corner corner Eine Zeit ohne Tod

Medium

Eine Zeit ohne Tod
by Jose Sarmago | Literature & Fiction
Registered by clawdiewauzi of Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on 10/22/2007
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Amandil): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by clawdiewauzi from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 22, 2007

6 out of 10

In einem unbenannten Land geschieht plötzlich Erstaunliches: plötzlich, von einem Schlag auf den anderen, hören die Menschen innerhalb der Landesgrenzen auf zu sterben. Zunächst glaubt man gemeinhin an einen Zufall, doch dann wird es Gewissheit: niemand stirbt mehr. Egal, ob jemand kurz vor seinem letzten Atemzug stand oder nicht, es gibt nur noch Kranke, Alte, mehr oder weniger schwer Verletzte, aber keine Toten mehr. Was zunächst wie ein Glücksfall wirkt, entpuppt sich rasch eher als Fluch. Die Menschen wissen nicht mehr, wohin mit den Alten und Kranken, Krankenhäuser und Altenheime sind ebenso überfordert wie pflegende Angehörige. Die Bestattungsunternehmen drohen Konkurs zu gehen und auch Rententräger sowie Versicherungsgesellschaften stehen vor einem möglichen finanziellen Ruin. Die Regierung hat auf all die Fragen aus der Bevölkerung ebenso wenig Antworten wie die Anhänger der verschiedenen Religionen, und dem Land droht das Chaos.
Aus dieser Situation heraus schaffen sich die Menschen neue Richtlinien und Möglichkeiten, manch einer weiß das Fehlen des Todes zu seinem Vorteil zu nutzen, doch nach acht Monaten wendet sich das Blatt erneut: tod, so unterschreibt die werte Dame, lässt öffentlich einen Brief verlesen, in dem sie die Gründe für ihren Streik darlegt. Sie ist jedoch verhandlungsbereit und sichert den Bewohnern zu, ab Mitternacht ihre Arbeit wieder aufzunehmen und einen neuen Service anzubieten: ab sofort soll jeder eine Woche vor seinem Tod über selbigen in Kenntnis gesetzt werden, um sich entsprechend vorbereiten zu können.
Man könnte meinen, die Menschen seien nun zufrieden, doch selbstverständlich sind sie es nicht …

Saramago hat einen weiteren interessanten Roman geschaffen, in dessen Mittelpunkt der Mensch, sein Handeln, sein Verhalten steht - mit viel Humor und einigem Biss.

Der Stil des Buchs ist schwer zu lesen. Seitenlange Sätze und fehlende wörtliche Rede haben mir persönlich so den Nerv geraubt, dass ich sicherlich kein weiteres Buch des Autors lesen werde.

Schwierig ist bei diesem Titel zudem, dass sich das Buch im Grunde in drei Phasen aufteilt. Das Buch beginnt mit der Titel gebenden Zeit ohne Tod, im zweiten Teil wird wieder gestorben, und im dritten Teil schließlich steht nicht die Menschheit, sondern tod selbst vor einem Problem, und der vorherrschende Biss wird durch poetischen Inhalt praktisch abgelöst.
 


Journal Entry 2 by clawdiewauzi at BookBox in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 28, 2008

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (1/28/2008 UTC) at BookBox in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

In Amandils Auslandsbox 


Journal Entry 3 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 11, 2008

This book has not been rated.

Ja, ich habe es aus der Box gefischt. Und ich machte verschiedene Stapel (auf jeden Fall lesen, mal anlesen, mmh-Stapel...). Nun, dieses landete auf dem "ja, ich will Stapel". Und da muss es sich jetzt ein bisschen gedulden. Dankeschön! 


Journal Entry 4 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 06, 2008

This book has not been rated.

Aus dem bißchen gedulden wurde nun doch etwas länger..ich muss sagen, dass ich es jetzt mit großer Begeisterung zu lesen anfing, weil ich schon ein Buch von ihm gelesen habe (die Stadt der Blinden - dieses Buch hat mich sehr begeistert). Nun muss ich sagen, dass es mir hier so ging wie clawdiewauzi: ich fand es sehr anstrengend das Buch zu lesen (wegen der fehlenden wörtlichen Rede) und muss sogar gestehen, das ich es weggelegt habe. Wirklich schade, da ich mir sicher bin, dass er gute Bücher schreibt! Ich werde in jedem Fall die Augen aufhalten und sehen, ob ich noch eines von ihm finden kann.

Das Buch wartet nun auf die Box mit Autoren aus Lateinamerika. 


Journal Entry 5 by Amandil at Café Schöngemacht (OBCZ) in Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, August 22, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (8/22/2014 UTC) at Café Schöngemacht (OBCZ) in Münster, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch wandert später ins Regal. Viel Spass dem Finder beim Lesen... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.