corner corner Der Schlaf der Sklavin

Medium

Der Schlaf der Sklavin
by Mahi Binebine | Entertainment
Registered by queball of Coburg, Bayern Germany on 10/20/2007
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Elli94): to be read


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by queball from Coburg, Bayern Germany on Saturday, October 20, 2007

This book has not been rated.

Der Erzähler kehrt an die Stätte seiner Kindheit zurück, eine marokkanische Stadt, in der er kurz nach der Entkolonialisierung geboren wurde. Dad, die farbige Sklavin der Familie, öffnet ihm die Tür-Anlaß für ihn, in die Welt seiner Erinnerungen einzutauchen.
Das Buch ist ein Aufschrei gegen eine Welt, die bestimmten Menschen das Recht zu leben und zu lieben abspricht, und vor allem ein leidenchaftliches Plädoyer für die Frauen. 


Journal Entry 2 by queball from Coburg, Bayern Germany on Sunday, December 23, 2007

10 out of 10

Dieses Buch vermittelt sher gut die verschiedenen Gesellschaftsschichten in Marokko und die Bedingungen, unter denen die Frauen leben mussten.
Kommt beim nächsten Treffen mit ins Café Anders! 


Journal Entry 3 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Friday, January 11, 2008

This book has not been rated.

Ein Buch von queball kommt einer Empfehlung gleich! :-)) Ich habe schon oft festgestellt, dass wir einen sehr ähnlichen Lesegeschmack haben und daher bin ich schon sehr gespannt auf dieses Buch. Außerdem eignet es sich perfekt für meine Lese-Challenge, denn aus Marokko habe ich bisher noch gar nichts gelesen.

Vielen Dank! 


Journal Entry 4 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Sunday, January 13, 2008

8 out of 10

Ein sehr beeindruckendes Buch aus einer - in vielfacher Hinsicht - fremden Welt. Mir ging die Geschichte von Dada sehr nahe, beginnend mit ihrer Kindheit, die so abrupt endet und die ihr gesamtes Leben prägt bis hin zu ihren späten Jahren, da sie einen gewissen Status erreicht hat. Schwer vorstellbar, aber dennoch sehr glaubwürdig geschildert, wie lieb- und respektlos mit Sklavinnen umgegangen wurde, zu allen Zeiten.

Während des Lesens wäre ich kaum auf die Idee gekommen, dass es von einem Mann geschrieben worden sein könnte - dem ist aber so und er hat es gut gemacht, wie ich finde.

Dieses Buch werde ich aufheben, bis mir wieder eine Teilnehmerin der Lese-Challenge begegnet, denn marokkainsche Bücher sind eher Mangelware. Für mich ist es die Nr. 1 für Marokko bei der 1 Jahr = 1 Land Lifetime-Challenge 


Journal Entry 5 by lady-liberty at Nürnberg in Bookcrosser/in, RABCK -- Controlled Releases on Friday, February 08, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (2/10/2008 UTC) at Nürnberg in Bookcrosser/in, RABCK -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Geht mit zum Wochenende der meet-ups und wird am Sonntag an der letzten Station im Blauen Haus an ekaterin4luv überreicht, die es sich gewünscht hat.

Viel Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 6 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, February 10, 2008

This book has not been rated.

So langsam wird es auffällig, ich konzentriere mich wohl momentan bei der Lifetimechallenge auf Europa und Afrika, vor allem Nordafrika. 


Journal Entry 7 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, February 20, 2008

7 out of 10

Ein schmales Bändchen mit leichten luftigen Worten, aber mit schwerer Last. Es geht um Sklaverei, auch noch in unserer Zeit. Und so sehr Dada auch Teil des Hauses geworden ist, so wird sie von ihrer "Herrschaft" trotzdem nicht als eigenständiges Wesen gesehen, sondern eher als ein Gegenstand, über den man verfügen kann. Auch die doppelte Moral und sexueller Mißbrauch sind Thema dieses Buches, daß trotz alle dem nicht rührselig ist.

reserviert für Runningmouse, die Interesse angemeldet hat. 


Journal Entry 8 by ekaterin4luv at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, February 27, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (2/28/2008 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Geht mit zum MeetUp. 


Journal Entry 9 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, February 29, 2008

This book has not been rated.

Danke, ich habs mitgenommen und freue mich schon aufs lesen. 


Journal Entry 10 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, March 02, 2008

This book has not been rated.



Marokko


Ein in einer sehr schönen Sprache verfasstes Buch (Übersetzung aus dem Französischen) mit poetischen Bildern aber einer brutalen Realität. Die Sklavin wird behandelt wie ein Möbelstück, und obwohl es ihr materiell ganz gut geht (genug zu essen, Kleidung) erkennt man, dass sie letzten Endes schlechter dran ist als beispielsweise der Wasserträger.
Was mich ganz schlimm berührt hat, war die Tatsache, dass sie sich sogar zu ihrem Besitzer hingezogen fühlt, da er sich im Bett so benimmt als sähe er in ihr etwas Besonderes und nicht nur so eine Art menschliches Haustier. Welch ein Irrtum.
Habe nun einige dieser Bücher gelesen, in dem es um Sklaverei innerhalb Afrikas geht, und am meisten erschüttert mich jedes mal der Umgang mit den sogenannten "Bastarden", also den Kindern der Herrschaft, die die Sklavinnen zur Welt bringen. Einfach furchtbar. 


Journal Entry 11 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, April 18, 2008

This book has not been rated.

Reist in der Box "Die Wunder des Orient" weiter!

Ich hätte Marokko jetzt nicht unbedingt zum "Orient" gezählt, aber in der Box war es schon vertreten, und in der Anleitung steht ja "....und Nordafrika". 


Journal Entry 12 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, August 13, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist in meiner BookBox Die Wunder des Orient bei mir angekommen und wandert gleich auf meinen MTBR. 


Journal Entry 13 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Sunday, July 12, 2009

9 out of 10

Ein großartiges, schreckliches Buch, das mich sicher für einige Zeit begleiten wird. Mahi Binebine beherrscht die Kunst, ungeheuer lebendige Charaktere zu schreiben, umso mehr geht uns ihr Schicksal nahe. Spätestens als Dada ihr Kind begraben hat, habe ich geheult wie ein Schloßhund.

Gut daß dieses Land so einfühlsame Männer wie Mahi Binebine oder Driss Chraibi hervorgebracht hat. Von denen können sich einige Herren aus dem aufgeklärten Westen noch so manche Scheibe abschneiden!

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (3. Buch für Marokko).

Das Buch ist Teil meiner "Vom Mount Everest zum Brocken"-Challenge (3. Buch für Juli - "Beruf" "Sklavin" im Titel). 


Journal Entry 14 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, October 12, 2011

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (10/14/2011 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu holle77. 


Journal Entry 15 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 18, 2011

This book has not been rated.

Heute angekommen und sofort aus der Packstation befreit, vielen Dank für deine Bücher! 


Journal Entry 16 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 18, 2011

This book has not been rated.

Und nun habe ich es auch schon gelesen und bin sehr beeindruckt.
Inhaltlich habe meine Vorleserinnen ja eigentlich schon alles gesagt.
Von Binebine las ich bereits "Kannibalen", auch das Buch hatte mir sehr gut gefallen.
In "Der Schlaf der Sklavin" beeindruckt mich vor allem auch die Einfühlsamkeit des männlichen Autoren, der hier so sensibel über die Gefühle der Sklavin Dada erzählt.

Das Buch macht sich noch am Wochenende auf den Weg zu Aldawen. 


Journal Entry 17 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 25, 2011

This book has not been rated.

Gestern abend noch aus der Packstation befreit, danke! 


Journal Entry 18 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 28, 2011

10 out of 10

Auch ich kann mich den positiven Einschätzungen nur anschließen. Bei aller Kürze schafft es Binebine, die wesentlichen Aspekte, die Sklaverei und Unfreiheit ausmachen, in einer Person zu bündeln. Und wie er das als Mann auch noch mit einer Frauenfigur tut, das nötigt mir zusätzliche Achtung ab. Auch sein letzter Roman Die Engel von Sidi Moumen hatte mir sehr gut gefallen, da werde ich wohl mit seinen übrigen Romanen noch ein paar Leselücken schließen müssen ... 


Journal Entry 19 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Monday, January 02, 2012

This book has not been rated.

Danke, auch dieses Buch war Bestand eines tollen Bücherpakets!

Mal schauen, ob ich mich den vielen positiven Eindrücken anschließen kann ... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.