corner corner Die Ausleger

Medium

Die Ausleger
by Wole Soyinka | Nonfiction
Registered by wingSee-Sternwing of Kemmental, Thurgau Switzerland on 8/28/2007
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by -Sternchen-): to be read


12 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingSee-Sternwing from Kemmental, Thurgau Switzerland on Tuesday, August 28, 2007

This book has not been rated.

Nigeria in den sechziger Jahren, kurz nach Erlangung der Unabhängigkeit. Fünf Freunde - ein Journalist, ein Angestellter im Auswärtigen Amt, ein Maler, ein Ingenieur und ein Universitätslehrer -, alle etwa Mitte dreißig, versuchen, sich innerhalb der neuen nigerianischen Gesellschaft zu etablieren. Doch für gut geschulte, aber kritische Geister gibt es keinen Platz in der frisch geschaffenen Bourgoisie. Der Anblick von käuflichen Emporkömmlingen und biegsamen Konformisten treibt sie zwangsläufig zur Flucht in den Spott oder zur Verzweiflung. Wole Soyinkas kunstvoll-satirische Zustandsbeschreibung liefert das Stimmungsbild einer Gesellschaft nach dem mißlungenen Dekolonialisierungsversuch - sprachkräftig, geistreich und voller Humor.

Reserviert für myotis´ 1 Jahr - 1 Land. 


Journal Entry 2 by wingSee-Sternwing at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, September 11, 2007

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (9/11/2007 UTC) at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Wird persönlich an myotis überbracht, für ihr 1 Jahr - 1 Land - Challenge... 


Journal Entry 3 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Tuesday, September 11, 2007

This book has not been rated.

Noch eines für mein Liftime-Challenge 1 Jahr = 1 Land. Danke See-Stern. Mit deiner Hilfe werde ich das Ziel doch noch erreichen.

Wow. Ein interessantes Buch eines afrikanischen Autors.
Der Autor ist ein genauer Beobachter seines Landes und bringt es nicht ohne Humor aufs Papier. Freue mich auf das zweite Buch "Aké" von Soyinka, dass ich Dank See-Stern lesen kann.
Der Autor ist zu empfehlen.

Das Buch habe ich im Rahmen 1 Jahr = 1 Land (Leseziel für Gemütliche) Lifetime-Challenge von clawdiewauzi für Nigeria gelesen.
 


Journal Entry 4 by NobelPrize from Stockholm, Uppland Sweden on Monday, October 29, 2007

This book has not been rated.

Dieses Buch ist hiermit auf das NoblePrize BookShelf aufgenommen. Auf diesem Shelf werden BookRinge und BookRays von Büchern gesammelt, die von Nobelpreisträgern geschrieben wurden.

Hier kannst Du alle Bücher sehen, die auf dem Shelf verfügbar sind. Wenn Dich eines der Bücher interessiert, melde Dich bitte direkt beim Initiator des Rings oder Rays. 


Journal Entry 5 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Wednesday, October 31, 2007

This book has not been rated.

Reist als Ring für die Werke der Literatur-Nobelpreisträger von Urla.

344 Seiten

Freue mich auf viele Mitleser.

1. Aldawen
2. holle77
3. nuriayasmin
4. Amandil
5. KYH
6. Urla
7. Mary-T kann an mich gesandt werden. Nehme es in die Schweiz
8. peppertree
9. ???

bitte an mich zurück.

Der Ring startet heute am 20.11.2007. Wünsche euch viel Vergnügen. Mir hat es sehr gut gefallen.
Grüsse myotis
 


Journal Entry 6 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 24, 2007

This book has not been rated.

Heute aus der Packstation befreit, danke! 


Journal Entry 7 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 14, 2007

9 out of 10

Hier frage ich mich mal wieder, ob der Klappentextschreiber das Buch wenigstens ansatzweise kannte, denn bis auf die Berufsbezeichnungen hat es nur wenig Ähnlichkeit mit dem, was ich gelesen habe. Zunächst einmal ist wichtig zu sagen, daß es keine durchgehende Handlung im Sinne eines erzählbaren Plots gibt und darum ging es Soyinka wohl auch gar nicht. Vielmehr kommt immer wieder die Frage nach dem Ob und Wie der Aneignung einer fremden Kultur durch. Diese kann auf recht unterschiedliche Arten erfolgen und manche davon verspottet Soyinka hier gründlich.

Die fünf (in der Reihenfolge der o. g. Berufe: Sagoe, Egbo, Kalo, Sekoni und Bandele) haben alle eine gute Ausbildung im Ausland genossen und sind nach Nigeria zurückgekehrt, um dort ihre Position zu finden. Zwar sind sie grundsätzlich befreundet, aber natürlich kommt es auch immer wieder zu Spannungen. Dabei spielen zum einen die jeweiligen Lebensgeschichten eine Rolle, die Soyinka nur Stück für Stück enthüllt, zum anderen die aktuellen Umstände im gerade unabhängigen Nigeria und schließlich die Rolle von Religion und Yoruba-Mythologie und -Tradition im Leben der fünf und in der Gesellschaft, in der sie sich bewegen. Jeder der fünf steht in einem je eigenen Spannungsverhältnis zwischen diesen Einflüssen und reagiert entsprechend. Die Nebenpersonen sind eher archetypisch gezeichnet (der rassistische Weiße, die erotische schwarze Prostituierte, der seine Identität suchende Mulatte aus den USA, ...). Sagoe hat sich eine persönliche Philosophie zugelegt, mit der er die gängigen -ismen für sich verneint; er muß als der am meisten „verwestlichte“ in diesem Kreis gelten. Kalo arbeitet an einem großen Gemälde, in dem er alle seine Freunde und Bekannten als Yoruba-Gottheiten porträtiert. Sekoni ist nach einem abgelehten Kraftwerksprojekt zum Bildhauer mutiert. Bandele ist mir am wenigsten greifbar geblieben, er hat kein konkretes „Projekt“, mit dem er sich (und auch ich ihn) identifiziert. Egbo steht vor allem zwischen zwei Frauen, verkörpert aber das Gegenstück zu Sagoe, nämlich den „Traditionalisten“.

Die ganze Konstruktion ist etwas sperrig, es erfordert einige Aufmerksamkeit, um den Überblick über die gerade geltende Zeit, die gerade aktiven Personen und die inneren Bezüge zu behalten. Und obwohl es sonst sprachlich abwechslungsreich und flüssig daherkommt, liest es sich deswegen nicht glatt herunter. Daran ändern auch eine ganze Reihe von Schmunzelpassagen nichts – etwa, wenn ein afrikanischer Professor und seine Frau eine Party geben und die komplette Dekoration aus kitschigem europäischem Plastikzeug besteht. Ein interessantes Buch, das ich sicher mindestens noch einmal lesen muß, um festzustellen, was mir diesmal alles daran entgangen ist.
 


Journal Entry 8 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 09, 2008

This book has not been rated.

Das Buch kam heute zusammen mit einem anderen Ring an, danke Aldawen, fürs Schicken und See-Stern fürs Leihen. Ich werde diesmal wohl etwas langsamer sein, da noch soviel außerhalb BC anliegt, aber ich werde gut auf das Buch achtgeben. 


Journal Entry 9 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 26, 2008

This book has not been rated.

Geschafft! An dem Buch habe ich für meine Verhältnisse lange gelesen, weil ich selten mehr als 50 Seiten in einem Rutsch geschafft habe.
Anfangs fiel mir die Zuordnung der Personen schwer, durchgängig eigentlich die Zuordnung der Zeiten.
Was mich hat durchhalten lassen: teilweise witzige Dialoge und die eingestreuten "Erzählpassagen". Wenn Sagoe über seine Philosophie des Leerizismus dozierte, habe ich nach einiger Zeit regelmäßig abgeschaltet und das nur noch diagonal gelesen.
Sicherlich ein interessantes Buch aber nicht ganz meine Kragenweite.
Die Adresse von nuriayasmin habe ich bereits gestern angefragt, warte noch auf Antwort. 


Journal Entry 10 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Tuesday, February 05, 2008

This book has not been rated.

Ist gut bei mir angekommen. 


Journal Entry 11 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Sunday, March 02, 2008

This book has not been rated.

Tja, ich habe es zweimal versucht, aber ich komme einfach nicht in das Buch hinein, es ging mir irgendwie alles zu durcheinander, und aufgrund des Klappentextes hatte ich etwas völlig anderes erwartet.

Ich bin auch noch für den Ring "Aké" von Wole Soyinka angemeldet und nun natürlich gespannt, wie mir das Buch dann gefallen wird.

Sobald ich die Adresse von Amandil habe, kann es weitergehen mit dem Ring.

04.03.
Macht sich morgen auf den Weg zu Amandil. 


Journal Entry 12 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 10, 2008

This book has not been rated.

Buch meldet: bin gut angekommen im windigen Bochum, habe einen Platz auf dem Stapel neben dem Bett gefunden.. 


Journal Entry 13 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 06, 2008

This book has not been rated.

Es fällt mir immer etwas schwer, wenn soviele vor mir ein Buch gut gefunden haben..ich möchte trotzdem gestehen, dass ich es nicht geschafft habe es zu lesen. Ich habe mehrfach angefangen, es immer mal wieder in die Hände genommen - aber irgendwie passen wir nicht zusammen. Also, werde ich mal die nächste Adresse anfragen, weil ich dem Buch wünsche, dass der nächste wieder mehr Freude mit ihm hat...

Edith 7.4. macht sich morgen wieder auf die Reise. 


Journal Entry 14 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 16, 2008

This book has not been rated.

Nun ist der Ausleger bei mir.
Es kann noch ein klein wenig dauern bis ich zum Lesen komme, aber ich bemühe mich...
---
Edith: Nachdem ich jetzt den englische Titel gelesen habe "The Interpreters", ist mir auch klar, dass mit "Ausleger" hier nicht der Ausleger einer Bootes gemeint ist (bzw. deren mehrere), sondern eben
Leute, die etwas auslegen im Sinne von interpretieren... So können Titel einen täsuchen.
Und natürlich muss es dann auch "Die Ausleger sind bei mir" heissen... 


Journal Entry 15 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 16, 2008

5 out of 10

Ein Jahr = Ein Land:
Nigeria

NobelPrize Literaturnobelpreis: 1986 - Wole Soyinka

Mein Eindruck nach der Hälfte:
Es ist ein erstaunliches Buch. Zum einen bekomme ich überhaupt keinen Plan, keine Übersicht in das Buch und tue mich schwer die Personen auseinanderzuhalten, (deshalb habe ich hier noch einmal die Einträge der anderen gelesen und komme jetzt mit Aldawens Hilfe vielleicht auf die richtige Spur) zum anderen lesen sich die einzelnen Passagen selbst sehr flüssig.
Ich fühle mich weniger genervt, als bei anderen Büchern, deren Plot so hin und herspringt.
Aber vielleicht gewöhne ich mich einfach auch nur langsam an diese Sorte Bücher...

Mein Eindruck am Ende:
Einen wirklichen roten Faden habe ich nicht entdeckt, aber irgendwie kristallisierte sich teilweise so etwas wie ein fortlaufende Geschichte heraus.
Vielleicht hätte ich mich leichter getan, wenn die gleichen Geschichten quasi als Kurzgeschichten dahergekommen wären. Viellicht aber auch nicht.
Somit war ich in gewisser Weise froh, als ich das Buch beendet hatte. Aber interessant war es trotzdem ;-) 


Journal Entry 16 by wingKYHwing at BookRing in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 23, 2008

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (5/23/2008 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Weiter geht es zu Urla 


Journal Entry 17 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, May 28, 2008

This book has not been rated.

Gut angekommen, allerdings liegt hier noch ein großer Ringstapel. Es kann also ein wenig dauern, sorry. 


Journal Entry 18 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Tuesday, June 17, 2008

8 out of 10

Ich fand das Buch nicht ganz so gut wie "Aké", aber trotzdem noch große Klasse. Genau wie viele andere hier fand ich auch den ersten Teil des Romans erstmal etwas verwirrend (vor allem, weil man nach dem Klappentext echt etwas ganz anderes erwartet). Den zweiten Teil habe ich dann innerhalb einer Stunde verschlungen und hätte da gerne noch weitergelesen.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (4. Buch für Nigeria).

Die Adresse von Mary-T habe ich schon. Da ich morgen aber eine Box zur Post schleppe, wird es erst Ende der Woche weitergehen mit dem Buch. 


Journal Entry 19 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, June 18, 2008

This book has not been rated.

Macht sich morgen auf den Weg zu Mary-T. 


Journal Entry 20 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 20, 2008

6 out of 10

Die Ausleger sind gut angekommen.
Vielen Dank!

15-Sep-08
Mir hat Aké auch um einiges besser gefallen.
Dennoch bin ich froh, dass ich es lesen durfte.

Das Buch macht sich die Tage auf die Weiterreise. 


Journal Entry 21 by wingSee-Sternwing from Kemmental, Thurgau Switzerland on Tuesday, September 23, 2008

This book has not been rated.

Angekommen, danke! Reist demnächst wieder in die Schweiz... 


Journal Entry 22 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Wednesday, October 08, 2008

This book has not been rated.

Danke Mary-T das Buch ist gut angekommen. Es reist am 9.10.2008 weiter nach Luzern. 


Journal Entry 23 by peppertree from Luzern, Luzern Switzerland on Tuesday, October 14, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Danke myotis! 


Journal Entry 24 by peppertree from Luzern, Luzern Switzerland on Monday, November 17, 2008

3 out of 10

Da ging es mir doch wie so ziemlich vielen vorher. Ich habe die Geschichte insgesamt dreimal begonnen, weil ich einfach nicht warhaben wollte, dass ich überhaupt nicht in die Geschichte reinkomme. Der Schreibstil finde ich irgendwie... Na, als wollte er mir buchstäblich Hindernisse in den Weg legen. Ich habe es nicht fertig gelesen, werde es aber trotzdem weiter reisen lassen. 


Journal Entry 25 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Sunday, November 30, 2008

This book has not been rated.

Herzlichen Dank peppertree. Der Ausleger ist wieder gut im Thurgau gelandet. 


Journal Entry 26 by myotis at BC-MeetUp im Restaurant Seerhein in Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, October 03, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (10/3/2012 UTC) at BC-MeetUp im Restaurant Seerhein in Konstanz, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

reserviert für -Sternchen- 


Journal Entry 27 by -Sternchen- at Ravensburg, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, October 03, 2012

This book has not been rated.

Beim Meet - up in Konstanz bekommen, danke. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.