corner corner Himmelsbegräbnis. Die Geschichte einer großen Liebe

Medium

Himmelsbegräbnis. Die Geschichte einer großen Liebe
by Xinran, Sigrid Langhaeuser | Literature & Fiction
Registered by myotis of Aadorf, Thurgau Switzerland on 5/18/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Curly-Brid): to be read


14 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Friday, May 18, 2007

This book has not been rated.

Nur einhundert Tage war Shu Wen mit dem Soldaten verheiratet, der in Tibet auf geheimnisvolle Weise sein Leben verlor. Sie kann und will nicht glauben, dass ihre Liebe nun zu Ende sein soll. Trotz aller Gefahren geht Shu Wen nach Tibet. Dreissig Jahre währt ihre Suche nach dem wahren Schicksal ihres Geliebten...

Mir hat das Buch gut gefallen.

175 Seiten 


Journal Entry 2 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Sunday, July 01, 2007

This book has not been rated.

Das Buch habe ich im Rahmen 1 Jahr = 1 Land (Leseziel für Gemütliche) Lifetime-Challenge von clawdiewauzi für China gelesen. 


Journal Entry 3 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Tuesday, December 11, 2007

This book has not been rated.

Reist für: Bücher-Abo aus aller Welt von Jurinde.

1. pfiffigunde2
2. nuriayasmin
3. Jurinde
4. Aldawen
5. hummelmotte
6. leseschaf
7. cccaro
8. Lynett
9. urla
10. schwester
11. quak

muss nicht mehr an mich zurück

Wünsche allen viel Spass. 


Journal Entry 4 by myotis at mit der Post an Bookcrosser/in (Aadorf TG) in -- per Post verschickt / persönlich weitergegeben --, Thurgau Switzerland on Wednesday, December 12, 2007

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (12/12/2007 UTC) at mit der Post an Bookcrosser/in (Aadorf TG) in -- per Post verschickt / persönlich weitergegeben --, Thurgau Switzerland

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Mein Buch für Bücher-Abo aus aller Welt von Jurinde reist zu pfiffigunde2. Wünsche viel Vergügen.
 


Journal Entry 5 by pfiffigunde2 from Obfelden, Zürich Switzerland on Friday, December 14, 2007

8 out of 10

Gestern angekommen, vielen Dank myotis, auch für die lieben Zeilen! Ich wünsche Dir auch fröhliche Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr! :-)

Edit 28.12.07
Fast unvorstellbar, welche Strapazen und Gefahren Wen auf sich nahm um ihren geliebten Gatten zu suchen. Ergreifend!

Das Buch wird nach den Festtagen die Reise zu nuriayasmin antreten. 


Journal Entry 6 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Saturday, January 12, 2008

This book has not been rated.

Ist heute gut bei mir angekommen. Viele Grüße an die beiden Schweizerinnen für's Aussuchen bzw. Schicken des Buches. 


Journal Entry 7 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Sunday, February 17, 2008

9 out of 10

Auch mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, hätte ruhig länger sein können :-). Morgen macht es sich auf den Weg zu Jurinde. Es zählt als China Nr. 2 für meine 1 Jahr-1 Land-Challenge. 


Journal Entry 8 by wingJurindewing from Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt Germany on Friday, February 22, 2008

This book has not been rated.

Heute ist das Buch bei mir angekommen, sehr praktisch denn ich habe gestern ein anderes Buch beendet. 


Journal Entry 9 by wingJurindewing from Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt Germany on Wednesday, March 12, 2008

This book has not been rated.

Das Buch hat mir sehr sehr gut gefallen. Es zeigt die andere Seite ein bisschen. Ich hatte schon ein Buch gelesen, dass aus tibetischer Sicht erzählt. Eine wirklich schöne Geschichte.

Ich schicke das Buch jetzt weiter. 


Journal Entry 10 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 28, 2008

6 out of 10

Na so etwas, da habe ich offensichtlich keinen Eintrag gemacht, als das Buch ankam ... Tststs ...

Jetzt habe ich es auch schon gelesen. Faszinierend fand ich, welche Anstrengungen Shu Wen auf sich genommen hat, immerhin war sie ja nach Zhuomas „Verschwinden“ in einer schwierigen Situation mit praktisch keiner Verständigungsmöglichkeit. Daher waren leider auch die Einblicke ins tibetische Leben und Denken nicht so übermäßig tiefgehend, denn Shu Wen hat vieles davon sicher schon nicht verstanden und durch den Filter der doppelten Erzählung ist das sicher nicht besser geworden (mal ganz abgesehen vom ohnehin beschränkten Umfang des Buches). Erstaunt war ich allerdings darüber, wie abgeschieden offensichtlich viele Tibeter lebten, daß sie die politischen Entwicklungen praktisch gar nicht mitbekamen. 


Journal Entry 11 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 23, 2008

8 out of 10

Das Himmelsbegräbnis wird bei mir den Mai verbringen. Vielen Dank.

Gelesen für die 1-Jahr-1-Land-Challenge für China.

Endlich mal ein Buch einer chinesischen Autorin, welches ich gern gelesen habe. Aber es handelt ja auch nicht von China, sondern von Tibet. Und beliebte chinesische Themen wie Kulturrevolution, Partei, Krieg, usw. wurden hier ausgelassen, bzw. nur am Rande erwähnt, sind aber nicht das Hauptthema des Buches. Anstelle von Politik und Intrigen steht hier das Leben in den Bergen im Mittelpunkt, anstelle der kriegerischen Greueltaten chinesischer Soldaten die Hilfsbereitschaft der tibetischen Nomadenvölker gegenüber reisender Gäste.

Om mani padme hum 


Journal Entry 12 by wingLeseschafwing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 28, 2008

This book has not been rated.

Mein Juni-Buch ist angekommen und da noch Mai ist, wartet es jetzt brav noch ein paar Tage. 


Journal Entry 13 by wingLeseschafwing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 04, 2008

This book has not been rated.

Eine schön erzählte Geschichte über ein (mir) völlig unbekanntes Land, über eine unbekannte Art zu Leben. Unvorstellbar, wie Wen mit minimalsten Sprachkenntnissen in einem so anderen Land und einer so verschiedenen Kultur überlebt hat. Ich habe zwar nicht das Gefühl nun mehr über China oder Tibet zu wissen, greife aber sicherlich eher mal wieder nach einem anderen Buch dieser Region um mehr zu erfahren. Das Buch ruht sich nun noch ein paar Tage hier aus und reist Ende des Monats Richtung Köln weiter.

Edit 23.6.: wieder auf Reisen 


Journal Entry 14 by cccaro from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 27, 2008

9 out of 10

Das Buch ist heute bei mir angekommen, ich freue mich schon darauf es zu lesen.

11. Juli: Ich habe das Buch heute morgen in der Bahn fertig gelesen und musste schon ein bischen damit kämpfen nicht mitten in der Strassenbahn ein paar Tränen zu vergiessen.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, obwohl ich auch finde, dass das Buch ruhig etwas dicker hätte sein können.
 


Journal Entry 15 by Lynett from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 09, 2008

7 out of 10

Das Buch ist heute angekommen. Bin schon gespannt.

Edith 21.08.:
Habs heute durchgelesen und mir hat vor allem die Erzählweise der Autorin gefallen, die die Geschichte so erzählt, als wäre man selbst in Tibet oder China. Ein wirklich gutes und schnell zu lesendes Buch.

Das Buch habe ich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land Challenge gelesen: China. 


Journal Entry 16 by Lynett from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 21, 2008

This book has not been rated.

Macht sich morgen auf dem Weg zum nächsten Teilnehmer. 


Journal Entry 17 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Tuesday, August 26, 2008

This book has not been rated.

Angekommen, vielen Dank! 


Journal Entry 18 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, September 17, 2008

6 out of 10

Das Buch ist sehr schön und eindringlich geschrieben, allerdings habe ich so meine Probleme mit der Handlung. Den Tod des Geliebten leugnen und deshalb auf die Suche nach ihm gehen, das ist die eine Sache. Aber dann jahrzehntelang bei einer Nomadenfamilie rumhängen statt ihn zu suchen, das ist eine ganz andere. Ob das wirklich die große Liebe ist?

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog


Journal Entry 19 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, September 17, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (9/18/2008 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu schwester. 


Journal Entry 20 by wingschwesterwing from Wien Bezirk 03 - Landstraße, Wien Austria on Friday, September 19, 2008

5 out of 10

Mein aus-aller-Welt-Oktober-buch ist gerade in Darmstadt angekommen. Danke!

Weil mein anderes Buch grade fertig war, hab ich auch gleich zu lesen begonnen. Ich bin noch nicht besonders weit, mit anderen Worten: Wen ist noch nicht mal in Tibet, ABER was ich schon mal loswerden muß: dieses Buch wird wohl derzeit in China auch noch gedruckt? Ich bin ja wirklich nicht der Maoismus-experte, aber dass unter Mao alles so super war, DAS hab ich bisher noch nicht gehört. Wen findet aber offenbar schon... Was mich wundert, dass es Abschnitte über wie Mao China gerettet hat unkommentiert in eine ins deutsche übersetzte Ausgabe schaffen. Aber gut. Und was ich auch noch org finde: der große Professor an der Medizin-uni kommt aus dem Krieg zurück, und sagt seinen Studenten, wie super das dort ist, und sie sollen sich opfern. Er (der Professor) würde sich ja auch an der Front opfern, aber er is für das Land zu wichtig. Na gratuliere. Immer gut, wenn man weiß, wer das unwichtigere Menschenleben ist.
Und gleich noch was über die "Volksbefreiungsarmee" (im Buch natürlich ohne "") - Wen ist den ersten Tag in der Kaserne: "Als sie sich vor einer winzigen Spiegelglasscherbe, die in den Vorhang gesteckt war, die Haare kämmte, dachte Wen darüber nach, wie gut organisiert die Armee zu sein schien." Ja echt, toll, sogar Scherben gibts bei der Armee!

20.9.2008. Also der zweite Teil des Buches war mehr mein Geschmack. Ich hab tatsächlich was über Tibet gelernt (allerdings hab ich auch NIX gewußt) und ich finde, da war es auch gleich um einiges besser geschrieben.

Das Buch ist gerade mit mir nach Wien gereist, fährt dann wieder nach Darmstadt und reist dann in einiger Zeit weiter zu quak. 


Journal Entry 21 by quak from München, Bayern Germany on Wednesday, October 15, 2008

8 out of 10

Vielen Dank fürs Schicken, schwester!
Auf das Buch freue ich mich schon, denn das wollte ich schon seit längerem mal lesen :)

22.11.2008: Ein Buch das sich schnell liest. Mir hat die Sprache sehr gut gefallen. Die Geschichte ist knapp aber dennoch (oder gerade deshalb?) eindringlich geschrieben. Ich fand es auch sehr interessant, einen Einblick in das Leben der Nomadenfamilie in Tibet zu bekommen. Aber es hat mich etwas verwirrt, dass Wen zuerst so energisch nach ihrem Mann gesucht hat und dann Jahre bei Gela und seiner Familie geblieben ist.
Vielen Dank fürs Mitlesen lassen! 


Journal Entry 22 by wingSee-Sternwing from Kemmental, Thurgau Switzerland on Tuesday, November 25, 2008

This book has not been rated.

Nu isses ja doch wieder da... Wird nächste Woche beim Meetup übergeben. 


Journal Entry 23 by Curly-Brid from São Paulo, São Paulo Brazil on Wednesday, December 03, 2008

This book has not been rated.

Myotis hat mir das Buch beim Meetup offeriert, und da konnte ich nicht nein sagen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.