corner corner Fleisch und Blut

Medium

Fleisch und Blut
by Francois Maurice | Mystery & Thrillers
Registered by schwarzer-mann of Hamburg, Hamburg Germany on 2/29/2008
Average 4 star rating by BookCrossing Members 

status (set by atschi): travelling


9 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by schwarzer-mann from Hamburg, Hamburg Germany on Friday, February 29, 2008

This book has not been rated.

 


Journal Entry 2 by schwarzer-mann at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, March 18, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (3/18/2008 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

 


Journal Entry 3 by wingschwesterwing from Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on Thursday, March 20, 2008

5 out of 10

War heute in meiner Packstation in Darmstadt.
Im Buch gibt es einen handschriftlichen Eintrag, Renate (Nachname nicht zu entziffern), Geburtstag 1955.
Herr Mauriac hat 1952 den Nobelpreis bekommen. Ich muß zwar zugeben, ich habe noch nie im Leben diesen Namen gehört, aber lesen bildet ja schließlich...

8.7.2008: Gestern zu lesen begonnen... Ich weiß ja nicht so genau, wann dieses Buch spielt, aber Wikipedia sagt, es wurde 1920 geschrieben... das kann auch für die Handlung so ca. hinkommen. Und für die Geisteshaltung sowieso: "Vor diesen Worten zögerte May wie jede Frau gegenüber abstrakten Formulierungen." Haha!

Also ich glaube verstanden zu haben, dass das Buch so 1913-14 spielt.

Nicht gerade das beste Buch, das ich jemals gelesen habe, aber ganz ok. Irgendwie ein bißchen eigenartig. Ich möchte ja dem Herrn Mauriac nicht zu nahe treten, vorallem, nachdem ich nur ein einziges Buch gelesen habe, aber irgendwie paßt das für mich, dass er gerade 1952 den Nobelpreis bekommen hat. Das ganze erinnert mich ein bißchen an Sisi - mit anderen Worten: was man Ende der 40er/Anfang der 50er Jahren gerne in seiner Freizeit gelesen/im Kino gesehen hat: die gute alte Zeit, als es überhaupt nie und nimmer Hunger oder Kälte gegeben hat, und man nicht erschossen wurde, sondern sich aus Fadesse erschossen hat.

Das Buch bleibt erst mal für das Literaturnobelpreisträger-Bücherabo reserviert. Das Buch ist NICHT mein Beitrag zum Nobelpreis-Abo... aber weil es nicht so dick ist, schicke ich es jetzt einfach mal als kleine Zugabe mit an Wasserfall. Du kannst es ja auch weiterschicken oder freilassen, oder wie auch immer... ich will es jedenfalls nicht zurück. :-) 


Journal Entry 4 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, July 17, 2008

This book has not been rated.

Dankeschön für das "kleine Extra"! Ich liebe diese rororo Erstausgaben!

Ich finde, der Nachname von Renate ist gut zu entziffern... (aber ich hab auch Kryptographie-Training: die handgeschriebenen Kurzbriefe oder OP-Berichte von Kollegen sind manchmal nur monströse Schlangenlinien ;-)

Mal schauen, ob ich mit dem Buch bis Oktober fertig werde, dann reist es nämlich ganz kess mit seinem Kumpel weiter. 


Journal Entry 5 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, September 26, 2008

4 out of 10

Würde Herr Mauriac noch leben, würde ich ihn gerne für dieses Buch ein wenig schütteln. Alleine schon das oben genannte Zitat hat mich dezent in Rage gebracht. Und ein Kuriositätenkabinett an Charakteren, das da aufgefahren wurde... Vielleicht eine nette Lektüre für die Katholibans von kreuz.net, aber als abstrakten Formulierungen unfähig gegenüberstehendes Hugenotten-Mädchen frage ich mich: was will mir dieser Mann sagen??? Protestanten sollten konvertieren und Katholiken heiraten oder sie erschießen sich über kurz oder lang?

Ich bin gespannt auf weitere Kommentare, vielleicht erhellen die mich ein wenig mehr ;-)
Das Buch ist auf jeden Fall schon mal auf dem Weg zu MinnieMay. 


Journal Entry 6 by SJJ-315643 on Friday, October 03, 2008

This book has not been rated.

So, Herr Andrić kam in Begleitung! Die Herrschaften auf dem Cover hätte ich unter anderen Umständen nicht in mein Regal gelassen. Nach euren Kommentaren bin ich nun gespannt, ob ich genug Durchhaltevermögen für das ganze Buch aufbringe. ;) 


Journal Entry 7 by SJJ-315643 on Saturday, November 01, 2008

This book has not been rated.

Ich habe durchgehalten! Aber auch nur, damit ich diesen Herren von meiner Nobelpreisliste streichen kann, denn Vergnügen hat mir die Lektüre nicht bereitet...
Mauriac bekam den Nobelpreis 1952 "für die durchdringende Seelenkenntnis und künstlerische Intensität, womit er in der Form des Romans das Drama des menschlichen Lebens deutet". Ich hoffe, dass seine späteren Romane etwas mehr Kenntnis und Intensität aufweisen als dieser hier.

Die hohen Herrschaften werden ebenfalls gleich zu Aldawen kutschiert. 


Journal Entry 8 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 02, 2008

This book has not been rated.

Gestern von MinnieMay überreicht bekommen, danke! 


Journal Entry 9 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 09, 2008

2 out of 10

Nach MinnieMays Vorwarnungen habe ich es ziemlich diagonal gelesen, und selbst damit hat es mich ziemlich genervt. Natürlich herrschten zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch andere gesellschaftliche Zwänge, die z. B. eine Ehe zwischen Claude und May quasi unmöglich machten, daher war es nicht verwunderlich und nur konsequent, daß May in die arrangierte Ehe gerät. Ob ich ihre Hinwendung zur Religiösität glaubhaft finden soll, will ich nicht entscheiden, dafür interessiert mich diese Frage einfach nicht genug. Wirklich den Kopf geschüttelt habe ich über Edward. Er ist schließlich ein gutsituierter und gutaussehender Mann. Was zum Kuckuck läßt ihn mit Selbstmordabsichten spielen? Ich konnte ernsthafterweise keine Motive dafür ausmachen, aber letztlich interessiert mich das auch nicht mehr als Mays Schicksal. So bleibt im wesentlichen zu verbuchen, einen weiteren Literaturnobelpreisträger kennengelernt zu haben und zu wissen, daß dieses Buch das einzige von ihm bleiben wird. 


Journal Entry 10 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, November 28, 2008

This book has not been rated.

Heute bei mir angekommen zusammen mit dem Dezember-Buch zum Abo Literaturnobelpreisträger.
Na, da bin ich mal gespannt. 


Journal Entry 11 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, December 28, 2008

5 out of 10

Großartig begeistert hat mich das Buch ebenfalls nicht.
Ich denke, es ist typisch für die Zeit zu Beginn des 20. Jh. Ein bißchen Romantik, ein bißchen Liebesgeschichte, ein bißchen Gesellschaftskritik und hier wohl auch ein bißchen Autobiographie, zumindest, was die Abschnitte zur Religiosität angeht. Trotzdem gut und flüssig zu lesen.
Danke für die Beigabe, denn so habe ich auch mal etwas von Mauriac gelesen. 


Journal Entry 12 by wingSagunawing at by mail, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases on Sunday, December 28, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (12/28/2008 UTC) at by mail, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich zusammen mit einem anderen Buch auf den Weg zu nuriayasmin. 


Journal Entry 13 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Tuesday, December 30, 2008

This book has not been rated.

Das Buch habe ich vor einiger Zeit mal angelesen, war aber gar nicht mein Fall. Ruht sich jetzt also auf meinem Regal aus, bis ich den Reisebegleiter durchgelesen habe. 


Journal Entry 14 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Sunday, February 01, 2009

This book has not been rated.

Heute aus dem Briefkasten befreit.Die vorherigen Journale sind nicht gerade
vielversprechend-Mal schauen

Nicht wirklich mein Ding; reist weiter zur nächsten Station 


Journal Entry 15 by atschi from Coburg, Bayern Germany on Tuesday, April 07, 2009

This book has not been rated.

Habe es heute von xtina26 bekommen und werde mich ans Lesen machen. 


Journal Entry 16 by atschi at Darmstadt, Hessen Germany on Friday, June 04, 2010

This book has not been rated.

Der "Noch-nicht-gelesen-Stapel" muss noch abgearbeitet werden. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.