corner corner Islandglocke

Medium

Islandglocke
by Halldór Laxness | Literature & Fiction
Registered by schwarzer-mann of Hamburg, Hamburg Germany on 9/24/2007
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by unknown-user): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by schwarzer-mann from Hamburg, Hamburg Germany on Monday, September 24, 2007

5 out of 10

Roman 


Journal Entry 2 by Komsomolskij from Dannenberg, Niedersachsen Germany on Saturday, September 29, 2007

7 out of 10

Ganz interessant, reist nun weiter nach München ! 


Journal Entry 3 by roskilde from Kappeln, Schleswig-Holstein Germany on Monday, October 08, 2007

This book has not been rated.

Ist heute bei mir angekommen, aber war´s für mich?

Hab´s angefangen, ist aber nichts für die Arbeit, man muß sich sehr beim lesen konzentrieren. 


Journal Entry 4 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 16, 2008

This book has not been rated.

Ein Buch aus dem "Buch der 1000 Bücher".

Ein Island Klassiker. Ich bin schon gespannt, auch wenn es "noch ein paar Tage" dauern kann....
Vielen Dank fürs schicken!


Aus dem Buch der 1000 Bücher:
Eher untypisch für die meist in der Gegenwart angesiedelten Romanwelten des Halldór Laxness spielt Die Islandglocke Ende des 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts, zu einer Zeit, als Island der dänischen Krone unterstand und sich die Bevölkerung auf der Insel durch Armut, Hungersnöte und dänische Unterdrückung in einer verzweifelten Lage befand.

Die drei Teile des Romans wurden zunächst als Einzelbände veröffentlicht (Die Islandglocke, 1943; Die lichte Maid, 1944; Feuer in Kopenhagen, 1946) und erst 1957 unter dem gemeinsamen Titel herausgegeben.

Autor:
Laxness, Halldór (eigtl. Halldór Kiljan Gudjónsson) isländ. Schriftsteller *23.4.1902 Reykjavík, †8.2.1998 ebd. Die Islandglocke, 1943-46 Spätestens seit der Verleihung des Nobelpreises für Literatur 1955 gilt Halldór Laxness als bedeutendster isländischer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts und als wichtigster Kulturbotschafter seines Landes, das zwar nur knapp eine Viertelmillion Einwohner hat, dafür aber über eine große literarische Tradition und eine umfangreiche dichterische Produktion besonders in der Gegenwart verfügt. 


Journal Entry 5 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 17, 2008

5 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Island




Ich habe mich mit diesem Buch wirklich schwergetan. Zwischendurch musste ich etwas anderes lesen, einfach um mal wieder mit Spass zu lesen. So hat es sich jetzt fast 3 Wochen hingezogen...
Aber schliesslich ist es nicht nur ein Buch aus dem Buch der 1000 Bücher, sondern der Autor auch ein Träger des auch ein Literaturnobelpreises. Da darf man nicht so schnell aufgeben....
Die dreiteilige Geschichte ist in Form einer "Saga" geschrieben. Somit habe ich diese Literaturform jetzt auch genossen ;)

Die Geschichte selbst ist recht schnell zusammengefasst:
Ein Mann, Jon Hreggvidsson, wird beschuldigt den Henker umgebracht zu haben.
Ohne wirkliche Beweise wird er zum Tode verurteilt. Am Abend vor der Hinrichtung befreit ihn die Tochter des Richters, um ihn nach Kopenhagen zu schicken, wo er Arnas Arnaeus, ihrem Geliebten, eine Nachricht überbringen soll. Nach eine gefahrvollen Reise kommt er tatsächlich an und überbringt die Nachricht.
Dann beginnt ein Kreislauf aus Berufungsverfahren, Urteilsaufhebungen, Wiedereinsetzungen, neuen Berufungen usw, durch die wahrscheinlich nicht nur der Betroffene den Durchblic verliert ;-) Grund dafür ist unter anderem, dass dieses Urteil exemplarisch für den Fall des Richters verantwortlich gemacht wird, dessen Tochter wieder den Namen des Vaters reinwaschen will.
Dazu noch Saufgelage, unmögliche Ehemänner, politische Ränkespiele etc....

Somit eigentlich alles, was eine gute Geschichte ausmacht.
Aber zwischendurch leider völlig verquastet, die Motive (für mich) nicht immer nachvollziehbar, eine altertümliche Sprache die mich zu Anfang noch amüsiert hat, die sich aber als zunehmend anstregned erwies und eine Menge "gelahrtes" geschwafel. Schade. 


Journal Entry 6 by wingKYHwing at Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku in Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku, Book Box -- Controlled Releases on Tuesday, August 26, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (8/26/2008 UTC) at Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku in Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku, Book Box -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Geht in die kleine Buch-der-1000-Bücher-Box von realkiku. 


Journal Entry 7 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 17, 2008

6 out of 10

Offensichtlich schwere Kost. Habe die Box mal um dieses Buch erleichtert.

Ursprünglich eine Trilogie. Teil 1 hat mir gut gefallen und war mal etwas anderes als das übliche europäische Mainstream. Teil 2 war lesbar und ganz nett, aber Teil 3 zu lesen war für mich eigentlich überflüssig und ziemlich zäh.

"Spät am Abend ging die Sonne auf." Häh???
(Aus dem Isländischen von Ernst Harthern)

Reist mit der Mulit-Kulti-Kiste weiter. 


Journal Entry 8 by unknown-user from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 12, 2010

This book has not been rated.

Dieses Buch kam in meiner heimgekehrten Mulit-Kulti-Kiste zu mir.
Ich habe aus Island noch kein Buch gelesen - höchste Zeit! Darum wandert das Buch auf den hohen Berg der noch zu lesenden Bücher. Vielen Dank! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.