corner corner Kleine Schweinereien

Medium

Kleine Schweinereien
by Anthony Bourdain | Health, Mind & Body
Registered by wingLaborfeewing of Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, February 16, 2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Laborfee): permanent collection


14 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, February 16, 2007

This book has not been rated.

Der weltberühmte Koch serviert einen höllisch scharfen Eintopf aus Kolumnen, Geschichten und Reiseerlebnissen. Wie immer nimmt er kein Blatt vor den Mund und würzt seine Gerichte mit beißendem Humor, prickelnder Erotik und haarsträubenden Abenteuern. Ein unwiderstehliches Gebräu sowohl für bekennende Fans als auch Neueinsteiger.

Über den Autor
Anthony Bourdain, 48 Jahre, Amerikaner französischer Herkunft, ist der Sohn eines Managers von Columbia Records und einer Journalistin der „New York Times“. Mit drei Jahren konnte er lesen, mit sechs hörte er Miles Davis, mit zwölf rauchte er seinen ersten Joint. Er studierte am College von Vassar und absolvierte seine Fachausbildung am Culinary Institute of America (CIA). Er arbeitet seit 20 Jahren als Küchenchef und führt seit rund zehn Jahren die Brasserie Les Halles in New York City. Sein Buch „Geständnisse eines Küchenchefs“ war ein Weltbestseller, seine Fernsehserie „A Cook’s Tour“ fand in vielen Ländern großen Anklang. 


Journal Entry 2 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, March 02, 2007

8 out of 10

Obwohl ich selbst weit entfernt davon bin, ein Gourmet oder gar ein Mitglied der kochenden Zunft zu sein, lese ich gerne diese skandalträchtigen Geschichten rund ums Essen. Ich mag die Einstellung Bourdains zu seinem Beruf, dem Essen, dem Genuß und vor allem zu Feinheiten des Lebens im allgemeinen und im Besonderen ;O)

Die Lektüre eines Bourdain-Buches führt bei mir durch diese wunderbar unverblümte Sprache, den leicht flätzigen Stil und vor allem durch die Bourdainsche Neigung zu gnadenloser Selbstkritik immer zu einer beschwingten Leichtigkeit, die sich durch den täglichen Genuß der kleinen Kolumnen auch noch über längere Zeit hinauszögern läßt. Mir gefällt's, auch wenn diese Geschichten-Sammlung nicht mehr ganz so knackig daherkommt, wie seine ersten Bücher. 


Journal Entry 3 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, March 02, 2007

This book has not been rated.

Und das Buch wird reisen! Zumindest einen weiteren Leser habe ich schon (nachdem ich ihm das Buch sozusagen vor die Füße gelegt habe :)

Teilnehmer:

1. humptydumpty
2. Polemos
3. Pucky2908
4. Sheepseeker
5. JimYounger
6. Kikoyu
7. TalkingToHeaven
8. (hank-chinaski)
9. Freesie
10.Sao-Diego12548
11.Flumi---> hier ist es gerade
12.See-Stern


zurück? 


Journal Entry 4 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 08, 2007

This book has not been rated.

Fein, heute morgen lugte Tony aus meinem Briefkasten! Lieben Dank für den Ring und fürs Schicken, Laborfee. 


Journal Entry 5 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 12, 2007

7 out of 10

Ich gestehe: ich habe das Buch nicht ganz zuende gelesen; irgendwann war ich einfach übersättigt... Wie schon in seinen früheren Büchern nimmt Bourdain auch hier wieder kein Blatt vor den Mund und kommentiert deftig, rotzig, sarkastisch und selbstironisch Geschichten über das Kochen, die Kochszene und kulinarische Reiseerlebnisse. Nach einer Weile tue ich mich jedoch mit seinem Schreibstil (oder dem des Übersetzers?) schwer. Was bitteschön ist z.B. eine "unneurotische Mahlzeit"?
Ganz interessant ist der Anhang "Wohlwollende Kritiken" mit Tonys Erläuterungen seiner jeweiligen Kommentare. Es empfiehlt sich, die entsprechende Erläuterung direkt im Anschluss an den Kommentar zu lesen!

Morgen machen sich die kleinen Schweinereien auf den Weg zu Polemos. 


Journal Entry 6 by Polemos from Berlin, Berlin Germany on Thursday, April 26, 2007

8 out of 10

Angekommen ist Mr. Bourdain schon am Montag, durch PC-Pleiten und -Pannen komme ich erst heute zur Anzeige des Eintreffens. Und, da ohne Rechner mit viel Zeit gesegnet - er ist schon gelesen.

Bourdain ist immer dann gut, wenn er der big bad boy sein darf, also wenn er über andere lästert, sie beschimpft und sein eigenes Leben romantisiert (und sich zum harten Kerl stilisiert). Da gilt dann: Man(n) mag es oder man mag es nicht. Ich mag es. Wer mit mir mal einen Abend an einem Tisch verbracht hat, weiß, dass ich auch eine Kodderschnauze habe, gerne 3 bis 8 Biere trinke und mich (hoffentlich ironisch gebrochen) zur Machosau mit sensiblen Seiten stilisiere. Und als ich noch geraucht habe, habe ich Kneipen und Orte mit Aschenbechern geliebt. Passt.

Selbst wenn man B.s Stil nicht mag, muss man sein Eintreten für gutes Essen schätzen; sicherlich wird der eine oder die andere sich angewidert abwenden, wenn es um Schweinepfoten oder Hirn geht, doch der Mann ist Koch, er arbeitet(e) damit und kennt es. In dem Zusammenhang ist ein Zitat ein Schlüsselsatz: Köche verarbeiten etwas mit dem, auf dem oder durch das Feuer. Das war immer so, das wird immer so sein und das ist Nahrung (die man isst), alles andere ist vielleicht ein Trend oder eine Diät oder eine Überzeugung, doch im ureigentlichen Sinne keine zubereitete Nahrung.
Es gereicht dem Herrn zur Ehre, dass er immer wieder für die Kunst des Kochens und Essens eintritt und sich bei so wundervollen Einheitsketten wie McD oder B King oder weiß ich was keinen Maulkorb geben lässt. Gut, weiter so!

Werkhistorisch interessant sind die kurzen Erläuterungen am Ende, wann und warum welcher Artikel geschrieben wurde. Uninteressant wird Bourdain für mich, da wo er versucht zu erzählen. Let it be ...

Am 30.04. weiter zu Pucky
Edit 18.05.07: Kam heute mit der Pos zurück: Empfänger unbekannt - ich werde es mal klären
Edit 21.05.07: Es ist geklärt und geht morgen auf die 2. Reise 


Journal Entry 7 by Pucky2908 from Hösbach, Bayern Germany on Thursday, May 31, 2007

This book has not been rated.

angekommen
Wandert auf den nicht kleinen Mount tbr 


Journal Entry 8 by Pucky2908 from Hösbach, Bayern Germany on Tuesday, October 09, 2007

This book has not been rated.

Also, das Buch hat mich nicht begeistert.
Ich habe es als "Zwischenlektüre versucht" - es hat mich genervt.
Ich habe es konzentriert versucht - da waren mir die einzelnen Kapitel zu kurz.
Ich habe es nach Bourdain im Fernsehen versucht - selbst da habe ich es nicht hinbekommen, den typischen Bourdain zu entdecken.

Da ich es schon zu lange aufgehalten habe, spare ich mir weitere Experimente und habe es gestern losgeschickt. 


Journal Entry 9 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 15, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten hier angekommen, während ich auf der Buchmesse war. Vielen Dank fürs Schicken! 


Journal Entry 10 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 22, 2007

8 out of 10

Bourdain! Ich mag ihn einfach - er liebt Essen und Kochen und lässt sich in seinem ganz eigenen Stil auch noch gerne darüber aus. Und ich darfs dann lesen, was will ich mehr :)
Ob er nun wirklich so 'unflätig' ist, wie er schreibt, kann ich nicht beurteilen, aber wie die beiden Bücher vorher wirkt auch diese Sammlung wieder authentisch. Ich würde gerne mal einen mit ihm trinken gehen, auch wenn er mich wohl schnellstens unter den Tisch saufen würde - und ich trinke schon gerne und viel ;-)
Als überzeugter Nichvegetarier und bekennender Fastfood-/Maggi-/Holland-Tomaten-Hasser spricht er mir häufig aus der Seele und ich hoffe, er gibt das Schreiben nicht so schnell auf.

Danke für den Ring, Laborfee! Das Buch macht sich morgen auf den Weg zu JimYounger. 


Journal Entry 11 by Borschtsch from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, October 26, 2007

6 out of 10

Seit gestern gibt es bei mir kleine Schweinereien. Ein Dankeschön an Sheepseeker und Laborfee, dass sie dies ermöglicht haben :)

Update 30.10.07: Mir haben nur wenige Geschichten richtig gut gefallen. Das liegt einmal daran, dass ich es interessanter finde zu erfahren, welche kulinarischen Köstlichkeiten man in einem abgelegenen peruanischen Dorf vorgesetzt bekommt, als erzählt zu bekommen, wer in welchem Restaurant in Las Vegas wie kocht. Vor allem aber habe ich Bourdain die "Liebe-Leser-ich-bin-einer-von-Euch-und-gehöre-nicht-zu-den-Reichen-und-Berühmten-Attitüde"
nicht abgenommen. Dauernd betont er, dass er das Einfache schätzt, er ist der einzig "Arme" unter all den Reichen auf dem Kreuzfahrtschiff, Bourdain als kleiner Rebell, der in seiner Jugend Wasserpfeife geraucht hat, Bourdain ist nicht so abgehoben wie seine arroganten Kochkollegen, denn er weiß noch, dass auch Wiener Würstchen gut schmecken können, Bourdain, der Robin Hood der Kochelite, hat auch ein Herz für die, die noch ärmer sind als er, die illegal lebenden Migranten, die das mies bezahlte, ausgebeutete Rückgrat der Gastronomie sind, und so weiter und so fort. Mir erscheint das alles aufgesetzt.
Ich glaube, dass Bourdain ganz genau weiß, was und wie man schreiben muss, um beim Leser anzukommen und gleichzeitig das "Koch-Establishment" ein wenig zu provozieren, dass er derjenige ist, der er in diesem Buch vorgibt zu sein, nehme ich ihm nicht ab.

Das Buch reist heute noch weiter. 


Journal Entry 12 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Sunday, November 04, 2007

9 out of 10

Eingetroffen. Vielen Dank!

27.12.07
Gut hat es mir gefallen. Viele Eindrücke aus fremden Küchen, allerdings immer mit der Küchenbullenbrille gesehen. Bourdain gibt sich gerne als schlimmen Finger und Meister aller Reusen. Zuweilen nervt das etwas, tut dem kurzweiligen Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch. 


Journal Entry 13 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Thursday, December 27, 2007

This book has not been rated.

Es geht morgen weiter zu TalkingToHeaven. 


Journal Entry 14 by TalkingToHeaven from Ritterhude, Niedersachsen Germany on Friday, January 04, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist vorgestern wohlbehalten bei mir angekommen. Wir sind zur Zeit gerade am umziehen und hier herrscht totales Durcheinander, daher auch der späte Journaleintrag.

Ich habe schon ein paar Seiten gelesen und kenne Tony Bourdain von seinen "Ich-ess-alles-egal-was"-Reisen bei DMAX. Am besten hat mir da Peru gefallen, als er an der Sauerstoff-Flasche hing :-)) 


Journal Entry 15 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 16, 2008

This book has not been rated.

Die kleinen Schweinereien haben sich erfolgreich durch meinen Briefschlitz gezwängt und erweisen sich auf Anhieb schonmal als dicker als gedacht. Vielen Dank, später mehr. 


Journal Entry 16 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 25, 2008

This book has not been rated.

Okay, ich hab zwischendurch immer mal wieder reingeschnuppert und ein Kapitelchen gelesen, und Bourdain, dessen Name mir als Laien überhaupt nichts sagte, schreibt auch gar nicht schlecht, aber ich bringe einfach nicht genügend Interesse für diese Welt der haute cuisine auf, um diese geballte Ladung von 380 Seiten komplett durchzulesen. Inzwischen sind auch schon wieder die nächsten Ringe hier eingetroffen, ich sende es also ohne Reue weiter, sobald ich die nächste Adresse habe. 


Journal Entry 17 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 28, 2008

This book has not been rated.

Per Schneckenpost unterwegs zu Freesie, enjoy! 


Journal Entry 18 by VMF-445453 on Friday, May 09, 2008

This book has not been rated.

Wohlbehalten angekommen. Habe schon mit dem Lesen begonnen. 


Journal Entry 19 by VMF-445453 at Postamt in to a bookcrosser, a postal release -- Controlled Releases on Wednesday, June 11, 2008

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (6/11/2008 UTC) at Postamt in to a bookcrosser, a postal release -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Heute in die Post gegeben. Hat mir gut gefallen, aber sein Erstlingswerk was er so alles gegessen hat, fand ich noch besser! 


Journal Entry 20 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Friday, June 20, 2008

This book has not been rated.

Ist wohlbehalten angekommen, vielen Dank!
Da wir regelmäßig die Sendung schauen, bin ich schon sehr gespannt auf das Buch.
Meine Lieblingssendung übrigens - wen wundert's ;) - ist die über Berlin. Seitdem nehme ich mir immer wieder vor mal in das von ihm beschriebene türkische Bistro zu gehen... 


Journal Entry 21 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Thursday, July 31, 2008

This book has not been rated.

Mal eine Zwischenmeldung:

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich das Buch noch etwas behalte (wenn nicht, einfach schreiben, dann schicke ich es auch weiter...). Ich komme derzeit nur häppchenweise dazu, weil ich momentan für meine Arbeit unheimlich viel Sachliteratur lesen muss und dann abends oft einfach fertig bin oder nur noch gaaanz leichte Kost 'vertrage'. Deswegen hab ich den Bourdain auch noch nicht ganz geschafft.
Was ich aber bisher gelesen habe hat mir gefallen (und mich essensmäßig mal wieder etwas inspiriert :) ) daher würde ich es gern noch weiter lesen.
Mein Schatz hat sich jetzt das Buch parallel geschnappt, während ich tagsüber arbeite, und wird dann entsprechend - wenn er auch nicht in der Liste steht - noch zum JE verdonnert :D 


Journal Entry 22 by salsa12548 from Berlin, Berlin Germany on Thursday, January 08, 2009

7 out of 10

Und da schreibt der Schatz auch schon! Wie schon erwähnt sind wir Fans der TV-Show und daher musste ich auch mal lesen, wie der Herr so schreibt. Da er in diesem Medium nicht ganz so massenkompatibel sein muss, entfaltet er seinen typisch rotzigen Stil zur Gänze. Folglich gefällt es mir noch besser als im Fernsehen. Wenn man sich dann die Texte mit seiner TV-Stimme im Kopf vorliest, kann man sich fast einbilden, er erzähle einem die Geschichten selbst, bei den Kommentaren funktioniert das noch besser. Ich habe das Buch sehr genossen und kann es nur wärmstens empfehlen. 


Journal Entry 23 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Thursday, January 08, 2009

7 out of 10

Ich bin inzwischen auch fertig. Nochmal ein ganz großes SORRY, dass es so lange gedauert hat und ein DANKE! :)

Auch ich hab beim Lesen die ganze Zeit die Stimme vom Herrn Anthony im Kopf gehabt. Bei den Kolumnen bin ich etwas zwiegespalten: einige sind wirklich sehr interessant zu lesen, bei anderen liest man halt so und wieder andere waren völliger Quatsch. Da war dann gut hinten zu lesen, dass er das selbst ähnlich sah und aus welchem Kontext heraus der Text entstanden war... Insgesamt hat es mir sehr gefallen.


Das Buch ist bereits in der Post unterwegs zu Flumi. 


Journal Entry 24 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, January 10, 2009

This book has not been rated.

Ist gut angekommen, vielen Dank fürs Schicken!

Nachtrag:
Schon bißchen dick aufgetragen teilweise, aber klappern gehört nun mal zum Handwerk. Die Reisebeschreibungen auf der Suche nach neuen Rezepten und Zubereitungsarten haben mir am besten gefallen.
Reist weiter zu Seestern. Viel Spaß! 


Journal Entry 25 by Flumi at Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 09, 2009

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (4/6/2009 UTC) at Konstanz, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist schon seit ein paar Tagen auf dem Weg von Koblenz nach Konstanz - man sollte rein orthographisch meinen, das wäre nicht so weit... :-) Ich hoffe es kommt gut an und vielleicht hat ja sogar der Überbringer auch reingeschaut - und ist dann natürlich zu einem Eintrag verpflichtet! *räusper*

Dritter Weitergabeversuch am 31.12.2009, bei See-Stern in den Briefkasten geworfen (=> Das ist mal wirklich ein walking-book! Schade, dass es mit dem walking-bookcrosser nicht geklappt hat! :-(( ). Hoffe es kommt richtig an. Viel Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 26 by wingSee-Sternwing from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 02, 2010

3 out of 10

Das Buch ist nun endlich gut bei mir gelandet, hat auch lange genug gedauert... ;-)) Dankeschön!

Edit 12.1.
Das Buch ist überhaupt nicht mein Fall und macht sich morgen auf die Heimreise. Danke für den Ring! 


Journal Entry 27 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, January 18, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist glücklich und zufrieden nach seiner langen Reise wieder bei mir eingetroffen. Nun darf es erst einmal wieder zum Erholen ins Regal, dann schmökere ich beizeiten wieder rein und dann schaun mer mal, wie's weitergeht. Herzlichen Dank an alle Ringteilnehmer, die so pfleglich und sorgsam damit umgegangen sind, dass es noch fast wie neu aussieht! 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.