corner corner Die Liebesblödigkeit.

Medium

Die Liebesblödigkeit.
by Wilhelm Genazino | Literature & Fiction
Registered by wingcatbookwing of Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 22, 2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Volkher): to be read


16 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingcatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 22, 2007

9 out of 10

Eigentlich ist alles perfekt. Lange schon lebt der freischaffende Apokalypse-Spezialist eine wunderbare Ménage à trois, in der seine beiden völlig unterschiedlichen Geliebten nichts voneinander ahnen. Doch nun schleicht sich das Alter an ihn heran, und er fühlt sich zunehmend überfordert. Auf einmal entdeckt er Krampfadern, das Zucken eines Augenlids, und auch beim Sex stellen sich Probleme ein. Mann und Männlichkeit zeigen sich alarmiert. Was, wenn die sexuelle Kraft versiegt, wenn gar ein Krankenhausaufenthalt unvermeidlich wird und Sandra und Judith an seinem Krankenbett zusammentreffen? Während der Erzähler bei einem Seminar in eindrucksvoller Schweizer Bergwelt seinen Zuhörern gewohnheitsmäßig den Ruin der Gegenwartsgesellschaft prophezeit, reift in ihm der Entschluß: Er muß sich von einer trennen. Nur: von welcher? 


Journal Entry 2 by wingcatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 13, 2007

This book has not been rated.

Dieses Buch ist mir bei einem Streifzug durch eine Buchhandlung in die Finger gekommen und hat mich zum einen wegen des Covers, vor allem aber wegen des Titels angesprochen. Ich mag solche Wortspiele. Genazino bleibt in seinem Stil zwar weitgehend klar und geradlinig, versteht es aber durch seine analytischen Beschreibungen und phantasievollen Wortschaffungen den Leser zu amüsieren und zu fesseln.
Die Handlung gerät dabei eigentlich zur Nebensache, was dem Lesevergnügen aber gar keinen Abbruch tut, oder eigentlich erst ermöglicht, sich voll und ganz auf das geschriebene Wort zu konzentrieren. 


Journal Entry 3 by wingcatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 13, 2007

This book has not been rated.

Dieses Buch ist mir für einen wild-release viel zu schade!
Deshalb wird es ein Ring:

Kaiser-Fan
UschiJ
Aprille
cinda-rella
Laborfee
MrBennet
Rosenfrau
blups25
Flumi
See-Stern
Aoibheal
buchsternchen
...
...
...


 


Journal Entry 4 by Kaiser-Fan from Schenefeld (Kr Pinneberg), Schleswig-Holstein Germany on Saturday, May 19, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist heute bei mir angekommen. Herzlichen Dank! Ich versuche, es schnell zu lesen, damit es bald weiter reisen kann.

17.6.07:
Sobald ich die Adresse von UschiJ habe, schicke ich Das Buch an sie ab. 


Journal Entry 5 by UschiJ from Kaarst, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 20, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen (und es liegt auch noch so ein hübsches Katzen-Lesezeichen dabei, ganz nach meinem Geschmack!!)

@Kaiser-Fan: sehr phantasievolle Verpackung, hab ich ja noch nie gesehen...!! (Ist das ein Auszug aus dem Telefonbuch???)
 


Journal Entry 6 by UschiJ from Kaarst, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 23, 2007

This book has not been rated.

Als ich begann, dieses Buch zu lesen, dachte ich gleich: das kommt mir alles so bekannt vor.... und was soll ich Euch sagen? Ich hab das Buch schon mal gelesen!

Es kann also gleich weiterreisen, sobald ich die nächste Adresse habe. 


Journal Entry 7 by UschiJ at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 23, 2007

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (6/23/2007 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch reist heute weiter! 


Journal Entry 8 by wingAprillewing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 25, 2007

This book has not been rated.

Murphy's Law oder Warum die Bookrings immer alle auf einmal kommen...
Ich lese und lese und lese, aber ein bisschen wird's noch dauern, bis Genazino an der Reihe ist!
Tritte von Nachlesern erlaubt....
....nach drei Wochen.

Danke Catbook für den Ring, danke für's Schicken. 


Journal Entry 9 by wingAprillewing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 09, 2007

8 out of 10

Im Forum hat Blups gerade gefragt, ob man sich beim Lesen Notizen für das Journal macht.
Also, ich mache das so: Wenn mir eine Formulierung besonders gelungen erscheint, wenn ich denke, gut beobachtet und noch besser beschrieben, wenn ich den Eindruck habe, dass mir der Gedanke selbst noch nie gekommen ist oder falls doch, ich ihn so nie hätte formulieren können, dann nehme ich auch so ein Klebeteil, das Polemos "Bepperl" nennt und ich "Klebeteil", und pappe es oben an die Seite. Am Ende der Lektüre schreibe ich dann die besten Sätze oder sogar Passagen in ein Zitatebuch und mein persönlicher Favorit landet als Erinnerungszitat auf meinem Shelf.

Also, der Genazino liegt hier gelesen neben mir und oben lugt es orange, grün, rot und gelb heraus, weil mir viele Formulierungen sehr gut gefallen haben. Genauer gesagt platzierte ich elf Klebeteile mal rechts, mal links und mein Regalzitat ist noch nicht gekürt.
Genazino formuliert mit schöner Selbstironie und viel Einsicht in die Empfindlichkeiten alternder Menschen, insbesondere Männer, aber in vielen seiner Kommentare zum Altern konnte ich mich auch als Frau durchaus wiedererkennen.
Ich erwähne hier die gelungenen Formulierungen, weil ich - genau wie Catbook (ja, ich lese Journals mit Genuss und hoffe immer auf solche, die nicht nur aus "angekommen" - "weitergeschickt" bestehen) die eigentliche Geschichte eher nebensächlich, ja fast ein wenig langweilig fand. Und das Ende ist nun wirklich eine Enttäuschung! Das heißt, jede Art von Happy End wäre eine noch größere Enttäuschung gewesen und ein Knalleffekt-Ende hätte ich auch nur maulend akzeptiert. Das Ende ist irgendwie realistisch:
Mann (man) kommt aus solchen Konstellationen nur schwer heraus.

Vielleicht sollte man, falls man mal in die Situation kommt, gleichzeitig zwei Männer zu haben, einen in eine Kiste und den anderen in die andere Kiste packen, außen draufschreiben: "Freier Mann" und die MCID (ManCrossingIdentifationNumber). Wer weiß, vielleicht kriegt man ein Journal:

"Heute im Park in einer Kiste gefunden. Leider Krampfadern, aber mit Gießkännchen für Zimmerpflanzen und weiß witzig zu erzählen. Sieben Sternlein. Wird bei Gelegenheit wieder freigelassen."

Man könnte sich auch hinsetzen und die Kisten im Auge behalten. Es ist unwahrscheinlich, dass beide Männer gleichzeitig abgeschleppt werden, so dass man den, der stehenbleibt (nicht erotisch zu verstehen), behält. Darauf haben mich die Koffer in der Geschichte gebracht, die ja auch Sachen enthalten, die nicht mehr passen.

Ein schön galgenhumoriges Buch! Hat mich amüsiert. Danke, Catbook!

(Die nächste Anschrift habe ich schon angefragt, damit der liebesverblödete Apokalyptiker weiterreisen kann.)

PS.: Er reist seit dem 11.7.2007, 17.30h ab Postschalter Bochum-Weitmar-Mark. 


Journal Entry 10 by cinda-rella from Esslingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, July 17, 2007

This book has not been rated.

kam wohl übers wochenende an, war zumindest gestern im briefkasten ;-)
vielen dank fürs schicken und diesen ring 


Journal Entry 11 by cinda-rella from Esslingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 18, 2007

This book has not been rated.

also als erstes danke für den ring. wärs nicht bookcrossing hätt ich dieses buch sicher nie gelesen. der sinn an sich blieb mir zwar verborgen, aber es hatte immer wieder lustige und auch nachdenkliche stellen. und vielleicht stell ich auch einfach mal einen koffer irgendwo ab ;-)
was mich von anfang an verwirrt hat ist das titelbild. und ich weiss jetzt auch warum: sie schwingt den LINKEN fuss um ihn herum von ihrer RECHTEN seite. ich hab lang überlegt. vielleicht steht sie quer zu ihm (die handhaltung ist nämlich völlig normal, rückwärts geht also nicht). aber mir ist keine figur oder ähnliches beim tanzen (oder sonstwo ;-)) bekannt bei der das so wäre. also einfach ein fehler des grafikers... der hatte vermutlich nur linke beine zum basteln oder es war wieder mal ein mann der rechts und links net unterscheiden konnte. so, der länge dieses ausflugtextes entnehmt ihr, wie verwirrt mich das ganze hat :-)
alles in allem: ein schönes buch, nochmal danke. reist dann sofort weiter, adresse hab ich ja schon. 


Journal Entry 12 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Saturday, August 25, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen :O)

@Aprille: Dein -wieder einmal- wunderbar formuliertes Journal und besonders Deine Gedanken zur "ménage à trois" war der Grund dafür, dass ich mich zu diesem Bookring angemeldet habe. Ich habe so herzlich über meine bescheidene eigene Situation lachen könne, wie schon lange nicht mehr, dankeschön dafür. Ob ich aus dem Buch etwas für mich herausziehen kann... wir werden sehen.
 


Journal Entry 13 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, October 15, 2007

8 out of 10

Die Liebesblödigkeit... die Problematik des Buches hat mich ja im tiefsten Inneren erst mal direkt angesprochen, ebenso, und besonders, Aprilles wunderbarer journal-Eintrag mit ihrer etwas unkonventionellen Lösungsvorschlag *g*

Die Geschichte selber erfüllt meine Erwartungen dann aber doch nicht so recht. Genazino startet spritzig und amüsant, der Hauptdarsteller hat meine volle Sympathie, er schafft es dann aber nicht den Plot so zu Ende zu bringen, dass Laborfees kleines Herz und Hirn ihren Frieden finden. Ich bekomme nicht mal eine klitzekleine Lösung, einen Lichtstreif am Horizont angeboten, alles bleibt offen, Mift!

Wie Ihr seht es liegt hier nicht am Buch, sondern an der überhöhten Erwartungshaltung der Leserin, dass das Ganze Ihr nicht uneingeschränkt schmeckt, nicht böse sein. Ich habe beim Lesen oft und viel geschmunzelt über die seltsamen Wendungen der Geschichte, doch mit dem Schluß wurde ich nicht warm. Nun bleibt es bei mir selbst, mir eine Lösung auszudenken, die mit den Kisten im Park erscheint mir jedenfalls auch nicht wirklich praktikabel...

Herzlichen Dank für dieses trotzdem äußerst lesenswerte Buch, Catbook. Es ist nun schon zu Mr.Bennet weitergereist, die sich bei mir schließlich doch noch gemeldet hat. Vielleicht paaßt Du die TN-Liste beizeiten an :O) 


Journal Entry 14 by MrBennet from Darmstadt, Hessen Germany on Thursday, October 18, 2007

9 out of 10

Das Buch ist eingetrudelt - Laborfee, vielen Dank für's Schicken und die Gummibärchen :o) Und danke an Catbook für's Teilnehmen lassen.

Update 20.12.07:
Das Buch hat mir echt gut gefallen. Genazino schreibt so skurril - wie er Details darstellt, die einem im Prinzip total nebensächlich vorkommen! Das ist einfach unterhaltsam und irgendwie herzerfrischend. Ich hab vor ein paar Jahren "Der Fleck, die Jacke, die Zimmer, der Schmerz" von ihm gelesen - das mochte aus dem gleichen Grund sehr gern.

Die Wortschöpfungen finde ich auch sehr gelungen - sie beschreiben Dinge, Wahrnehmungen, Empfindungen wirklich treffend.

Zwar ist es keine Geschichte im klassischen Sinne, sondern eher ein geplänkelhaftes Stück - das tut dem Ganzen jedoch keinen Abbruch. Ich habe den Autor dafür bewundert, irgendwann ein Ende zu finden. Aus meiner Sicht hätte es noch lang so weitergehen können.

Lese-Empfehlung für Leute, die keine Action suchen, sondern ein Spracherlebnis. 


Journal Entry 15 by MrBennet at By Mail in Sent to a fellow BookCrosser, Bookring -- Controlled Releases on Thursday, December 20, 2007

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (12/20/2007 UTC) at By Mail in Sent to a fellow BookCrosser, Bookring -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch ist schon gestern zur Rosenfrau losgerannt. 


Journal Entry 16 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 22, 2007

This book has not been rated.

Was ist bloß mit der Post los? Heute morgen schon hat mir der Postbote das Buch in die Hand gedrückt... Nachdem es sich so beeilt hat, darf das Buch erstmal verschnaufen und sich - im Stau - erholen. Bevor es meine "Dummheit gefährdet" ;-) Vielen Dank MrBennet&Catbook! 


Journal Entry 17 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 23, 2008

8 out of 10

Ach_du_dickes_Ei - so lange weilt Herr Genazino schon hier? *schäm*

Ich gebe zu: ich hab 'ne Zeit gebraucht, um mit dem Buch warm zu werden. Und dann liest es sich ja auch nicht wirklich schnell und zügig weg...
Ich schließe mich schlicht den Journals von Catbook und Aprille an. Ich fand die Ansammlung skurriler "Berufe", Menschen, Gedanken und Ideen genauso amüsant wie die Wortschöpfungen - wer braucht da noch eine "Handlung"? ;-)
Besonders gelungen fand ich das Referat über den "Unterhaltungsfaschismus" und die "Dialektik des Deliriums":

Die Dialektik des Deliriums geht so: kaum einer tut etwas, kaum einer erreicht etwas, kaum einer verdient etwas, und trotzdem geht alles immerzu weiter.

Nicht gerade hoffnungsvoll, aber beeindruckend treffend zusammengefaßt.

Auch das ist eines der Bücher, die ich ohne BC (und Catbook *g*) sicher nie entdeckt hätte - vielen Dank dafür - und es wird sicher nicht das einzige Buch von Genazino bleiben, das ich lese.

So, jetzt aber flugs nach blups' Adresse gefragt, damit es endlich weitergehen kann. 


Journal Entry 18 by Rosenfrau at To another Bookcrossing member in By Post, By Post -- Controlled Releases on Wednesday, March 26, 2008

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (3/25/2008 UTC) at To another Bookcrossing member in By Post, By Post -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:


Und ab zu blups&Kater ;-)
 


Journal Entry 19 by wingblups25wing from Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 30, 2008

This book has not been rated.

Herr Genazino weilt schon ein paar Tage hier, weil Frl. blups in den letzten Wochen aber chronisch überarbeitet war, verschwanden er und der Vorsatz, schnell ein Journal zu schreiben, auf einem der "was ich erledigen muss, sobald ich wieder ein bißchen Zeit habe"- Stapel. Da tauchte er nun heute beim Umräumen wieder auf, deswegen wird hier schnell die Meldung nachgeholt. Der liebesblöde Herr wandert nun postwendend ganz oben auf den "was ich lesen will"-Stapel und wird in Kürze verschmökert. 


Journal Entry 20 by wingblups25wing from Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 13, 2008

7 out of 10

Ich habe Herrn Genazino mit seiner Liebesblödigkeit schon vor einigen Tagen beendet, litt aber ein bißchen unter Journalblödigkeit. Ich weiß nicht so recht, was ich schreiben soll. Die Geschichte selber ist, wie hier auch schon mehrfach erwähnt, eher mau. So mau, dass ich nun, etwa eine Woche nachdem ich das Buch zugeklappt habe, gerade noch einmal die letzten Seiten aufschlagen musste - ich hätte aus dem Kopf nicht sagen können, mit welcher Szene genau das Buch endet ... Sprachlich, auch das wurde hier schon oft gesagt, ist das Buch dagegen schon schön. Aprille hat auf ihrem Shelf ihr Lieblinsgzitat aus diesem Buch stehen. Es geht da um das Alter und den Rededrang. Mir hat am besten der erste Satz des siebten Kapitels gefallen. Vielleicht auch oder gerade deshalb, weil ich ihn am Ende eines Überstunden-reichen Tages in der S-Bahn sitzend auf dem Heimweg las: "Am Frühabend merke ich, dass ich um die Ernsthaftigkeit eines schwer begreiflichen Tages älter geworden in."

Tja, irgendwie war Herr Ganazino schon eine Bereicherung meines Lesespektrums. Gleichzeitig werde ich aber das dumpfe Gefühl nicht los, ich hätte auch nicht wirklich etwas verpasst, wenn ich ihn nicht gelesen hätte. Derart ambivalent-journalblöd schließe ich an dieser Stelle und schicke das Buch in Kürze wieder auf die Reise. 


Journal Entry 21 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, April 20, 2008

10 out of 10

Ist gut angekommen, vielen Dank!

Das Warten auf den Genazino hat sich gelohnt! (soll keine Anspielung auf die Vorleser sein, bitte nicht falsch verstehen... ;-))
Es ist mein erstes Buch von ihm und er hat mich gleich mit seinen traumhaften Charakteren total verzaubert. Auch die Lebens- und Liebesweisheiten waren oft "Bepperl"-würdig und wurden teilweise an meiner Pinnwand verzaubert, wie z.B. natürlich der Satz mit den zwei Frauen/zwei Männern, die die Mindestüppigkeit darstellen müssten im Kampf gegen unser armseliges Leben. Dann mal ran! :-) 


Journal Entry 22 by Flumi at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Friday, June 06, 2008

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (6/6/2008 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Reist weiter zu See-Stern. Viel Spaß! 


Journal Entry 23 by wingSee-Sternwing from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, June 10, 2008

This book has not been rated.

Angekommen, dankeschön!
Zum Glück bin ich gerade (noch) die Letzte, ich leide mal wieder unter akutem Ringstau.
Ich werde aber mein Bestes versuchen, nicht allzu lange zu brauchen. 


Journal Entry 24 by Aoibheal from Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 21, 2008

3 out of 10

Das Buch ist angekommen - danke fürs Zuschicken. Werd mich bemühen, es demnächst anzufangen.

Zu Anfang fand ich das Buch noch recht amüsant. Dann begann es mich allmählich zu langweilen, weil es doch sehr schleppend voran ging. Ich bin dann nur noch dabei geblieben, um zu erfahren, wie er sich am Ende entscheidet, und dementsprechend enttäuschend war das Ende für mich natürlich. Fands leider alles in allem nicht so toll, obwohl der Schreibstil nicht schlecht ist und ich bei dem einen oder anderen Gedanken doch schmunzeln musste, obwohl ich nicht zu seiner Altersgruppe gehöre ;-) 


Journal Entry 25 by winglevanderwing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 01, 2008

This book has not been rated.

heute aus dem Briefkasten befreit 


Journal Entry 26 by winglevanderwing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 05, 2008

8 out of 10

Ein Büchlein, das man schnell lesen aknn, da kurzweilig geschrieben.
Besonders gefallen hat mir, dass das Ende anders ausgefallen ist, als man es von vielen andern Büchern schon mit Sicherheit kennt und vorab sagen kann.
Gleichzeitig stellt es die Frage in den Raum: Wahrheit um jeden Preis? und stimmt mich nachdenklich.
Außerdem fand isch die Selbstironie - ggf. auch die ungewollte Selbstironie der Hauptperson schön. Sympathisch an dieser Figur war mir weiterhin seine Alltagsdusseligkeiten.

Freue mich, dass ich trotz der sehr späten Anmeldung noch an dem Ring teilnehmen konnte.
Das Lesen hat mir Lust auf mehr Werke des Autors gemacht.

Das Büchlein kann weiterreisen, wenn ich weiß, ob der Ring erweitert oder beendet werden soll. 


Journal Entry 27 by winglevanderwing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, October 09, 2008

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (10/10/2008 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Es geht zurück ins heimatliche Regal bei Catbook. 


Journal Entry 28 by wingcatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 14, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist nach einer - doch recht ansehnlich langen Reise - wohlbehalten wieder zuhause eingetroffen. Da es mir für einen wild release immer noch, oder auch jetzt gerade, viel zu schade ist, reserviere ich es für das Weihnachts-RRT in Dortmund ... 


Journal Entry 29 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, March 10, 2012

This book has not been rated.

oh, ich sah das Buch auf der anderen Seite des Tisches und freute mich schon, rief "Hier, Hier". Und, es durfte mit mir nach Hause kommen. Ich wollte es so gerne mitnehmen, weil es in der Überlebensbiblithek von Rainer Moritz (bei Interesse hier schauen => Die Überlebensbibliothek) zu finden ist. Beim Stöbern der Journale mußte ich grinsen, weil dieses Buch auch schon bei blups25 und aprille war.

Na - ich freu mich dass ich es habe :).

Fünf Minuten später: wie peinlich, das Buch steht schon bei mir im Regal. Tja. Am Tisch in Bochum sassen noch welche, die es gerne lesen wollten, ich frag mal die Adresse an.  


Journal Entry 30 by wingcatbookwing at Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 11, 2012

This book has not been rated.

Ich muss mich an dieser Stelle nochmal kurz dazwischen hängen - dieses Buch ist ab sofort KEIN RING mehr, sondern ein RAY oder RABCK, ganz wie Ihr wollt.
Macht damit, was immer Ihr mögt und ganz viel Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 31 by natmol at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 16, 2012

This book has not been rated.

Buch ist heile in Bochum angekommen. Und das ist schon das zweite Buch seit besagtem MeetUp, das ursprünglich mal ein Ring sein sollte und es jetzt nicht mehr ist.
Vielen Dank, Amandil! 


Journal Entry 32 by Volkher at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, March 17, 2012

This book has not been rated.

Das Buch ist vor ein paar Tagen per Post hier eingetroffen und da es sowohl an mich und natmol adressiert war, muss ich natürlich auch einen Journal-Eintrag schreiben. Es passte sogar in den Briefkasten, in welchem ich es gefunden habe. Und da dachte ich zuerst, da liesst jemand aber schnell :-) 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.