corner corner Die Darwin Awards. Die skurrilsten Arten, zu Tode zu kommen.

Medium

Die Darwin Awards. Die skurrilsten Arten, zu Tode zu kommen.
by W Northcutt, Almuth Dittmar-Kolb | Humor
Registered by sillesoeren of Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 25, 2006
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by DA-Cameron): travelling


18 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by sillesoeren from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 25, 2006

8 out of 10

Wie kann man nur sooooo blöd sein! So stöhnte immer einer von uns beiden, als ich die letzten Abende im Bett die Darwin Awards vorlas. Ja, ich gebe es zu, ich lese einem erwachsenen Mann abends im Bett vor. Nur so ist er inzwischen bereit, sich Büchern zu nähern, bie zum Selbstleser dauert es noch etwas. 


Journal Entry 2 by sillesoeren at per Post in ***, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases on Wednesday, December 27, 2006

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (12/27/2006 UTC) at per Post in ***, a fellow bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Dieses wertvolle Stück der Weltliteratur startet morgen früh zusammen mit einem Duzend anderer skurriler Bücher zu Laborfee. Einige reisen parallel weiter, für einige trennen sich bald die Wege, dieses hier hat auf dem Reiseplan:

1.) Sillesoeren schickt alle gemeinsam an:
2.) Laborfee schickt alle gemeinsam an:
3.) Catbook schickt alle gemeinsam an:
4.) Schneefee schickt alle gemeinsam an:
5.) biggibiest schickt Darwin, Sex & Shit an:
6.) Bibo59 schickt Darwin, Sex & Shit an:
7.) hank-chinaski schickt Darwin & Shit an:
8.) CaptainCarrot schickt Darwin & Shit an:
9.) Workingmum schickt es an:
10.) ekorren schickt es an:
11.) Ninaki schickt es an:
12.) Buecherschlumpf schickt es an:
13.) babytiger schickt es an:
14.) Falynn schickt es an:
15.) satay-spiess schickt es nun doch nicht an:
16.) gretel100 setzt aus
17.) See-Stern schickt es an:
18.) Adaque schickt es an:
19.) melone schickt dieses Buch an:
20.) DA-Cameron schickt es an:
21.) jule161 schickt es an:
22.) Wasserfall schickt es an:
23.) J-sama schickt es an:
24.) jokey schickt es an:
25.) Aileen19 schickt es zurück an:
.
.
.
x.) Sillesoeren 


Journal Entry 3 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, January 03, 2007

This book has not been rated.

Gut angekommen, *ggg* Das wird ein wenig länger dauern mit dem Lesen... 


Journal Entry 4 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, January 17, 2007

6 out of 10

Nein, es dauert doch nicht länger...

Ende letzten Jahres war das "Lexikon der merkürdigen Todesarten" bei mir zu Gast. In diesem extraordinären Nachschlagewerk wird des öfteren auf die Darwin Awards verwiesen, was mich schon ein wenig neugierig gemacht hat, da ich sie bisher nur vom Hörensagen kannte. Vielen Dank Sillesoeren, dass sie nun in Händen halten durfte.

Die ersten paar Seiten und Lesungen (ja, es gab wieder Frühstückslesungen :O) war es noch recht lustig, doch alsbald setzt so etwas wie "Übersättigung an Blödheit anderer" ein. Noch ein bescheuerter Unfall, noch mehr verhinderbare Todesfälle, allein - es wird langweilig... auch wenn Kapitel "Gefährliche Liebschaften" oder "Des Mannes bestes Stück" recht amüsierfähig klingen. Selbst der "hängende Hank" *ggg* konnte nicht mehr Sternchen für die Bewertung rausreissen ;O)

Das Buch wandert heute weiter zu Catbook (hoffentlich passiert ihm nichts Schlimmes auf der Reise...). 


Journal Entry 5 by wingcatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 18, 2007

8 out of 10

Die "Nicht-BookBox" kam heute pünktlich zum Frühstück bei mir an und hat mir selbiges sehr verschönt ;-)
Und auch dieses Buch hat die Reise heile überstanden - mehr, wenn ich am Wochenende Zeit hatte, mich ausführlich damit zu beschäftigen.

edit 12.02.:
Tja, das war schon ganz lustig und auch ich habe manche Geschichten meinem Mann vorgelesen. Allerdings ging es mir genau wie Laborfee - irgendwann tritt sowas wie eine Übersättigung mit der Blödheit anderer Leute ein. Trotzdem 8 Pünktchen von mir. 


Journal Entry 6 by wingcatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 14, 2007

This book has not been rated.

Das Buch wird heute abend auf dem Dortmunder MeetUp zusammen mit seinen Weggefährten an Schneefee weitergegeben. 


Journal Entry 7 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 14, 2007

This book has not been rated.

kleines Bookböxli beim Meet-Up losgeworden, große Bookbox mit nach Hause geschleppt ;-) 


Journal Entry 8 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 02, 2007

8 out of 10

Mir ging es wie Laborfee und Catbook: Irgendwann war es genug der Blödheit :-D

Häppchenweises Lesen jedoch macht Spaß, ein bisschen schadenfroh, manchmal mitleidig, aber im Grunde erleichtert, dass der genetische Pool etwas "bereinigt" wurde ;-) 


Journal Entry 9 by Schneefee at Economy Mail in per Post, An einen Bookcrosser -- Controlled Releases on Friday, April 13, 2007

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (4/14/2007 UTC) at Economy Mail in per Post, An einen Bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

ab zur Post damit 


Journal Entry 10 by wingbiggibiestwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Saturday, May 19, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist gestern zusammen mit den anderen Skurilitäten von sillesoeren bei mir angekommen. Leider muss es noch etwas warten. Bis dahin liest aber noch ein "Ghostleser" mit, dem dieses Büchlein sehr gefällt und sich zumindest bei "Tante Wiki" über bookcrossing erkundigt hat... 


Journal Entry 11 by wingbiggibiestwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Sunday, August 26, 2007

5 out of 10

Häppchenweise lässt sich die Dummheit anderer Leute besser ertragen :-) Aber so wirklich interessant war es dann doch nicht :-) Ich kann mich an nichts erinnern... Da ich aber an einigen Stellen lachen konnte, gibt es 5 Punkte von mir.

Danke Sillesoeren für den Ring und deine Geduld! Sobald ich die Anschrift habe, reist das Buch mit 2 weiteren Skurilitäten an Bibo59 weiter. Adresse ist bereits angefragt. 


Journal Entry 12 by wingbiggibiestwing at An einen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany on Wednesday, August 29, 2007

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (8/29/2007 UTC) at An einen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch befindet sich nun auf dem Postweg zu Bibo59.
Gute Reise, liebes Buch! 


Journal Entry 13 by wingBibowing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 04, 2007

5 out of 10

Als ich spät nach Hause kam, lag es mit zwei anderen im Flur.

Lob & Anerkennung

Mein Elternhaus steht am Hang. Man kann vorne durch die Haustür im Erdgeschoss reingehen und dann die Kellertreppe runter und ebenso ebenerdig hinten wieder raus. Was vorne Erdgeschoss ist, ist hinten erster Stock.
Das Haus meiner Großeltern steht in der gleichen Hanglage, aber weiter nach hinten versetzt.
Dazwischen eine Garage und ein kleiner, fester Metall-Zaun der das Haus meiner Eltern mit der Garage verbindet.
Eines Nachts versuchte ein bekannter Einbrecher aus unserer Nachbarschaft vorne unsere Haustür aufzubrechen. Dabei wurde er von einem Nachbarn gestört. Also versuchte er es von hinten, lief ums Haus herum, schwang sich elegant über den kleinen Zaun und landete eine Etage tiefer. Dabei brach er sich beide Beine.
Nun kam er da nicht wieder hoch. Also versuchte er einen kleinen Baum zu erklimmen, der daraufhin abbrach.
Schließlich begann er dann doch um Hilfe zu rufen und weckte so meine Großeltern. Mein Opa ließ ihn dann über eine Gartentreppe wieder raus. Den kleinen Baum nutzte er als Krücke.
Meine Eltern und ich haben die ganze Randale verschlafen.

Achja das Buch. die Idee ist gut und einige der Geschichten fand ich auch ganz lustig. am besten hat mir gefallen, wie in den Kapiteleinleitungen immer Bezug zur Evolution genommen wurde. 


Journal Entry 14 by wingBibowing at Per Post verschickt in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany on Tuesday, September 11, 2007

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (9/11/2007 UTC) at Per Post verschickt in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Sex, shit und Darwin reisen heute zu hank-chinaski. 


Journal Entry 15 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 13, 2007

This book has not been rated.

Heute mit der Post eingetroffen, vielen Dank! Während der Wartezeit ist mir bereits ein Exemplar des amerikanischen Originals zugeflogen, ich weiß also schon so ungefähr, was mich da erwartet... 


Journal Entry 16 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, September 22, 2007

3 out of 10

Trotz hängendem Hank und 4000-Volt-Scott: Das Buch ist eine Enttäuschung. Als amüsante Sammlung skurriler Tragödien mag man's ja durchgehen lassen, auch wenn sich der Blödheitseffekt trotz des empfohlenen häppchenweisen Genusses recht schnell abnutzt und das Konzept durch die zahlreichen unbestätigten Ereignisse und "Großstadtmythen", die ihren Ausgang wohl mal in irgendwelchen Aprilscherzen genommen haben, doch arg verwässert wird. Hinzu kommt, dass viele der Geschichten Ungereimtheiten und Widersprüche aufweisen, die doch einigen Zweifel daran aufkommen lassen, dass sich die Ereignisse in der dargestellten Weise zugetragen haben. Richtig ärgerlich ist aber der Blödsinn mit der Evolutionstheorie. Auch wenn's natürlich als Witz gedacht ist: Wenn man schon diesen Bezug nicht nur herstellt, sondern zum Dreh- und Angelpunkt der ganzen Idee macht, dann sollte man auch die Regeln konsequent ableiten und einhalten. Das bedeutet zum einen, dass Eltern selbstverständlich als Kandidaten ungeeignet sind, denn die haben ja bereits für den Fortbestand ihrer genetischen Ausstattung gesorgt und können sich demzufolge gar nicht mehr aus dem Genpool eliminieren (etwas anderes ist es natürlich, wenn sie zugleich mit sich selbst auch ihren Nachwuchs ins Jenseits befördern...), und zum anderen, dass im Vollrausch errungene Awards wegen Dopings aberkannt werden müssten, denn hier liegt ganz offensichtlich das in der Einleitung genannte Ausschlusskriterium eines durch chemische Einflüsse getrübten Urteilsvermögens vor. Wie, dann würde ja nichts mehr übrigbleiben? Eben!

Übrigens ist mir noch aufgefallen, dass sich die amerikanische und die deutsche Ausgabe in der Auswahl der Geschichten geringfügig unterscheiden, aber das kann natürlich auch am Auflagedatum liegen.

Das Buch muss sich jetzt noch so lange gedulden bis ich mit "Shit" fertig bin, und reist dann zusammen mit diesem weiter. 


Journal Entry 17 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, October 05, 2007

This book has not been rated.

Per Schneckenpost unterwegs zu CaptainCarrot, viel Spaß! 


Journal Entry 18 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 10, 2007

This book has not been rated.

Das Buch ist da und ich habe schon geblättert - das ist ganz entschieden Zwischendurch-Lektüre! Und da ich am Wochenende mit Jugendlichen in eine Freizeit fahre und Tag und Nacht sehr viel Zwischendurch haben werde, kann das Buch (zusammen mit How to shit in the woods) sicher schnell weiterreisen.

Herzlichen Dank! 


Journal Entry 19 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 15, 2007

This book has not been rated.

Herzlichen Dank fürs Mitlesenlassen!

Es war wirklich viel Zwischendurchzeit da, und so bin ich mit beiden Büchern fertig geworden. Allerdings war dieses wirklich etwas, was sich nur in schlaflosen Nächten mit völlig abgeschlafftem Gehirrn lesen lässt, manchmal mit Kichern, gelegentlich mit Entsetzen, hie und da mit Unglauben.

Und schwups, schon geht es weiter zu workingmum. 


Journal Entry 20 by workingmum from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, October 21, 2007

7 out of 10

Das Buch liegt seit Freitag bei mir und ich habe auch schon etwas darin geschmökert. Ich denke, das wird eine ideale Lektüre für die Pendelei zwischen Heim und Arbeit ;-)

27.10.
Ja, das ging schnell :-) Oft habe ich den Kopf schütteln müssen ob der Blödheit meiner Mitmenschen. Aber auch kichern. Das Buch hat Spaß gemacht. Es ist zwar nicht mehr als Unterhaltung, aber das ist ja schon was für ein Buch, da gibt es bekanntlich auch andere Exemplare ;-) 


Journal Entry 21 by wingekorrenwing from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, November 06, 2007

This book has not been rated.

Angekommen, danke :)
Bin ich ja mal gespannt... 


Journal Entry 22 by wingekorrenwing from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, November 10, 2007

6 out of 10

Schon durch ;)

Ich bin schon ein bisschen enttäuscht. Die wirklich "originellen" Stücke sind selten. Eigentlich ist es immer wieder dasselbe: Mal eine Selbstüberschätzung, Imponiergehabe, Suff, oft einfach nur Pech, vielleicht bei mangelnder Vorsicht, aber oft auch noch im Rahmen gewöhnlicher Schusseligkeit.

Dann habe ich selbst bei den bestätigten oft meine Zweifel, dass sie wahr sind. Wenn ich mich gerade ans Vorwort noch richtig erinnere, gilt ein Artikel in einer renommierten Zeitung als Bestätigung - und mal Hand aufs Herz: Wer glaubt schon, dass die Zeitungen solche Berichte nachrecherchieren und wirklich belegen? Da sind schon ganz andere Enten gedruckt worden...

Nach den eigenen Regeln haben im Buch entlarvte urban legends genausowenig etwas zu suchen wie unbestätigte zweifelhafte Geschehnisse und gewollte Selbsttötungen. Warum nehmen diese drei Kategorien dann so einen grossen Anteil im Buch ein? Wahrscheinlich waren diejenigen, die sonst übrig geblieben wären, einfach nicht originell genug...

Mehr als ein Kopfschütteln hat es mir jedenfalls selten entlockt.

Buch ist unterwegs zur nächsten Teilnehmerin. 


Journal Entry 23 by Ninaki from Monheim am Rhein, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 12, 2007

4 out of 10

Das Buch ist gerade hier angekommen - vielen Dank für's Schicken!

Es kommt als übernächstes dran - lange wird es nicht dauern.

edit 21.11.07
es hat jetzt doch etwas länger gedauert als ich dachte. An einem durch kann man dieses Buch nämlich tatsächlich nicht lesen. Eher Häppchen für Häppchen, und auch auf diese Weise haben die einzelnen Todesfälle immer noch einen gewissen Abnutzungseffekt.
Einzelne Episoden sind ganz o.k. und auch schon mal recht witzig, aber ein ganzes Buch davon braucht die Welt nicht. 


Journal Entry 24 by Buecherschlumpf from Neu-Ulm, Bayern Germany on Friday, November 23, 2007

This book has not been rated.

Gestern bei mir angekommen. Auf den ersten Blick sieht es ja sehr vielversprechend aus, ich bin mal gespannt!

Danke fürs Schicken und für den Ring!

11.12.2007
Ich kann mich meinen Vorlesern nur anschließen.
So wirklich lustig fand ich die Geschichten nicht, weshalb ich es nun nach der Hälfte auch aufgebe.

Das Buch reist weiter an Falynn, da babytiger laut Vermerk auf ihrem Shelf nach hinten geschoben werden möchte. 


Journal Entry 25 by Falynn from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, December 16, 2007

This book has not been rated.

kam vorgestern hier an und ich hab schon im Bus angefangen zu lesen. 


Journal Entry 26 by Falynn from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, January 14, 2008

6 out of 10

skurril, in der Tat!
manches kam mir bekannt vor, aber das Buch ist ja nicht mehr besonders neu, von daher kann es sein, dass ich die eine oder andere Geschichte schon woanders gelesen habe.

Vielen Dank für den Ring an sillesoeren und danke an Buecherschlumpf fürs Schicken! 


Journal Entry 27 by wingsatay-spiesswing from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Monday, January 21, 2008

5 out of 10

Nachdem sich das Buch seit Samstag in der Packstation langweilte, holte ich es heute ab. Vielen Dank schon mal für den Ring an sillesoeren und das Schicken an Falynn! :-)
Mein letztes Buch habe ich gerade gestern beendet, passt also gut!

12.02.08: Meine Vorleser/innen haben recht damit, dass man sich nach einer Weile ein bisschen stumpf liest an den Geschichten. So habe ich das Buch nur ca. zu 2 Dritteln gelesen. Allerdings auch nur deswegen, weil See-Stern Urlaub ankündigte. Nun kommt sie aber zurück, dass ich das Buch nun weiterschicken werde, die Adresse habe ich schon.
War trotzdem eine nette Badezimmer-Lektüre ... ;-) 


Journal Entry 28 by wingSee-Sternwing from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 15, 2008

6 out of 10

Heute angekommen, herzlichen Dank. Mal schauen, ob ich die einzelnen Stories immer mal wieder häppchenweise zwischen den anderen Büchern lesen werde oder geballt...

Edith 22.2.:
Es gibt den Kommentaren meiner Vorleser nichts hinzuzufügen: am Anfang noch komisch, dann na ja und irgendwann kann man nur noch über die unglaubliche Blödheit mancher ehemaliger Mitmenschen den Kopf schütteln.
Auf alle Fälle ist es besser, dieses Buch parallel zu ein oder zwei anderen zu lesen, da die Sättigung ansonsten sehr schnell eintritt... 


Journal Entry 29 by wingSee-Sternwing at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 22, 2008

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (2/22/2008 UTC) at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Unterwegs zur nächsten Station! Viel Spaß dabei... 


Journal Entry 30 by Adaque from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 29, 2008

This book has not been rated.

Lag gestern pünktlich am Tag meiner Hand-OP im Briefkasten! Die richtige Lektüre nach einem Krankenhausaufenthalt? *g* Aufmunterung ist im Augenblick jedenfalls sehr willkommen! 


Journal Entry 31 by Adaque from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 14, 2008

9 out of 10

Die Hand ist fast wieder fit und das Buch habe ich durch! Bilanz: Sehr amüsant. Ein Ermüdungseffekt setzte eigentlich nicht ein, eher fand ich die ersten Kapitel (besonders die Tier-Unfälle) noch etwas lahm und wartete ständig auf die richtig coolen Geschichten. Die kamen dann glücklicherweise später, so daß das Buch doch noch für eine Menge Lacher gut war. Die dahinterstehende Evolutionsidee muß man, glaube ich, nicht sooo ernst nehmen, obwohl die Autorin sich ja immer Mühe gibt, darauf Bezug zu nehmen. Was den Ausschluß von Drogen und Alkohol angeht, die aber dann doch für eine große Zahl Darwin Awards verantwortlich zeichnen, würde ich sagen: Wer so bekloppt ist, sich so zuzudröhnen, daß er einen Versuch für den Darwin Award unternimmt, tja, der ist halt von vornherein ein Kandidat...
Das einzige, was mich störte, waren die Großstadtmythen; schon recht unterhaltsam, aber was hatten sie eigentlich in diesem Buch verloren?
Trotz allem eine sehr unterhaltsame Lektüre, auch für Gipsarme! ;-) 


Journal Entry 32 by melone from Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 21, 2008

This book has not been rated.

Heute entgegengenommen, danke! Die Darwin Awards kenne ich noch aus den Zeiten, als ich das Internet kennenlernte, die Seite habe ich damals oft besucht. Dann habe ich das alles wieder vergessen und mich erst wieder daran erinnert, als ich den Ringaufruf gelesen habe. Freue mich darauf altbekannte Geschichten nochmal zu lesen und viele neue zu entdecken. Ein Beispiel will ich mir daran aber nicht nehmen, keine Angst Adaque ;-) 


Journal Entry 33 by melone from Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 25, 2008

This book has not been rated.

Bis um die Seite 100 habe ich tapfer durchgelesen, aber immer mehr die Lust daran verloren. Ob es besser wird, weiß ich nicht. Es macht wirklich nur Spaß(?!), einzelne Geschichten zu lesen, wie früher halt im Internet. So am Stück, wirkt das alles doch eher zäh auf mich. War vielleicht auch grade nicht die richtige Zeit/Stimmung für so ein Buch. Vielen Dank trotzdem für die schönen Erinnerungen an meine Internetanfangszeiten und das Mitlesenlassen bei diesem Ring an sillesoeren.

Geht morgen weiter an DA-Cameron. 


Journal Entry 34 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 30, 2008

8 out of 10

Das Buch kam heute mit der Post. Ich bin mal gespannt - bisher kenne ich die Geschichten nur einzeln aus dem Internet...

14. 6. 2008:
So, fertig... :-) Denke, es war gut, die Geschichten nicht alle hntereinander zu lesen, sondern häppchenweise. Auf einen Satz wäre so viel geballte Dummheit kaum zu ertragen gewesen. Aber verteilt auf viele kleine Portionen habe ich die Geschichten ausgesprochen genossen. Vor allem die Großstadtmythen... :-> 


Journal Entry 35 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, June 26, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist unterwegs zur nächsten Station. Viel Spaß allen NachleserInnen! :-D 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.