corner corner Freispruch für Tosca - Jago soll hängen

Medium

Freispruch für Tosca - Jago soll hängen
by Dieter Zöchling | Mystery & Thrillers
Registered by DA-Cameron of Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on 4/20/2007
Average 4 star rating by BookCrossing Members 

status (set by DA-Cameron): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 20, 2007

8 out of 10

Aus dem Klappentext:
Die Opernbühne - nicht nur ein Ort der Musik, sondern auch ein ort der Tragödien, des Betrugs, des Ehebruchs und des Mordes. Wie könnte es weitergehen, wenn sich der Bühnenvorgang geschlossen hat?

Dieter Zöchling geht dieser Frage nach und inszeniert fiktive Strafprozesse, in denen berühmte Operngestalten über ihre Untaten und Beweggründe Rechenschaft ablegen.



Aus dem Inhalt:

  • Rocco und seine Gefangenen (Fidelio)
  • Mord auf Bestellung (Rigoletto)
  • Königsmord (Ein Maskenball)
  • Die Zigeunerin und die Liebe (Carmen)
  • Is black beautiful? (Othello)
  • Vendetta (Cavalleria Rusticana)
  • Blutiger Ferragosto (Der Bajazzo)
  • Floria lebt! (Tosca)
  • Les fleurs du mal - les fleurs de la mauvaise? (Adriana Lecouvreur)
  • Von Wölfen und Menschen (Tiefland)
  • Verräterisches Tauwetter (Jenufa)
  • Die Gezeichneten von Florenz (Gianni Schicchi)

Erschienen bei Ulstein Sachbuch - aber für Opernfreunde und Krimifans auch ohne juristische Ausbildung ein Genuß. 


Journal Entry 2 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, April 23, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ging am 1. Juni als Ring auf die Reise.

1. Aldawen
2. Sudokerst
3. tiger-kuh-katze
4. JimYounger
5. RazFaz
6. akkolady

Und schließlich zurück zu mir. 


Journal Entry 3 by DA-Cameron at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 02, 2007

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (6/2/2007 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch ist heute zur ersten Station abgereist. :-) Viel Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 4 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 06, 2007

This book has not been rated.

Heute wohlbehalten aus der Packstation befreit, danke! 


Journal Entry 5 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 05, 2007

7 out of 10

Eine meist interessante Form der "Nacherzählung" bekannter Opern. Durch die Darstellung aus Sicht teils mehrerer Protagonisten vor fiktiven Gerichten und die zusätzlichen historischen Hintergründe bekommen die Geschichten eine neue Dimension. Es gibt übrigens auch eine "Fortsetzung": Don Giovanni soll leben vom gleichen Autor. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dieses Buch auch noch zu lesen. Es enthält übrigens folgende Stücke:

"Orest!" - Richard Strauss: "Elektra"
Brudermord - Claude Debussy: "Pelléas und Mélisande"
Stolzing gegen Stolzing - Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg"
Feine Familienverhältnisse - Engelbert Humperdinck: "Hänsel und Gretel"
Liebe und Tod - Alexander Zemlinsky: "Eine florentinische Tragödie"
Tausendunddrei? - Wolfgang Amadeus Mozart: "Don Giovanni"
"Der Mensch ist ein Abgrund" - Alban Berg: "Wozzeck"
Der Mann aus dem Boot - Benjamin Britten: "Peter Grimes"
Wozu das Duell? - Peter Tschaikowsky: "Eugen Onegin"
Drei Karten! - Peter Tschaikowsky: "Pique Dame"
"Glücklich ist, wer vergisst..." - Johann Strauß: "Die Fledermaus"
Tod auf der Seine - Giacomo Puccini: "Der Mantel"
 


Journal Entry 6 by Sudokerst from Leeds, West Yorkshire United Kingdom on Friday, July 06, 2007

This book has not been rated.

Angekommen! Danke schön! 


Journal Entry 7 by Sudokerst from Leeds, West Yorkshire United Kingdom on Friday, October 26, 2007

1 out of 10

Dieses Buch hat wirklich ewig gedauert, wahrscheinlich, weil es so schlecht ist. Im Vorwort identifiziert sich der Autor als Anwalt mit Liebe zur Oper. Aus diesem Zusammenhang heraus möchte er nun einiger der Operngeschichte aus der Sicht des Juristen in fiktiven Prozessen darstellen. Klingt ja wirklich interessant, leider hat dem Mann wohl niemand gesagt, dass man auch ein geringes Maß Talent dazu braucht. Er hat die Sicht des Juristen nur eingebracht, indem er die Hauptfiguren ihre Geschichte in einem Prozess erzählen lässt. Ansonsten gibt es absolut nichts neues und interessantes von ihm und das Buch ist im Grunde nur ein sehr langweiliger Opernführer. Dazu versucht er die Figuren in der Sprache ihrer Zeit reden zu lassen, was auch vollkommen daneben geht und immer in einem überschwülstigem Gefühlsausbruch der armen Opfer endet. Deren Sprache passt zwar zur Oper, vorgetragen in Arien auf großer Bühne, aber in diesen Kurzgeschichtchen wirkt es nur albern.
Sehr Schade. 


Journal Entry 8 by Borschtsch from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, November 12, 2007

5 out of 10

Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Vielen lieben Dank fürs Schicken :)

Update 14.11.07: Wirklich überzeugt hat mich das Buch auch nicht. Es ist doch etwas anderes, ob man sozusagen "live" miterlebt, wie Jago mit perfiden Einflüsterungen Misstrauen in Othellos Herz sät oder ob Jago erzählt, dass er Othello dies und jenes eingeflüstert hat. Die zweite Version ist eindeutig die schlechtere. In meinen Ohren ging die Individualität der "Schurken" unter und ihre Ausführungen klangen daher für mich nicht authentisch.So hatte ich oft das Gefühl, dass die Angeklagten nicht selbst sprechen, sondern dass der Autor für sie spricht, bzw. ein mittelmäßiger Schauspieler eine Rolle vorträgt.

So und jetzt frage ich akkolady wie spät "möglichst spät" ist :)

Update 18.11.2007: akkolady hat bisher noch nicht auf meine PM geantwortet. Ich bleibe am Ball :)

Update 23.11.2007: Keine Antwort auf PMs und keine Reaktion nach Forumsaufruf , jetzt frage ich mal RazFaz :)

Update 26.11.2007: RazFaz hat sich erbarmt und so reisen Tosca und Jago heute weiter :) 


Journal Entry 9 by wingRazFazwing from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, December 05, 2007

2 out of 10

Es ringelt wieder...so muss es sich noch ein wenig gedulden. Danke fürs schicken!

Update: Wie schade! So ein interessantes thema für ein buch.Nach m.M. leider verschenkt.Dabei mag ich Opern und mit der Juristerei habe ich es auch. Ich habe nur einzelne geschichten durchgehalten. Diese sprache und dererzählstil haben es mir sehr verleidet: zu theatralisch, schwülstig. Operntexte dürfen das sein, aber gelesen mag ich sie nicht ("mit bebender HAnd zog er einen Briefbogen aus seinem Gewand", "das musste den eifernden Lauscher hinter den Säulen zur Raserei treiben."). *brrr*

Die sternchen gab es für die idee zum buch. 


Journal Entry 10 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 26, 2008

This book has not been rated.

Buch ist längst bei mir angekommen. Danke fürs Schicken. 


Journal Entry 11 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 17, 2008

This book has not been rated.

Ich hatte mir mehr erwartet. Aber trotz mehrerer Anläufe bin ich so gar nicht mit dem Buch warmgeworden.
Ich hatte mir einen anderen Zugang zu Opern gewünscht, aber die sprachlichen Hürden waren dann doch zu hoch - oder zu einschläfernd? Schade eigentlich.
 


Journal Entry 12 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, March 29, 2008

This book has not been rated.

Tosca und Jago sind heil wieder zuhause angekommen. Danke! :-) 


Journal Entry 13 by DA-Cameron at Feuerbach - Burgenlandstrasse 44c in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 25, 2008

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (4/25/2008 UTC) at Feuerbach - Burgenlandstrasse 44c in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

In der Eingangshalle auf dem Glastisch, gegen 9:30 Uhr.

Das Buch wird im Rahmen der @ WORK - Challenge freigelassen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.