corner corner Das Tal der Dschinnen

Medium

Das Tal der Dschinnen
by Emil Habibi | Literature & Fiction
Registered by wingRunningmousewing of Nürnberg, Bayern Germany on 10/9/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by efell): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, October 09, 2007

This book has not been rated.

Wollte es eigentlich für PALÄSTINA lesen. Allerdings ist Imil Habibi in Haifa geboren und auch bis zu seinem Tod 1996 in Israel geblieben. Während des britischen Mandats war er einer der Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Palästinas und er war Araber protestantischen Glaubens.

Ich glaub, das ist ein Fall fürs Forum!

Israel oder Palästina?
 


Journal Entry 2 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, January 01, 2008

9 out of 10

"Emil Habibi (1921-1996) hat sich sein Leben lang für die Verständigung zwischen Palästinensern und Israelis eingesetzt. Der ausgebildete Ingenieur trat 1940 der KP bei, deren Organ «al-Ittahad» er 1944 mitbegründete. Nach 1948 arbeitete er als Journalist, von 1953 bis 1972 war er Mitglied der Knesset.

Für sein literarisches Werk (Romane, Kurzgeschichten, ein Theaterstück) wurde Emil Habibi 1990 mit dem Jerusalem-Preis der PLO und 1992 - als erster Araber - mit dem Israelischen Staatspreis für Literatur ausgezeichnet.


Zentrales Ereignis des vielschichtigen Werks ist ein gigantischer Verkehrsstau im Zentrum von Haifa, der die Stadt stundenlang lahmlegt und dessen Ursache unbekannt ist. Eine hochkarätige Untersuchungskommission soll Licht in die Angelegenheit bringen. Nach zahllosen Verhaftungen und Befragungen verstärkt sich für die israelischen Behörden der Verdacht auf Sabotage seitens der Araber.
Auch dieses Buch ist geprägt von der typischen Mischung aus beißender Ironie, absurdem Humor und sehnsüchtiger Zärtlichkeit, die Emil Habibi seinen Platz in der zeitgenössischen arabischen Literatur zuweist" (Verlagsbeschreibung)

Leicht zu lesen ist das Buch, obwohl nur 167 Seiten lang, nicht. Und man sollte als Erstes das Nachwort lesen, da es einige Erklärungen liefert. Wenn man weder der hebräischen noch der arabischen Sprache mächtig ist, sich in Haifa und seiner näheren und weiteren Umgebung nicht auskennt und dazu noch weder den Koran noch die arabische Sagenwelt bzw. klassische Literatur gut kennt, tut man sich sehr schwer. Trotzdem hat es sich gelohnt, sich durchzubeißen. Der Roman ist unglaublich bissig, alle Seiten - die arabische wie die jüdisch- israelische Seite werden mit feiner Ironie dargestellt mit all ihren Schwächen. Auch die Religionen sind nicht verschont. Trotzdem wird es nie verletzend oder herabsetzend, jedenfalls habe ich es nicht so verstanden (Orthodoxe oder Fundamentalisten mögen das anders sehen).

Meine Hochachtung gilt auch dem Übersetzer, der es geschafft hat, die sprachlichen Verirrungen (z. B. die Straßenbezeichnungen!!!) gut rüberzubringen, und auch die literarischen Übersetzungen aus den alten Schriften schön darzustellen. Wieviel aus dem Original trotzdem verloren gegangen ist, kann ich nicht beurteilen, aber mir gefiel es sehr gut. Es scheint nicht viele Übersetzer für arabisch- deutsch zu geben, denn es fällt mir auf, das dieser fast alle Bücher übersetzt hat die ich in letzter Zeit gelesen habe. Schön, dass er immer die Feinheiten der Übersetzungen erklärt.
 


Journal Entry 3 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, April 18, 2008

This book has not been rated.

Reist in der Box "Die Wunder des Orient" weiter! 


Journal Entry 4 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, August 13, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist in meiner BookBox Die Wunder des Orient bei mir angekommen und wandert gleich auf meinen MTBR. 


Journal Entry 5 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Friday, August 21, 2009

7 out of 10

Ich hatte ziemliche Schwierigkeiten mit dem Buch, im ersten Teil hätte ich es fast abgebrochen. Aber Teil zwei und drei sind deutlich zugänglicher und in Kenntnis der beiden Teile ist auch der erste verständlicher. Sehr komplexe und anspruchsvolle Literatur, die nicht leicht zu erlesen ist. Aber es lohnt sich.

Der Empfehlung das Nachwort als erstes zu lesen kann ich mich übrigens nur anschließen.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (3. Buch für Palästina).

Das Buch ist Teil meiner "Vom Mount Everest zum Brocken"-Challenge (10. Buch für August - Ortsbegriff "Tal" im Titel). 


Journal Entry 6 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, August 21, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (8/21/2009 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich mit meiner BookBox Spotlight: Orient I auf die Reise. 


Journal Entry 7 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 09, 2010

This book has not been rated.

Dieses Buch soll in der Box bleiben, weil mir das Austauschmaterial fehlt, aber ich will es vor der Weiterreise noch lesen.
Das Buch ist wahrhaftig nicht leicht zu lesen, aber es hat vor allem in den beiden letzten Teilen eine sehr schöne Sprache.
Gut gefallen hat mir auch die sehnsüchtige Nostalgie, die in dem Buch mitschwingt und die alten Zeiten aufleben lässt, ebenso die kritische Sicht auf die Politik Israels.
Mit dem ersten Teil habe ich allerdings nicht viel anfangen können. 


Journal Entry 8 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 15, 2010

This book has not been rated.

Kommt aus der Box. 


Journal Entry 9 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 22, 2011

This book has not been rated.

Ich schließe mich der Fraktion derer an, die mit dem ersten Teil ihre Probleme hatten. Tatsächlich habe ich mich dabei mehr als einmal gefragt, was das soll. Ja, es gab da durchaus Abschnitte, die einer gewissen Komik nicht entbehrten, vor allem rund um die Sprachverwirrungen, aber ansonsten hat mich der Autor da eher verwirrt. Ging es denn nun eigentlich um diesen Verkehrsinfarkt? Ich hatte nicht den Eindruck, höchstens als Symbol für etwas anderes, was auch immer das genau gewesen ist. Die beiden anderen Teile haben mich dann auch etwas mit dem gesamten Werk versöhnt, auch wenn ich immer noch nicht behaupten würde – nicht einmal mit Hilfe von Fähndrichs wie immer sehr instruktivem Nachwort –, daß ich es auch nur ansatzweise verstanden habe. Dafür fehlen mir einfach zu viele Bezüge zu arabischer Literatur, Geschichte, Philosophie, Kultur etc. 


Journal Entry 10 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Friday, December 30, 2011

This book has not been rated.

Dieses Buch kam heute zusammen mit einem ganzen Stapel andere Bücher als kleines "1 Jahr = 1 Land"-Challenge-RABCK-Paket hier an. Vielen Dank dafür!

Auf dem Buchrücken stehr etwas von "Beißender Ironie" und "absurdem Humor". Ich bin gespannt! 


Journal Entry 11 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Thursday, January 26, 2012

6 out of 10

Dieses Buch habe ich im Rahmen der Bergabbau Challenge 2012 im Januar gelesen. Außerdem zählt es für die 1 Jahr = 1 Land-Lifetime Challenge für Palästina.

Uff, dieses Buch ist ja wirklich schwere Kost! Ich hatte während des ersten (und längsten...) Teils auch mehrmals das Bedürfnis, das Buch wegzulegen. Aber dann las ich die Einträge hier und habe tapfer durchgehalten. Gelohnt hat es sich aber nicht so wirklich, finde ich. Die Struktur der Erzählung, also dass die Vergangenheit der Personen ausgehend vom Ereignis des "Verkehrsinfarktes" Stück für Stück aufgelöst wird, hat mir gut gefallen. Aber, uff, war das Lesen anstrengend! 


Journal Entry 12 by CrimsonAngel at BookBox, by hand -- Controlled Releases on Saturday, November 23, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (11/23/2013 UTC) at BookBox, by hand -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist nun in der BookBox In unter 200 Seiten um die Welt weiter. 


Journal Entry 13 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, April 02, 2014

This book has not been rated.

Palästina klingt spannend, werde ich aus der Box nehmen, danke! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.