corner corner Das Regenkind

Medium

Das Regenkind
by Francis Bebey | Reference
Registered by wingholle77wing of Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/4/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Torgin): permanent collection


7 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 04, 2008

This book has not been rated.

In diesem wunderschönen Buch lässt Francis Bebey den Jungen Muana ein paar Jahre aus seinem Leben erzählen, er beginnt im Alter von fünf Jahren und endet etwas im Alter von neun bis zehn Jahren.
Muana lebt in einem kleinen Dorf nahe der großen Stadt. Er liebt seine Großmutter, eine Heilerin, innig und sie liebt ihn ebenso sehr. Da Muana ein ausgesprochen wissbegieriges Kind ist, stellt er ihr all seine Fragen: Was ist die Zeit? Wie alt ist der Regen? Was ist ein Kind?... und gibt sich mal mehr, mal weniger mit ihren Antworten zufrieden, doch er lernt eine Menge daraus für das Leben.
Aber da das dörfliche Leben nicht auf ihn und seine Großmutter beschränkt ist, gibt es natürlich auch in diesem Buch andere wichtige Menschen mit ihren Gedanken und Taten und es gibt auch Konflikte, dessen einer dazu führt, dass Muana auf eigene Faust das Dorf verlässt und eine Tante in der großen Stadt aufsucht, bei der er eine Weile lebt, bis er heimgeholt wird.

Wir lernen in dieser Geschichte ein Dorf in Kamerun vor fünfzig Jahren kennen, in dem manche Dinge, wie z.B. ein Grammophon noch wahre Wunderdinge sind.

Mir hat nicht nur die Geschichte selbst, sondern auch die Sprache sehr gut gefallen. Es ist ein wirklich empfehlenswertes Buch.

Da sich eine BCerin von mir bei Lichtblick hat werben lassen, habe ich mich entschlossen, die Werbeprämie in afrikanische Literatur für unsere 1 Jahr = 1 Land Challenge umzusetzen und bei booklooker insgesamt 6 afrikanische Romane erstanden, die ich nach und nach als Ringe oder Rays anbieten werde, sobald ich sie selbst gelesen habe.
Dieses Buch wird ein Ray mit der absoluten Endstation:


-Amandil

-BunteAmsel ab 19.04.


-Daine

-Runningmouse





-Sao-Diego12548

-Aldawen, die es in ihre PC stellen darf. 


Journal Entry 2 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 09, 2008

This book has not been rated.

Ich habe das Regenkind heute in den Briefkasten gesteckt zur Weiterreise zu Amandil. Hoffentlich fühlt es sich nicht zu beengt in einem so dunklen Umschlag ;-). 


Journal Entry 3 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 13, 2008

This book has not been rated.

Ich kann nicht sagen, wie es sich gefühlt hat auf der Reise, aber es wurde befreit und liegt auf meinem Nachtisch. Vielen Dank, auch für die Karte :-) 


Journal Entry 4 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 22, 2008

7 out of 10

Auch ich mochte das Buch, kann schlecht sagen warum. Die einzelnen Charaktere waren schön beschrieben, mit ihren Gedanken und den Entscheidungen, das Familienleben (na klar, vor allem mit Iyo) wurde so eng geschildert..Man konnte schön "abtauchen" in die Schilderungen..

Danke für den Ring - muss auch sagen, dass das Buch so schön aussieht und es Spass macht es anzusehen :-)
 


Journal Entry 5 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Saturday, May 03, 2008

This book has not been rated.

Vielen Dank für dieses Ring - Buch. Es sieht sehr einladend aus und ich freue mich drauf.
-----
7.5.08
Wahrscheinlich lag es an mir.. Ich hatte ordentlich Zeitdruck in den letzten Tagen und so für nebenher mit noch hochtourig laufendem Hirn funktionierte das mit diesem Buch nicht. Wenn ich allerdings bis zum nächsten Urlaub liegenlasse, wird das nichts mehr mit dem Ring.
Einige Stellen haben mir, vor allem weil sprachwitzig, auch sehr gut gefallen, aber letztlich kam ich nicht rein, nach Kamerun. Ein bißchen störend fand ich auch, daß die Perspektive des Jungen so garnicht authentisch war. Man merkt dem Autor die zeitliche Distanz unbedingt sehr an und deshalb hat vieles so ein bißchen verklärende Stimmung. Ein Erwachsener schreibt über einen 5 jährigen und versucht, eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Das fand ich in vielen Passagen anstrengend.
Aber das soll nun keine negative Kritik sein! Das Buch ist unbedingt nett zu lesen! Es hat mich nur nicht vom Hocker gerissen. 


Journal Entry 6 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Friday, May 09, 2008

This book has not been rated.

Auf dem Weg zu Daine. 


Journal Entry 7 by Daine from Bremen, Bremen Germany on Friday, May 16, 2008

This book has not been rated.

Und heil in Bremen gelandet. Ich freue mich aufs Lesen!


6.6.:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich mochte die Sprache,und auch wenn Bunte Amsel recht hat, das die Perspektive eines 5jährigen nicht unbedingt überzeugend, war es einfach ein wunderschönes Buch. Danke schön fürs Mitlesen lassen!
 


Journal Entry 8 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, June 12, 2008

This book has not been rated.

Jetzt wartet das Buch bei mir darauf, gelesen zu werden. Danke fürs Schicken!

15.06.08
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, der Stil leider überhaupt nicht. Solche Fragen stellt kein Kind - z. B. "was genau ist ein Kind?"
Hätte der Autor doch nur anders erzählt, als so zu tun, als spräche hier ein neunmalkluges Kind! Es hat mich wirklich genervt, und das ist sehr schade, denn das Leben im Dorf wäre spannend gewesen.

Darf jetzt weiterreisen, PM ist schon geschrieben.

Edit sagt, das Buch ist am 21.06. im Briefkasten gelandet!

Am 11.07. angefragt, ob das Buch angekommen ist. 


Journal Entry 9 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Monday, July 21, 2008

This book has not been rated.

Sorry, das Buch ist gut gelandet! Es war keine böse Absicht, dass der JE noch nicht kam - ich bin derzeit ein bissel sehr eingenommen mit meiner Diplomarbeit und darüber bring ich Dinge oft durcheinander. Ich dachte der JE wär schon geschrieben.
Ich hoffe, dass ich bald zu diesem Buch komme, damit es weiterreisen kann.

Vielen Dank für die Erinnerung!! 


Journal Entry 10 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Monday, August 04, 2008

This book has not been rated.

Ich bin ungefähr bis zur Hälfte gekommen - genau weil mich das Leben in dem Dorf sehr interessiert hat. Aber ich komme dann doch einfach mit diesem Schreibstil nicht zurecht. Ich kann irgendwie keine Sachen lesen, wo mir die Hauptperson ganz unsympathisch ist und dieses "Kind"... Ich denke, es wäre nicht 'so schlimm', wenn das Buch nicht den Anspruch hätte, aus der ich-Perspektive eines 5-Jährigen zu erzählen. Aber diese kindliche Naivität ist gepaart mit der Sprache und mit einigen Gedanken, die Bebey dem Kind in den Kopf legt in meinen Augen einfach überfrachtet. Ich finde da überhaupt keinen Zugang zu...

Sobald ich Aldawens Adresse habe, kann das Buch weiterreisen. 


Journal Entry 11 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 30, 2008

This book has not been rated.

Heute habe ich das Regenkind bei strahlendem Sonnenschein aus der Packstation geholt. Es kommt jetzt in mein Afrika-Regal, wo sich auch schon andere Bücher von Francis Bebey befinden, so daß es sich sicher wohlfühlen wird. Danke an holle fürs Spenden und an Sao-Diego fürs Schicken!
 


Journal Entry 12 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, December 14, 2008

8 out of 10

Bebey erzählt die Geschichte eines Erwachsen(er)-Werdens durch das Verhältnis zur Zeit. Das ist einfach sehr schön gemacht, und es kontrastiert auch sehr schön die europäische Sicht einer meßbaren, linearen Zeit mit dem zyklischen Empfinden der Dorfleute. Diese Umstellung setzt für Muana mit dem Besuch der Schule ein, und daraus ergibt sich das von einigen hier angesprochene Problem des „neunmalklugen“ Kindes (das mich auf den ersten paar Seiten auch etwas irritiert hat): Der ältere, von europäischer Erziehung geprägte Muana würde diese Fragen nicht mehr stellen (können). 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.