corner corner Garp und wie er die Welt sah

Medium

Garp und wie er die Welt sah
by John Irving | Literature & Fiction
Registered by winkide of Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on 3/15/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by lady-liberty): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by winkide from Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 15, 2007

This book has not been rated.

Aus der Amazon.de-Redaktion
"Garp war von Natur aus ein Geschichtenerzähler", sagt der Erzähler in John Irvings packendem Roman, und meint damit den Protagonisten des Buches, den Romanautor Garp, der mit Irving einiges gemeinsam hat. "Er konnte sich eine Sache nach der anderen ausdenken, und alles paßte irgendwie zusammen." In Irvings Klassiker (so bezeichnet in einer Ausgabe des amerikanischen Verlages Modern Edition und mit neuem Vorwort des Autors) gibt es viele verrückte Charaktere und grotesque Szenen, und dennoch ist jede Szene irgendwie realistisch und jede Person irgendwie lebendig. Zwar finden sich sicher viele Romanautoren aus Irvings Generation, die einen Roman mit einem Romanautor als Protagonisten besetzt haben, dessen Leben und Bücher sich sowohl gegenseitig als auch im vorliegenden Buch spiegeln. Transsexuelle Football-Spieler, Revolverhelden, die sich gegenseitig das Hirn rausschießen, mehrfacher Ehebruch, Bären auf Einrädern, wahnsinnige Feministinnen, die sich die Zunge aus Mitgefühl mit dem gefeierten Opfer einer scheußlichen Vergewaltigung abschneiden -- bei Irving jedoch werden sie alle zu Menschen. Selbst der Bär paßt ins Buch. In einer Schlüsselszene verführt Garps Frau gerade einen jungen Mann, als Garp seine jungen Söhne mit einem rücksichtslosen Autotrick erfreut (eine der wenigen Szenen, die auch in der Filmversion auf wunderschöne, unheimliche und herzzerbrechende Weise realisiert sind). Viele Autoren wären schon mit der Situationskomik zufrieden gewesen, doch bewahrt Irving die Ganzheit dieser Szene, indem der Rest des Buches darauf aufbaut.
Die Frage, wie es der Autor schafft, mit solch einer tödlichen Mischung aus Slapstick und Horror bei den Lesern durchzukommen, läßt sich nur folgendermaßen beantworten: das Buch spiegelt genau das wieder, was wir tagein tagaus erleben, mit dem Unterschied, daß Irving eine Kunst daraus macht. In den Worten von Garp ist das Leben "eine verbotene Seifenoper", und wer kann ihm da schon widersprechen? Wer Garp zwanzig Jahre nach dessen Erstveröffentlichung liest, ist verblüfft, auf welch elegante Weise Irving seine bizarre und komplexe Geschichte strukturiert. So z.B. die beiden bekanntesten Episoden des Buches, die vom "Under Toad" ("toad" bedeutet "Kröte" im Englischen und ähnlich klingt auch "tow" das soviel wie "Sog" oder auch "ziehen" bedeutet ) und Garps Geschichte von "The Pension Grillparzer", die wie ein bernsteinfarbenes kafkaeskes Insekt durch den Roman hindurchschimmert. Als Garp seinen Sohn vor dem "undertow", dem Unterstrom, des Meeres warnt, stellt sich sein Sohn ein Monster vor, den "Under Toad", eine Art Kröte, das unter den Wellen lauert um ihn in die Tiefe zu ziehen. Dieses eher erheiternde Mißverständnis wandelt sich bald in etwas Bedrohliches, sobald der Leser die Parallele zu einem Traum in "The Pension Grillparzer" erkennt, in dem der Tod prophezeit wird. Garps letzte Worte sind "Es ist wie ein Traum!" Und Irving, der in Wien studiert hat, machte sich die Ähnlichkeit des englischen "Toad" mit dem deutschen "Tod" zunutze. Bei so viel Tod ist Garp dennoch vor allem eine lebhafte Geschichte und gleichsam eine Bereicherung für die Literatur und für unser Leben. Wie Garps stottender Lehrer es ausdrückt: "voll von Wah-ah-Wahnsinn und Trauer". Das Buch ist nicht nur eine Bereicherung für die Literatur, sondern bereichert auch unser Leben.
 


Journal Entry 2 by winkide at Ehrenfeld - Goldmund (Literaturcafé) in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 09, 2007

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (4/10/2007 UTC) at Ehrenfeld - Goldmund (Literaturcafé) in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Geht mit zum Meetup ins Kölner Goldmund. Ist vielleicht was für KYH, gehört ja immerhin zu DEN 1000 Büchern :-) 


Journal Entry 3 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 11, 2007

This book has not been rated.

Auf dem Kölner Meetup eingesteckt.
Ein Buch aus dem "Buch der 1000 Bücher".
Danke fürs heraussuchen... 


Journal Entry 4 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 29, 2007

9 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
USA



John Irvings Bücher sind schon faszinierend.
Wie schon bei Owen Meany hatte ich das Gefühl, das es eigentlich kein Buch/ keine Geschichte für mich ist.
Oder anders: Der Klappentext konnte mich gar nicht reizen.
Den Film habe ich nicht gesehen, aber ich wusste, das Robin Williams mitspielt. So hat das buch erst einmal eine Chnace bekommen.
Und was soll ich sagen: Obwohl es nicht spannend im eigentlichen Sinn ist (man muss sich nicht fragen "Wie geht es aus"), konnte ich es kaum aus der Hand legen.
Irgendwas muss also dran sein.
Das gleiche Phänomen hatte ich bei Owen Meany auch.
Sollte mir also Gottes Werk und Teufels Beitrag noch einmal in die Finger geraten, werde ich ihm unter diesem Gesichtspunkt eine neue Chance geben. Bei ersten Versuch habe ich es einfach zu ernst genommen ;-)
Also: Ein faszinierendes Buch. Aber keines, das ich immer wieder lesen müsste.
Und genau dieser Wiederspruch ist Irving nun für mich...

 


Journal Entry 5 by wingKYHwing at Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku in Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku, Book Box -- Controlled Releases on Tuesday, August 26, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (8/26/2008 UTC) at Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku in Kleine 1000-Bücher-Box von realkiku, Book Box -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Geht in die kleine Buch-der-1000-Bücher-Box von realkiku. 


Journal Entry 6 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 17, 2008

6 out of 10

Und wieder ein Buch mehr. Eins von 1000.

(11.02.09) Das Cover (ein anderes und noch schlimmer als das oben abgebildete) ist echt abschreckend. Wenn das Buch nicht sowieso bei mir gelandet wäre, hätte ich da nie reingeguckt. Wird jetzt für die Bergabbau-Challenge (Februar) gelesen.


Ein vielversprechender Anfang. Später beginnende Langeweile und die Frage, wie ich die restlichen 500 Seiten des Buches hinter sich bringen soll. Aber es wird wieder besser, obwohl ich mich gefragt habe, wieso ich all diese Bücher in diesem Buch lesen soll, die ich sicher nicht lesen würde, wenn sie nicht gerade in einem Buch vorkämen.
Auch bei diesem Buch wäre weniger mehr. Weniger Seiten.


"Ein Buch fühlt sich wahr an, wenn man sagen kann: <Ja! Genauso ist es, so geht es in dieser verdammten Welt zu!> Dann weiss mann, dass es wahr ist."

"Erinnerungen und private Geschichten – «all die gesammelten Traumata unseres undenkwürdigen Lebens» – seien verdächtige Vorbilder für Fiktion, pflegte Garp zu sagen. «Literatur muss besser gemacht sein, als das Leben.» [...] Er schrieb, der schlechteste Grund, etwas in einem Roman passieren zu lassen, sei der, dass es sich wirklich ereignet habe."


Geht als RABCK der Woche 19 an Cyberian 


Journal Entry 7 by Cyberian from Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Friday, May 21, 2010

This book has not been rated.

Garp ist gut angekommen, vielen lieben Dank!
Angesichts des Covers hätte ich es vielleicht auch nicht ausgesucht, aber da will mal drüber hinwegsehen. :) Ich muss vorher noch einen Ring zu Ende lesen, aber ich bin schon gespannt auf Garps Weltsicht. 


Journal Entry 8 by Cyberian at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Monday, June 13, 2011

8 out of 10

Das hat sich nun doch etwas verzögert, aber jetzt bin ich fast durch und kann sagen, es hat sich gelohnt, Garp und seine Weltsicht nochmal rauszuholen. Auch wenn Garp, sein Leben und seine Geschichten zum Teil recht grotesk anmuten, und ich an einigen Stellen zurückblättern musste, um versteckte oder nur angedeutete Informationen einzuholen (der Unfall und die Folgen...), war es doch ein Buch, dass ich gerne gelesen habe. Einmal richtig drin, hält es einen doch immer bei der Stange. 


Journal Entry 9 by Cyberian at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, July 26, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (7/26/2011 UTC) at Kiel, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Garp macht sich auf die Reise zu LadyLiana. 


Journal Entry 10 by LadyLiana at Hannover, Niedersachsen Germany on Friday, July 29, 2011

This book has not been rated.

Ich hab das Buch gerade aus der Packstation "befreit". Vielen lieben Dank dafür! ^^ 


Journal Entry 11 by LadyLiana at Hannover, Niedersachsen Germany on Monday, September 12, 2011

8 out of 10

635 Seiten - und ich habe mich auf keiner einzigen gelangweilt. Das liegt zum einen wohl an den Auszügen aus Garps Werken, die eine tolle Abwechslung zum eigentlichen Geschehen sind. Zum anderen habe ich die die Leichtigkeit und die absurden Begebenheiten geliebt. Allerdings gab es auch immer wieder Passagen, mit denen ich wenig anfangen konnte.

Ich werde mir auf jeden Fall ein eigenes Exemplar zulegen; und den Film muss ich nun auch mal sehen. 


Journal Entry 12 by LadyLiana at Hannover, Niedersachsen Germany on Tuesday, September 27, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (9/27/2011 UTC) at Hannover, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist weiter nach Coburg zu lady-liberty. 


Journal Entry 13 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Wednesday, September 28, 2011

This book has not been rated.

Als ich heute nach Hause kam, wartete schon wieder ein Paket mit Büchern auf mich. Kann man sich eine freudigere Überraschung vorstellen? :-))

Vielen Dank für die tollen blauen Bücher - dieses ist eines davon. In gut einer Woche wird es sich wieder auf die Reise machen und bei "Coburg macht blau" teilnehmen. Ich bin schon gespannt, ob es bald gefunden wird. :-) 


Journal Entry 14 by lady-liberty at Coburg macht blau 2011 in Coburg, Bayern Germany on Thursday, October 06, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (10/9/2011 UTC) at Coburg macht blau 2011 in Coburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

BLAUE Bücher reisen ins BLAUE - eine passende Aktion zu "Coburg macht blau"!

Wir wünschen dem Buch ein nettes neues Zuhause und würden uns sehr freuen, wenn es sich irgendwann einmal meldet und berichtet, wohin seine Reise gegangen ist. Ob es sich weit aus Coburg herausbewegt, oder nur ein paar Meter weit entfernt hat?

So oder so, mach's gut, Buch - und dem Finder natürlich auch ganz viel Spaß damit! :-) 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.