corner corner Die graue Erde

Medium

Die graue Erde
by Galsan Tschinag | Travel
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/6/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by SJJ-315643): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 06, 2008

This book has not been rated.

Rückentext: »Ich bin ein Stein, der bewegt worden ist, unmöglich wird sein für mich, zurückzukehren dorthin, wo ich hingefallen war, als es anfing mich zu geben.«
Eindrucksvoll erzählt Galsan Tschinag vom Leben der Tuwa-Nomaden in der Mongolie: Der kleine Dshurukuwaa ist zum Schamanen berufen und gerät in immer neue Konflikte mit der »modernen« Gesellschaft. 


Journal Entry 2 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 06, 2008

8 out of 10

Über die Tuwa-Nomaden erfährt man in der Tat einiges, vor allem aber in Abgrenzung zur sozialistischen Politik und Gesellschaftsumformung, die die Mongolei damals betrieben hat. Mit diesem Spagat hat vor allem der Jüngste der Familie seine Probleme, besonders als sein ältester Bruder ihn an die Schule holt, wo er noch nicht mal mehr seine Muttersprache sprechen darf und anfänglich überhaupt nicht versteht, was man von ihm will. Ich hatte den Eindruck, daß dieses Buch sehr stark autobiographisch geprägt ist, auch wenn es als Roman klassifiziert ist. Jedenfalls lesenswert! 


Journal Entry 3 by SJJ-315643 on Monday, December 28, 2009

This book has not been rated.

Schon vor Wochen von Aldawen erhalten (Ende September). 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.