corner corner Yolanda

Medium

Yolanda
by Julia Alvarez | Literature & Fiction
Registered by hummelmotte of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 9/20/2007
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by hummelmotte): permanent collection


18 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 20, 2007

This book has not been rated.

"Nach dem grossen Erfolg von »Die Zeit der Schmetterlinge« ein neuer warmherziger, witziger und unterhaltsamer Roman von Julia Alvarez. Im Mittelpunkt steht Yolanda García, eine attraktive, aber exzentrische Schriftstellerin, die als Kind mit ihrer Familie aus der Dominikanischen Republik gekommen ist. Hier aufgewachsen, doch immer noch mit der Heimat verwurzelt, sucht sie nun ihre persönliche und künstlerische Identität: ein Balanceakt, auf dem sie wie so viele Einwanderer immer zwischen zwei Kulturen wandeln und mit zwei unterschiedlichen Mentalitäten jonglieren muss.
Jede der sie umgebenden Personen - ihre Schwestern, ihre Freundinnen sowie ihre diversen Liebhaber und Ehemänner - erhalten nun reihum Gelegenheit, Yolandas schillerndes Leben mit Charme, Humor und Ironie nachzuzeichnen. Eifersüchteleien innerhalb der Familie, Empfindlichkeiten gekränkter Liebhaber und Yolandas ebenso einnehmender wie schwieriger Charakter sind nur einige Variationen des vielstimmigen Konzerts über ein Thema: die Lebensgeschichte einer Erfolgsautorin, die, versteckt hinter ihrer selbstbewussten Fassade und eingebunden in ein bewegtes Familienleben, auf der Suche ist nach einem Platz, den sie Zuhause nennt."

Das Buch ging als Teilnehmer-Buch für das Bücher-Abo "Aus aller Welt" auf die Reise.
 


Journal Entry 2 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 15, 2007

This book has not been rated.

Teilnehmer des Bücher-Abos:
Leseschaf (Bonn)
cccaro (Köln)
Lynett (Dortmund, ab März Ersatz für heidibojangles)
Urla (Diez)
schwester (Darmstadt)
quak (München)
myotis (Schweiz, Aadorf)
pfiffigunde2 (Schweiz, Obfelden)
nuriayasmin (Heidelberg)
JURINDE (Hennigsdorf)
Aldawen  (Oberhausen)

Das Buch reist nun als Ring weiter:
merkur007
Amandil
Rosenfrau
Ahoi-Brause
Isfet
gruengelb


Bitte hinterlasst einen Eintrag, wie Euch das Buch gefallen hat. 


Journal Entry 3 by wingLeseschafwing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 24, 2007

8 out of 10

Sehr pünktlich habe ich das Buch gerade von der Post abgeholt. Bin sehr gespannt, weil ich es nicht kenne, die Autorin (oder verrate ich zuviel?) aber schon mal vermerkt hatte. Und die Beigabe ist supernett. So eine tolle Geschichte. Vielen, vielen Dank hummelmotte.
Alles weitere dann Ende Januar ...

4.1.: das Ende kam schneller als gedacht. Aber das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und da gerade Lesezeit vorhanden war, habe ich es auch kaum aus der Hand gelegt. Mein erstes Fazit zum Leseabo ist so positiv, dass sich die Anmeldung schon gelohnt hat.
Einiges möchte ich zum Buch verraten: Die Geschichte einer Frau aus der Perspektive vieler verschiedener Menschen, die mit ihr in Kontakt getreten sind. Das Ganze wirkt wie ein Puzzle und während des Lesens hoffte ich möglichst viel zu erfahren. Und ich habe mich gefragt, ob ich auch ihre eigene Perspektive bekommen werde. Bin mir nicht sicher, warum mich das beschäftigt hat, vielleicht, weil die Eindrücke von so unterschiedlichen Menschen stammen. Eingerahmt werden die Erzählungen von ihrer Familie, die eine große Rolle in ihrem Leben spielt. Besonders gefallen hat mir "Die beste Freundin", gar nicht mochte ich "Die Klette". Letzteres liegt -vermutlich offensichtlich- am Stil, denn hier wird der Schreibstil der Autorin doch sehr verändert und das liegt mir gar nicht. Die Autorin werde ich mir auf alle Fälle merken. 


Journal Entry 4 by wingLeseschafwing at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 16, 2008

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (1/16/2008 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Auf dem Weg nach Köln um dort den Februar zu verbringen


Update 13.2.2008: das Buch ist in Köln angekommen und irgendwann folgt bestimmt auch der Journaleintrag 


Journal Entry 5 by cccaro from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 14, 2008

7 out of 10

Mir hat das Buch ganz gut gefallen, obwohl ich finde, dass kein durchgängiger Lesespaß aufkommen konnte, weil das Leben von Yolander aus der Perspektive von verschiedenen Personen geschildert wird. Gerade die Schreibweise von dem "Fan" am Ende des Buches fand ich etwas anstrengend.
Aber insgesamt ein schönes Buch! Es geht jetzt weiter an heidi. 


Journal Entry 6 by Lynett from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 19, 2008

7 out of 10

Mein erstes Abo-Buch ist angekommen. Muss mich jetzt aber mit dem Lesen beeilen. Der März ist ja bald vorbei.

Edith: 30.03.08
Heute mittag zu Ende gelesen und und heute Abend gleich in den Briefkasten geworfen.
Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Die einzelnen Episoden formten sich langsam zu einem Bild von Yolanda. Zwischendurch kam ich allerdings mit dem zeitlichen Ablauf durcheinander. Der Einstieg ins Bücherabo hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt. Ich bin gespannt, was da noch auf mich zukommt.

Das Buch habe ich im Rahmen der "1 Jahr = 1 Land"-Challenge gelesen - Dominikanische Republik.

Ich hoffe es kommt dir nicht zu spät, Urla!! 


Journal Entry 7 by Lynett at per Post unterwegs in Ring, per Post geschickt -- Controlled Releases on Sunday, March 30, 2008

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (3/30/2008 UTC) at per Post unterwegs in Ring, per Post geschickt -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

unterwegs zu Urla, um den April dort zu verleben. 


Journal Entry 8 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Tuesday, April 15, 2008

This book has not been rated.

Bin aus dem Urlaub zurück und schon wartet ein tolles Buch auf mich. Danke! 


Journal Entry 9 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, April 23, 2008

9 out of 10

Ein ganz wunderbares, teilweise tief berührendes Buch, das ich geradezu verschlungen habe. Und wäre die Hauptfigur mir auch nur etwas sympathischer gewesen, wären es sogar 10 Punkte geworden. Werde auf alle Fälle nach weiteren Büchern der Autorin Ausschau halten.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (1. Buch für die Dominikanische Republik).

Morgen macht sich das Buch weiter auf den Weg zu schwester. 


Journal Entry 10 by schwester from Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on Tuesday, April 29, 2008

8 out of 10

Heute in Darmstadt angekommen. Danke!

4.5.2008. Bin grade mitten im Lesen. Gefällt mir sehr sehr gut! Bisher mein liebstes Kapitel: die Tochter des Dienstmädchens (ICH bin der Chef. Hehe!).

6.5. Auch sehr gut finde ich diese Stelle im Kapitel vom Hausmeisterehepaar:
"Sie braucht Einsamkeit, und sie braucht Inspiration" erläuterte er. "Ja natürlich", meinte Sergio zustimmend, auch wenn ihm diese Wörter vorkamen wie das Silberbesteck, mit dem die Reichen ihren Tisch deckten, obwohl man nicht mehr brauchte als einen Löffel zum Schöpfen und eine Machete zum Schneiden. Inspiration? Vielleicht hatte die Frau was mit der Lunge.
und (wenn Yo ausnahmsweise mal selbst zu Wort kommt):
Es ist wie in diesen lateinamerikanischen Romanen, die man in den Staaten allgemein für "magischen Realismus" hält, aber hier unten geht es wirklich so zu."

Ein bißchen gestört hat mich das Titelbild, also Frida Kahlo is ja gut und schön, aber hat ja herzlich wenig mit der Dominikanischen Republik zu tun! Sonst aber: wirklich schönes Buch, auch wenn ichs eigentlich mit der Karibik garnicht so habe. 


Journal Entry 11 by quak from München, Bayern Germany on Wednesday, May 14, 2008

8 out of 10

Huch, schon das Juni-Buch ;) Vielen Dank fürs Schicken, schwester.

28.06.2008: Ein sehr schönes Buch. Ich bin nicht besonders schnell hineingekommen (weshalb ich das Lesen immer mehr zum Ende des Monats verschoben habe), aber irgendwann am Ende des ersten Drittels, war ich drin und hab gelesen und gelesen und gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen. Ich fand es sehr schön, dass man eine Person so beschreiben kann - indem man sie einfach durch die Augen von sehr vielen anderen Menschen sieht. Mir hat auch besonders gut gefallen, dass jeder dieser anderen Menschen Eigenheiten hatte und alleine die Sprache und Erzählweise sich immer unterschieden hat.
Am Ende wurde es dann ja noch richtig spannend und da fand ich es dann schade, weil es doch recht abrupt aufhörte. Ein wirklich schönes Buch. Vielen, vielen Dank!
Macht sich nach dem Wochenende auf die Weiterreise. 


Journal Entry 12 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Friday, July 04, 2008

This book has not been rated.

Habe heute das Abo-Buch aus aller Welt in Konstanz abgeholt. Quak vielen Dank fürs Schicken. Da sind ja tolle Bücher unterwegs.

22.7.2008
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Interessant wie jede Person Yolanda auf eine andere Weise wahr nimmt. Am besten gefallen hat mir der Artikel "Die Tochter des Dienstmädchens". Die Magd und das Kind hat sich nach den Herrschaften zu richten. Hätte gerne noch mehr von Sarita gelesen.

Hummelmotte vielen Dank für das Buch.

Reist am 28.7.2008 weiter zu pfiffigunde2.
 


Journal Entry 13 by pfiffigunde2 from Obfelden, Zürich Switzerland on Thursday, July 31, 2008

9 out of 10

Gestern angekommen. Danke hummelmotte für den Ring und myotis fürs Schicken und die freundliche Karte!

Edit 12.8.08
Sehr interessant, diese Darstellungen von Yolanda Garcìa! Sehr gut gefallen haben mir "Die Tochter des Dienstmädchens", "Der Lehrer", "Das Hausmeisterehepaar" und "Der Nachtwächter". Genervt habe ich mich über den immer wiederkehrende Standesdünkel der Habenden!

Das Buch ist seit einigen Tagen zu nuriayasmin unterwegs, viel Spass! 


Journal Entry 14 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Friday, August 15, 2008

9 out of 10

Hat mir der Briefträger gerade in die Hand gedrückt.

19.09.
Bisher ist dies definitiv mein Favorit bei den Abo-Büchern. Eine ganz tolle Idee, dem Leser die Hauptfigur aus der Perspektive von so vielen verschiedenen Leuten näher zu bringen. Einen Punkt Abzug gibt es, weil die Autorin meiner Meinung nach im dritten Teil schwächelt, mit Ausnahme des Berichtes des Vaters reichen diese "Geschichten" sprachlich und inhaltlich nicht and Teil I und Teil II heran. Den Abschnitt "Die Klette" fand ich sogar überflüssig.

Das Buch zählt für mich als Dominikanische Republik Nr. 1 für die 1 Jahr-1 Land-Challenge. 


Journal Entry 15 by wingJurindewing from Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt Germany on Tuesday, September 23, 2008

This book has not been rated.

Heute ist mein Oktober Buch bei mir angekommen. Ich hatte mich schon darauf gefreut, wieder ein Buch zu bekommen. Leider kenne ich das Buch schon, aber es ist ein schönes gewesen. 


Journal Entry 16 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 08, 2008

This book has not been rated.

Passiert mir ja selten, aber hier war's mal so: Ich habe den Eintrag vergessen. Yolanda befindet sich schon einige Zeit bei mir und steht auch bereits kurz vor der Weiterreise. Wunderte mich gerade nur, warum ich das Buch auf meinem Shelf nicht finde ...
 


Journal Entry 17 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 09, 2008

7 out of 10

Der Ansatz, Yolanda aus der Sicht verschiedener Menschen um sie herum zu charakterisieren, hat mir sehr gut gefallenk, auch wenn die Qualität der Einzelabschnitte stark schwankend war. Allerdings bin ich immer noch nicht sicher, was für einen Menschen ich nun hinter diesen Puzzlestückchen vermuten soll oder kann. Statt des Stalkers in Die Klette wäre mir denn auch ein Abschnitt aus Yolandas Sicht selbst lieber gewesen, das hätte bei der Einordnung sicher geholfen. Letztlich bleibt aber das Maß an Unsicherheit über den Charakter, das man auch im „echten Leben“ immer hat.

Interessieren würde mich noch, inwieweit Yolanda Julia Alvarez' alter ego ist. Abwegig scheint mir das nicht zu sein, da die grundsätzliche Familiengeschichte der Garcías mit der der Alvarez' übereinstimmt und lt. wikipedia ihre Mutter nach ihrem ersten Roman tatsächlich monatelang nicht mit ihr sprach. 


Journal Entry 18 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, November 17, 2008

This book has not been rated.

Angekommen, danke! 


Journal Entry 19 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Friday, November 28, 2008

9 out of 10

Das ist so ein Buch, nachdem man sich fragt, wo jetzt was ähnlich Genussreiches als nächstes herkommen soll. Unterhaltsam, etwas kapriziös, etwas warmherzig, lebendig und facettenreich: So hat es mir die letzten ansonsten durchaus trüben Wintertage verschönt. Mittendrin schaute ich mal in den JEs und wunderte mich, dass es noch keine 10 Punkte bekam. Warum es nun auch bei mir "nur" 9 sind? Jedenfalls nicht, weil mir Yolanda unsympathisch war. Wenn man mal von der Plagiatgeschichte in "Der Student" absieht, war sie mir sogar ziemlich sympathisch, auch in ihren Unzulänglichkeiten. Also: Fast das Gegenteil. Ein bisschen zu süßlich und versöhnlerisch war mir das, gerade am Ende mit Papas Geschichte. Sodass jegliche Verstrickung doch letztlich keine ist, sondern á la soap opera in den "besten Familien" vorkommt. Und auch ich vermute, dass es starke autobiographische Bezüge gibt, die hier versöhnt werden. Yolanda ist doch so gerecht und freundlich zu den Armen und im Grunde so selbstkritisch...
"Creative writing"-Kurse - man merkt sie den Büchern an, es glättet. Natürlich ein ambivalenter "Vorwurf", wo das Lesen doch soviel Spaß machte. Und auch ich werde Ausschau nach weiteren Büchern der Autorin halten.
Gelesen als erste Buch für die Dominikanische Republik im Rahmen der 1Jahr=1Land=5Bücher-Challenge, obwohl in dem Buch schon viel U.S.amerikanisches steckt... 


Journal Entry 20 by merkur007 at per Post, Bookring -- Controlled Releases on Monday, December 01, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (12/1/2008 UTC) at per Post, Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Yolanda reist nach Bochum. 


Journal Entry 21 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 03, 2008

This book has not been rated.

Und schon in Bochum, dankeschön! 


Journal Entry 22 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 24, 2008

This book has not been rated.

Ich kann mich den Vorleserinnen gerne anschliessen: auch ich fand das Buch sehr unterhaltsam, es hat mir Freude gemacht es zu lesen...Yolanda bleibt für mich unvorhersehbar, weil immer wieder andere Charakterzüge von ihr beschrieben werden und sie so unterschiedlich gesehen wird..ich glaube aber, dass uns das im "echten" Leben auch sehr gut in dieser Art passieren kann. Ansonsten habe ich mich gefreut über die Verwicklungen, die Liebes- und Abschnittsgefährten, die Kinder, die Therapiegruppen - halt wie im Leben! Danke für den Ring, es hat Spass gemacht zu lesen.

Das Buch kommt gleich zur Post - der Briefkasten im Zielort wird täglich geleert, es kann nur sein, dass es bis nächstes Jahr dauert mit einem Journal Eintrag.. 


Journal Entry 23 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 30, 2008

This book has not been rated.

Briefkasten am Zielort wurde heute geleert UND es gibt sofort ein JE ;-)
Puh, bin ich froh, daß ich in dieser Reihe die Letzte bin - hier staut's grad ganz unglaublich... 


Journal Entry 24 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 05, 2009

9 out of 10

Ja, mir hat's auch sehr gut gefallen. Eine interessante Idee, gut umgesetzt. Interessant&kurzweilig zu lesen, dabei mit wunderschönen Passagen/Formulierungen. Unter diesem Aspekt hat mir übrigens "Die Klette" auch überhaupt nicht gefallen.
Verwirrt hat mich auch das Kapitel "Die Hochzeitsgäste" - hab ich doch ernsthaft ein paar Mal Anlauf nehmen müssen, weil mir irgendwie nicht klar wurde, daß da verschiedene Personen in einem Kapitel zu Wort kommen ;-)
Gegen Ende habe ich auf etwas gewartet, was das Puzzle für mich abrunden würde, einen Rahmen quasi. Ich hab zwar keine konkrete Vorstellung, wie sowas hätte aussehen sollen, aber sicher ist: es fehlt. Und das finde ich ein wenig unbefriedigend.
Insgesamt ein schönes Buch, das ich sicher ohne BC nicht entdeckt hätte! Auch und gerade in diesem Sinne: Vielen Dank für den Ring!
Jetzt fehlt nur noch die Adresse, dann kann Yolanda wieder nach Hause - pm't hab ich vor ein paar Tagen schon, kam nix an? 


Journal Entry 25 by Rosenfrau at By Post, By Post -- Controlled Releases on Saturday, March 14, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (3/14/2009 UTC) at By Post, By Post -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Yolanda wollte noch gar nicht nach HAuse - desegen reist sie nun zu Ahoi-Brause 


Journal Entry 26 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 17, 2009

This book has not been rated.

Und schon hat Yolanda einen Platz an der Sonne bei mir ergattert und ich freue mich schon sehr auf den Lesegenuss. Das Buch soll im Rahmen der "1 Jahr = 1 Land"-Challenge gelesen werden für die Dominikanische Republik.

Um mich mal ein bisschen zu "entschleunigen" hab eich in der nächsten Woche einen 3-tägigen Kurzurlaub gebucht und da werde ich das schöne Buch gleich als Nummer 1 in den Koffer packen. *freu* 


Journal Entry 27 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 06, 2009

7 out of 10

Im Kurzurlaub habe ich es nicht geschafft, aber ich habe das schöne Buch gestern angefangen und bislang gefällt es mir gut! Später in einem ausführlichen JE mehr!

Edit 18.4
Hatte das uch shon Anfang der Woche beendet aber noch keine Zeit für einen JE gehabt. Das Buch hat mir ganz gut gefallen, wobei ich den ersten Teil (ca 1. Drittel) weit untrehlatsamer fand als den Rest. Schön und auch teilweise kritisch geschrieben war es auf jeden Fall einen Lesegenuss wert.

Wurde im Rahmen der "1 Jahr = 1 Land"-Challenge gelesen für die Dominikanische Republik.


Reist nun subito weiter zu Isfet. 


Journal Entry 28 by Ahoi-Brause at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 18, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (4/18/2009 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

So, schon ist Yolanda reisefertig und macht sich auf den Weg zu ISFET!
Vielen Dank für den Ring, und allen weiteren Lesern viel Spaß! 


Journal Entry 29 by wingIsfetwing from Ingolstadt, Bayern Germany on Friday, April 24, 2009

This book has not been rated.

Heute bei mir angekommen - vielen Dank für's Schicken! 


Journal Entry 30 by wingIsfetwing from Ingolstadt, Bayern Germany on Tuesday, May 05, 2009

9 out of 10

Eine interessante Art, eine Person darzustellen - sie wird von verschiedensten Personen beschrieben, was sehr unterschiedliche Aspekte der Persönlichkeit zum Vorschein bringt. Eine Persönlichkeit, die ich sehr interessant finde - auch wenn sie für meinen Geschmack etwas zu egozentrisch ist.

Allerdings stimme ich den anderen zu - die Darstellung der "Klette" hätte man wirklich weglassen können und sollen!

Gelesen im Rahmen der "1 Jahr = 1 Land"-Challenge für die Dominikanische Republik

Reist nun weiter zu gruengelb - viel Spaß damit! 


Journal Entry 31 by gruengelb on Monday, May 11, 2009

This book has not been rated.

Habe das Buch gerade von unserem netten Postboten in die Hand gedrückt bekommen - das ist so dick, dass es nicht in den Briefkasten passt.
Mein Ringe-Berg wächst langsam wieder an, mal sehen, wann ich zum Lesen komme.

Man sieht dem Buch seine vielen Journal-Einträge langsam an, der Einband beginnt leider, sich zu lösen. Mal sehen, was man da tun kann... 


Journal Entry 32 by gruengelb on Saturday, April 03, 2010

7 out of 10

Gelesen als Teil der 1 Jahr = 1 Land Lifetime Challenge: Dominikanische Republik

Wow, unfassbar, wie träge man wird, wenn man die letzte auf der Liste ist. Ich hatte leider viel viel viel Lesestoff, der dringend war (v.a. für die Schule), sodass Yolanda bei mir eine leider viel zu lange Pause einlegen musste. Aber jetzt!

Der Rahmen hat mir auch sehr gut gefallen. Die Idee, Yolanda aus viele verschiedenen Sichten darzustellen, finde ich spannend und kurzweilig. Der Schreibstil der Autorin ist auch wunderschön, Zitate wurden hier ja schon gebracht - die Sprache mochte ich wirklich gern!

Trotzdem gibt es nur sieben Punkte, denn so richtig reingekommen bin ich nicht. Das liegt wohl vor allem daran, dass mir die Handlung irgendwie gefehlt hat. Ich habe vor kurzem erst "Medea. Stimmen" von Christa Wolf gelesen, das ähnlich aufgezogen ist. Daher war ich mit der Machart vertraut, habe aber mehr Spannung und mehr Handlung erwartet, das hat mich etwas enttäuscht. Vor allem in den ersten beiden Teilen konnte ich zwischen den einzelnen Kapiteln kaum bis gar keinen Zusammenhang erkennen, was ich ziemlich schade fand. Das hat die Autorin mit dem dritten Teil aber wieder gut gemacht, indem sie ganz viele der früheren "Erzähler" nochmal hat zu Wort kommen lassen.
Deshalb ist meine Meinung vom Kapitel "Klette" auch nicht so schlecht wie die meiner Vorleser. Ich fand es auch ziemlich anstrengend zu lesen und denke, das hätte man wirklich besser machen können. Den Sinn in der seltsamen Sprache konnte ich auch nicht erkennen, aber dafür habe ich mich sehr gefreut, dass die Geschichte mit der Vermieterin und ihrem Mann nochmal aufgegriffen wurde (das war es doch, oder nicht?). Das hat mich mit dem Kapitel wieder versöhnt.

Danke für das Buch und danke für die Geduld! Ich werde das Buch jetzt so bald wie möglich wieder nach Hause reisen lassen, die PN ist schon so gut wie geschrieben ;) 


Journal Entry 33 by gruengelb at -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany on Monday, April 12, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/11/2010 UTC) at -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wieder unterwegs nach Hause, gute Heimreise! 


Journal Entry 34 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 22, 2010

This book has not been rated.

Yolanda ist vor ein paar Tagen gut zu Hause angekommen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.