corner corner Matisse hat die Sonne im Bauch

Medium

Matisse hat die Sonne im Bauch
by Judith Katzir | Entertainment
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/11/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 11, 2007

This book has not been rated.

Kurzbeschreibung
Eine bittersüße Liebesgeschichte, die von der Sehnsucht nach Geborgenheit erzählt und dem Schmerz des Verlustes:
Die junge Studentin Rivi verliebt sich in Yigal, einen verheirateten Mann, der doppelt so alt ist wie sie. Ihre Liebe können sie nur ausleben, wenn sie auf Reisen sind. Doch dann entdeckt Rivi, daß sie Yigal nicht mehr teilen möchte.

Aus der Amazon.de-Redaktion
Den Inhalt ihres Debütromans hat die junge Israelin Judith Katzir in ihrem Buch mit dem poetischen Titel Matisse hat die Sonne im Bauch -- übrigens ein Zitat von Picasso -- selbst am schönsten beschrieben: "Eine junge Frau begegnet einem verheirateten Mann, der doppelt so alt ist wie sie. Am Anfang liebt sie ihn nicht. Dann liebt sie ihn zu sehr. Sie reisen, sie kehren zurück, sie trennen sich. Sie kann ihn nicht vergessen. Eine banale Geschichte. Aber ich habe keine andere außer ihr".
Wie Judith Katzir die große Liebe zwischen der Studentin Rivi und dem so viel älteren Yigal beschreibt, ist etwas ganz Besonderes. Sie hat nicht nur die Gabe der plastischen Erzählung, der Leser atmet regelrecht den Staub im Antiquariat ihres Freundes. Sie schildert auch die verzweigte israelische Familie von Rivi, ihre Großväter, die schwierige Ehe ihrer Eltern, die Krankheit der Mutter.

Die Autorin wechselt immer wieder ihre Erzählperspektive vom Ich zur neutralen dritten Person und schafft so in ihrem Roman die für sie notwendige Distanz. Sie spricht in einem eher lakonischen Ton. Am schönsten beschrieben sind die gemeinsamen Reisen von Rivi und Yigal nach Frankreich und Ägypten. Hier können beide ihrem ungestörten Zusammensein frönen. Bei ihrer dritten Reise nach Spanien erleben sie, dass ihre Liebe auf dieser Basis nicht überdauert, denn Yigal ist nicht bereit, seine Frau und sein Kind zu verlassen. Am meisten wirft ihm Rivi am Ende ihrer Beziehung vor: "Du hast mich schließlich dazu verurteilt, mein ganzes Leben mit dem Wissen herumzulaufen, was zwischen Mann und Frau möglich sein könnte".

Leser, die allerdings von diesem Roman einen Einblick in das politische Leben in Israel erwarten, werden enttäuscht. Der Alltag bei Judith Katzir ist nicht von Attentaten beherrscht. Tel Aviv wird von ihr als unauffälliger, unaufdringlicher Hintergrund gewählt, der dem Buch die notwendige Unterfütterung bietet. Es ist eine wunderschöne, natürlich traurige Liebesgeschichte, nicht mehr -- aber ganz gewiss nicht weniger.

Über den Autor
Die 1963 in Haifa geborene Judith Katzir gehört zu den großen Entdeckungen unter den israelischen Schriftstellern der jüngeren Generation. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und begeisterten weltweit Kritiker und Leser.

 


Journal Entry 2 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 16, 2008

7 out of 10

Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich im Buch drin war.
Der Erzählstil ist etwas gewöhnungsbedürftig:
Wie bei einer Unterhaltung kommt die Autorin manchesmal von Hölzchen auf Stöckchen und dann zum Baum.
Um dann wieder eim Hölzchen zu landen. Teilweise inmitten eines einzigen langen Satzes.
Hat man sich an diese "Ausflüge" gewöhnt und die damit einhergehenden Zeitsprünge, kann man entdecken, dass sich die Geschichte wie ein roter faden kontinuierlich durch das Buch schlängelt und auch recht kontinuierlich weiterentwickelt wird.
Dabei erfährt man eine ganze Menge über Rivi. Die anderen Figuren sind eher Nebendarsteller, wenn auch nicht unwichtig.
Eine punktemässige Bewertung fällt mir schwer. Am Anfang niedrig, am Ende höhre, wähle ich einen mittleren Wert.
 


Journal Entry 3 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 16, 2008

This book has not been rated.


Ein Jahr = Ein Land:
Israel 


Journal Entry 4 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 16, 2008

This book has not been rated.

Monopoly Release-Challenge 2008
Feld: Museumsstraße 


Journal Entry 5 by wingKYHwing at Museumsmeile in Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, May 22, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (5/22/2008 UTC) at Museumsmeile in Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Während der Museumsmeilenfestes auf einem Stehtisch im Hof der Kunst- und Ausstellungshalle 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.