corner corner Die Pendragon-Legende

Medium

Die Pendragon-Legende
by Antal Szerb | Mystery & Thrillers
Registered by ekaterin4luv of Nürnberg, Bayern Germany on 1/24/2007
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by BunteAmsel): travelling


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, January 24, 2007

7 out of 10

Amazon Kurzbeschreibung
Ein ungarischer Büchernarr gerät auf einem walisischen Schloss unversehens in ein gespenstisches Verwirrspiel.

»Im Grunde fangen alle Geschichten damit an, dass ich in Budapest geboren bin« – so beginnt János Bátky, Doktor der Philosophie mit besonderem Interesse für die englischen Mystiker des 17. Jahrhunderts und überhaupt sehr in alles Englische verliebt, seine außerordentlich »gespensterhafte Geschichte voller unerklärlicher Abenteuer«. Die wiederum beginnt mit einer Abendgesellschaft in London, auf der ihm Owen Pendragon, der derzeitige Earl of Gwynned, vorgestellt wird, über den man sich allerlei Wundersames erzählt – so unter anderem, dass er auf seinem walisischen Schloss in einem geheimen Labor Versuche mit merkwürdigen Tieren betreibe, um, getreu dem Pendragonschen Familienmotto »Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches«, dem ewigen Leben auf die Spur zu kommen.

Aufgrund beidseitiger Sympathie lädt der Earl den jungen Ungarn für ein paar Wochen auf sein Schloss und zum Studium in die berühmte Bibliothek der Pendragons ein. János Bátky kann sein Glück kaum fassen – ahnt er doch noch nicht, dass seine Reise ihn in ein mysteriöses Verwirrspiel um eine höchst strittige Erbschaft verwickeln wird, in dem unter anderem die folgenden Figuren wahrhaft literarische Rollen spielen: zwei schöne Damen, lebende und tote englische Gentlemen, ein schalkhaftes walisisches Gespenst und vor allem der seit 120 Jahren in der Familiengruft der Pendragons auf seine fleischliche Auferstehung wartende Ahnherr Asaph Pendragon, Begründer des alchimistischen Rosenkreuzer-Ordens und vielleicht letzte Mensch auf Erden, der noch wusste, wie man Gold herstellt.


Es ist schwierig, das Buche einzuordnen. Auf dem Umschlag steht eine "sich zwischen Realität und Fantastik bewegende Kriminalgeschichte" und tatsächlich hat das von allem ein bisschen was. Es beginnt eher wie ein typischer Gruselroman aus dem 18./19. Jahrhundert, bekommt dann mit einigen Figuren etwas von einer Satire und die "kriminalistischen Szenen" wirken auch eher unfreiwillig komisch. Eigentlich hat mir die bedrückende Stimmung, die Janos befällt, am besten gefallen.
 


Journal Entry 2 by pepperminza from Reinbek, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, May 29, 2007

This book has not been rated.

he he - und noch ein Buch von ekaterin4luv :o)
Diesen Krimi hab ich auch aus Leselieses Europa-Krimibox geangelt. Dankeschön!

18.10.07: So richtig bin ich mit dem Buch leider nicht warm geworden. Außerdem mag keine Krimis in ICH-Form geschrieben. NA ja, mal sehn, was die anderen dazu sagen... Habs nur Quergelesen :-( 


Journal Entry 3 by pepperminza at Controlled Release in Controlled release, to another bookcrosser -- Controlled Releases on Wednesday, March 05, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (3/5/2008 UTC) at Controlled Release in Controlled release, to another bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

wandert mit der Europa-Krimibox von Leseliese durch die Lande... 


Journal Entry 4 by BunteAmsel from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Saturday, March 22, 2008

This book has not been rated.

Aus der Europa Krimi Box gefischt.
----
9.4.08
Mein Lieblingsbuch ist es nicht, aber ich habe mich durchaus gut unterhalten. Die "Krimihandlung" ist hier eher nebensächlich. Daran hängt der Autor witzige Personenbeschreibungen und Dialoge auf. Ich denke, es war ihm wichtiger, die Atmosphäre alter englischer Schauerromane rüberzubringen. Und das ist auch gelungen. Obwohl ironisch eingefärbt und im spöttischen Ton wenn es um okkulte Dinge geht, sind die Geistererscheinungen in diesem Buch doch alle irgendwie "echt". Lediglich einmal entpuppt sich der Spuk als klappernder Fensterrahmen....
Sprachwitzig und sehr eigen ist dieses Buch.
Ich möchte es für Ungarn bei der 1 Jahr = 1 Land Challenge listen. Der Autor ist Ungar und obwohl das Buch in Wales handelt, rettet die ungarische Hauptperson eine Menge ungarische Seele über die Grenze... 


Journal Entry 5 by BunteAmsel from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, April 09, 2008

This book has not been rated.

Das Buch bleibt im Gemeinschaftsraum der Vogelwarte Helgoland liegen. Hier werden die Bücher zwar wenig gemeldet, aber viel gelesen.. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.