corner corner Der Schmetterlingseffekt.

Medium

Der Schmetterlingseffekt.
by Pernille Rygg | Mystery & Thrillers
Registered by Grobo of Hamburg, Hamburg Germany on 3/13/2006
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Grobo from Hamburg, Hamburg Germany on Monday, March 13, 2006

7 out of 10

Das Buch hat ein paar Längen und eine verwirrende Anzahl von Figuren, aber zum Ende hin wird es doch noch ganz spannend.

Kommt in die Fünf-Kontinente-Buchbox. 


Journal Entry 2 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, October 06, 2006

This book has not been rated.

Aus der Die Fünf-Kontinente-Buchbox von Grobo. 


Journal Entry 3 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 08, 2008

7 out of 10

Kurzbeschreibung
Igi ist um die dreizig Jahre alt und normalerweise Psychologin. Sie ist verheiratet mit Benny, der jedoch die Frau in sich entdeckt hat und sich jetzt gerne in Transvestitenbars aufhält. Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters, eines erfolglosen Privatdetektivs, stößt sie in seinem Nachlaß auf eine Kette mit einem Schmetterlingsanhänger. Bei dem Versuch, Siv Underland, den Schmuck zurückbringen, findet sie die Frau tot in ihrer einsamen Holzhütte auf. Die Polizei glaubt an Selbstmord, doch Igi weiß aus den Unterlagen ihres Vaters, daß er auf der Suche nach Sivs ehemaliger Babysitterin war, die vor vielen Jahren unter mysteriösen Umständen verschwand. Igi vermutet einen Zusammenhang und entscheidet sich selber die Ermittlungen aufzunehmen. Eine sympatische Heldin mit vielen Schwächen, eine nicht alltägliche Ehebeziehung, Satanisten, Geisteskranke und eine verschneite norwegische Winterlandschaft geben diesem Kriminalroman, der in der Umgebung Oslos spielt, seinen besonderes Charakter.

Über den Autor
Pernille Rygg, geboren 1963, studierte Geschichte und Ethnologie und arbeitete lange Zeit als Kulissenmalerin für Filmproduktionsgesellschaften und für den norwegischen Rundfunk. Ihr erster Roman "Der Schmetterlingseffekt" begeisterte sowohl Kritiker wie Leser in zahlreichen Ländern. "Der goldene Schnitt" knüpft an diesen Erfolg an und stellt wiederum die unkonventionelle Psychologin Igi Heitmann in den Mittelpunkt der Geschichte.


Tja, das ist mal wieder eine zweischneidige Sache.
Ich habe das Buch gerne gelesen, fand es spannend, die Figuren interessant und durchaus Wert, ihnen evtl. in weiteren Büchern zu begegenen.
Aber das Ende hat mich doch etwas - frustriert.
Ich habe zwar verstanden, was passiert ist. Aber es ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Das Motiv kommt schon arg schwach daher, finde ich.
 


Journal Entry 4 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 08, 2008

This book has not been rated.


Ein Jahr = Ein Land:
Norwegen 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.