corner corner Großmama packt aus

Medium

Großmama packt aus
by Irene Dische, Reinhard Kaiser | Literature & Fiction
Registered by wingIkopikowing of Hesel, Niedersachsen Germany on 2/7/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by BunteAmsel): travelling


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingIkopikowing from Hesel, Niedersachsen Germany on Wednesday, February 07, 2007

This book has not been rated.

renes Mutter hat zwei Fehler. Schon bei der Geburt werden sie offenkundig. Zum einen ähnelt das Neugeborene Irenes Großmama nicht in jenen Dingen, auf die es ankommt: „Es hatte Carls riesige dunkle Augen, seine Nase und außerdem ganz von allein -- ich weiß nicht, woher sie kamen -- rote wulstige Lippen“. Zum anderen, und das ist der größte Schock: Irenes Mutter ist ein Mädchen! „Es war schlimm genug, dass ich ein Mädchen war und kein Offizier und Kriegsheld werden sollte“, sagt Irenes Großmama. Kein allzu guter Start ins Leben.

Aber auch Irenes Großmama ist anders als ihre Brüder und Schwestern. „Otto badete immer nackt, aber ich sollte die Unterhose anbehalten, damit man nichts sah. Ich zog sie trotzdem aus“, heißt es in Irene Disches unglaublich komischen, aber auch traurig-schönen Roman. „Meine Schwestern waren immer schon nach fünf Minuten wieder aus dem Beichtstuhl. Ich nicht.“ So geht es weiter in Großmama packt aus, ein Buch über die unkeusche Katholikin Elisabeth Rother aus dem Rheinland, die wirklich viel zu beichten hat. Und dabei munter drauflos plappert, über den lieben Gott, Juden und Nazis, und vor allem über ihre eigene Familie, mit allen Vorurteilen, die ihr in die Wiege gelegt worden sind. Wie Dische es trotzdem schafft, dass einem diese Frau doch so sehr ans Herz wächst, ist schon ein kleines Meisterstück.

Dass Irene Dische im klassischen Sinn gut erzählen kann, das hat sie mit Büchern wie dem Überraschungsbestseller Fromme Lügen (1989), Der Doktor braucht ein Heim (1990), Ein fremdes Gefühl (1993) oder Ein Job (2000) hinlänglich bewiesen. Dass sie mit Großmama packt aus -- einer stark autobiographisch angehauchten Geschichte -- sogar noch besser hätte werden können, konnte keiner erwarten. So aber ist es tatsächlich. Großmama packt aus ist bunt wie das Leben. Und hat vielleicht sogar das Zeug, zu einem kleinen Klassiker zu werden. 


Journal Entry 2 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, May 30, 2007

7 out of 10

Vielen Dank an Ikopiko! Ich freue mich auf die Lektüre!
1. Juni 2007:
Mein erster freier Tag seit langem - und dann schien auch noch die Sonne. Ein Grund, die Arbeit niederzulegen und "Großmama packt aus" zu lesen.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgeschlürft - das ist schon mal ein Zeichen für eine angenehme Lektüre.
Vor allem der erste Teil des Buches hat mir sehr gefallen. Da gelingt der Erzählertrick, die Großmutter sprechen zu lassen. Diese geschickt angewendete Distanz erlaubt Blicke auf die Geschichte der Familie, die wirklich interessant, komisch, intelligent sind.
Je näher die Geschichte der Autorin selber, hier der Enkeltochter, rückt, desto mehr verliert sich dieser Blickwinkel und das ist schade. Wenn auch verständlich.... Hier fehlt eben die Distanz und "der Trick" funktioniert nicht mehr.
Trotz dieser stilistischen Schwächen: ein interessantes und unterhaltsames Buch. Ich empfehle dazu viel Tee und köstliches Gebäck, Sonne und einen ungestörten Platz an dem man die Vögel zwitschern hört.
Nun liegt das Buch erstmal in der Ferienwohnung.

13.6. Das Buch liegt im Päckchen auf dem Weg zu dreamingbook... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.