corner corner Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt

Medium

Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt
by Gabriel Garcia Marques | Literature & Fiction
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/24/2006
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 24, 2006

This book has not been rated.

In einem kolumbianischen Tropendorf herrscht seit Jahren der Ausnahmezustand. Das Leben ist erstarrt, und die Menschen hoffen vergeblich auf Veränderung, auf Befreiung von der Militärdiktatur. Der Oberst, der mit seiner Frau in großer Armut lebt, erwartet seit 56 Jahren auf einen Brief der Regierung und eine Bestätigung seiner Veteranenpension. Doch niemand schreibt dem Oberst. Als einziger Besitz ist ihm noch der Kampfhahn seines Sohnes geblieben, der wegen Verteilung illegaler Flugblätter von der Polizei erschossen wurde. Bei aller Armut kann der Oberst sich nicht entschließen, den Hahn zu verkaufen. Umjubelt von den jungen Leuten des Dorfes behauptet sich der Hahn bei einem Training in der Arena, und der Oberst weiß nun, daß dieser Hahn für ihn und das Dorf ein Symbol der Hoffnung und des Widerstands ist.

Autorenporträt
Gabriel Garcia Marquez wurde am 6. März 1928 in Aracataca (Kolumbien) geboren, schrieb zunächst Filmdrehbücher, dann Erzählungen, Romane und Reportagen.
1982 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
 


Journal Entry 2 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 18, 2008

7 out of 10

Ein interessanter Einblick in das ganz normale Leben armer Leute in einem Land im Ausnahmezustand.
Es passiert nicht wirklich etwas, aber es passiert auch nicht nichts.
Der Oberst wartet schon seit Jahren auf den Brief und geht wirklich Woche für Woche zum Postboot, jedesmal wieder voller Hoffnung.
Ich hätte vermutlich schon Jahre vorher aufgegeben.

Davon abgesehen ist der hauptpunkt der Konflikt zwischen dem Hunger und dem Hahn.
Die Frau findet es absurd zu hungern, während man den Hahn nicht nur durchfüttern muss, sondern auch noch für gutes Geld verkaufen könnte.
Das kann man sehr gut nachvollziehen.
Die Geschichte ist aber aus der Sicht des Oberst geschrieben, wenn auch nicht in Ich-Form, und so kann man sein schwanken miterleben.

Ich fand die Geschichte durchaus lesenswert, auch wenn es nicht wirklich meine Art von Geschichten ist (ich beleibe bei Krimis ;-)) 


Journal Entry 3 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 18, 2008

This book has not been rated.


Ein Jahr = Ein Land:
Kolumbien

 


Journal Entry 4 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 18, 2008

This book has not been rated.

Monopoly-Challenge 2008
Feld: Poststrasse 


Journal Entry 5 by wingKYHwing at Poststraße in Troisdorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 21, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (1/21/2008 UTC) at Poststraße in Troisdorf, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Soll im/am Hotel Kronprinz freigelassen werden.

Edit: Wurde an das Gitter am Eingang gehängt 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.