer Kunden. Nicht unbedingt weil diese geäußert werden, sondern einfach durch die Nähe, die zwangsläufig entsteht. Das kann nicht jeder, das ist klar. Man muss schon irgendwie ein Stück weit dazu "berufen" sein. Aber so ist das doch eigentlich in allen Berufen, insbesondere in denen, wo man mit Menschen arbeitet. Den Vergleich mit dem Beruf der Krankenschwester finde ich nicht ganz verkehrt.
Dass der Job seine Schattenseiten hat, will ich gar nicht verharmlosen. Auch das geht ja zur Genüge aus dem Buch hervor. Er ist hart und verlangt viel Mut und Selbstbewusstsein. Aber gerade deshalb verdienen diese Frauen Respekt und Anerkennung.
(meine ganz persönliche Sicht der Dinge.) 


Journal Entry 4 by Annieselan from Fulda, Hessen Germany on Friday, October 31, 2008

7 out of 10

Ich habe schon ein richtig schlechtes Gewissen, denn das Buch ist vorgestern bei mir angekommen. Da wir aber gerade alle krank sind, konnte ich nicht früher einen JE machen. Dafür habe ich das Buch in der Zeit auch gleich gelesen.

Ich muss sagen, Merridys Erlebnisse als Empfangsdame im Bordell waren schon aussergewöhnlich. Ich kann mir vorstellen, dass es ihr nach einem Jahr auch nicht mehr möglich war, dort zu arbeiten. MIr wären die ganzen Geschichten der Frauen sicher auch an die Nieren gegangen. Ich verstehe einfach nicht, wie man freiwillig als Prostituierte arbeiten kann und dass Leonie die "Seiten gewechselt" hat, ging mir gar nicht mehr in den Kopf.

Ein sehr interessantes Buch! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, book-man-8. Ich schicke es weiter, sobald ich die Adresse von ladyalberich habe. 


Journal Entry 5 by Annieselan at -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany on Monday, November 10, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (11/7/2008 UTC) at -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist letzte Woche schon abgereist, ich habe aber vor
lauter kranken "Hühnern" den JE vergessen. Ich hoffe, es kommt bald
an. Sorry! 


Journal Entry 6 by LadyAlberich from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 17, 2008

This book has not been rated.

wohlbehalten angekommen! ich danke :)
*scheuch* auf den mtbr! 


Journal Entry 7 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, December 01, 2008

This book has not been rated.

Gerade war ich etwas verwirrt. Im Buch vorne drin steht gelabelt diese (richtige) BCID sowie eine zweite mit Bleistift reingeschrieben, die zu einem anderen Exemplar des gleichen Buches führt. Ich war jedenfalls zunächst auf der falschen Fährte und sehr verwundert. Dies nur als Warnung für kommende Generationen;-) (Falls mir jemand sagt, dass ich die falsche BCID entfernen soll, kann ich´s natürlich auch machen.)
Ansonsten glaube ich, das wird eine interessante Lektüre werden - ich habe gerade die ersten paar Seiten angelesen und bin schon gespannt auf mehr, muss aber zumindest mein derzeitiges Buch noch fertig lesen. 


Journal Entry 8 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Sunday, December 14, 2008

7 out of 10

Ich war von Beginn an angetan, da ich die Widmung an die Eltern reizend fand und den Anfang, die Erlebnisse auf dem Arbeitsamt, sehr witzig geschildert. Deswegen habe ich das Nachtschicht-Buch vorgezogen. Die Erlebnisse im Bordell fand ich allerdings auf Dauer gleichförmig. Und auch nicht so wirklich überraschend. Dennoch finde ich das Buch lesenswert, da es Prostitution entdämonisiert und ihr ihren allzu exotischen Anstrich nimmt.

Vermutlich nicht so speziell rein australisch, aber ich liste es mal als mein erstes Buch für Australien im Rahmen der 1Jahr=1Land=5Bücher-Challenge


Journal Entry 9 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Tuesday, December 23, 2008

8 out of 10

Ähnlich wie merkur007 war ich ziemlich verwirrt von der 2.BCID, die im Buch steht (http://www.bookcrossing.com/journal/5834537) - zumal ich diese als erstes eingegeben habe - und ich befürchtge irgendwie, dass es sich um ein und dasselbe Exemplar handelt.

Das Buch selbst hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gut unterhalten worden, mit vielen kuriosen Einblicken. 


Journal Entry 10 by petziorso at postal mail, A Bookray -- Controlled Releases on Wednesday, December 31, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (1/2/2009 UTC) at postal mail, A Bookray -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich auf den Weg zur nächsten Station. 


Journal Entry 11 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, January 09, 2009

This book has not been rated.

Heute aus der Packstation befreit. DANKE für´s Schicken und den Ray! 


Journal Entry 12 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, February 07, 2009

5 out of 10

Obwohl die Sprache flüssig und leicht zu lesen ist, hat es doch etwas gedauert, bis ich mit dem Buch durch war.
Die Beschreibungen der Ereignisse allerdings in der "unsentimentalsten, aber auch der sensibelsten Umgebung, in der ich je gearbeitet hatte", wie die Autorin selbst erzählt, waren teilweise sehr eintönig aneinandergereiht. Zwischendurch hatte ich das Buch deshalb weggelegt, um ihm später eine neue Chance zu geben.
Sehr unterhaltsame Passagen gab es aber auch. 


Journal Entry 13 by wingSagunawing at Bookring, A Bookring -- Controlled Releases on Saturday, February 07, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (2/7/2009 UTC) at Bookring, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich mit der Post gleich auf die Weiterreise zu Wasserfall. 


Journal Entry 14 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, February 10, 2009

This book has not been rated.

Heute ist es angekommen. Habe es aus dem Briefkasten der fast leeren alten Wohnung befreit, in der nicht mehr viel steht, ausser mein Computer (Internet...) eine einzelne Pomelo und ein alter Fernseher. Sehr trostlos...

Hoffe, ich komme bald zum lesen! 


Journal Entry 15 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, April 25, 2009

This book has not been rated.

Kleine Zwischenmeldung: dem Buch geht es noch gut. Im Moment frisst meine Arbeit mich leider so auf, dass ich nur wenig Zeit zum Lesen habe. Ich würde mich freuen, wenn ich noch ein bisschen die Chance hätte, es zu genießen, ist die Zeit aber zu lang schicke ich auch so weiter.
Einfach mir nen Arschtritt verpassen. 


Journal Entry 16 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, August 23, 2009

7 out of 10

Jetzt habe ich es endlich auch geschafft, das Buch zu lesen. Wobei, nachdem ich angefangen hatte ging es ganz flott, da das Buch wirklich trotz des nicht ganz einfachen Themas wunderbar leicht und ironisch geschrieben ist. Die Darstellung der Frauen ist warmherzig, manchmal anrührend und ganz und gar nicht reißerisch, das hat mir gut gefallen.

Das mit den 2 BCIDs hat mir keine Ruhe gelassen. Jetzt habe ich ein 2. Exemplar des Buches geordert, dass ich mit der 2. BCID versorgen und in die Welt schicken werde. So. (Freud würde sagen, ich bin analfixiert...)
Die anderen JEs kann man hier nachlesen.

Die nächste Adresse ist angefragt. 


Journal Entry 17 by Steppenwolff on Thursday, August 27, 2009

This book has not been rated.

Soeben bei mir eingetroffen, zeitgleich kam ein zweites Buch aus der Spirale bei mir an ohoh so ein schneller leser bin ich jetzt auch nicht...:-) 


Journal Entry 18 by wingMartschellawing from Hechingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, August 27, 2009

9 out of 10

Das war für MICH!!!! Grins nicht alles was von BM8 kommt ist für Steppenwolff! Aber wenn er mag lass ich es ihn natürlich auch lesen:-), bei mir sind auch noch 1,5 Bücher vorher dran! Also bitte etwas Geduld mit mir.

17.09.09:
So ich hab heute mit dem Buch angefangen...

08.10.09:
Das Buch war für mich sehr interessant und vor allem in einem Stil geschrieben der locker und leicht zu lesen war. Davor hatte ich mir nie Gedanken gemacht wieder Ablauf in einem Bordell koordinerit wird und wieviel Empfangsdamen und was sonst noch dazu gehört geregelt ist.
Merridy und die Damen von Service das ist echt ein interessanter Einblick gewesen. Mich wird das Buch noch ein wenig in Gedanken begleiten da bin ich mir sicher. Die Frauen haben einfach jede ihre eigene Geschichte. Die manchmal sicher auch spannend gewesen wäre zu vertiefen.

Danke für den Ring! Frage gleich die nächste Adresse an!

11.10.09:
Adresse von iceage91 ist da und Buch reist nun weiter! 


Journal Entry 19 by Iceage91 from Wattenheim, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, October 15, 2009

This book has not been rated.

angekommen ... danke! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.