corner corner Wächter der Nacht

Medium

Wächter der Nacht
by Sergej Lukianenko (Übersetzer Christiane Pöhlmann) | Science Fiction & Fantasy
Registered by wingdelfinnettiwing of Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/26/2006
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by delfinnetti): permanent collection


24 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingdelfinnettiwing from Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 26, 2006

9 out of 10

Klappentext:
Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Magier - seit ewigen Zeiten leben die sogenannten "Anderen" unerkannt in unserer Mitte. Und seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichts und die Mächte der Finsternis unversöhnlich gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor Jahren geschlossenen Waffenstillstand. Zwei Organisationen - den "Wächtern der Nacht" und den "Wächtern des Tages" - obliegt es, das empfindliche Gleichgewicht der Kräfte aufrecht zu erhalten. Doch nun droht dieses Gleichgewicht zu kippen und die Welt ins Chaos zu stürzen...

Sergej Lukianenkos Kultroman "Wächter der Nacht - Nochnoi Dozor" - eine einzigartige Kombination aus Fantasy und Horror, die die Vorlage für den erfolgreichsten russischen Film aller Zeiten lieferte.

Mein Eindruck von dem Buch:
1. Warnung: Wer den Film gelesen hat wird nur in groben Zügen eine von drei Geschichten wiedererkennen. Und auch dort gibt es gravierende Änderungen. Ich habe zuerst das Buch gelesen und war vom Film enttäuscht.

2. Anders als die meisten Romane kein schwarz / weiß zeichnen. Es gibt durchaus welche von den "Guten" bei denen die Motive und die Handlung sehr fragwürdig sind und ebenso gibt es welche von den "Bösen" die durchaus mal was gutes tun.
Außerdem hinterfragen gerade die "Guten" ihre eigenen Motivationen. Außerdem erhält man fast den Eindruck, dass die "Guten" von der Natur der Dinge her verlieren müssen und dass sie deshalb gezwungen sind teilweise die dreckigeren Methoden anzuwenden.

3. Die Geschichte ist aus der Sicht von Personen erzählen die wie Schachfiguren hin und her geschoben und benutzt werden. Man erfährt nicht viel über die Motivationen und Pläne der Anführer.

Zusammenfassend:
Ein gutes Buch das ich kaum aus der Hand legen konnte und das ich gerade deshalb mag weil es anders ist. Teil zwei habe ich auch und warte derzeit ungeduldig auf Teil 3. 


Journal Entry 2 by wingdelfinnettiwing from Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 28, 2006

This book has not been rated.

Macht sich bald als mein erster Bookring auf die Reise.
Teil 2 ist hier zu finden:
- Wächter des Tages

Stationen sind:

1. - zottelken , Nordrhein-Westfalen
2. - FortunaeCedere , Hamburg
3. - Kikoyu , Berlin
4. - phoenixfeather , Bayern
5. - cat-i , Nordrhein-Westfalen
6. - tigertatze , Berlin
7. - Polemos , Nordrhein-Westfalen
8. - Piggeldy , Baden-Wüttemberg
9. - Glotzfrosch , Baden-Wüttemberg
10. - akkolady , Nordrhein-Westfalen
11. - Jarit , Sachsen
12. - Witjas , Mecklenburg-Vorpommern
13. - Komma, Bayern
14. - Sumber, Niedersachsen
15. - Tigerkeks, Niedersachsen
16. - Meeresbrise, Niedersachsen
17. - baltruma, Niedersachsen
18. - Canchita, Baden-Wüttemberg
19. - dracessa, Nordrhein-Westfalen
20. - Urla, Rheinland-Pfalz
21. - CrimsonAngel, Hessen
22. - Schneefee, Nordrhein-Westfalen
23. - BunteAmsel, Schleswig-Holstein
24. - Liandraa, Rheinland-Pfalz
und zurück zu mir.

Hat sich heute (am 04.05.2006) per Post auf den Weg zu zottelken gemacht. 


Journal Entry 3 by MsHopelessCase from Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 08, 2006

10 out of 10

und ist soeben aus der Packstation befreit worden... wow, jetzt halt ich es in den Händen und kann es gar nicht mehr erwarten anzufangen zu lesen. Danke für die Möglichkeit des Mitlesens und fürs Zuschicken. :)

10.06.
So ausgelesen. War sehr interessant, sehr neu und sehr spannend. Habs sozusagen verschlungen.

Geht weiter sobald Adresse von nächster Station bekannt ist. 


Journal Entry 4 by FortunaeCedere from Hamburg, Hamburg Germany on Friday, May 19, 2006

8 out of 10

Is heute bei mir eingetroffen. Wird aber leider noch etwas warten müßen.


Hab das Buch auf meinen Zugfahrten während der letzten woche gelesen. Ein schönes Buch, erfrischend anders und sehr viel besser als der Film. Werd jetzt mal zusehen den zweiten Teil auch noch zu bekommen.

In den nächsten Tagen geht das Buch auf die Reise zu Kikoyu.

Danke fürs starten und fürs schicken. 


Journal Entry 5 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Tuesday, June 20, 2006

6 out of 10

Wohlbehalten angekommen. Danke an delfinetti und FortunaeCedere!

9.7.06
Ausgelesen und etwas, nun, ja, unzufrieden zurückgelassen. Quo vadis Handlung? Wer will da was erreichen? Ich hoffe mal auf die weiteren Bände, um dem großen Plan hinter dem Ganzen auf die Spur zu kommen. Jedenfalls war es so geschrieben, dass ich Lust auf mehr hätte. Geht weiter an phoenixfeather... 


Journal Entry 6 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Tuesday, July 11, 2006

This book has not been rated.

...und ist unterwegs! 


Journal Entry 7 by phoenixfeather from München, Bayern Germany on Saturday, July 15, 2006

This book has not been rated.

Sicher bei mir eingetrudelt - dummerweise ist das jetzt der dritte Ring innerhalb von zwei Tagen, also wirds ein bisschen dauern, bis ich durch bin.
Dank fürs Schicken! :-) 


Journal Entry 8 by phoenixfeather from München, Bayern Germany on Wednesday, July 19, 2006

9 out of 10

Also, ich hatte vorher die Verfilmung gesehen und fand den Film sehr gut. Rückblickend, da ich jetzt das Buch kenne, ist er grottenschlecht... ich bin wirklich froh, dass ich jetzt das Buch lesen konnte, denn das ist meilenweit besser... viel mehr Story, mehr Verwicklungen, die Charaktäre sind besser entwickelt.

Also: tausend Dank für den Ring, das Buch ist das Lesen definitiv wert! (Und es ging schneller als gedacht :-)

Bald ab zum nächsten...

26.7.-Update: Jetzt ab zum Nächsten! ^^ 


Journal Entry 9 by cat-i from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 01, 2006

This book has not been rated.

Heute aus dem Briefkasten befreit. Eigentlich schade, dass es erst an dritter Stelle steht... Aber die andern beiden Bücher waren nun mal eher da.
Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie wohl das Buch so ist!

Edit 04.08.
Meine Güte, was ein Glück, dass ich Urlaub hatte. Dieses Buch war sooo fesselnd! Und hat meiner Meinung nach mit dem Film nicht viel zu tun. Vielen Dank, dass ich dieses Buch mitlesen durfte! 


Journal Entry 10 by cat-i at Per Post übergeben in Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 15, 2006

This book has not been rated.

Released 12 yrs ago (8/15/2006 UTC) at Per Post übergeben in Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Wandert heute zu Tigertatze weiter! 


Journal Entry 11 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Thursday, August 17, 2006

This book has not been rated.

Die Wächter sind bei mir angekommen, müssen sich aber noch ein wenig gedulden.... 


Journal Entry 12 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Wednesday, August 30, 2006

9 out of 10

Hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es hat von der Art her viel von einer Geheimdienstgeschichte, nicht so sehr eine klassische Horrorgeschichte. Spannend geschrieben - macht Lust auf mehr.

Sobald ich akoladys Adresse habe reist das Buch weiter...
 


Journal Entry 13 by Polemos from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, September 20, 2006

This book has not been rated.

Mit letzter Kraft (Verpackung zerfetzt und offen), aber wohlbehalten angekommen. Wird bis Oktober dauern. 


Journal Entry 14 by Polemos from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Sunday, October 01, 2006

8 out of 10

Erst der Film, dann das Buch - geht das? Ja, aber ... Es ist klar, dass Teile, die in einem Buch wichtig sind, nicht immer in einem Film umgesetzt werden können (vgl. aktuell "Das Parfüm"); andererseits können (bewegte) Bilder manches besser vermitteln als das Wort.

Lukianenko entwickelt seine Geschichte schnell, die Protagonisten treten auf den Plan und fangen an zu agieren. Erst mit der Zeit werden ihre Geschichten, ihre 'Lebensläufe' außerhalb des laufenden Plots vorgestellt. Mir fiel es am Anfang schwer (trotz des Films), in die Geschichte und die Personen zu kommen, es geht hurtig zur Sache und schon ist es vorbei. Das ist für mich wie ein Drehbuch, wie eine Vorlage zu einem Film.
Anton, Olga, Sweta, Geser und die anderen sind eher oberflächig; auch wenn sie Brüche haben und reflektieren, sind sie doch keine 'runden', keine kompletten Personen, sie agieren in festen Schemata mit Toleranzabweichungen nach oben oder unten. Die Guten sind in der Summe gut, die Bösen in der Summe böse. Sebulon "philosophiert" ab und an mit Anton, was gut und was schlecht sei, was Freiheit und was Zwang sei, doch es geht mehr in die Breite denn in die Tiefe. Diese Frage lässt sich kaum auf einer Seite abhandeln. Ebenso wenig ist Antons "Gespaltenheit" ein Thema, es sind mehr kleine Blitze, um den Gang der Handlung verzögern oder forcieren.

Das Buch ist ein Actionroman und wie geschaffen für einen schnellen Film mit harten Schnitten. Somit gefällt mir beides gleich gut, ist aber nicht herausragend. In Summe: Überdurchschnittliche SF-Action-Fantasykost, die sich lecker liest und lecker zu sehen ist.

Edit 10.10.06: Mit leichter Verzögerung weiter zu Piggeldy 


Journal Entry 15 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, October 16, 2006

9 out of 10

Das Buch ist gut hier angekommen! Bin ich eigentlich die einzige, die den Film nicht kennt?? Ich hab zwar mal eine Vorschau gesehen, aber die hat mir überhaupt nicht zugesagt - aber die Beschreibung des Buches klingt sehr interessant.

Es könnte eine Weile dauern, bis ich zum lesen komme, und vor einigen Wochen hat auch Glotzfrosch eventuelles Interesse bekundet, als ich ihm erzählt habe, dass ich bei diesem Ring mitlese...

Nachtrag, 18. November: Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Manchmal hat mich die Story ein bisschen abgehängt, weil ich einfach nicht mehr durchschaut hab, wer jetzt was warum tut und überhaupt und sowieso - aber da bin ich ja anscheinend nicht die einzige.
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf Wächter des Tages :-) 


Journal Entry 16 by Glotzfrosch from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Wednesday, November 22, 2006

7 out of 10

Ich wollte den Film immer sehen, bin aber leider nicht dazu gekommen. Ich habe das Buch jetzt mal angelesen und es gefällt mir ganz gut. Wenn ich nicht vom Mob gelyncht werde ;-), würde ich es gerne zu Ende lesen. Leider muss es sich meine Ressourcen mit meiner Diplomarbeit und einem anderen Buch, das ganz dringend zurück in die Bücherei will, teilen, aber ich werde mir trotzdem Mühe geben, nicht zu lange zu brauchen!

Nachtrag vom 7. 12. 2006: Ich bin durch, das Buch hat mir auch ziemlich gut gefallen, nur das Ende... na ja... ich bin trotzdem auf die Fortsetzung gespannt!

Gut fand ich die Atmosphäre, die beiden Wachen, die sich eigentlich spinnefeind sind, aber durch einen Vertrag gebunden, sodass sie eigentlich mehr zusammen oder aneinander vorbei als gegeneinander arbeiten, und die geradezu grotesken Situationen, denen sich die Lichten dadurch teilweise gegenübersehen, weil ihnen ein Eingreifen verboten ist.

Interessant war gerade auch die Darstellung der Lichten, die keineswegs reine Gutmenschen (bzw. "Gutandere") sind, sondern oft genug dieselbe zynische Arroganz gegenüber den normalen Menschen an den Tag legen wie die Dunklen, und diese teilweise auch nur als "Material" für ihre Zwecke sehen. Eine Parabel auf die Politik?

Etwas weniger gefallen hat mir der Erzählstil, der, obwohl aus der Ich-Perspektive, doch irgendwie seltsam distanziert wirkt. Dadurch war das Buch nicht wirklich spannend, ich war einfach nur "sehr neugierig", wie es weiter geht.

Die Wendungen in der Handlung kann man fast schon Hohlbeinsch nennen, im Nachhinein waren sie aber immer relativ plausibel.

Das Buch reist weiter, sobald ich die nächste Adresse habe. 


Journal Entry 17 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 15, 2006

This book has not been rated.

Angekommen! 


Journal Entry 18 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 22, 2007

This book has not been rated.

Zunächst: Ja, auch ich habe den Film gesehen. Und klar, ja natürlich sind auch wieder Unterschiede zwischen Film und Buch. Das ganze Buch zu verfilmen wäre aber meines Erachtens nach mit einem Film kaum möglich. So finde ich den Weg der Drehbuchautoren -die Einstiegsgeschichte zu nehmen und Motive aus den anderen Erzählungen darin mit einzuflechten- einen durchaus gangbaren Weg. Aber ich will hier ja das Buch bewerten, und nicht den Film.

Drei Geschichten, die aufeinander aufbauen, die für sich alleine stehen und doch viele Fragen aufwerfen. Irgendwie in sich geschlossen und doch nach Erklärungen und Fortsetzungen verlangend.

Mir hat gefallen, dass der innere Konflikt Antons gut herauskommt. Er gehört zu den Lichten ("Guten"?), die das Gute im Menschen hervorrufen möchten und können, aber nicht dürfen, da sie ja einen Vertrag haben mit den Dunklen ("Bösen"?). Und mit dieser Situation ist er -verständlicherweise- nicht zufrieden. Auch wird mit jeder Geschichte klarer, dass die einfachen Mitglieder der Wachen -wie eben Anton- eigentlich nur Schachfiguren im großen Spiel der Mächtigen sind. Zur Sinnfrage -warum gibt es uns überhaupt, wenn wir eh nichts machen dürfen...- gesellt sich hier die Ohnmacht.

Man könnte jetzt ins philosophieren geraten und das Ganze als Parabel auf die Wirklichkeit deuten. Vorlagen dazu liefert das Buch en masse.

Bei diesen Ansätzen und den vielen, vielschichtigen Personen mit ihren überaus interessanten Lebensläufen, die zum Teil in Nebensätzen und bruchstückhaft beleuchtet werden, kam bei mir manchmal aber das Gefühl auf, dass Lukianenko zu viel auf einmal wollte. Gelegentlich verhaspelt sich die Geschichte in ihren eigenen Verstrickungen, und wenn der Knoten richtig fest gezogen ist, wird einfach ein neuer Faden aufgegriffen.

Trotz dieser Verwirrungen und einiger Längen im Erzählstrang habe ich das Buch aber regelrecht verschlungen, denn spannend ist es allemal! Die Idee der "Wachen" finde ich faszinierend, und insbesondere Anton als zweifelnder, zerrissener Protagonist hat es mir angetan.

Ich freue mich schon auf die Wächter des Tages!


 


Journal Entry 19 by akkolady at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 22, 2007

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (1/22/2007 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu Jarit


Journal Entry 20 by Jarit from Leipzig, Sachsen Germany on Monday, January 29, 2007

9 out of 10

29.01.07
Die Wächter bewachen nunmehr meine Nächte. Es werden derer sicher ein paar mehr werden, denn ich hab vorher noch zwei Ringe zu lesen.

14.02.07
Vorausgeschickt sei, dass Piggeldy nicht die einzige ist, die den Film nicht kennt...

Konnte das Buch nicht mehr weglegen, nachdem ich es angefangen hatte, und habe bis nachts halb zwei gelesen, obwohl ich sechs Uhr morgens aufstehen musste.
Genau so stelle ich mir einen guten Roman vor: Vielschichtige Charaktere, keine Überhelden, die aus blankem Idealismus handeln, sondern Figuren, die ihren eigenen Interessen folgen, mit denen man sich identifizieren kann. Einen verwickelten Plot, der immer logisch bleibt, so dass man im Nachhinein die Hinweise erkennt, die Spur begreift, die der Autor gelegt hat. Und das Buch gibt Denkanstöße.

Gerade dieser philosophische Aspekt hat mich fasziniert. Klar hat Polemos Recht, dass diese Themen nur gestreift werden. Mehr erwarte ich auch nicht von einem solchen Buch, ich emfinde den Umfang als ausreichend und befürchte, dass mehr davon von der spannenden Handlung ablenkt. Das ist auch der Grund, weshalb ich ein Sternchen abgezogen habe: Der dritte Teil gerät mir ein wenig zu langatmig, hier wird mir zu viel diskutiert und es geschieht zu wenig.

Die Idee, dass die beiden Gruppen, Lichte und Dunkle, für große geschichtliche Ereignisse wie Oktoberrevolution, 2. Weltkrieg und Untergang des Sozialismus verantwortlich sind, hat mich begeistert.
Licht und Dunkel verstehe ich nicht als Synonym für gut und böse. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass ein Roman, der aus der Perspektive eines Dunklen erzählt wird, die Wertigkeit vertauscht. (Vielleicht ist das bei Wächter des Tages so, ich lass mich überraschen.) Die Moralfrage ist mir nicht eindeutig geklärt, tatsächlich lehne ich sogar bestimmte Verhaltensweisen der Lichten ab und vertrete bestimmte Ideale der Dunklen. Ob das vom Autor so gewollt ist?

Ich denke, hier ist noch zu vieles offen, um diese Fragen für mich beantworten zu können. Viele Handlungsfäden hängen in der Luft (Was hat Sweta aus dem Schicksalsbuch gelöscht? Was hat Olga mit der Kreide und dem Buch überhaupt angestellt? Dreht sich alles wirklich nur zufällig um Anton? Wird er gar zur dunklen Seite wechseln? Welche Ziele verfolgt Sebulon wirklich? Welche Gesper? Welche Rolle spielt der Junge Jegor? Und welche Maximilian?). Grummelnd schlug ich deshalb heute Nacht das Buch zu, grummelnd, weil ich noch so lange auf den 2. Teil warten muss, um Antworten auf meine Fragen zu finden.

Sehr gut gefiel mir der Stil. Man merkt, dass Lukianenko ein Russe ist und seine schriftstellerischen Wurzeln bei den großen russischen Autoren liegen. Angenehm, dass er nicht die Amerikaner kopiert, wie das bei den deutschen Autoren des Fantastikgenres oft zu beobachten ist. Und ich stimme der russischen Leserschaft zu: Auch mich überzeugt Lukianenko mehr als Tolkien. Deutlich.

Vielen, vielen Dank an Delfinnetti für dieses wunderbare Buch! Ich melde mich schon mal für Teil 3 an.

20.02.07
Am Montag als Päckchen per Packstation aufgegeben. 


Journal Entry 21 by Witjas from Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, February 22, 2007

This book has not been rated.

Ist vorgestern gut bei mir angekommen. Vielen lieben Dank Jarit!

Ich habs auch schon angefangen.

Bei den unterschiedlichen Meinungen, die ich bisher gehört habe bin ich echt gespannt. 


Journal Entry 22 by Witjas at A Controlled Release in A Controlled Release, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases on Wednesday, June 27, 2007

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (6/27/2007 UTC) at A Controlled Release in A Controlled Release, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Uff.....endlich habe ich das Buch durch. Leider hat es etwas gedauert, da ich es mit meinem Freund zusammen gelesen habe und wir nicht immer gleichzeitig Zeit und Lust zum Lesen hatten. Aber nun isses durch und wartet darauf zu Komma weiterzureisen. :-)

Ich fand es sehr gut. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, besonders wenn man es laut vorliest ..... man verhaspelt sich oft und ein paar Schreibfehler sind auch drin......aber inhaltlich einsame Spitze.
Hat jemand den Schluss verstanden? :-/

An alle weitere Leser: Viel Spaß damit!


Witjas 


Journal Entry 23 by Komma from Würzburg, Bayern Germany on Friday, July 06, 2007

This book has not been rated.

Vor ein paar Tagen angekommen 


Journal Entry 24 by Komma from Würzburg, Bayern Germany on Tuesday, July 10, 2007

7 out of 10

Durchaus spannend und ein netter Fantasy, aber so hochgelobt, wie das Buch wird, ist es für mich nicht. Gleichzeitig interessant, aber auch etwas befremdlich finde ich den leicht philosophischen Tatsch des Romans. Bleibt abzuwarten wie der Roman über die Tagwache ist. 


Journal Entry 25 by Tigerkeks from Salzgitter, Niedersachsen Germany on Friday, July 20, 2007

This book has not been rated.

Buch kam heute mit der Post und macht sich wahrscheinlich am Sonntag mit mir zusammen im Zug auf den Weg zu einer Freundin nach Hessen. So hab ich immerhin genug zu lesen ;) 


Journal Entry 26 by Tigerkeks from Salzgitter, Niedersachsen Germany on Monday, August 06, 2007

This book has not been rated.

So... Vorhin habe ich das Buch, unter dem Kirschbaum im Garten sitzend, ausgelesen.
Angefangen während der Woche in Hessen, einen großen Teil auf der Rückfahrt gelesen und nun endlich fertig.

Ein feines Buch, das mir wirklich gut gefallen hat. War mal irgendwie etwas anderes, nicht die "Standardfantasy". Gut gegen Böse, die beiden Parteien, das Zwielicht und die verschiedenen Lebensgeschichten der einzelnen Personen...
Hinter den sinn des Endes bin ich noch nicht so ganz gekommen, aber na ja...

Werde mir demnächst mal den Film von einem Freund ausleihen, der sicherlich gerne die anderen Teile auch lesen würde, wenn sie denn irgendwann hier sind. 


Journal Entry 27 by Meeresbrise from Aurich, Niedersachsen Germany on Monday, August 27, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist sicher in Ostfriesland gelandet, habe es letzten Samstag von der Post geholt. Da ich aber noch zwei Ringe hier habe, kann ich es wohl erst in 1 oder 2 Wochen lesen. Vielen Dank für den Ring & das Zusenden!


 


Journal Entry 28 by baltruma from Uplengen, Niedersachsen Germany on Wednesday, September 19, 2007

This book has not been rated.

heute persönlich von meeresbrise bekommen. 


Journal Entry 29 by baltruma from Uplengen, Niedersachsen Germany on Monday, September 24, 2007

10 out of 10

Nun im Laufe einer Woche auch schon ausgelesen. Tja, ich kann mich den VorleserInnen nur anschließen. Ich hatte den Film auch gesehen und finde ihn nun grottenschlecht. Ebenso wie kikoyu weiß ich nicht wo´s hingehen soll und phoenixfeather hat es auf den Punkt gebracht, das Buch ist es auf alle Fälle ewrt, gelesen zu werden. Danke an Definetti, die mich mit bedacht hat. Heute geht das Buch weiter an Canchitta. 


Journal Entry 30 by Canchita from München, Bayern Germany on Sunday, September 30, 2007

This book has not been rated.

Kam diese Woche per Post. Vielen Dank.
Das ist ja ein dicker Wälzer, aber wenn es so gut ist, wie alle sagen, wird es sicherlich ein kurzweiliges Vergnügen. 


Journal Entry 31 by Canchita from München, Bayern Germany on Sunday, October 14, 2007

8 out of 10

Habe es heute morgen zu Ende gelesen. Wirklich spannend und gut zu lesen.
Ich fand es nur ein bischen verwirrend wer jetzt, warum, welche Sachen macht. Aber im zweiten Band soll das ja noch klarer werden.
Das Buch reist morgen weiter. 


Journal Entry 32 by wingdracessawing from Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 22, 2007

This book has not been rated.

Heute wohlbehalten angekommen. Sobald ich mit meinem aktuellen Buch fertig bin, kommt es an die Reihe. Bin schon sehr gespannt... 


Journal Entry 33 by wingdracessawing from Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 04, 2007

8 out of 10

Ich kann es noch gar nicht glauben, dass das Buch schon zuende sein soll. Drei kleine Geschichten und jede Menge offener Fragen. Denn je mehr man erfährt, desto mehr lose Enden findet man.
Die Idee der "Anderen", die unerkannt unter den Menschen leben und diese in die ein oder andere Richung beeinflussen finde ich spannend. Die Fallen und Intrigen, die rund um die Mitglieder der Wache gesponnen werden, erinnern (sicher nicht zufällig) an Schachzüge auf einem unsichtbaren Brett. Die Schachfiguren sind schwarz oder weiß (dunkel oder licht) aber dadurch nicht unbedingt gut oder schlecht. Völlig unklar ist noch, wer da sein Spielchen treibt (denn Geser ist sicher auch nur eine (wertvolle) Figur) und was seine Ziele sind.
Ich möchte auf jeden Fall mehr wissen und warte jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Teil.
Seit heute (8.11.07) unterwegs mit der Post zu Urla.
 


Journal Entry 34 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Friday, November 09, 2007

This book has not been rated.

Angekommen, vielen Dank! Und da mein Ringstau gerade total abgearbeitet wurde, ist es auch schon nach dem aktuellen Buch dran. 


Journal Entry 35 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Sunday, November 18, 2007

9 out of 10

Ich kann es jetzt kaum abwarten den zweiten Teil in die Hände zu bekommen. So viele tolle Figuren, so viele tolle Geschichten und Intrigen, und das alles auch noch so wunderbar "russisch" erzählt. Genau so und nicht anders sollte Fantasy geschrieben werden!

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Die Adresse von CrimsonAngel habe ich schon angefragt, das Buch macht sich also gleich morgen wieder auf die Reise. 


Journal Entry 36 by CrimsonAngel from Offenbach/Main, Hessen Germany on Tuesday, November 20, 2007

This book has not been rated.

Und schon ist es angekommen. Die Post ist im Moment echt fix! :o) 


Journal Entry 37 by CrimsonAngel from Offenbach/Main, Hessen Germany on Sunday, December 16, 2007

6 out of 10

Dieses Buch habe ich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Lifetime Challenge für Kasachstan gelesen.

Definitiv ein gutes Buch, das mir die täglichen Zugfahrten angenehm verkürzt hat. Mir hat die Welt sehr gut gefallen - die Anderen, die beiden Wachen, das Zwielicht, das hin und her zwischen Gut und Böse.
Trotzdem bin ich irgendwie nicht richtig in die Geschichte rein gekommen. Es fiel mir sehr schwer, mich in den Hauptcharakter einzufühlen, und stellenweise konnte ich den verworrenen Dialogen nicht richtig folgen. Vielleicht liegt es daran, dass ich zur Zeit etwas unter Stress stehe, oder daran, dass ich im Moment einfach nicht in der Stimmung für Weltretter-Geschichten bin, dass mich das Buch nicht so restlos begeistert hat.
Ich freue mich trotzdem auf die nächsten Bände und bin gespannt, welche Irrungen und Wirrungen sie für den Leser bereit halten! 


Journal Entry 38 by CrimsonAngel from Offenbach/Main, Hessen Germany on Monday, December 17, 2007

This book has not been rated.

Die Adresse von Schneefee habe ich bereits. Da sie aber Zwischen den Jahren nicht zuhause ist, hast sie mich gebeten, das Buch erst Anfang Januar weiterzuschicken. Wenn es keine Einwände gibt, werde ich dem Buch solange ein wohliges Plätzchen zum Überwintern in meinem Regal einrichten. :o) 


Journal Entry 39 by wingSchneefeewing from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 08, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist jetzt heil und trocken in Dortmund angekommen. Da ich aber gerade durch Necroscope völlig vampiriert bin, muss es erst noch ein bisschen auf den MTBR 


Journal Entry 40 by wingSchneefeewing from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 20, 2008

9 out of 10

Zwischenstop London.
Es ist ziemlich windig.
525 Seiten liegen perfekt geglättet zwischen den Buchdeckeln.

Tja, das Reisen ist für dieses Buch wohl schon normal ;-)
Habe es auf der Reise nach und an den ersten Abenden in London zu Ende gelesen und muss leider sagen, dass meine Begeisterung, die ich in Deutschland beim Lesen der ersten Geschichte empfand und die mich dazu gebracht hat, den Schinken überhaupt mitzuschleppen, im Laufe der zweiten und dritten Geschichte etwas abgeflaut ist.
In der dritten Geschichte habe ich zugegebenermaßen auch einige Seiten des Selbstmitleids einfach überblättert.

Dennoch ein Buch, das ich auch gegen Ende kaum aus der Hand legen wollte und das seine neun Punkte, finde ich, durch seine komischerweise irgendwie doch spannende Erzählweise sowie die (für mich) völlig neue Art, an das Thema Gut gegen Böse heranzugehen, verdient hat.

Ich hab den Film übrigens (noch) nicht gesehen. Aber ohne die Vorschau aus dem Kino zu kennen, hätte ich mich glaube ich gar nicht für diesen Ring gemeldet. 


Journal Entry 41 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, May 20, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist angekommen und ich freue mich schon sehr auf die Lektüre. Im Moment stecke ich allerdings bis zum Hals in Arbeit und das Buch muß ein paar Tage warten.
---
26.5.
Gelesen und für die 1 Jahr = 1 Land Challenge gelistet.
Zum Buch; den Film kenne ich nicht:
Der pathetische Stil hat mich teilweise wirklich genervt.
Und die Story? Vielleicht war ich nicht in der richtigen Stimmung. Einige Passagen sind atmosphärisch sehr dicht und toll zu lesen. Aber so grundsätzlich ist es eben doch "nur" ein SciFi Thriller. Es stimmt schon - Gut und Böse sind hier sehr vielschichtig dargestellt und lange nicht so platt wie in anderen Büchern dieses Genres. Aber letztlich gehts doch wieder nur um Gut gegen Böse.
Das Ende ist irgendwie nur halb.
Unterm Strich: nett zu lesen, aber kein Lieblingsbuch. Hängenbleiben wird auf längere Sicht lediglich die Stimmung. Vermutlich wird mir das Buch wieder einfallen, wenn ich irgendwann mal müde durch eine nächtliche Stadt laufe und ein Luftzug mich streift. Hoffentlich finde ich dann so schnell mein Amulett in meiner Kramtasche... 


Journal Entry 42 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, May 27, 2008

This book has not been rated.

Auf dem Weg zu Liandraa. 


Journal Entry 43 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, June 02, 2008

This book has not been rated.

Der 1. Teil der Reihe ist eben gut hier angekommen. Leider muß er sich noch etwas gedulden, weil ich noch einen ziemlich umfangreichen und dicken Ring in Arbeit habe und das Chick-Lit Buch für Juni auch schon in den Startlöchern steht. Ich werde aber mein Möglichstes tuen :).
Vielen Dank an BunteAmsel fürs Schicken und natürlich an delfinnetti für den Ring :)! 


Journal Entry 44 by wingLiandraawing from Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, July 11, 2008

8 out of 10

Das Buch an sich hat mir recht gut gefallen. Obwohl ich es jetzt ebenfalls eher in das Fantasy-Genre als ins Horror-genre einordnen würde. Leider fehlen 1-2 Punkte in der Bewertung, weil es irgendwie für mich kein Pageturner war. Ich habe es gerne gelesen und mir gefallen Romane die in der 1. Person geschrieben sind eh oft besser. Aber warum es nicht gereicht hat und woran es lag ist mir selbst nicht klar geworden... Trotzdem bin ich gespannt auf die "Wächter des Tages"! Vielleicht sieht man das Ganze dann mal aus der Sicht der Dunklen? Ansonsten wurde ja vorher schon ausführlich auch die Gut-Böse Thematik eingegangen. Ich bin der Meinung wie alle Vorleser(innen): Gut ist halt nicht immer nur gut und Böse nicht immer nur böse. Und: Ich kenne den Film noch nicht, werde ihn mir aber trotz allem irgendwann ansehen.

@delfinnetti: Möchtest du das Buch noch vor meinem Urlaub (am Montag) per Post zurückhaben oder reicht dir, wenn ich es zum nächsten Treffen im August mitbringe? Bitte um Nachricht per PM :).

Edit 02.08.08:
Geht heute beim Treffen in Siegen wieder an delfinnetti zurück. 


Journal Entry 45 by wingdelfinnettiwing from Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 09, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist natürlich schon seit einer Woche wieder bei mir! Ich hab das Journal vergessen. Vielen Dank für den pfleglichen Umgang mit dem Buch an alle Ringteilnehmer! Liandraa hat mir ja schon Angst gemacht, aber das Buch ist wirklich für die Menge an Mitlesern in gutem Zustand. Danke. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.