corner corner Mit brennender Geduld

Medium

Mit brennender Geduld
by Antonio Skarmeta | Literature & Fiction
Registered by Daine of Bremen, Bremen Germany on 11/17/2007
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by inumira): to be read


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Daine from Bremen, Bremen Germany on Saturday, November 17, 2007

This book has not been rated.

Erzählt wird die Geschichte einer Freundschaft, und zwar zwischen Pablo Neruda und seinem Briefträger Mario Jiménez. Eine wirklich tolle Geschichte, sehr humorvoll geschrieben, und dadurch flüssig zu lesen. Und eh man es so richtig gemerkt hat, hat man auch ein kleines bisschen mehr über Chile zu dieser Zeit gelernt...

Mein Lieblingssatz aus diesem Buch möchte ich Euch nicht vorenthalten: "Mein liebes Kind, wenn Du Gedichte mit Politik verwechselst, bist du im Nu alleinstehende Mutter."


Unterwegs mit meiner Minibox "Aus aller Welt" 


Journal Entry 2 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, March 30, 2008

10 out of 10

CHILE



Da hatte ich vergessen, einen Eintrag zu machen, als ich das Buch aus der Box nahm, Verzeihung!

Ein köstliches Büchlein voller hintersinniger Weisheiten, das aber auch die tragischen Ereignisse in Chile nicht ausspart. Das Scheitern Allendes aus Sicht des Briefträgers von Pablo Neruda. Einfach wunderbar die Beschreibung des 17jährigen, dessen Hormone angesichts der schönen Beatriz völlig überschwappen. Das Ende ist leider auch wieder ein bisschen traurig.
Lesenswert!

Ich reserviere es für die Lateinamerika- Box, die demnächst hier landen soll. 


Journal Entry 3 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, April 01, 2008

This book has not been rated.

Reist jetzt weiter in der Lateinamerika- Box! 


Journal Entry 4 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, April 30, 2008

This book has not been rated.

Aus nuriayasmins Lateinamerika-Box entnommen. Vielen Dank! 


Journal Entry 5 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Friday, October 24, 2008

9 out of 10

Klappentext:
Skármetas Roman ist eine poetische Evokation, eine Hommage an den größten chilenischen Dichter unseres Jahrhunderts, Pablo Neruda, ein Stück zärtliche Erinnerung eines im deutschen Exil lebenden Schriftstellers an sein Land und sein Volk.

"Mit brennender Geduld" erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen dem Briefträger Mario Jiménez, dem Sohn eines Fischers in Isla Negra, und Pablo Neruda, dem Dichter. Mit Hilfe eines Gedichts, das Mario dem väterlichen Freund abringt, gewinnt er das Herz seiner Angebeteten: Die Macht des Wortes, die treffende Metapher, die Poesie wirkz Wunder. Als Neruda von der Regierung Allende als Botschafter nach Paris entsandt wird, vergißt er seinen Briefträger nicht. Er schreibt ihm, und dafür schickt ihm Mario auf Tonband die Glockentöne, das Meeresrauschen, die Laute der Tiere und Menschen ins ferne Freankreich. Todkrank kehrt der Dichter nach Chile zurück. Dann kommt der Putsch - und danach wird es dunkel: Neruda stirbt, Mario wird abgeholt, er und sein Volk haben - zunächst - ihren Kampf um Freiheit, Demokratie und Poesie verloren. Was bleibt, ist die Hoffnung auf die Erfüllung der Visionen Nerudas.

----------

Ich habe den Film schon geliebt, aber das Buch ist einfach nur noch toll! Humorvoll, herzerwärmend, deftig, traurig ... ach, einfach so wie ein Buch sein muß. Der einzige Minuspunkt: es ist zu kurz!

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (3. Buch für Chile). 


Journal Entry 6 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, April 07, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (4/7/2009 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Bei der 2. Runde von nuriayasmins Lateinamerika-Box wieder mit dabei. 


Journal Entry 7 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 27, 2009

This book has not been rated.

Dies Buch befindet sich in der Lateinamerikanischen-Bookbox, die heute bei mir angekommen ist und da es sehr dünn ist, habe ich es gleich heute gelesen: Ich bin begeistert!
Dieses Buch ist in jeder Beziehung einfach wunderbar, ich habe jede einzelne Zeile genossen.
Auf der einen Seite ist es so voller Poesie, auf der anderen verbirgt es die schwierigen Zeiten des chilenischen Staates nicht. Ich erinnere mich noch genau, wie wir 1973 durch unseren Radiowecker von den brutalen Nachrichten über die Ermordung Allendes aus dem Schlaf gerissen wurden und welche Erschütterung das in uns auslöste. So hat dieses Buch auch eine Menge Erinnerungen in mir hervorgerufen.
Wie Urla im vorhergehenden JE schon sagte: Sein einziger Nachteil ist, dass es zu kurz ist.
Das Buch verbleibt in der Box und geht mit ihr bei Gelegenheit wieder auf Reisen. 


Journal Entry 8 by queball from Coburg, Bayern Germany on Tuesday, June 16, 2009

This book has not been rated.

Die begeisterte Einträge über dieses Buch haben mich überzeugt es aus der Lateinamerika- Box zu nehmen. 


Journal Entry 9 by queball from Coburg, Bayern Germany on Sunday, July 12, 2009

10 out of 10

Ein wunderbares Buch; sehr menschlich und poetisch geschrieben.Ich wäre gern länger Zeuge dieser schöne Freundschaft.Es ist einfach zu kurz!Die politische Situation ist zwar in Hintergrund aber man merkt in nachhinein wie sie das Schicksal von den Personnage geändert hat.Lesenswert!! 


Journal Entry 10 by queball from Coburg, Bayern Germany on Friday, October 09, 2009

This book has not been rated.

Mario und Pablo werden heute Abend einen neuen Bekanntschaft suchen um mit ihm ihre wunderbare Freundschaft teilen. Viel Glück und hoffentlich ist bei BC Treffen eine feine Seele die das Buch würdigen wird.
Caio...ich war gern dabei. 


Journal Entry 11 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Saturday, October 10, 2009

This book has not been rated.

Wenn queball mir ein Buch wärmstens empfiehlt, dann kann ich das auf keinen Fall ignorieren! :-) Meistens sind es Volltreffer und ich bin sehr gespannt auf dieses schmale Buch mit großer Schrift, das für ein Land zählt, das in meiner Statistik stark unterrepräsentiert ist... viele Gründe, die es in meine Tasche wandern ließen. 


Journal Entry 12 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Tuesday, March 02, 2010

7 out of 10

Meine Devise "erst das Buch, dann die Journaleinträge lesen" habe ich auch diesmal beibehalten und ich muss sagen, ich bin überrascht, wie übereinstimmtend positiv, ja gar euphorisch die Meinungen bisher waren. Über den Inhalt brauche ich nicht mehr viel schreiben, der wurde schon ausführlich besprochen und gerühmt, dem ist auch gar nichts hinzuzufügen.

Begeistert war ich vom furiosen Einstieg, der nicht nur witzig, sondern auch überaus intelligent und hintergründig an die Personen heranführt und die beiden Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf die gleiche Ebene hebt (bildlich gesprochen).

Nach etwa dem ersten Drittel hatte ich allerdings das Gefühl, die Fantasie sei mit Antonio Skármeta durchgegangen, denn ab dem Auftauchen der Schwiegermutter geriet die Handlung auf Schlingerkurs und lief Gefahr, in eine Art Slapstick abzudriften. Da war für mein Gefühl doch einiges zuviel des Guten und wenn mir die Sprache nicht so gut gefallen hätte, mein Interesse an Pablo Neruda nicht so groß gewesen wäre, hätte das leicht ins Auge gehen können. Gegen Ende wurde ich wieder einigermaßen versöhnt, wobei ich die eigentliche Stärke des Buches eindeutig im ersten Teil sehe.

An die historisch verbürgte Zeit des Sturzes von Allende erinnere ich mich sehr gut, auch wenn ich zu jung war, um eine Ahnung von Weltpolitik zu haben - das hat damals niemanden unberüht gelassen.

Gelesen für Chile im Rahmen der Lese-Challenge 1-Jahr-1-Buch und als Nr. 1 für den BergABbau, weil der Einband (ocker)gelb ist. 


Journal Entry 13 by Shopgirl-NY152 from Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on Sunday, April 11, 2010

This book has not been rated.

Habe das Buch von Lady Liberty mit den Worten: Schau mal, waer das was fuer dich? Is ganz nett, UND zaehlt fuer Chile bei der Laenderchallenge!" in die Hand gedrueckt bekommen. Da es wirklich sympathishc klingt und aussieht, habe ich es mit nach Wien genommen und hoffe sehr, dass ich bald Zeit finden werde, es zu lesen. Wahrscheinlich muss sich die "brennende Geduld" aber bis nach der anstehenden Pruefungsphase gedulden. 


Journal Entry 14 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Sunday, March 03, 2013

This book has not been rated.

Nach Rücksprache mit meinem Shopgirl werde ich das Buch nun wieder dem BC-Kreislauf zuführen, weil sie in absehbarer Zeit nicht nach Deutschland kommen wird und das Buch nur noch länger im Regal warten müsste.

Der Titel steht auf der Liste der 1000 Bücher und ich kann mir gut vorstellen, dass sich bald die eine oder andere Abnehmerin finden wird. :-)

Und wer weiß, vielleicht findet es ja irgendwann wieder zurück? Wäre schön - muss aber nicht.  


Journal Entry 15 by inumira at Bayreuth, Bayern Germany on Saturday, March 09, 2013

This book has not been rated.

Das Buch zieht erst einmal zu mir nach Bayreuth um - eventuell wird es auch einen moment bei mir im Regal stehen. Falls es zwischendurch zurückreisen soll - einfach melden. ;-)  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.