corner corner Das Lächeln der Nemesis (BOOKRAY)

Medium

Das Lächeln der Nemesis (BOOKRAY)
by Amma Darko, Kirsten Esser | Literature & Fiction
Registered by book-man-8 of Tübingen, Baden-Württemberg Germany on 2/10/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by YEJ-763119): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

13 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by book-man-8 from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, February 10, 2007

8 out of 10

Eine erstaunliche und vor allem - vielleicht auch nur für uns - seltsame Geschichte aus Afrika, aus Ghana, um es genauer zu sagen. Es geht um Polygamie, um Untreue, "Sugar Daddies", Selbstmord und natürlich auch AIDS. Auch ein selbsternannter Prediger darf nicht fehlen. Ein Roman, der wohl sehr stark von der alltäglichen afrikanischen Wirklichkeit geprägt ist - mit Lügen und Illusionen.

Ich mache einen bookray, weil mich die Meinung anderer Bookcrosser sehr interessiert!

Folgende Bookcrosser machen mit:

"clawdiewauzi" aus Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen, Germany
"Wasserfall" aus Ulm, Baden-Württemberg, Germany
"Sheepseeker" aus Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
"Aldawen" aus Oberhausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
"husky" aus Rheinstetten, Baden-Württemberg, Germany
"buchleser" aus Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Germany
"triggi" aus Hannover, Niedersachsen, Germany
"Sternschnuppe28" aus Mainz, Rheinland-Pfalz, Germany
"rabe7" aus Munich, Bayern, Germany
"Urla" aus Diez, Rheinland-Pfalz, Germany
"wasserfrau63" aus Immenstaad, Baden-Württemberg, Germany 


Journal Entry 2 by clawdiewauzi from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 17, 2007

This book has not been rated.

Eieieiei, schon angekommen! Das wird hart - gestern und heute kamen insgesamt 6 Bücher bei mir an, obwohl ich noch einen ziemlich hohen MTBR habe. *Argh* - wenn man alles so interessant findet, neugierig ist, mitmachen möchte ...

Vielen Dank auf jeden Fall! Ich werde mich eifrig bemühen, das Buch nicht allzu lang bei mir liegen zu haben. :)


26.3.:
Buch ist nun endlich auf der Weiterreise zu Wasserfall - sorry nochmals! 


Journal Entry 3 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, April 02, 2007

7 out of 10

es ist wohl das Schicksal des Buches, auf eruptierenden, himalaya-mässigen MTBR-Vulkanen zu landen. Aber gut: ich werde mich beeilen und bin gespannt!

09.05.: So, fertig. Ich fand das Buch wirklich interesant. Manchmal hatte ich kleine Probleme der Handlung zu folgen, da es einige Zeitsprünge an Stellen gab, wo ich sie nicht erwartet hatte - aber letztendlich hab ich dann doch alles verstanden.
Toll ist, dass der Roman einen in eine komplett andere Welt entführt.
Danke für den Ring!

Das Buch macht sich heute im Laufe des Tages auf den Weg zu Sheepseeker. 


Journal Entry 4 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, May 12, 2007

This book has not been rated.

Heute bei mir angekommen - vielen Dank! 


Journal Entry 5 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, May 17, 2007

8 out of 10

Auch ich hatte zeitweilig Probleme, den Zeitprüngen hinterherzukommen. Das hatte allerdings den positiven Nebeneffekt, dass ich erst wenige Seiten vor Schluss auf des Rätsels Lösung gekommen bin :)

Insgesamt einer der besten Romane, den ich bisher "aus Afrika" gelesen habe, definitiv der beste westafrikanische bisher.

Vielen Dank für den Ring, book-man-8! Das Buch reist bald weiter zu Aldawen, PM geht gleich raus... 


Journal Entry 6 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 28, 2007

This book has not been rated.

So, nach der Eifelsteig-Wanderung aus der Packstation befreit, danke! 


Journal Entry 7 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, June 07, 2007

9 out of 10

Insgesamt scheint mir, daß Amma Darko hier an einige Tabu-Themen in afrikanischen Gesellschaften rührt, leider habe ich bislang nichts über die Rezeption in Ghana selbst gefunden. Es wäre schon interessant zu wissen, inwieweit damit Diskussionen angestoßen wurden. Allerdings wird alles von HIV bis Aberglauben nicht anklagend sondern mit einem ordentlichen Schuß Humor präsentiert, so daß es eher den Eindruck erweckt, Amma Darko wolle sich über ihre Landsleute auch ein wenig lustig machen. Trotz des schweren Themencocktails liest sich das Buch dadurch wirklich flott. Es vermittelt sicher einen weitaus besseren Einblick in ghanaisches Alltagsleben als es eine trockene Reportage könnte.

huskys Adresse habe ich schon, weil ich gerade von ihm einen anderen book-man-8-Ray geschickt bekommen habe, das Buch geht also kurzfristig auf Weiterreise. 


Journal Entry 8 by winghuskywing from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, June 12, 2007

6 out of 10

Danke, das Buch kam heil bei mir an!

Das besondere fand ich diese Gleichzeitigkeit von Moderne (mit Mobiltelefonen, Aktionsgruppen wie MUTE und Radio-DJs) und Archaischem (der Polygamie, den Vorstellungen über Hexen und Propheten und der Macht des Dorfclans). Gibts in dieser Krassheit nur in afrikanischen Großstädten, glaub ich. Ansonsten war die Geschichte schon spektakulär von den Geschehnissen her, aber leider ziemlich unspektakulär von der Schreibweise, ich hab mich nicht so ganz reinversetzen können. Trotzdem ein ganz gutes und sehr interessantes Buch. 


Journal Entry 9 by TCL-173619 on Tuesday, July 10, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist Freitag bei mir angekommen, danke!

Update 18.07.

Mit etwas Verspätung noch mein Urteil:

Auch ich hatte erst Probleme mit den Zeitsprüngen. Manchmal sind mir diese nicht sofort aufgefallen. Außerdem wusste ich bis etwa zur Hälfte nicht genau, in welcher Reihenfolge die Ereignisse passieren. Dann wurde mir vieles klarer. Insgesamt hat mir die Geschichte und der Schreibstil gut gefallen.

Danke book-man-8 für den Ray und husky fürs Schicken! 


Journal Entry 10 by triggi from Wennigsen, Niedersachsen Germany on Tuesday, July 17, 2007

7 out of 10

heute erhalten

und heute, 01.08. zuende gelesen.
ganz schön verwirrend die geschichte!

und ich fand es auch erstaunlich,
was für eine große rolle doch der glauben, aberglauben, "wunder" und rituale in dieser zeit doch noch spielen!

sobald ich die nächste adresse habe, gehts weiter. 


Journal Entry 11 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Tuesday, August 07, 2007

This book has not been rated.

gestern aus meinem Postkasten gefischt - danke. 


Journal Entry 12 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Friday, August 24, 2007

8 out of 10

Die Buchkritikk folgt hier in Kürze.

Gestern ist "Das Lächeln der Nemesis" weiter zu rabe7 gereist. 


Journal Entry 13 by Rabe7 from München, Bayern Germany on Wednesday, August 29, 2007

This book has not been rated.

Kam gestern wohlbehalten hier an, Danke book-man-8 für den Ray und Strenschnuppe28 fürs Schicken - und die nette Karte, passt ziemlich genau... 


Journal Entry 14 by Rabe7 from München, Bayern Germany on Friday, August 31, 2007

9 out of 10

Ich möchte hier gar nichts wiederholen, die Stichpunkte, die ich mir notiert hatte, wurden alle hier schon teils mehrfach aufgeführt.

Insofern ein paar sonstige eher private Gedanken, die mir beim Lesen kamen: vor einigen Jahren wollte ich mal unbedingt nach Ghana in den Urlaub fahren, damals war ich aber noch nicht soweit, mich vor einem Urlaub umfassend zu informieren, ich hab wohl Reiseführer gekauft, aber nur dir "gelben" Teile gelesen (Währung, Kurs, Zeitunterschied, Klima etc.), evtl. noch ein paar lohnende Ausflugsziele und das war's. Nix über Geschichte, Land, Leute, Sitten, Gebräuche, kurz, ich war eine richtige stupida.

Gescheitert ist der Ghana-Trip nur an der Tatsache, daß damals eine Denguefieber-Epidemie kurzfristig zur Änderung zwang.
Wenn ich mir heute vorstelle, wir wären damals so unbedarft und blauäugig hingefahren, auch noch ins touristisch kaum erschlossene Landesinnere, oh je, was hätten wohl die Einheimischen von uns "tumben Weißbroten" gedacht? Sowas hab ich mir oft bei der Lektüre gedacht. Zumal ich es bei einem Sri Lanka Besuch mal am eigenen Leibe erfuhr. Spaghettiträgerkleid, endete eine Handbreit über dem Knie. Besuch in der heimlichen Hauptstadt Kandy. Ich meine, niemand sagte etwas, gelächelt wurde genau wie immer, trotzdem war dieser Tag grauenhaft! Was da unterschwellig rüberkam! An Tagen, an denen ich mit langen Röcken unterwegs war: völlig anders, gar kein Vergleich!

Ebenso Thailand: Eine Thai, die auf sich hält, wird trotz größter Hitze eine lange Hose oder zumindest einen Rock bis übers Knie tragen, alles andere wird als Ihr-wißt schon-was eingestuft, au weia. Und es war *keine* muslimische Gegend. Deshalb tut man gut daran, sich gerade im Landesinneren wenigstens ein bißchen anzupassen, sowohl aus Höflichkeit und Respekt, als auch ob der Folgen, die so eine vermeintliche Aufforderung nach sich ziehen kann... Auch wenn's auf Ausflügen ein bißchen auf Kosten der Bräune geht ;)

Bevor ich mich jetzt zu sehr reinsteigere: Ihr seht schon, das Thema "kulturelle Unterschiede" fasziniert mich, darum war dieses Buch über die vertrackte Handlung hinaus äußerst interessant für mich!

Danke book-man-8 für diesen tollen Ring! 


Journal Entry 15 by J-sama from Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, September 26, 2007

This book has not been rated.

Welch Irrungen und Wirrungen, aber nun ist alles wieder gut. Ich kann ja kurz mal beschreiben welch aufregende Odysee das Buch erlebte und warum es jetzt bei mir ist ^^

Alles fing damit an, dass ich Rabe nach der Thu gefragt habe. Alles kein Problem hieß es, nur dass das Buch dann später noch an Urla muss. Leider hatte Rabe da was verwechselt - es war nicht die "Thu" die zu Urla musste sondern die "Nemesis" also waren nun beide Bücher auf dem Weg zu mir. Die "Thu" traf ein, ich hab sie gelesen und wieder zurück geschickt.
Zwei Wochen später: Die "Nemesis" war noch nicht da. Auf verwirrte Nachfrage bei Rabe ob sie das Buch denn auch wirklich fälschlicher Weise an mich geschickt hat hieß es ganz bestimmt, sie hat alle Bücher zur gleichen Zeit abgeschickt. Ohje. Dann meinte sie noch, dass sie eventuell und unter Umständen meine alte Wohnheimsadresse benutzt hat.
J-sama gestern Abend in der Nähe und der Sache auf den Grund gegangen. Das Zimmer war zum Glück noch nicht belegt. Und siehe da, auf einem riesen Berg Werbung, fand sich ein Umschlag. Mit viel Fingerfertigkeit konnte ich ihn befreien und, welch Glück, es war das vermisste Buch. Ende gut, Alles gut.

Und nun gehts wirklich weiter zu Urla, obwohl es mir in den Fingern juckt, auch einen Blick rein zuwerfen. 


Journal Entry 16 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Saturday, October 06, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist glücklich bei mir angekommen. Allerdings habe ich hier herade insgesamt *zähl* sechs Ringe liegen, so daß es gut Ende des Monats/Anfang des nächsten Monats werden kann, bis ich dazu komme, es zu lesen. Sorry! 


Journal Entry 17 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Tuesday, October 23, 2007

7 out of 10

Endlich habe ich es geschafft, das Buch zu lesen (nur noch 3 Ring-Bücher auf meinem Stapel! *jubel*). Ich muß sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Vor allem wenn man einmal verstanden hat, daß die scheinbar völlig eigenständigen Handlungsstränge raffiniert miteinander verknüpft sind, wird es richtig spannend. Natürlich habe ich fleißig mitgerätselt was wie zusammenhängt und dabei auch noch quasi nebenher viel über Ghana gelernt.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (1. Buch für Ghana).

Da ich die Adresse von wasserfrau63 schon angefragt habe, kann das Buch gleich morgen wieder auf die Reise gehen. 


Journal Entry 18 by YEJ-763119 on Wednesday, November 07, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen, vielen Dank! 


Journal Entry 19 by YEJ-763119 on Tuesday, January 15, 2008

7 out of 10

Über die Weihnachtsferien hatte ich nun endlich Zeit das Buch zu lesen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich dann auch halbwegs in die Handlung reingefunden, was durch die bereits mehrfach erwähnten Sprünge ja nicht so ganz einfach ist. Besonders fasziniert hat mich, wie selbstverständlich hier moderne Welt und Animismus nebeneinander bestehen und wie sehr die "aufgeklärten" westlich-orientierten Protagonisten von ihren afrikanischen Wurzeln geprägt sind. Insgesamt eine interesante und lohnende Lektüre. 


Journal Entry 20 by YEJ-763119 at Universität, Bibliothek in Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, April 01, 2008

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (4/1/2008 UTC) at Universität, Bibliothek in Konstanz, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:
BOOKCROSSING @ WORK - RELEASE CHALLENGE
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.