corner corner Die blaue Stunde

Medium

Die blaue Stunde
by Alonso Cueto | Literature & Fiction
Registered by Fremde-Welten of Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on 4/18/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Seepferdchen17): to be read


23 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, April 18, 2007

This book has not been rated.

Klappentext: Adrián Ormache hat alles, was man sich wünscht: Frau und Kinder, eine erfolgreiche Anwaltskanzlei, ein Haus in einem der besten Viertel von Lima. Doch dann stirbt seine Mutter. Auf der Beerdigung erfährt er, dass sein Vater in den achtziger Jahren, als der Leuchtende Pfad seinen Guerillakrieg gegen den Staat führte, eine Militärkaserne leitete – brutal und erbarmungslos. In eine seiner Gefangenen verliebte er sich und lebte mit ihr, statt sie, wie üblich, an seine Soldaten »weiterzureichen«. Bis ihr eines Tages die Flucht gelang. Jahrelang hatte Adriáns Mutter nach dem Tod des Vaters Schweigegeld an die Familie der »Geliebten« gezahlt.
Adrián begibt sich nun auf die Suche nach der Unbekannten und verstrickt sich dabei immer tiefer in die Geschichte seines Vaters. Konfrontiert mit der Vergangenheit, werden seine Heimat und sogar sein eigenes Leben ihm zusehends fremd.
Die blaue Stunde ist, in den Worten Cuetos, ein Märchen mit umgekehrten Vorzeichen: Es ist der Weg eines Mannes vom Licht in den Schatten, bis zu dem Augenblick, in dem sich Dunkelheit um ihn legt.

______________________________


Zum Autor: Alonso Cueto wurde 1954 in Lima geboren. 1983 debütierte er mit dem Erzählband La batalla del pasado, den die Kritik als eines der bedeutendsten Bücher der modernen peruanischen Literatur feierte. Seitdem wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Premio Wirachocha (1985), dem Anna-Seghers-Preis (2000) und einem Stipendium der Guggenheim Foundation (2002). Für Die blaue Stunde erhielt er 2005 den renommierten spanischen Premio Herralde. Alonso Cueto zählt zu den wichtigsten Autoren der Gegenwartsliteratur Lateinamerikas.
 


Journal Entry 2 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, April 18, 2007

This book has not been rated.

Dieses Buch wird als Bookring angeboten und wandert zunächst zu den Shelf-Sponsoren. Weitere Leser sind erwünscht!

1. Aldawen, Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
2. Sternschnuppe28, Mainz (Rheinland-Pfalz)
3. KYH, Siegburg (Nordrhein-Westfalen)
4. Urla, Diez (Rheinland-Pfalz)
5. Releanna, Wien (Wien, Österreich)
6. MinnieMay, Essen (Nordrhein-Westfalen)
7. Mary-T, Mannheim (Baden-Württemberg)
8. myotis, Aadorf (Thurgau, Schweiz)
9. deNani, Regensburg (Bayern)
10. merkur007, Frankfurt am Main (Hessen)
11. Amandil, Bochum (Nordrhein-Westfalen)
12. Curly-Brid, Konstanz (Baden-Württemberg)
13. Daine, Bremen
14. Qantaqa, Planegg (Bayern)
15. hummelmotte, Bielefeld (Nordrhein-Westfalen)   
16. CrimsonAngel
17. Husky, Rheinstetten
18. reclam-lover, Stuttgart
19. trik, Düsseldorf
20. Seepferdchen17, Leipzig

->Edit zum 23. Juni 2012: Das Buch wird als Ray freigegeben
 


Journal Entry 3 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, May 17, 2007

8 out of 10

Im Grunde genommen ist alles in diesem Buch unprätentiös. Weder sind die Personen besonders exzentrisch – sie sind im Gegenteil überaus durchschnittlich und normal – noch ist die Handlung in irgendeiner Form spektakulär. Ich hatte auch nicht das Gefühl, daß – abgesehen von den Orts- und Straßennamen – ein spezifischer Perubezug vorlag. Tauschte man den »Sendero Luminoso« gegen irgendeine Rebellengruppe eines anderen Landes aus, könnte die Geschichte dort genauso gut spielen. Aber gerade dadurch bekommt es eine faszinierende Form von Allgemeingültigkeit über die Aufarbeitung von Bürgerkriegsunrecht im Rahmen nur einer Familie und einiger Personen in deren Umfeld.

Die Suche nach der jungen Frau bringt Adrián in Viertel Limas und Regionen seines Landes, die er vorher nie wahrgenommen hat. Als etabliertem Anwalt geht es ihm zunächst vor allem darum, daß der Familienname nicht mit Bürgerkriegsverbrechen in die Schlagzeilen gerät. Da er seinen Vater kaum gekannt hat und nur wenig von ihm weiß, ist aber auch Neugier dabei, die Hoffnung, diesen fremden Vater besser kennnenzulernen, der ihm auf dem Sterbebett noch den (lange ignorierten) Auftrag erteilte, die Frau zu finden. Als er Miriam dann schließlich ausfindig gemacht hat, entwickelt sich vieles anders als von ihm erwartet. Adrián fühlt sich innerlich gezwungen, sein Leben nach neuen Koordinaten auszurichten. Dabei spielt auch die Frage eine Rolle, ob Miriams Sohn Miguel etwa sein Halbbruder ist. Diese Frage bleibt offen, aber Miriam stellt Adrián in Bezug auf Miguel eine ganz ähnliche Aufgabe wie sein Vater bezüglich Miriams.

Das alles kommt fast leicht und locker erzählt daher, die Grausamkeiten des Krieges bleiben für mein Empfinden merkwürdig entrückt. Das liegt vielleicht auch daran, daß Cueto dann von »normaler« wörtlicher Rede zu einem Dialog- bzw. Redefluß wechselt, bei dem nicht immer ganz klar ist, wer gerade redet, der aber der in einer Unterhaltung gesprochenen Sprache sehr viel ähnlicher ist. Insgesamt war es eine interessante Leseerfahrung, die mir mal wieder einen neuen Autor nahegebracht hat.

Wegen des doch etwas dünnen spezifischen Peru-Bezugs gibt's dann aber doch leichten Punktabzug. 


Journal Entry 4 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Wednesday, May 30, 2007

This book has not been rated.

heute von der Post geholt, wo es über Pfingsten gelegen hatte - dankeschön! 


Journal Entry 5 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Sunday, July 01, 2007

7 out of 10

Buchkritik (18.07.2007):
ein interessantes und zugleich merkwürdiges "Psychogramm" des Adrián Ormache, der sich auf der Suche nach der Wahrheit immer mehr in die Schuld des Vaters verstrickt. Das Buch stellt die Frage nach der Verantwortung, die wir haben für Unrecht, das in der vorherigen Generation begangen worden ist. Adrián stellt sich der Verantwortung auf seine Weise, auch nicht ohne Fehler. Ein wenig ungläubig wird es dann doch, aber das gezeichnete Bild ist stark und nachhaltig. Es ist Cueto sehr gut gelungen, zunächst das scheinbar perfekte Leben des Rechtsanwalts Ormache zu zeichnen, das aufgrund der Ereignisse immer mehr in Scherben zerfällt. Der Ausblick ist jedoch realistisch und deshalb ein Ende, was mir gefällt.

Click for larger version of journal entry picture...

Das Buch ist Teil meiner Lese-Challenge 2006: 5 Bücher aus 5 Ländern der 5 Kontinente.

Das Buch ist gestern weiter zu KYH gereist.
 


Journal Entry 6 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 09, 2007

This book has not been rated.

Die blaue Stunde ist bei mir angekommen und auch direkt schon angelesen. 


Journal Entry 7 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 21, 2007

7 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Peru



Ich bin mit den Figuren des Buches nicht so wirklich warm geworden.
Dazu blieb der Autor zu distanziert.
Auch das Motiv Adrians ist mir nicht wirklich klar, aber das schien ihm selbst ja ebenso zu gehen. Unter "Konfrontation" wie es im Klappentext steht, hatte ich mir jedenfalls etwas mehr vorgestellt. Seinem Bruder schien es ja auch nicht nötig, mehr als milde Neugier zu zeigen.
Nunja. Über Peru und den leuchtenden Pfad weiss ich nicht wirklich viel. Aber das auf beiden Seiten Greueltaten geschehen sind und die Bevölkerung dazwischen hing, das ist klar geworden. Wenngleich auch wieder sehr distanziert... 


Journal Entry 8 by wingKYHwing at BookRing in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 21, 2007

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (7/20/2007 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Per Post geht es weiter zur nächsten Station. 


Journal Entry 9 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Monday, July 23, 2007

This book has not been rated.

Angekommen!

Allerdings staut sich bei mir gerade alles, so daß ich nicht so schnell dazu kommen werde, das Buch zu lesen. Wenn sich also ein weiterer Interessent für den Ring findet, wäre es schön, wenn man mir kurz bescheid sagen könnte, dann ziehe ich es vor.

Danke! 


Journal Entry 10 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Tuesday, November 06, 2007

8 out of 10

Endlich endlich habe ich es geschafft, dieses Buch zu lesen! Und ich muß sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Gerade weil ich von den Ereignissen in Peru in den 80ern und 90ern viel mitbekommen habe.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (2. Buch für Peru).

Die Adresse von Releanna habe ich schon, morgen reist das Buch weiter nach Österreich. 


Journal Entry 11 by wingReleannawing from Wien Bezirk 23 - Liesing, Wien Austria on Friday, November 09, 2007

This book has not been rated.

hab das Buch gerade aus meinem Briefkasten geholt und freu mich schon aufs lesen :) 


Journal Entry 12 by wingReleannawing from Wien Bezirk 23 - Liesing, Wien Austria on Monday, November 19, 2007

8 out of 10

mir hat das Buch sehr gut gefallen, wie er immer mehr der Besessenheit verfällt, seine Familie vernachlässigt - sehr beklemmend.
Auch die Greueltaten auf beiden Seiten kann man sich gut vorstellen

Danke, dass dieses Buch bei mir Station machen durfte
Es geht jetzt auf die Reise zu MinnieMay 


Journal Entry 13 by SJJ-315643 on Tuesday, November 27, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist angekommen und muss leider noch kurz in die Warteschleife. Danke! 


Journal Entry 14 by SJJ-315643 on Monday, December 10, 2007

8 out of 10

Anders als bei den meisten Romanen verfolgt der Leser hier einen Abstieg - der erfolgreiche Anwalt wird eingeholt von der Vergangenheit seines Vaters und läuft Gefahr daran zu zerbrechen. Dies geschieht vor dem Hintergrund des Bürgerkrieges in Peru, allerdings bleibt der Krieg selbst sehr distanziert. Man erfährt „nur“ aus Erzählungen von den grausamen Ereignissen im Andenhochland, die schon Jahre zurückliegen. Hauptperson ist hierbei nicht Miriam, die unmittelbar betroffen war, sondern Adrián, der quasi mit einer Erbschuld umzugehen hat. Die eigentliche Geschichte ist schnell erzählt, was Cueto offensichtlich mehr interessiert ist das Innenleben seines Protagonisten.

Der Anfang hat mir nur wenig gefallen, die ständigen Wiederholungen in Gedanken oder Gesprächen, das dauernde Nachfragen fand ich anstrengend, auch wenn es die innere Zerrissenheit Adriáns darstellt. Das ändert sich zum Glück, die Sprache wird oft sehr poetisch, die Gegensätze zwischen der verzweifelten Suche Adriáns, der wiederbelebten Vergangenheit und seinem fast komisch überzeichneten Alltag sind sehr plastisch. Auch die unterschiedlichen Persönlichkeiten (und ihre unterschiedliche Herkunft) zeichnet Cueto hervorragend. Erstaunt hat mich dabei immer wieder, wie viel Wert er auf den Klang der Stimme legt.

________________
Das Buch macht sich bald auf die Weiterreise zu Mary-T, es wartet nur darauf, dass ein Reisegefährte ebenfalls startklar ist. 


Journal Entry 15 by SJJ-315643 on Monday, December 31, 2007

This book has not been rated.

Zusammen mit Bom dia camaradas hatte ich Die blaue Stunde vor ungefähr zwei Wochen losgeschickt - heute lagen sie wieder im Briefkasten. In meinem Briefkasten. Kommentarlos. Argh! Werde das Mittwoch klären und die Bücher wieder auf die Reise schicken. 


Journal Entry 16 by wingMary-Twing from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Monday, January 21, 2008

7 out of 10

Das Buch ist gut angekommen. Danke fürs Schicken und dafür dass ich mitlesen darf. :)
Später mehr.

06 April 2008
Mir hat das Buch ganz gut gefallen.

Morgen macht es sich auf die Weiterreise. 


Journal Entry 17 by wingSee-Sternwing from Kemmental, Thurgau Switzerland on Friday, April 11, 2008

This book has not been rated.

An der D-CH-Poststation angekommen... 


Journal Entry 18 by myotis from Aadorf, Thurgau Switzerland on Saturday, April 26, 2008

This book has not been rated.

Wurde gestern von meinem Mann bei See-Stern abgeholt. Dankä vilmol. Nöchstmol chumi wider sälber.

Mary-T fürs Schicken und für die gelungene Adressekarte vielen Dank. Doppelt genäht ist immer besser. Werde das Buch am Wochenende in Angriff nehmen.

5.5.2008

Ein eindrückliches, lesenswertes Buch. Die verschiedenen Kriege hinterlassen nicht nur viele Leichen und Hass, nein auch viele kranke Seelen der nachkommenden Generation.

Vielen Dank fürs Mitlesen lassen.

Habe das Buch im Rahmen 1 Jahr = 1 Land (Leseziel für Gemütliche) Lifetime-Challenge von clawdiewauzi für Peru gelesen.

Reist am 23.5.2008 weiter zu deNani. Viel Vergnügen.

 


Journal Entry 19 by deNani from Regensburg, Bayern Germany on Monday, May 26, 2008

8 out of 10

Die blaue Stunde ist gut angekommen - danke.
Muss sich aber noch ein wenig gedulden, hier druldelt mal wieder alles auf einmal ein...

Hm, nicht nur dass das Buch, dass eigentlich längst hätte verschickt werden sollen, immer noch hier liegt, auch den JE-Eintrag hab ich ganz offensichtlich verpennt...sorry.
Jedenfalls hat es mir sehr gut gefallen, es ist eine Art "Vergangenheitsbewältigung auf peruanisch". Nach dem Tod seiner Mutter wird das Leben des erfolgreichen Anwalts und Familienvaters Adrián gründlich durcheinandergerüttelt. Immer mehr erfährt er von der Militärvergangenheit seines Vaters und den Geschehnissen damals. Ich fand es sehr spannend, wie Adrian mit dieser Situation umgeht: Er hat keine Vorstellung von dieser Seite seiner Familie. Dennoch möchte er, auch wenn es schmerzlich ist, die Augen nicht verschließen sondern herausfinden was wirklich geschehen ist. Er weiß, er hat keine Verantwortung für das was geschehen ist, und möchte trotzdem eine gewisse Verantwortung übernehmen. Die Suche nach der ehemaligen "Geliebten" seines Vaters wird dabei fast zur Besessenheit. Aber nur so scheint Adrián dieses Kapitel seiner Familie einerseits und das der jünsten Landesgeschichte andererseits für sich richtig verarbeiten zu können.

Für mich sehr eindrücklich beschrieben...
Danke für diesen Ring, und nochmals Entschuldigung für den langen Aufenthalt bei mir.

 


Journal Entry 20 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Friday, October 24, 2008

This book has not been rated.

angekommen, vielen Dank! 


Journal Entry 21 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, December 02, 2008

9 out of 10

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen. Dabei ist bei kritischer Betrachtung der Plot am Anfang etwas übermotiviert: Drei bis vier Hinweise in einem Moment auf die zu verfolgende Spur (das Gespräch mit dem Bruder, der Brief, den Adrián bei der Mutter findet, der Brief, den er selbst bekommt, dann noch das Gespräch mit dem sterbenden Vater, das ihm einfällt...), das ist schon ganz schön viel und von allen Seiten. Andererseits die "Vorgeschichte" Adriáns der sich nie irgendwelche Fragen gestellt zu haben scheint als nach einem blitzblank polierten Erfolgsleben... Braucht diese Figur soviele Hinweise auf einmal, um in Bewegung zu kommen? Für den Leser hätte die Hälfte auch gereicht.
Aber das war bei weiterer Lektüre schnell vergessen. Und meine Lektüre unterscheidet sich etwas von der üblichen Lesart. Nein, ich finde nicht, dass es die Geschichte eines verstörenden Abstiegs ist. Es ist die Geschichte von einem, der sich berühren lässt und vielleicht auch verführen in etwas hinein, das er sicher auch abspalten und links liegen lassen könnte. Aber auf mich wirkt Adriáns Geschichte so, als mache sie sein Leben um einiges erkenntnisreicher, lebendiger und demütiger als es sonst gewesen wäre. Es hat mir gefallen, mit diesem Adrián "zusammen" zu sein, der da wie in Trance sich einer Realität öffnet, mit der er nicht gerechnet hat. So fand ich auch den Stil weniger distanziert als vielmehr gerade angemessen, da er die Grenze zum Kitsch aufrecht erhalten kann: Keine übertriebenen Läuterungen und Gefühlswallungen, die neben dem, was ohnehin geschieht, grell betont würden.
Und nein, des ist kein Abstieg, Adrián öffnet sich und er riskiert sich, aber letztlich geht er kein bisschen unter. Ich mochte ihn so gerne, weil er sich riskiert und nicht abwägt - und fast vermute ich, dass diese Authentizität seines Handelns ihn "gerettet" hat. Ich idealisiere ihn vielleicht. Dieser Adrián ist im Grunde nicht mutig, nicht besser und nicht schlechter als andere, und er weiß das ja auch. Er kommt mir viel mehr vor wie der alleinerzogene Sohn, der er ist, weicher und "weiblicher" als der übliche Macho.
Gelesen im Rahmen der 1Jahr=1Land=5Bücher-Challenge für Peru. 


Journal Entry 22 by merkur007 at n/a, n/a -- Controlled Releases on Friday, December 05, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (12/5/2008 UTC) at n/a, n/a -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Alle Wege führen derzeit nach Bochum... 


Journal Entry 23 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 08, 2008

This book has not been rated.

Schon angekommen, dankeschön! 


Journal Entry 24 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 26, 2008

6 out of 10

Ich weiß nicht so genau, ich bin nicht so recht warm geworden mit dem Buch bzw. mit den Protagonisten. Ich stimme MinnieMay zu, dass man einen Abstieg verfolgt - aber gleichzeitig hatte ich immer das Gefühl, dass er mir fremd bleibt, dass ich nicht in sein Innenleben einsteigen kann. Für mich ist auch nicht ganz klar, was mit Miriam wirklich passiert ist.

Aus irgendeinem Grund wollte ich es trotzdem nicht weglegen. Also, danke für den Ring!
Das Buch reist in den nächsten Tagen weiter, da ich die nächste Adresse mit in die Weihnachtsferien genommen hatte... 


Journal Entry 25 by Curly-Brid from São Paulo, São Paulo Brazil on Saturday, January 03, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist heute bei mir angekommen, und ich bin schon sehr gespannt darauf. Vielen Dank für's Zuschicken und für den Ring! 


Journal Entry 26 by Curly-Brid from São Paulo, São Paulo Brazil on Friday, February 27, 2009

7 out of 10

Insgeamt hat mir das Buch gut gefallen. Man erfährt natürlich nicht sehr viel über die Hintergründe des peruanischen Bürgerkrieges (aber das kann ja auch eine Motivation sein, sich mit Hilfe anderer Quellen schlau zu machen). Auch gibt es sicher Bücher, die die Gräuel des Krieges plastischer und eindringlicher darstellen. Hier geht es eher darum, wie diese Vergangenheit in ein bis dahin heiles, scheinbar perfektes Leben einbricht und es in Frage stellt. Den Gegensatz zwischen dem modernen Lima mit seinen Bars und Cafés mit gutgekleideten Menschen und dem ländlichen Peru, wo sich die Gewalttaten der Guerilla und des Militärs abgespielt haben und fast alle Familien den Verlust von Angehörigen zu beklagen haben, finde ich sehr eindrucksvoll geschildert. Insofern erfährt man zwar wenig Fakten über Peru, kann aber viel von der Atmosphäre des Landes und der Mentalität der Menschen - arme wie wohlhabendere - spüren.
Ich finde auch, dass Adriáns Konfrontation mit der Vergangenheit kein Abstieg ist, sondern eine Horizonterweiterung. Er lernt sein Land und dessen Bewohner ganz neu kennen. Einen Abstieg erlebt er sicherlich in seiner familiären Situation, aber das hat meines Erachtens nur wenig mit der Vergangenheit zu tun, sondern passiert tausendfach und überall auf der Welt, wenn der Mann fremdgeht und Frau und Kinder es herausbekommen und beide Seiten daher einfach nicht mehr wie vorher miteinander umgehen können.

Sobald ich die nächste Adresse habe, kann das Buch zur vorerst letzten Station weiterreisen. 


Journal Entry 27 by Daine from Bremen, Bremen Germany on Wednesday, March 11, 2009

8 out of 10

"Die blaue Stunde" ist heute in Bremen angekommmen, habe noch einen weiteren Ring hier, kann also ein bisschen dauern, aber ich lese es so bald wie möglich.

9.6.2009:
Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber es war eine weise Entscheidung, dieses Buch auf eine Zeitpunkt zu verschieben, an dem ich es nicht nur häppchenweise lesen kann.
Die Geschichte hat mich sehr beeindruckt, die ersten 80 bis 100 Seiten waren allerdings etwas gewöhnungbedürftig. Dann aber habe ich den Rest in einem Rutsch gelesen, neben einigen (wenigen) Informationen über Peru steht hier aber eindeutig mehr die Familiengeschichte im Vordergrund, bzw. wie es jemanden aus der Bahn werfen kann, der feststellt, dass es unbekannte und verstörende Details in dieser Familiengeschichte gibt.
Vielen Dank fürs Mitlesen lassen!


11.10.2009:
Versuche jetzt seit geraumer Zeit, die Adresse der nächsten Teilnehmerin zu erhalten, bisher leider ohne Erfolg...

23.11.:
Es ist vollbracht! Buch ist endlich wieder unterwegs! 


Journal Entry 28 by Qantaqa from Dachau, Bayern Germany on Thursday, November 26, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten hier angekommen, vielen Dank fürs Schicken und für den Ring! Ein Glück, dass ich die letzte auf der Liste bin :)... kann ein Weilchen dauern! 


Journal Entry 29 by Qantaqa from Dachau, Bayern Germany on Tuesday, March 09, 2010

This book has not been rated.

Es tut mir sehr leid, jetzt hatte ich das Buch so lange bei mir und habe es noch nicht mal gelesen. Leider kam immer wieder irgendein anderes Buch dazwischen (z.B. ein Ringbuch oder ein dringend gewünschtes Weihnachtsgeschenk)...
Heute hat sich das Buch wieder auf den Heimweg gemacht, vielen Dank, dass ich am Buchring teilnehmen durfte! 


Journal Entry 30 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, March 17, 2010

This book has not been rated.

Wieder auf dem heimatlichen Shelf gelandet und macht sich bei Interesse gerne erneut auf dem Weg. 


Journal Entry 31 by hummelmotte at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 15, 2010

This book has not been rated.

Der Titel und der Inhalt haben für mich irgendwie nichts miteinander zu tun (selbst wenn der Titel im Inhalt tatsächlich mal vorkommt). So war es für mich bereits relativ kurze Zeit nach der Lektüre schwer, mich an den Inhalt zu erinnern. Gern gelesen habe ich es, ja. Aber schnell vergessen habe ich es auch wieder.
Das Buch hinterliess keinen bleibenden Eindruck und ich kann nicht sagen, warum, denn die Geschicht ist durchaus nicht gewöhnlich und hat einiges zu bieten.
 


Journal Entry 32 by winghuskywing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Saturday, February 04, 2012

This book has not been rated.

Ist bei mir angekommen und steht schon auf der Warteliste zum Weiterschicken. 


Journal Entry 33 by winghuskywing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, February 08, 2012

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (2/8/2012 UTC) at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

geht per Post an Crimson Angel 


Journal Entry 34 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Saturday, February 11, 2012

This book has not been rated.

Das Buch ist heute zusammen mit einem Reisegefährten bei mir angekommen. 


Journal Entry 35 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Wednesday, April 18, 2012

8 out of 10

Dieses Buch habe ich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Lifetime Challenge für Peru gelesen.

Ja, die Handlung ist nicht spektakulär. Ja, der Hauptcharakter bleibt ein wenig undurchsichtig. Ja, die Ereignisse sind sehr distanziert beschrieben. Aber: Das Buch ist trotzdem gut!
Der Autor schafft es einfach, dass man als Leser völlig in die Geschichte eintaucht. Das liegt wohl vor allem am Stil - ich fand die nicht gekennzeichnete wörtliche Rede auch nicht verwirrend, sondern eher spannend, da man so das Gefühl hat, vom dahinfließenden Strom der Geschichte mitgerissen zu werden. Mir jedenfalls hat das Buch sehr gut gefallen!

Es ist nun wieder reisefertig. 


Journal Entry 36 by CrimsonAngel at BookRing, by mail -- Controlled Releases on Wednesday, April 25, 2012

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (4/25/2012 UTC) at BookRing, by mail -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun heim zu husky. 


Journal Entry 37 by winghuskywing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Saturday, April 28, 2012

This book has not been rated.

Das Buch hatte seinen Fremde-Welten-Umlauf schon gestartet, als ich noch gar nicht dabei war, daher freue ich mich jetzt, dass ich auch noch Gelegenheit habe, es zu lesen, und werde es danach dann wieder anbieten. 


Journal Entry 38 by winghuskywing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Sunday, June 17, 2012

8 out of 10

Das Buch hat mir gut gefallen. Der Adrián ist schon dadurch sympathisch, dass er seine Erfolge als Rechtsanwalt und seine materielle Orientierung ständig selbst auf den Arm nimmt und er sowohl seine Arbeit als auch seine Klienten als lächerlich und hohl durchschaut. Seine Entwicklung ist denn auch, wie andere vor mir schon hier schrieben, kein Abstieg, er wird menschlich immer stärker und offenbar gelingt es ihm auch, seine Frau und seine Töchter auf der Reise mitzunehmen, wenn diese dann ganz am Schluss den Miguel kennenlernen wollen. Sie kümmern sich ja offenbar nicht mehr ums Gerede der Leut'.
Der Kontrast zwischen dem penibel und plastisch geschilderten Alltag in der Kanzlei in Lima und der (vom ganzen Land?) verdrängten Vergangenheit ist schön getroffen und macht das Buch auch so richtig gut lesbar, finde ich. Wobei ich im letzten Fünftel ein bißchen Mühe hatte, der Verworrenheit von Adrián in allen Einzelheiten zu folgen, da zerfaserte die Erzählung ein bißchen. Diese Verworrenheit passt aber natürlich wiederum genau zu seinem Gemütszustand, weil er ja selbst sich und die Welt ein Stück weit nicht mehr begreift.

Unklar blieb mir leider, worum es bei den Kämpfen in den 1980-er Jahren mit dem Leuchtenden Pfad eigentlich ging, soweit ich weiß, waren es sog. "marxistische (oder kommunistische) Rebellen", aber die politischen Hintergründe und Folgen des Bürgerkrieges sind im Buch ja völlig außen vor geblieben. Womöglich haben sich die allermeisten Menschen in Peru, zumindest die Personen im Buch, persönlich nicht die Bohne dafür interessiert? Solange sie nur in ihrem direkten Umfeld in Ruhe gelassen wurden?  


Journal Entry 39 by winghuskywing at Gelbe Seiten Café-Bar-Lounge, Rondellplatz (geschlossen, ehemalige OBCZ) in Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Saturday, October 27, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (10/27/2012 UTC) at Gelbe Seiten Café-Bar-Lounge, Rondellplatz (geschlossen, ehemalige OBCZ) in Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Lieber Finder,

dieses Buch wurde nicht verloren, sondern absichtlich liegengelassen, um gefunden zu werden. Du kannst (musst aber nicht!) es lesen und dann wieder frei lassen, damit es seine Reise um die Welt fortsetzen kann.

Die Seite mit dem deutschsprachigen Forum www.bookcrossing.com/forum/14 ist bei allen Fragen sehr hilfreich. 


Journal Entry 40 by wingULRKwing at Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Saturday, October 27, 2012

This book has not been rated.

Beim Meetup im Gelbe Seiten eingesteckt 


Journal Entry 41 by wingULRKwing at Carpe Diem in Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Sunday, January 06, 2013

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (1/6/2013 UTC) at Carpe Diem in Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Lieber Finder,

dieses Buch wurde nicht verloren, sondern absichtlich ausgesetzt, damit es gefunden und gelesen wird.
Du kannst es lesen und dann wieder frei lassen. So setzt es seine Reise um die Welt fort und erfreut noch andere Leseratten nach Dir.

Ich würde mich freuen, wenn Du hier einen Eintrag hinterlässt, damit ich und alle anderen Leser Neuigkeiten erhalten über den Weg unseres Buchs.

Unter http://www.bookcrossers.de findest Du mehr Informationen über Bookcrossing und Bücher auf Reisen.

Viel Spaß beim Lesen und vielleicht auch bei Bookcrossing!






Freigelassen beim 3-Königs-Treffen 2013  


Journal Entry 42 by Fremde-Welten at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Sunday, January 06, 2013

This book has not been rated.

erstmal wieder auf dem Fremde-Welten-Regal zwischengelagert 


Journal Entry 43 by reclam-lover at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, January 25, 2013

This book has not been rated.

Nachdem das Buch und ich uns gestern verpasst hatten, habe ich es heute von der Post geholt. Vielen Dank fürs Schicken und fürs Teilen per Ring!
Sobald ich das aktuell angelesene Buch fertig habe, werde ich "Die blaue Stunde" lesen. 


Journal Entry 44 by reclam-lover at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 30, 2013

9 out of 10

Released 5 yrs ago (1/30/2013 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ein sehr eindringliches Buch, das mich nach den ersten Kapiteln nicht mehr losgelassen hat, sodass sich das Buch schon früher als gedacht auf die Weiterreise machen konnte. Wie sich die Figuren entwickeln, war spannend zu beobachten, aber nie unplausibel. Mit diesem Teil der Geschichte Perus habe ich mich erst vor meinem Peru-Aufenthalt auseinandergesetzt, aber der literarische Zugang lässt einen viel mehr erahnen als die trockenen Fakten in Reiseführern oder im Internet.
Das Buch ist unterwegs zu trik, der ich eine spannende Lektüre wünsche. 


Journal Entry 45 by wingtrikwing at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 01, 2013

8 out of 10

Das Buch ist wohlbehalten angekommen, vielen Dank!

08.02.2013
Auch mich hat das Buch, dass seltsam unprätentiös und doch zugleich fesselnd ist, nicht losgelassen: Der erfolgreiche Anwalt und Familienvater Adrián macht sich nach dem Tod der Mutter auf, ein Familiengeheimnis zu lösen, dass nicht nur den guten Ruf der Familie gefährdet, sondern ihn auch in die Vergangenheit Perus führt. Die innere Zerissenheit und das unerklärliche Gefühl des Getriebenwerdens werden sehr deutlich, auch wenn der Autor nie die Grenze zum Kitsch und selten die zu Stereotypen übertritt. 


Journal Entry 46 by wingtrikwing at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 09, 2013

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (2/10/2013 UTC) at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf die Reise nach Leipzig - viel Spaß!
 


Journal Entry 47 by Seepferdchen17 at Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, February 20, 2013

This book has not been rated.

Vielen Dank für die Zusendung. Das Buch ist gut hier angekommen und ich bin schon sehr gespannt. Allerdings muss es sich noch etwas gedulden. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.