corner corner Blauer Hibiskus

Medium

Blauer Hibiskus
by Chimamanda Ngozi Adichie, Chimamanda Ngozi Adichie | Literature & Fiction
Registered by Daine of Bremen, Bremen Germany on 1/17/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Daine): permanent collection


10 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Daine from Bremen, Bremen Germany on Thursday, January 17, 2008

10 out of 10

Eine Tochter aus gutem Hause entdeckt die Welt - das Haus liegt inmitten von Hibiskus, Tempelbäumen und hohen Mauern, die WElt dahinter ist das von Unruhen gerägte Nigeria. Mit sanfter, eindringlicher Stimme erzählt die 15jährige Kambili von dem Jahr, in dem ihre Familie auseinanderfiel, das Land im Terror versank und ihre Kindheit zuende ging.


18.1.08:
Es ist Januar, und ich habe das erste 10-Sterne-Buch gelesen. Es war nicht im Mindesten das, was ich erwartet hatte, der Klappentext bereitet in keiner Hinsicht auf das vor, was einen bei dieser Lektüre erwartet, aber von der ersten Seite an habe ich mit Kambili gelitten und gehofft.
Eine sehr interessante Konstellation, dass Kambili als Tochter eines sehr katholischen und strengen Vaters aufwächst, und ich mit ihr gemeinsam die anderen, vielfältigeren, bunteren und Seiten Nigerias entdecken konnte.
Sehr beeindruckt hat mich auch das Ende, da es bis zum Schluss sehr realistisch und nachvollziehbar bleibt, was passiert. Mehr von dieser Autorin? Jederzeit!

Das Buch geht auf Ringreise.

1. Aldawen
2. hummelmotte
3. ekatarin4luv
4. merkur007
5. deNani
6. Runningmouse
7. Sternschnuppe28
8. Urla
9. holle77 (verschoben wg Ferien) 


Journal Entry 2 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 22, 2008

This book has not been rated.

Heute aus der Packstation befreit, danke schön! 


Journal Entry 3 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 04, 2008

6 out of 10

Im Mittelpunkt steht eine Familiengeschichte, beherrscht von einem brutalen und fanatisch-religiösem Vater, der seine Familie drangsaliert. Da rettet ihm bei mir auch sein soziales Engagement und seine Haltung als Verleger keine Sympathiepunkte mehr. Das Ende, soweit es die Familie betrifft, fand ich konsequent, aber insgesamt kam mir entschieden zu wenig Nigeria drin vor, es hätte in dieser Form auch an nahezu jedem anderen Ort der Welt spielen könnnen. Da hat mir Die Hälfte des Himmels von ihr wesentlich besser gefallen. 


Journal Entry 4 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 06, 2008

8 out of 10

Soviele Informationen wie Adichies Buch "Die Hälfte der Sonne" bietet es nicht. Aber es lässt sich schöner lesen. Kein Krieg. Keine Einzelheiten zu Politik und Geschichte Nigerias. Nur das Leben der kleinen Kambili... - und die Greueltaten, die Menschen seit 2000 Jahren im Namen des Christentums tun. 


Journal Entry 5 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, February 16, 2008

This book has not been rated.

Ts, wochenlang kommt kein Buch, dann kommen gleich 3 Bücher auf einmal und dazu noch ein Päckchen. *kopfschüttel*

Aber der Blaue Hibiskus ist gut angekommen, aber noch nicht erblüht. 


Journal Entry 6 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, March 13, 2008

9 out of 10

Blauer Hibiskus ist traurig und schön zugleich. Das ist das Schöne an Büchern, man kann in kurzer Zeit sehen, wie sich ein Schmetterling entfaltet, wie Kambili aufblüht. Und traurig, zu sehen, wie viele Verbrechen im Namen der Liebe geschehen. Und es stimmt nachdenklich. Das äußere Bild trügt, was hinter verschlossenen Türen geschieht, bleibt oft verborgen. In Nigeria wie in jedem anderen Land. 


Journal Entry 7 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Friday, April 11, 2008

This book has not been rated.

Alles wird gut. Der Hibiskus galt ja schon als vermisst, aber nun ist er angekommen. Die Sendung lag - gemeinsam mit einer anderen Büchersendung und einem stark vermissten Päckchen vom Kulturamt - heute verschämt vor meiner Wohnungstür. Ich nehme an, ein freundlicher, aber vergesslicher Hausbewohner hat sie während meiner Urlaubszeit angenommen...

Da ihr euch schon Sorgen gemacht habt, sorry: Auf die Idee bin ich irgendwie nicht gekommen. 


Journal Entry 8 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Thursday, May 01, 2008

10 out of 10

Ich fand das Buch ganz, ganz wunderbar. Auch den Schreibstil von Chimandmanda Ngozi Adichie: Voll trockenem Humor - und zugleich ganz anrührend. Da ich die Hälfte des Himmels nicht kenne - ich will es aber auf jeden Fall lesen - bin ich ganz unvoreingenomen schlicht begeistert. Und für mich war da auch schon viel Nigeria spürbar. 


Journal Entry 9 by deNani from Regensburg, Bayern Germany on Wednesday, May 21, 2008

9 out of 10

Hoppla, fast hätt ich den Eintrag verpennt.
Das Buch ist jedenfalls schon vor ein paar Tagen wohlbehalten hier angekommen.

Update 16.06.2008
Hm, was soll ich sagen... auch dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen!

Aus der kleinen, geschützten Welt ihrer Familie, in der Kambili sich wie alle anderen Familienmitglieder stets ihrem fanatischem Vater unterzuordnen hatte, wird sie hinauskatapultiert in ein völlig anderes Leben. An der Seite ihrer Tante und deren Familie lernt sie die verschiedenen Seiten ihres Landes kennen und ist plötzlich direkt betroffen von den Geschehnissen dort, den politischen Machenschaften, Wasser- und Nahrungsknappheit, das Fehlen von Strom und Benzin. Mit einem Mal ist sie gezwungen, sich eine eigene Meinung zu bilden und einen eigenen Weg zu finden, um zu bestehen. Umso mehr noch, als ihre eigene Familie zerfällt und es kein Zurück mehr gibt.

Danke für diesen schönen Ring! 


Journal Entry 10 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, June 21, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist angekommen, der Ringstau perfekt! Es wird, fürchte ich, etwas dauern, aber ich hoffe, dass ich es wenigstens noch vor meinem Urlaub schaffe.

Danke fürs schicken!

11.07.08
Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, obwohl es vom Inhalt her nichts besonderes ist. Ich bin ja nicht unbedingt ein großer Fan afrikanischer Autoren, aber dieses Buch macht eine Ausnahme. Obwohl auch ich sagen muss, die Familiengeschichte ist nicht unbedingt typisch afrikanisch. Das Leben an sich aber schon - man hat zwar einen Fernseher, eine Kühltruhe, ein Radio - aber nicht immer Strom. Man hat ein Auto, aber kein Benzin. Man ist katholisch, aber die Ahnen dürfen auch nicht vergessen werden.
Im Gegensatz zu einigen anderen Büchern aus Afrika fand ich es hier sehr wohltuend, dass die "weinerliche" Komponente fehlte, dass Koloniansmus, Sklavenhandel, Mission zwar angesprochen werden, sich die Menschen im Buch aber nicht dahinter verstecken sondern ihr Schicksal doch in die Hand nehmen.
Natürlich hat mir Tante Ifeoma bsonders gut gefallen, ihre Art, einfach alles in die Hand zu nehmen. Wenn alle Afrikaner so wären wie sie, würde es dort vielleicht anders aussehen, auch wenn sie am Ende aufgegeben hat und auswandern will.

Und vor allem ist der Roman wunderschön geschrieben, ich konnte mich kaum losreißen.

Danke für den Ring!

Und schade, dass der Hibiskus auf dem Cover rot ist.

Ich sehe grade, dass sich holle77 mehr oder weniger in die Ferien verabschiedet hat, ich frage deshalb bei sternschnuppe an. 


Journal Entry 11 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Monday, July 21, 2008

This book has not been rated.

heute aus dem Briefkasten gefischt - dankeschön! 


Journal Entry 12 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Saturday, November 01, 2008

This book has not been rated.

Das Haus liegt inmitten von Hibiskus, Tempelbäumen und hohen Mauern, die Welt dahinter ist das von politischen Unruhen geprägte Nigeria. Mit sanfter, eindringlicher Stimme erzählt die 15-jährige Kambili von dem Jahr, in dem ihre Familie auseinander fiel, ihr Land im Terror versank und ihre Kindheit zu Ende ging. Ein verzweifelt-schönes, traurig-süßes, außergewöhnliches Buch.

"Eine einfühlsame und berührende Geschichte über ein Kind, das zu früh in seinem Leben mit religiös motivierter Intoleranz und den hässlicheren Seiten des nigerianischen Staates konfrontiert wird."
J.M. Coetzee

"Politische Brutalität und häusliche Gewalt, Religion und Hexerei - in diesem überzeugenden und eindrucksvollen Roman trifft all das zusammen. Chimamanda Ngozi Adichie schreibt mit der Stimme kindlicher Unschuld nigerianische Geschichte aus dem Blickwinkel des Insiders."
Hugo Hamilton

Das Buch reist morgen endlich weiter zu Urla! Sorry für die Verzögerung. 


Journal Entry 13 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Thursday, November 06, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen, vielen Dank. Ich lese im Moment ganz extrem langsam, es kann also ein wenig dauern. 


Journal Entry 14 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Sunday, November 30, 2008

9 out of 10

Ein wirklich großartiger Roman, der unter die Haut geht und einen noch lange beschäftigt. Das Zitat aus der Zeit auf der Rückseite ist absolut wahr: "Solange solche Romane erscheinen, ist das Leben für die Literatur nicht verloren."

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

@Runningmouse: Es gibt auch eine Ausgabe mit blauem Hibiskus auf dem Cover. Schau mal bei Amazon!
 


Journal Entry 15 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, November 30, 2008

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (12/1/2008 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und schon geht es weiter zu holle77. 


Journal Entry 16 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 04, 2008

This book has not been rated.

Und seit heute ist das Buch bei mir. Es wird ein wenig dauern, da ich die Letzte in der Reihe bin, möchte ich die Bücher (zwei oder drei), auf die noch Leser warten, vorziehen.
Außerdem freue ich mich sehr auf das Lesen des Buches und möchte es deshalb in stressfreier Zeit machen. Ich denke dabei an die Weihnachtsferien.
Daine, ich hoffe, dass das so in Ordnung geht, sonst schick mir bitte eine PM.

Vielen Dank fürs Schicken und Leihen. 


Journal Entry 17 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, December 28, 2008

This book has not been rated.

Gestern habe ich das Buch angefangen und beendet, nur unterbrochen von Dingen wie Essen oder was man sonst noch tun muss.
Es hat mich überwältigt.
Die JEs der anderen Ringteilnehmer hatte ich noch nicht gelesen, deshalb wusste ich nicht, was mich erwartete, sondern musste es nach und nach erfahren.
Das Buch lebt unter anderem von den Kontrasten: reiche, scheinbar heile Welt, die sich aber als sehr trügerisch erweist; arme Verwandte, denen das Lachen trotzdem von Herzen kommt; falsch verstandene Frömmigkeit und aufrichtige Gläubigkeit und anderes mehr.
Besonders beeindruckt hat mich die Szene, als Kambili ihren "heidnischen" Großvater auf der Terrasse der Tante beim Morgengebet beobachtet. Das ist ein Bild von wirklicher Frömmigkeit und Gläubigkeit.
Auch die Geschichte, die sich um das Bild rankt, das Amaka vom Großvater gemalt hatte, gefällt mir gut.
Dieser Roman ist wirklich ein Highlight in der Lesewelt, danke, dass ich mitlesen durfte!

Anfang des Jahres 2009 geht das Buch an Daine zurück. 


Journal Entry 18 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 13, 2009

This book has not been rated.

Ich habe das Buch vor ein paar Tagen in den Briefkasten geworfen. 


Journal Entry 19 by Daine from Bremen, Bremen Germany on Thursday, February 05, 2009

This book has not been rated.

Der Ring ist schon seit einigen Tagen wohl behalten wieder bei mir zuhause angekommen, vielen Dank allen Teilnehmern :o)

Bei Interesse kann gern eine weitere Ringrunde starten. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.