corner corner Die Reise.

Medium

Die Reise.
by Mahmud Doulatabadi | Biographies & Memoirs
Registered by ekaterin4luv of Nürnberg, Bayern Germany on 1/6/2008
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by nistbr): available


11 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, January 06, 2008

This book has not been rated.

Amazon Kurzbeschreibung
Seit Monaten wartet Chatun auf ein Zeichen ihres Mannes, auf das versprochene Geld, auf einen Brief. weil keiner mehr Dreschflegel und Hakenpflüge kauft, seit es Traktoren gibt, mußte er in den Golfstaaten Arbeit suchen. Aber wie soll eine Frau überleben, allein mit Tochter und Großmutter? Da taucht eines Tages, an Krücken, ein Mann auf. Abends steht er am Bahndamm, schaut zum Haus hinüber und wagt sich keinen Schritt näher. Er sieht es hell erleuchtet, Männer gehen aus und ein. In der Schenke wird jedem klar: Über diesem Mann hängt ein Fluch.
 


Journal Entry 2 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Monday, January 21, 2008

4 out of 10

Ich konnte mit diesem Roman wenig anfangen. Er war mir zu düster, zu grob und zu fern. Keine der Personen war sympathisch, am wenigsten Marhab. Sicher, Chatuns Situation schreit nicht gerade nach einer Liebeskomödie, erst recht nicht im Iran, aber dieser Roman strahlt geradezu Pessimissmus aus.


Dies wird auf Wunsch von Aldawen als Ray angeboten:
Teilnehmer
Aldawen
MinnieMay
Urla
Wasserfall
juli321
Runningmouse 


Journal Entry 3 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 24, 2008

This book has not been rated.

Heute aus der Packstation befreit, danke! 


Journal Entry 4 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 01, 2008

7 out of 10

Zunächst einmal ist zu berücksichtigen, daß diese Erzählung schon 1969, also noch zu Zeiten des Schahs, entstanden ist. Das erklärt vielleicht einigen laxen Umgang mit der Religion (allerdings bin ich in letzter Zeit häufiger über Alkohol trinkende Muslime in arabischen Ländern „gestolpert“).

Die Rollenverteilung ist sehr traditionell: Der Mann muß arbeiten und die Familie ernähren. Als Mochtar seinen Job verliert und deshalb nach Kuwait zum Arbeiten geht, ist das eine logische Konsequenz. Er kommt aber nicht zurück und die Familie hört auch nichts von ihm. Daher wendet sich Chatun nach einer Weile dem Hallodri Marhab zu, der sie aber auch sitzen läßt, als er sich erstens in der Verantwortung fühlt und zweitens arbeitslos wird. Unter solchen Bedingungen kann die Konstellation zwischen Mochtar, Chatun und Marhab nicht anders aufgelöst werden, ein tragisches Ende ist unausweichlich.

Wird beim nächsten Meetup an MinnieMay übergeben. 


Journal Entry 5 by SJJ-315643 on Saturday, February 09, 2008

This book has not been rated.

Die Reise war Teil des kleinen Bücherpakets von Aldawen, danke sehr! 


Journal Entry 6 by SJJ-315643 on Friday, March 21, 2008

5 out of 10

Dieses Buch gehört leider nicht zur Kategorie Leseempfehlungen. Die pessimistische Grundstimmung, die ekaterin4luv bemängelt, fand ich dabei gar nicht unbedingt störend. Allerdings ist mir die Geschichte zu „unrund“, ich habe keinen roten Faden gefunden, die Personen bleiben undurchsichtig, da nur bestimmte Aspekte ihres Handelns erklärt werden. Ich hätte mir gewünscht, dass Doulatabadi das Ganze etwas mehr ausarbeitet, so habe ich das Gefühl, er hat eine gute Idee nicht zu Ende gedacht. Dann hätte man vielleicht auch bessere Einblicke in den Alltag gehabt, nun kann man lediglich vermuten welche größeren Umbrüche im Hintergrund stattfinden.

Urlas Adresse ist angefragt. - Sie möchte nach hinten gesetzt werden.
Wasserfall ist angeschrieben.
30/03 - Wasserfalls Adresse ist da, morgen landet das Buch im Briefkasten. 


Journal Entry 7 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 04, 2008

4 out of 10

Das Buch ist heute angekommen. Ich bin echt mal gespannt, was so alles in ihm steckt. Das Format ist ja schon mal vielversprechend: im Moment bin ich bei einem 800-Seiten Hardcover-Wälzer - und ich hab schon Muskelkater vom im Bett lesen ;-)

6.4.: So, fertig - und ich uss einfach zugeben: es hat mir nicht sonderlich gefallen. Deprimierende Grundstimmung, merkwürdige Handlung und unsympathische Charaktere...

"juli321" ist (vielleicht nur für mich Dippl) nicht auffindbar, deshalb hab ich mal bei runningmouse ach der Adresse gefragt. 


Journal Entry 8 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, April 10, 2008

This book has not been rated.

Angekommen! Danke!

Da es ein ray ist - hat jemand was dagegen, wenn es mit der Orientbox weiterreist? 


Journal Entry 9 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, April 12, 2008

6 out of 10


IRAN



Hm, ja, was soll ich sagen. Mich hat das Büchlein auch nicht gerade begeistert, aber so schlecht fand ich es auch nicht. Die düstere Stimmung ist beherrschend, gibt aber wohl die Gefühle der Menschen ganz gut wieder. Es ist alles in einer Hoffnungslosigkeit gefangen, in dem Wissen, dass sich sowieso nichts ändern wird. Dass das Buch noch zur zeit des Schahregimes entstanden ist, fand ich interessant, da ich einige Bücher aus dem Iran kenne, die diese Zeit immer als besser hinstellen als die islamische Diktatur heute. In diesem Buch wird spürbar, dass das auch nur für einen kleinen Teil der Gesellschaft galt. Die kleinen Leute auf dem Land mussten schon immer extrem hart arbeiten und hatten doch keinerlei Sicherheit.

Überhaupt nicht gefallen hat mir die Sprache. Was natürlich an der Übersetzung liegen mag. Aber ich finde nichts poetisches, was für mich die orientalischen Erzählungen oft so reizvoll macht. 


Journal Entry 10 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, April 18, 2008

This book has not been rated.

Reist in der Box "Die Wunder des Orient" weiter! 


Journal Entry 11 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Saturday, July 26, 2008

This book has not been rated.

Der Box entnommen. (Bin neugierig drauf, auch wenn es wohl kein sonniges Buch ist...) 


Journal Entry 12 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Thursday, May 06, 2010

9 out of 10

Nun lese ich wie eine Wilde für die kleine ein-Jahr-ein-Land-Lesechallenge-Box, z.B. dieses Buch - und muss nun feststellen, dass Runningmouse, die Initiatorin der Box es schon kennt. Nun, vielleicht nimmt es ja vorher jemand raus.

Denn von mir kommt nun eine Leseempfehlung. Das Buch hing lange bei mir im Regal rum, da die bisherigen JEs ja weitgehend unbegeistert klangen. Umso überraschter war ich, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, es zog mich in seine Geschichte. Ungeleugnet, dass die Grundstimmung düster ist, verzweifelt, manchmal aggressiv. Darauf trifft man ja bei Literatur aus weniger glücklichen Teilen der Erde häufig genug. Unbenommen auch, dass die Handlung verdichtet ist, begrenzt auf wenige Charaktere, die nicht psychologisch hergeleitet werden, sondern in ihrem Handeln, häufig auch als passiv von Äußerem hin und her geworfen, gezeigt werden. Unrund fand ich die Geschichte überhaupt nicht, sondern ganz und gar rund, wenn auch konsequent tragisch. Eine Art Novelle ist das, eine "unerhörte Begegbenheit" rund um das kleine Häuschen über der Bahn. All das sehr distanziert geschildert, als hätten die Menschen nichts, aber auch gar nichts gegen ihr Schicksal in der Hand, ein Bericht aus einer Zeit, aus einem Landstrich, der frei von psychologischen Beratern und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten ist.

Für mich war das eine so kompromisslos-konsequente Erzählweise, vor der ich nur den Hut ziehen kann! 


Journal Entry 13 by merkur007 at n/a, n/a -- Controlled Releases on Sunday, May 09, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (5/9/2010 UTC) at n/a, n/a -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kommt in die kleine ein-Jahr-ein-Land-Lesechallenge-Box


Ich hoffe sehr, dass das Büchlein noch ein paar Chancen bekommt, gelesen zu werden. 


Journal Entry 14 by Ahoi-Brause at Minden, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 11, 2010

7 out of 10

Habe das Buch as der kleinen 1 Jahr = 1 Land Länderchallengebox gefischt und schon gelesen. Eine recht traurige, aussichtslose Geschichte die einen bedrückt. Trotzdem ein gutes Buch.

Wurde gelesen im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land Lesezeitchallenge für den IRAN.

Das Buch reist nun mit der kleinen Challengbox weiter, so dass es noch weitere Leser finden kann. 


Journal Entry 15 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 19, 2010

This book has not been rated.

Und, raus aus der Box. Bleibt bei mir!  


Journal Entry 16 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 25, 2010

This book has not been rated.

Ich weiß gerade nicht so wirklich, was ich euren Einträgen noch hinzufügen kann - ich fand das Buch auch wirklich düster und irgendwie traurig - ich fand es nicht "ganz schlecht", aber bin mir auch irgendwie sicher, dass es kein Buch ist, was mich nachhaltig beeindruckt hat und an das ich mich noch lange erinnern werde.  


Journal Entry 17 by winglaborqueenwing at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 02, 2011

This book has not been rated.

aus der Box genommen 


Journal Entry 18 by winglaborqueenwing at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 10, 2013

6 out of 10

Ein trauriges Büchlein. Auf Dauer wird mir von der Geschichte wohl nicht viel im Gedächtnis bleiben. Vielleicht nur, dass ich einmal mehr gelernt habe, wie unterschiedlich die Kulturen sind, denn ich konnte mich mit keiner der Figuren und deren Handlungen identifizieren. 


Journal Entry 19 by winglaborqueenwing at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 04, 2013

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (11/4/2013 UTC) at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist in meiner unter 200 Seiten um die Welt-Box mit :) 


Journal Entry 20 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Wednesday, November 13, 2013

This book has not been rated.

Aus der Box entnommen. 


Journal Entry 21 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Tuesday, June 10, 2014

8 out of 10

Ich kann mich in vielem merkur007 anschließen, auch wenn es von mir nur eine bedingte Leseempfehlung gibt. Ich war eher erstaunt, wie positiv die Menschen doch an ihr Leben herangehen, trotz ihrer sehr beschränkten Aussichten. Unsymphathisch fand ich keine der Personen wirklich, vielleicht abgesehen von der Großmutter, deren Umgang mt dem dreijährigen Enkelkind kann ich mir so absolut nicht vorstellen. Ein bisschen gestört haben mich die Zeitsprünge: Immer dann, wenn es eine entscheidende Veränderung gab, wurde gerade nichts erzählt. Das Ende fand ich nur konsequent, allerdings hatte ich irgendwie erwartet, dass es da noch eine Fremdbeteiligung gäbe, andererseits bleibt so ja auch schon die Frage nach der Schuld und der Zukunft übrig, vielleicht genügt das auch. Interessant fand ich die Aktualität der Wirtschaftsmigration.
Einblicke in das Lebem im (muslimischen) Iran bekommt man durchaus, ich habe aber den Eindruck, das Buch entstand zu einer Zeit, als Religion keinen so hohen Stellenwert hatte wie heute und das Leben fast austauschbar war mit dem in einem beliebigen anderen muslimischen Land. 


Journal Entry 22 by wingKasimarwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Monday, May 18, 2015

This book has not been rated.

Released 2 yrs ago (5/18/2015 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist als blinder Passagier in der [Box] 1 Jahr = 1 Land von NiStBr. 


Journal Entry 23 by nistbr at Bremen, Bremen Germany on Friday, June 19, 2015

3 out of 10

Dieses Buch habe ich in meiner ersten 1 Jahr = 1 Land Box gehabt.
Vielen lieben Dank dafür!

... hmmm, sehr deprimierende Einträge zu diesem Buch...

Edit 02.11.2016
Um ehrlich zu sein, hatte ich nach den vorherigen Bewertungen mit einem deutlich schlimmeren Buch gerechnet.
Die Geschichte ist schon etwas traurig, hat mich aber nicht so deprimiert wie die vorherigen Leser. Ich nenne es eher "verwirrend", denn ich habe das Ende nicht verstanden.

Im großen und ganzen hat es seinen Zweck erfüllt, und hat mir bei der 1 Jahr / 1 Land Challenge für den Iran geholfen.
Aber ein zweites mal lesen würde ich es nicht. Nicht einmal um das Ende doch noch zu begreifen.


Dieses kleine Buch wird mit einer der nächsten Länderboxen weiter reisen dürfen.

 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.