corner corner Keine Zeit für Tränen

Medium

Keine Zeit für Tränen
by Henriette Akofa | Biographies & Memoirs
Registered by Sheepseeker of Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on 6/24/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by AnonymousFinder): travelling


9 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, June 24, 2007

7 out of 10

Mein Leben als Sklavin in Paris.

Glücklich wächst Henriette Akofa im Kreise ihrer Familie in Togo auf. Doch als sie 15 Jahre alt ist, lockt eine Freundin der Familie sie mit falschen Versprechungen zu sich nach Paris. Bald muss Henriette feststellen, dass sie in eine Falle gelaufen ist: Ihre neue „Herrin" nimmt ihr den Pass weg, überwacht sie auf Schritt und Tritt, zwingt sie, den ganzen Tag zu arbeiten - und behandelt sie wie eine Gefangene. Völlig verängstigt und erschöpft wendet Henriette sich Hilfe suchend an ihren Vater - aber vergeblich: Er befiehlt ihr zu gehorchen. Erst nach über vier Jahren Martyrium gelingt ihr die Flucht...

---

Flüssig zu lesen, bedrückend, aber etwas langatmig.

---

My Togo-read for the Olympic Challenge!

---

Reist als Ray zu

1. myotis
2. petziorso
3. Pitak
4. Tiikeri
5. hummelmotte
... 


Journal Entry 2 by wingSee-Sternwing from Kemmental, Thurgau Switzerland on Thursday, August 09, 2007

This book has not been rated.

Wird nach ihrem Urlaub an myotis weitergeben.. 


Journal Entry 3 by wingmyotiswing from Aadorf, Thurgau Switzerland on Monday, August 13, 2007

This book has not been rated.

Bei See-Stern nach einem feinen Kaffee mitgenommen.

Sheepseeker vielen Dank für den Ray. Werde mich beeilen mit lesen. 


Journal Entry 4 by wingmyotiswing from Aadorf, Thurgau Switzerland on Sunday, August 26, 2007

This book has not been rated.

Ein bedrückendes Buch der modernen Sklaverei.
Nach einer glücklichen Kindheit in Togo, erlebt die 15 jährige Henriette eine vier Jahre dauernde Ausbeutung und Demütigung in Paris. Mit Hilfe von ihrem Vater und Onkel der den Hilferuf inoriert, wird sie schamlos von eigenen Landsleuten ausgebeutet.

Das Buch reist am 11.9.2007 weiter zu petziorso.

Das Buch habe ich im Rahmen 1 Jahr = 1 Land (Leseziel für Gemütliche) Lifetime-Challenge von clawdiewauzi für Togo gelesen.
 


Journal Entry 5 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Saturday, September 15, 2007

This book has not been rated.

Das Buch kam heute bei mir an. Vielen Dank fürs Schicken! 


Journal Entry 6 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Thursday, September 27, 2007

9 out of 10

Eine sehr traurige und bewegende Geschichte. Ich wüsste gerne noch, wie es mit Henriette nun weitergeht. Vielen Dank für den Ray! 


Journal Entry 7 by Pitak from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, October 02, 2007

This book has not been rated.

Ich habe es heute aus der Packstation gefisscht. Vielen Dank fürs Schicken! 


Journal Entry 8 by Pitak from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, November 13, 2007

This book has not been rated.

Ich habe das Buch geschenkt bekommen :) Somit muss ich diesen Ring nicht weiter aufhalten und das Buch wird morgen weiterreisen. 


Journal Entry 9 by Tiikeri from Friedrichstadt, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, November 22, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist bereits am Freitag hier eingetroffen, da ich aber aus dienstlichen Gründen nicht zuhause war, konnte ich bisher keinen Eintrag machen. Zur Zeit laufen hier ein paar mehr Ringe auf, allerdings müsste ich in der nächsten Woche auch viel weglesen können.

Zunächst lieben Dank fürs Zusenden! 


Journal Entry 10 by Tiikeri from Friedrichstadt, Schleswig-Holstein Germany on Sunday, December 09, 2007

6 out of 10

Es ist schon unglaublich, wie skrupellos Menschen Tag für Tag andere ausbeuten ... Und dabei hat Henriette im Vergleich zu vielen Leidensgenossinnen noch Glück gehabt, wie sie ja auch selbst schreibt.
Schwer nachvollziehen konnte ich auch, dass ihr Vater und ihr Onkel ihr so überhaupt nicht glauben wollten, obwohl es doch entsprechende Gerüchte gab.

Mich hat übrigens schon die Schilderung ihrer Kindheit bewegt, wobei ich die auch nicht unbedingt als glücklich bezeichnen würde. Sicher hatte sie es besser als in Paris und war im Vergleich zu vielen anderen afrikanischen Kindern privilegiert. Aber dennoch war ihr Aufwachsen doch wohl vor allem von Verlust geprägt.

Jedenfalls vielen Dank für diesen Ray, Hummelmottes Adresse ist angefragt. 


Journal Entry 11 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 15, 2007

7 out of 10

Gelesen für die Lifetime-Challenge für Togo.

Bilde ich mir das ein oder hat Frankreich die moderne Sklaverei perfektioniert?
Habe jetzt schon einige Bücher dieser Art gelesen und fast alle spielen in Frankreich. Zufall?

Das Buch geht mit Daines Minibox "Aus aller Welt" auf die Reise (30.01.2008). 


Journal Entry 12 by wingjuli312wing from Moabit, Berlin Germany on Monday, February 04, 2008

This book has not been rated.

... und macht jetzt Zwischenstation bei mir.

06.02.
Schon gelesen, in einem Rutsch durchgelesen. Ich fand es auch flüssig geschrieben und erschreckend, wie Henriette behandelt wurde.

02.09.
Reist mit einer zukünftigen Bookcrosserin (hoffentlich ;-) nach Dänemark. 


Journal Entry 13 by wingAnonymousFinderwing on Tuesday, September 16, 2008

7 out of 10

geschrieben via www.bookcrossers.de

hat hier einen kurzen Zwischenstop gemacht...

CAUGHT IN ELLINGSTEDT SCHLESWIG-HOLSTEIN DEUTSCHLAND 


Journal Entry 14 by wingAnonymousFinderwing on Sunday, September 21, 2008

This book has not been rated.

geschrieben via www.bookcrossers.de

Das Buch geht auf eine grosse Reise, hoffentlich kommen noch viele Eintraege!

CAUGHT IN ELLINGSTEDT SCHLESIG-HOLSTEIN DEUTSCHLAND 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.