corner corner Wenn ein Reisender in einer Winternacht.

Medium

Wenn ein Reisender in einer Winternacht.
by Italo Calvino, Burkhart Kroeber | Literature & Fiction
Registered by humptydumpty of Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on 10/29/2006
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by humptydumpty): permanent collection


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, October 29, 2006

8 out of 10

Ein brillantes Verwirrspiel um einen Lesenden und eine (Mit-)Leserin, die von einer Geschichte in neun andere geraten. Sehr unterhaltsam miteinander verwoben!
 


Journal Entry 2 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, October 29, 2006

This book has not been rated.

Nachtrag, um weiteres langes Suchen nach der BC-ID zu vermeiden: sie steht mit Bleistift geschrieben auf einer der ersten Seiten. Da dieses Buch PC bleiben soll, habe ich es nicht weiter gelabelt - bin da etwas eigen, was Aufkleber, Filzstiftgeschreibsel u.a. in PC-Büchern angeht...

Der Reisende reist anlässlich meines 2. BC-Geburtstags als Ring zu:
1. erinacea
2. satay-spiess
3. tigertatze
4. Jarit
5. JimYounger
6. lady-liberty
7. sintra 


Journal Entry 3 by erinacea from Friedrichshain, Berlin Germany on Monday, November 13, 2006

This book has not been rated.

Der Reisende ist wohlbehalten angekommen, auch wenn er zwei Nächte lang im Briefkasten frieren musste (passt immerhin zum Titel), weil ich nicht damit gerechnet hab, dass Samstag nachmittag noch was reinflattern könnte.

Die BCID ist so gut versteckt, dass ich sie erst mal 'ne halbe Stunde lang suchen musste. Ich hab das immer wieder überblättert... o_O Jetzt aber doch glücklich gefunden - ich les noch ein anderes Buch zu Ende und dann kommt das hier an die Reihe. 


Journal Entry 4 by erinacea from Friedrichshain, Berlin Germany on Tuesday, November 28, 2006

8 out of 10

Ein tolles Buch! Danke für den Ring, humptydumpty! :)

Ehrlich gesagt fand ich die erste Geschichte (den Reisenden selbst) furchtbar langweilig und verstand überhaupt nicht, warum der Leser den Roman unbedingt weiterlesen wollte, aber die folgenden Geschichten wurden wirklich zusehends spannender - einige davon bilden fantastische Kurzgeschichten mit offenem Ende.
Ich kenne nur wenig Bücher, die so penetrant für sich das Recht einfordern, laut gelesen zu werden. (Für gewöhnlich entscheidet das der Leser. ;) ) Das Lesen hat daher etwas länger gedauert, war aber auch wesentlich vergnüglicher, weil ich dadurch die kraftvolle Sprache so richtig auskosten konnte.
Leider beginnt die Erzählung um den Besuch bei Flannery herum zu zerfasern; zwar fängt sie sich nach einer Weile wieder, erreicht aber nie wieder das zuvorige Niveau. Die Charaktere sind m.E., obwohl ungewöhnlich, durchaus realistisch und glaubhaft.
Sollte ich irgendwann die Gelegenheit kriegen, den Reisenden günstig zu erwerben, werd ich's wahrscheinlich tun.

Ich werde das Buch morgen weiter an satay-spiess schicken, welche es urlaubsbedingt allerdings erst in einigen Wochen wird lesen können. 


Journal Entry 5 by wingsatay-spiesswing from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Monday, December 18, 2006

3 out of 10

Frisch aus dem Urlaub zurück, habe ich auch den Reisenden (wie passend) in der Postsammlung gefunden, die mein Nachbar für mich angelegt hat. Da Weihnachten vor der Tür steht, komme ich sicherlich auch dazu, meinen Ringstau mal abzuarbeiten. :-)

26.12.06: Habe mich jetzt bis Seite 100 durchgekämpft (was ja immerhin schon das erste Drittel des ganzen Buches ist), kann dem Buch aber nichts abgewinnen. Es fühlt sich so an wie einer dieser wirren Träume im Halbschlaf, von denen man auch nie weiß, was sie eigentlich sollen. Außerdem mag ich es gar nicht leiden, wenn der Autor mich so bevormundet und zu wissen vorgibt, was ich gerade über sein Geschreibsel denke, um mir damit zu sagen, was ich bitteschön darüber denken soll.
Naja, wie dem auch sei, es ist nicht mein Fall. Sobald ich die Adresse von tigertatze habe, reist das Buch weiter.

Nochmal 26.12.06: Habe jetzt die Adresse von tigertatze, so dass sich das Buch noch heute im nächsten Briefkasten wiederfinden wird. 


Journal Entry 6 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Tuesday, January 02, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist heute bei mir angekommen - danke fürs Schicken. Ich werde es mit auf meine Winterreise nehmen.... 


Journal Entry 7 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Wednesday, March 14, 2007

This book has not been rated.

Hmmm. Ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen. Eigentlich fand ich die Art die Geschichte zu erzählen sehr interessant, aber so richtig gepackt hat es mich nicht.
Nach langer Erholungszeit in meinem Bücherregal ist das Buch jetzt unterwegs zu jarit. 


Journal Entry 8 by Jarit from Leipzig, Sachsen Germany on Monday, March 19, 2007

2 out of 10

19.03.07
Kurz vor Urlaubsbeginn kam das Buch an und wird deshalb mit in den selbigen genommen. Mal sehen, ob ich Zeit zum Lesen finde.

17.04.07
Mit dem Buch bin ich nicht warm geworden, obwohl mir die Grundidee gefällt. Nach mehreren Anläufen habe ich gestern intensiv darin gelesen, um es dann doch weg zu tun.
Auch ein Überfliegen des Anfangs, das Lesen von Abschnitten aus der Mitte und das Lesen des Schlusses konnten mich nicht motivieren, dem Buch die Stange zu halten. Ich finde keinen Zugang zu der Sprache, die auf mich einschläfernd wirkt. Die Geschichte selbst ist mir zu bemüht konstruiert und lässt die Leichtigkeit vermissen, die ich beim Lesen suche.
Man merkt, dass ich aus der Ecke der american creative writing schools komme und mit einem Text wenig anfangen kann, der sich an die klassische Literatur lehnt. Ich kann mir deshalb gut vorstellen, dass das Buch Leser überzeugt, die sich für intellektuelle Texte erwärmen und Freude an gehobener Sprache und einer durchplanten Geschichte haben.

Die nächste Adresse ist schon angefragt, das Buch reist unverzüglich weiter, sobald ich sie habe. 


Journal Entry 9 by Borschtsch from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, April 25, 2007

This book has not been rated.

Der Reisende ist am gestrigen Frühlingstag bei mir wohlbehalten eingetroffen. Vielen lieben Dank fürs Schicken :) 


Journal Entry 10 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Tuesday, May 22, 2007

This book has not been rated.

Das Thermometer zeigt heute knapp 30 Grad an und es fällt einigermaßen schwer, sich eine Winternacht vorzustellen. :-))

DANKE für's Schicken, ich bin wirklich gespannt, wie mir das Buch gefallen wird. Meine erste Begegnung mit Italo Calvino und seinem geteilten Visconte war nicht gerade berauschend, aber das will ja nichts heißen. 


Journal Entry 11 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Sunday, August 12, 2007

5 out of 10

Der Reisende in einer Winternacht hat mich durch die Sommermonate begleitet und ich habe das Buch nun fertig gelesen, fast möchte ich sagen "endlich". Es ist eigentlich eine ganz interessante und spannende Idee, zehn verschiedene Geschichten, die scheinbar gar nichts miteinander zu tun haben, in eine Rahmenhandlung zu packen, aber irgendwie fand ich die Qualität unterschiedlich gut, was sich deutlich auf mein Interesse am Lesen niederschlug. Die ersten 80 Seiten waren gar nicht schlecht, bei Seite 100 musste ich an den Kommentar von satay-spiess denken und hätte beinahe ebenfalls abgebrochen, aber der Schluss ist dann wieder einigermaßen passend.

Insgesamt ein interessantes Buch mit Höhen und Tiefen, das mir sprachlich deutlich besser gefiel als inhaltlich, aber das ich nicht in meinem eigenen Regal stehen haben müsste. Immerhin hat es dazu beigetragen, meine Quote bei der 1 Jahr = 1 Buch Lifetime-Challenge entscheidend zu verbessern, denn es ist die Nr. 5 für Italien, und damit ist dieses Land abgeschlossen.

Nach mir ist niemand angemeldet und ich werde gleich bei humptydumpty nachfragen, wohin ich es schicken soll. Danke nochmals für den Ring. 


Journal Entry 12 by sintra from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 28, 2007

This book has not been rated.

Hab das Buch gerade aus der Packstation befreit. Mittlerweile ist mein Ringstapel auf eine dicke Schwarte geschrumpft - wenn die durch ist, werde ich mir dieses Buch vornehmen. Vielen Dank! :-) 


Journal Entry 13 by sintra from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 20, 2007

9 out of 10

So, jetzt kommt aber endlich mal mein Journaleintrag! Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es gleichzeitig geistreich und ungemein komisch ist. Am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten in die "Haupthandlung" (wenn man davon überhaupt reden kann) einzusteigen, aber witzigerweise ließ das nach, je abstruser es wurde. Besonders schön fand ich die Beschreibung der Wohnung der Leserin, die Betrachtungen Flannerys über Autoren und ihre Leser und das Verwirrspiel der infiltrierten Konterrevolutionäre. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mir das Buch früher oder später mal für mein reales Bücherregal besorge.

Vielen Dank für diesen schönen Ring, humptydumpty! 


Journal Entry 14 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, December 04, 2007

This book has not been rated.

Der Reisende ist am gestrigen Wintertag wohlbehalten ins heimische Regal zurückgekehrt - lieben Dank Euch allen für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
LG, humpty 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.