corner corner Ein Tag mit Herrn Jules.

Medium

Ein Tag mit Herrn Jules.
by Diane Broeckhoven, Isabel Hessel | Other
Registered by Amandil of Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on 3/19/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by merkur007): reserved


19 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 19, 2008

10 out of 10

Kurzbeschreibung (Amazon)

Alice und Jules, ein altes Ehepaar, haben ein morgendliches Ritual - und auch an diesem Wintermorgen wird Alice geweckt von dem Duft des Kaffees, den Jules schon zubereitet hat. Doch als sie zu ihm ins Wohnzimmer kommt, sitzt Jules tot auf dem Sofa. Da beschließt Alice, diesen Tag noch mit ihrem toten Mann zu verbringen, denn es gibt das eine oder andere, was sie mit ihm zu klären hat und worüber nie gesprochen werden konnte.
Wie immer kommt um zehn Uhr der kleine autistische Nachbarsjunge David, um seine übliche Partie Schach mit Jules zu spielen. Am Ende muß David sogar die Nacht bei Alice verbringen, eine ganz unvorstellbare Komplikation. Doch David reagiert ganz anders, als Alice befürchtet hatte, ja er überrascht sie sogar.
Diane Broeckhovens Novelle über Alice und Jules und über David und Alice ist eine dichte, ergreifende, wunderbar feine Geschichte über Rituale, Liebe, Verrat und Verlust, einen Verlust, der am Ende auf wunderliche Weise ausgeglichen wird.

------------------------------------------------------------------
Ich habe das Buch im letzten Jahr gelesen und fand es wunderschön. Ein schönes, kleines Buch, das sich mit dem Thema "Autismus" auseinandersetzt. Ich habe es für die 1 Jahr = 1 Land Challenge für Belgien gelesen und es extra nochmal gekauft, damit ich es weitergeben kann. Viel Spass beim Lesen wünsch ich euch!

Das wird nun ein Ring:
1. Lynett
2. holle77
3. Abendwoelkchen
4. hempelssofa
5. Sao-Diego12548
6. Mysteria89
7. Anke68
8. Marketing-Maus
9. Aprille
10. BunteAmsel
11. Taurina
12. fine-art
13. Rosenfrau
14. laborqueen
15. benschu
16. tigertatze
17. Silva65 kennt es schon.
einmal nach hinten verschoben...
19. dyabollo
20. Nenya75
21. merkur007 


Journal Entry 2 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 01, 2008

This book has not been rated.

Macht sich morgen auf die Reise. Viel Spass! 


Journal Entry 3 by Lynett from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 09, 2008

This book has not been rated.

...heute angekommen. 


Journal Entry 4 by Lynett from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 18, 2008

7 out of 10

Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen. Die Geschichte von Alice und ihrem Mann hat mich wirklich gerührt.

Das Buch habe ich im Rahmen der "1 Jahr = 1 Land"-Challenge gelesen - Belgien.

Morgen darf das Buch zu holle77 weiterreisen 


Journal Entry 5 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 25, 2008

This book has not been rated.

Irgendwann am WE angekommen, vielen Dank! 


Journal Entry 6 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 27, 2008

This book has not been rated.

Dieses kleine Büchlein hat mich heute ins Wartezimmer meines Hausarztes begleitet und dort habe ich es auch ausgelesen.
Es ist eine wirklich schöne Geschichte, die sich mit leisen Tönen dem Thema Tod nähert und ihm seine dunklen Schatten nimmt. Ebenso fein gezeichnet ist die Gestalt des autistischen Jungen, der in seiner Welt Dinge begreift und erstaunlich reif formuliert, für die andere ein ganzes Leben brauchen.
Danke, dass ich mitlesen durfte, ich werde gleich Abendwoelkchens Adresse anfragen.

01.06.: Mir ist noch etwas eingefallen: In dem Buch erinnert David Frau Alice immer an einen Schauspieler (Jungen) aus einem alten Film: Marcellino, pan y vino.
Ich weiß nicht, ob ich den Titel jetzt fehlerfrei geschrieben habe, aber ich kann mich daran erinnern, diesen Film in meiner Kindheit auch gesehen zu haben. Damals hat er mich beeindruckt, aber.... 


Journal Entry 7 by Abendwoelkchen from Niederzissen, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, June 01, 2008

This book has not been rated.

Am Samstag, 31.5.08 steckte diese Büchersendung im Briefkasten. Vielen Dank, holle77, fürs Schicken und beiliegendem Gruß. 


Journal Entry 8 by Abendwoelkchen from Niederzissen, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, June 28, 2008

8 out of 10

Über den natürlichen Tod und den Abschied der Überlebenden wird eindrucksvoll erzählt.
Alice entdeckt ihren Mann tot sitzend auf dem Sofa. In Ritualen und Alltäglichkeiten nimmt sie zusammen mit dem autistischen Nachbarjungen Abschied von ihrem Mann. In Gedanken und in Zwiegesprächen lässt sie Episoden aus ihrem Leben nochmal vorbeiziehen. Der autistische Junge nimmt den Tod als etwas Natürliches wahr. Diese einfachen Sätze von David haben mir gefallen:
"Herr Jules ist weg. Das ist die Hülle von Herrn Jules."
Und beim zu Bett gehen: "Der Schnee bleibt draußen, die Wärme ist drinnen." sagte er. Es klang wie ein Gedicht. "Es ist Nacht. Ich werde jetzt schlafen," sagte David und fügte damit seinem Gedicht eine weitere Zeile hinzu.

Ich frage jetzt den nächsten Mitleser nach seiner Adresse. 


Journal Entry 9 by Abendwoelkchen at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, July 03, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (7/1/2008 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Rheinland-Pfalz Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

ca. am 1. Juli weitergeschickt an hempelssofa!

(Guckt mal unter den Umschlag) 


Journal Entry 10 by hempelssofa from Herdecke, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 21, 2008

9 out of 10

Schon längst gelesen, sorry, wieder einmal den Angekommen-Eintrag vergessen.
Sehr anrührende Geschichte. Kann meinen VorschreiberInnen nichts mehr hinzufügen. 


Journal Entry 11 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Sunday, August 03, 2008

9 out of 10

Das Buch ist gut hier angekommen und da es so klein ist, habe ich es mir gleich "vogeknüpft".

Ich fand es sehr schön geschrieben und erzählt. Dass Alice sich entscheidet, dass sie die Zeit zum Abschied braucht, fand ich unglaublich nachvollziehbar und irgendwie berührend. Wie Davids Geschichte so ganz leise nebenbei mit einfließt, fand ich gut. Es war eben nicht wirklich ein Buch ÜBER Autismus, sondern über Alices Abschiednehmen.

Ich hab das Buch sehr gern gelesen, vielen Dank für den Ring!
Sobald ich die nächste Adresse habe, kann es weiter gehen. 


Journal Entry 12 by GranWeatherwax from Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, August 24, 2008

9 out of 10

Lifetime-Lesechallenge: 1 Jahr - 1 Land

BELGIEN

Hab das Buch bekommen, während ich im Urlaub war, deshalb erst jetzt ein Dankeschön :)
Ich lese das Buch wahrscheinlich gleich als Nächstes, hört sich so gut an.

EDIT 25.08.08:
War das ein tolles Buch! Mein Freund und ich haben es beide schon verschlungen und ich musste natürlich ein bisschen weinen... Auf jeden Fall absolut empfehlenswert!
Ich frag mal nach der nächsten Adresse. 


Journal Entry 13 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Sunday, September 07, 2008

This book has not been rated.

Ohje, mir fällt gerade auf, dass ich ja gar kein Eingangsjournal geschrieben habe. Tut mir leid! Ich habe das Buch letzte Woche bekommen und sofort an einem Tag durchgelesen. Ein richtig schönes, anrührendes Buch, absolut lesenswert. Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte!

Ich habe das Buch im Rahmen der 1 Jahr = 1 Buch Lifetime-Challenge als zweites Buch für Belgien gelesen. Wenn ich die Adresse von Marketing-Maus habe, reist das Buch weiter. 


Journal Entry 14 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 16, 2008

This book has not been rated.

Ist während meines kurzen Nordseeurlaubes letzte Woche eingetrudelt und da ich gerade packe darf es gleich mit auf eine Diesntreise nach "Far-Far-Away". Werde es gleich auf dem Flug genießen ... Bin gespannt! 


Journal Entry 15 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 24, 2008

8 out of 10

Ein wunderschönes kleines Buch was ich sehr genossen habe und welches wirklich zum Nachdenken anregt. Zunächst klang die Story ja etwas abstrus, wenn nicht sogar die Vorstellung davon noch einen ganzen Tag mit einem geliebten toten Menschen zu verbringen abstoßend, aber es ist schön beschrieben wie Alice Abschied nimmt, ein bisschen traurig, ein bisschen rückblickend, ein bisschen neugierig den Menschen betrachtend den sie so viele Jahre geliebt und begleitet hat ...
Ganz toll auch die Geschichte des Nachbarjungen David der sich einfach so in die Geschichte einfädelt. Unbedingt lesenswert!

Wurde gelesen für die 1 Jahr = 1 Land Challenge für BELGIEN.
Reist in Kürze weiter. 


Journal Entry 16 by Ahoi-Brause at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 24, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (9/23/2008 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Heute Morgen habe ich mich mit einer Kollegin in aller Herrgottsfrühe (gegen 5.00 Uhr ) getroffen um zu einer weiteren Dienstreise aufzubrechen. Kurz vor dem Tanken habe ich es aus der Handtasche genommen und ins Auto gelegt, um das gelesene Buch nicht als zusätzlichen Ballast mitzunehmen. Daraufhin hat die liebe Kollegin den Klappentext gelesen und gefragt ob sie das Büchlein auch lesen darf =) Da unsere Reise bis Freitag geht, und ich es unterwegs eh nicht verschicken kann, habe ich ihr es gerne mitgegeben und hoffe es gefällt ihr genauso wie mir und den Vor-Leser(innen).
Ich hoffe der kleine "Umweg" ist für den Ring ok, ich frage schon mal die nächste Adresse an! Merci!!! 


Journal Entry 17 by wingAprillewing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 03, 2008

This book has not been rated.

Das Buch war heute überraschenderweise im Briefkasten. Ich hatte schon befürchtet, die Büchersendung sei verloren gegangen.
Danke für den Ring, danke für's Schicken! 


Journal Entry 18 by wingAprillewing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 22, 2008

9 out of 10

Das ist wirklich ein besonderes Buch! Amandil und ich haben schon manchmal darüber gesprochen, was ein Buch zu einem besonderen Buch macht und manche Bücher, die ich als "besonders" empfinde, empfand sie als "alltäglich" und umgekehrt. Hier scheinen wir uns einig zu sein, allerdings nehmen wir, glaube ich, das Buch durchaus unterschiedlich wahr:

Es gibt in diesem Buch vier Personen: Alice, Jules (verblichen), David, seine Mutter. Die Autorin schreibt aus einer personalen Perspektive: sie beschreibt etwa vierzehn Stunden eines Wintertages aus der Perspektive von Alice. Ich glaube, das kann bis hierher jeder unterschreiben, der das Buch gelesen hat.
Alice stellt am Morgen fest, dass ihr Mann nach dem Kaffeekochen offenbar an einem Herzinfarkt gestorben ist. Jedenfalls sitzt er tot auf dem Sofa vor der Heizung. Die Art, wie Alice auf diese Entdeckung reagiert, erschien mir sofort sehr ungewöhnlich: sie nimmt die Tatsache von Jules' Tod sehr gelassen hin und beschließt, ihn erst einmal ruhig auf dem Sofa sitzen zu lassen. Genauso gelassen wird später der behinderte Nachbarsjunge David reagieren. Auch er wird feststellen, dass Herr Jules tot ist, ohne daraus Konsequenzen zu ziehen. Alice und David haben eine Gemeinsamkeit, die mir erst nach und nach beim Lesen zum Bewusstsein kam: sie haben nicht den üblichen Blick auf die Welt: David ist autistisch, Alice hat eine beginnende Demenz.
So findet sie sich in ihrem eigenen Kühlschrank nicht mehr zurecht: sie sucht mehrfach nach Eiern, findet zufällig "das letzte Ei". David wird später alle Eier finden, die er zum Pfannkuchenbacken braucht, weil er als Autist eine klare Vorstellung davon hat, wo Eier immer in Kühlschränken zu finden sind. Sie bereiten sich ein merkwürdiges Mahl aus einer Riesenportion Krabben, wobei sie die Verpackung liegen lassen. Den Gestank wird Alice später wahrnehmen, aber nicht wirklich wichtig finden; David moniert die Unordnung in der Küche, um gleich anschließend einen Blumenübertopf zum Teiganrühren zu benutzen, wogegen wiederum Alice nichts einzuwenden hat, nein, sie isst den Pfannkuchen später mit gutem Appetit.
Auch Jules auf seinem Sofa fängt an, sein Ableben olfaktorisch zu unterstreichen (er sitzt vor der Heizung!), was Alice wahrnimmt, ohne ihren Sohn endlich über den Tod des Vaters zu informieren. Alice reagiert genauso tiefsinnig unsinnig wie David, was dem Leser sowohl den Jungen als auch die alte Frau sehr sympathisch macht, da man gleichzeitig ihre Hilflosigkeit deutlich spürt und gern helfend einspringen würde.
Davids Mutter wird, so denke ich als Leserin, beim nächsten Türöffnen "den Braten riechen" und das veranlassen, was veranlasst werden muss, wozu Frau Alice aber nicht mehr in der Lage ist. Sie hat den Sinn für das, was geistig Gesunde gern "die Realitäten" nennen, verloren; aber beide, David und Alice haben dem geistig voll orientierten Leser auch etwas voraus: sie können den Tod auf eine abgeklärte Art akzeptieren, kommentieren und in ihr Leben integrieren.

Mit diesem Buch ist der Autorin etwas ganz Besonderes gelungen, finde ich. (Gerade liest Primzahl das Buch....) Ich bin gespannt, was er sagen wird.
Ich glaube, ich habe verstanden, wie ein an Demenz Erkrankter am Beginn der Erkrankung zweigleisig denkt: einerseits ganz nachvollziehbar, andererseits schon neben der Spur. Und für den Außenstehenden (Davids Mutter) ist dieser schleichende Prozess über einen längeren Zeitraum nicht offensichtlich.

Ich weiß schon jetzt, dass ich dieses Buch so bald nicht vergessen werde.
Danke für den Ring.
Die nächste Anschrift habe ich schon.

PS.: Was Primzahl meinte.... Auch er fand das Buch ganz erstaunlich gut. Als Mann vom Fach würde er nicht von einer beginnenden Demenz besprechen, sondern von einer auffälligen Unstrukturiertheit des Denkens. Und als ich sagte, die Ärzte sprechen doch immer gern allgemein von "Tumoren", selbst wenn sie denken, dass es "Krebs" ist, sagte er, dass ich Recht hätte und ruhig weiterhin laienhaft von Demenz sprechen dürfe. Alice hat noch alles recht klar im Kopf, was tiefe Spuren in ihrem Leben hinterließ, aber sie erinnert sich sprunghaft und reagiert im Alltag unangemessen.


Auch er findet das Buch sehr gut und intelligent geschrieben, weil es auf wenigen Seiten eine riesige Fülle von Denkanstößen gibt, zur Ehe, zum Altern, zum Tod..... Ein echtes Juwel also, sagen wir beide. 


Journal Entry 19 by wingAprillewing at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 24, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (11/24/2008 UTC) at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ab Briefkasten Weitmark-Mark geht's auf die Hallig, das wird sicher ein paar Tage dauern! 


Journal Entry 20 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, November 25, 2008

This book has not been rated.

Ganz im Gegenteil - das ging sehr schnell! Danke fürs schicken. Das Buch ist bei mir und ich freue mich aufs lesen.
----
Und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Die Begeisterung der anderen Ringteilnehmer teile ich voll und ganz. Irgendwie ist aber nun schon alles dazu gesagt....
Eine persönliche Erinnerung kommt bei mir nur dazu - die fürchterliche Hektik die entstand, als mein Vater starb. Meine Mutter wollte "alles richtig machen" und reagierte wie ein panischer Schaufelbagger. Ich bin am Abend der Beerdigung in die Disco gegangen und habe ein paar Schuhe durchgetanzt. Ich hatte gerade weder Demenz noch Autismus für mich greifbar.
Ein schöner Gedanke, so ein Abschied in aller Stille. Mit Schach, Eierkuchen und einem Freund an der Seite.... So hätte ich das auch lieber gehabt.

Ich liste das Buch auch für Belgien bei 1 Jahr= 1 Land.
Und schicke es dann gleich weiter. 


Journal Entry 21 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, November 26, 2008

This book has not been rated.

Auf dem Weg zu taurina. 


Journal Entry 22 by Taurina from Marburg, Hessen Germany on Wednesday, December 03, 2008

9 out of 10

Eine wunderschöne, traurig-tröstliche Geschichte. Ich hatte "eigentlich" gar keine Zeit zum Lesen, als das Buch ankam, wollte nur mal kurz reinschnuppern und habe es gleich in einem Rutsch durchgelesen. Vielen Dank fürs Schicken und für den Ring! 


Journal Entry 23 by fine-art from Neckargemünd, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 08, 2008

9 out of 10

Heute angekommen, danke! Ich werde das Buch wohl auch bald lesen - es ist ja so dünn, das passt schon noch dazwischen.

Edit 30.12.2008
Aprille, danke für deinen Journal Entry (den ich leider zu spät gelesen habe)! Eigentlich wollte ich schreiben, dass mich das Buch zwar anrührt, ich aber eine sonderbare Distanz zu den Personen empfinde, und dass es mir zwar imponiert, wie ruhig Alice den Tod ihres Mannes aufnimmt, ich ihr Verhalten aber irgendwie als unnatürlich empfinde. Und da lese ich deinen Eintrag, und auf einmal macht das alles Sinn und wird stimmig. Ich würde jetzt gerne noch einmal das Buch zur Hand nehmen und es mit dieser neuen Erkenntnis erneut lesen, aber es ist schon eingetütet und auf dem Weg zur nächsten Station. Schade. 


Journal Entry 24 by fine-art at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, December 30, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (12/30/2008 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist auf dem Weg zu Rosenfrau. 


Journal Entry 25 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 03, 2009

This book has not been rated.

Ups - da ist Herr Jules ja schon. Eigentlich ist er die Nr. 12 auf dem Mt tbr - aber er könnte auch ein Vordrängler sein... 


Journal Entry 26 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 05, 2009

10 out of 10

Ein wirklich schönes, rührendes und irgendwie auch verzauberndes Buch! Zu dem schon alles geschrieben wurde, was ich auch hätte schreiben wollen, drum - zur Vermeidung von
Wiederholungen, die dem Buch nicht angemessen wären - nur lieben Dank, daß ich mitlesen durfte. 


Journal Entry 27 by Rosenfrau at By Post, By Post -- Controlled Releases on Friday, April 10, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (4/11/2009 UTC) at By Post, By Post -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Herr Jules auf dem Weg zur laborqueen... 


Journal Entry 28 by winglaborqueenwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 17, 2009

10 out of 10

kam gestern wohl behalten bei mir an...

Sehr dünn und deswegen hat einmal Bielefeld-Hannover im Bummelzug zum Lesen gereicht... Ein sehr schönes Buch mit einer netten Geschichte. Nur bei so dünnen Büchern muss man sich echt zusammen reissen, nicht den Klappentext vorher zu lesen, damit man sich von der Story überraschen lassen kann. 


Journal Entry 29 by winglaborqueenwing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 24, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/24/2009 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Da reist Herr Jules schon weiter... 


Journal Entry 30 by benschu from München, Bayern Germany on Wednesday, April 29, 2009

8 out of 10

Danke, ist angekommen

30.10.
Das Buch ist sehr einfühlsam. Es beschreibt, wie wichtig es ist, Zeit zum Trauern zu haben. Und es beschgreibt, wie schnell unsere Welt manche hilfreichen Situationen zerstören kann; wenn der Bestatter verlangt, dass man sich einen Sarg aussuchen muss, obwohl man den Verlust noch garnicht wahrhaben will.
Lass uns wieder Zeit haben. Und wie sollten uns von Menschen, die anders sind, überrschan lassen. Gerade sie verbergen Juwelen des Menschseins, die nicht leicht zu finden sind. 


Journal Entry 31 by benschu at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Saturday, October 31, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (11/2/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich auf den Weg zu tigertatze 


Journal Entry 32 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Saturday, November 07, 2009

9 out of 10

Das Buch ist vorgestern bei mir angekommen und ich habe es auch schon gelesen:

Ich bin sehr beeindruckt! Das Buch gibt sehr nachdrücklich eine bestimmte Stimmung wieder, die wohl die wenigsten so je erfahren haben oder erfahren werden.

Ursprünglich wollte ich das Buch wegen der langjährigen Beziehung von Herr und Frau Jules lesen. Ausgehend von diesem Thread habe ich erst vor kurzem zwei Bücher über Autimus gelesen, so dass ich noch immer positiv erstaunt bin, erneut auf Autismus als Art Wahrnehmung der Welt zu treffen!

Danke für diesen beeindruckenden Ring!

Silva hat kennt das Buch schon, und Dyabollo hat sich auf zwei PM nicht gemeldet - jetzt hab ich Nenya angefragt... 


Journal Entry 33 by wingNenya75wing from Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 12, 2010

This book has not been rated.

Und angekommen, herzlichen Dank fürs schicken und mitlesen lassen! 


Journal Entry 34 by wingNenya75wing from Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 28, 2010

9 out of 10

Auch ich bin sehr begeistert von dem Buch, die wenigen Seiten wurden perfekt gefüllt mit allem was das Leben zu bieten hat. Schön fand ich vor allem auch das sich die Frau auch an die "schlechten" Seiten ihres Mannes erinnert und das sie in David jemanden hatte der den Tod auch nicht als beängstigend fand sondern als Teil des Lebens. Ein echt tolles Büchlein, schön das ich es gelesen habe! 


Journal Entry 35 by wingNenya75wing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 07, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/8/2010 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

und weiter gehts.... 


Journal Entry 36 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, April 20, 2010

This book has not been rated.

angekommen, vielen dank! dauert womöglich ein bisschen:-) 


Journal Entry 37 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, May 11, 2010

7 out of 10

War nett. Vermutlich habe ich aber hier und da schon zuviel über dieses Buch gehört und gelesen, dass die richtigen Überraschungen, die es eigentlich bietet, sich nicht mehr einstellten. Und die beiden Männer, an die sich Alice angesichts des toten Mannes erinnert, die zwei wichtigsten: der Mann und der Vater, sind mir beide eher unsympathisch. Ich habe zuvor "Eine Reise mit Alice" gelesen, das Nachfolgebuch, das hat mich fast mehr berührt. Das liegt aber sicher daran, dass mir da die Schreibweise noch neu war, die Zartheit, die Figur. In diesem Buch fand ich auch die Geschichte rund um den autistischen Jungen David - und seinen heiter-sachlichen Umgang mit dem Tod - sehr schön.

Was soll nun eigentlich mit dem Büchlein geschehen? Nun, ich werde mal in Münster anfragen... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.