corner corner Wir sind eure Töchter, nicht eure Ehre

Medium

Wir sind eure Töchter, nicht eure Ehre
by Serap Cileli | Biographies & Memoirs
Registered by bigbooklover82 of Garlstorf, Niedersachsen Germany on 9/22/2007
Average 4 star rating by BookCrossing Members 

status (set by DavidOctavius): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Saturday, September 22, 2007

This book has not been rated.

Serap Cileli wächst in der Türkei auf, wird aber mit acht Jahren von ihren Eltern, türkischen Migranten, nach Deutschland geholt. Als sie 12 Jahre alt ist, wird sie von ihrem Vater das erste Mal verlobt. Nur durch einen Selbstmordversuch gelingt es Serap, diese Zwangsehe zu verhindern. Mit 15 Jahren dann lann sie sich der Verheiratung mit einem ihr völlig unbekannten Mann nicht mehr entziehen. Plötzlich soll sie in der anatolischen Provinz in einem Dorf leben und Brot in einem Erdloch backen. Ihr Mann interessiert sich nur für ihren Körper, ihre Schwiegermutter verachtet sie. Sieben Jahre dauert es, bis sie ihre Eltern davon überzeugen kann, dass diese einer Scheidung der Zwangsehe zustimmen. Doch anstatt Serap das Glück ihrews Lebens zuzugestehen und sie ihre große Liebe, Ali, den sie in der Türkei kennen und lieben gelernt hat, heiraten zu lassen, hat ihr Vater bereits eine neue Verbindung für seine Tochter arrangiert. Die Eltern drohen, ihr die Kinder wegzunehmen, falls sie die Beziehung zu Ali nicht abbricht. Also täuschen Serap und Ali die Trennung vor und Serap kann wieder nach Deutschland zurückkommen. Das Ehearrangement steht vor seinem Abschluss, da flieht Serap beiu Nacht und Nebel mit ihren Kindern ins Frauenhaus. Eine schwere, entbehrungsreiche steht ihr nun bevor. Schließlich gelingt es Ali, trotz aller Widrigkeiten nach Deutschland einzureisen. Ohne Geld, Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis und ohne eine Bleibe, sind dies jedoch auch Monate der Qual. Doch dank ihrer unverbrüchlichen Liebe schaffen Serap und Ali es zu heiraten und ein gemeinsames Leben zu beginnen.

Bin noch beim Lesen, endgültige Bewertung folgt später. 


Journal Entry 2 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Tuesday, October 02, 2007

5 out of 10

Inzwischen bin ich durch. Wirklich gefallen hat es mir nicht, es war mir zu wirr geschrieben. Schon schlimm, was die Autorin durchmachen musste, die wirkliche emotionale Berührung war bei mir jedoch nicht vorhanden.

Wird ein bookray:

1. martina555
2. MaryT
3. Charly83 (als letztes) 


Journal Entry 3 by martina555 from -- Autobahnen/Raststätten --, Baden-Württemberg Germany on Saturday, November 10, 2007

7 out of 10

Das es in der heutigen Zeit noch so etwas gibt ist kaum vorstellbar. Serap muss ziemlich gelitten haben, dass sie den Mut hatte ihre eigene Familie zu verlassen.

Der Schreibstil des Buches hat mir allerdings nicht so gut gefallen. Aber alles in allem trotzdem ein lesenswertes Buch. 


Journal Entry 4 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Sunday, December 09, 2007

2 out of 10

Das Buch ist gut angekommen. Vielen Dank martina555. Und danke an bigbooklover82 für den Ring.
Später mehr...

02.Jan.08
Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. An und für sich ein interessantes Thema. Aber die Darstellung hat mich überhaupt nicht angesprochen - obwohl ich sonst ganz gerne Biographien lese; so in der Richtung.
Hat mich eben einfach so gar nicht angesprochen.

Wenn die nächste Adresse da ist kann das Buch weiterreisen. 


Journal Entry 5 by Charly83 from Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, January 17, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Danke an MaryT fürs Zusenden. 


Journal Entry 6 by Charly83 from Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, October 14, 2008

4 out of 10

Ich habe schon einige Geschichten und Erzählungen über Familien und junge Mädchen gelesen, die in der islamischen Tradition erzogen wurden und sich dieser beugen mussten. Sie alle haben furchtbares zu erzählen. Dies wird auch in diesem Buch aufgegriffen und durch einen für mich interessanten Aspekt erweitert, nämlich das Leben im Frauenhaus. Darüber habe ich im Allgemeinen noch nicht viel gewusst und hatte es mir doch ein wenig anders vorgestellt.
Im Großen und Ganzen konnte ich der Geschichte nicht viel abgewinnen, was weniger am Inhalt, dafür vielmehr an der Art der Vermittlung in der Erzählung liegt. Zu viele Sprünge, Wiederholungen, erneute Erklärungen eines bereits geschilderten Ereignisses. Diese Art des Berichtens erwarte ich in einem persönlichen Gespräch oder einer Diskussion, aber als Erzählform für ein Buch ist es meiner Meinung nach nicht geeignet. Daher finde ich es auch schade, das Seraps Geschichte dadurch untergeht. 


Journal Entry 7 by Charly83 at Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 03, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (3/5/2009 UTC) at Konstanz, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

geht als Controlled Release zu See-Stern für eine Messe 


Journal Entry 8 by wingSee-Sternwing from Kemmental, Thurgau Switzerland on Wednesday, March 11, 2009

This book has not been rated.

Vielen Dank für das tolle Buchspenden-Paket! *freu* 


Journal Entry 9 by wingSee-Sternwing at GEWA, Klein-Venedig in Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 11, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (5/7/2009 UTC) at GEWA, Klein-Venedig in Konstanz, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Am Stand 'Wissenschaft, Bildung und Innovation' im Bookcrossing-Regal zu finden. 


Journal Entry 10 by DavidOctavius from Jena, Thüringen Germany on Monday, May 25, 2009

This book has not been rated.

Aufgesammelt auf der Messe in Konstanz und gleich meiner Mutter weitergereicht, ich bin gespannt, was sie zum Buch sagt. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.