corner corner Die Wand

Medium

Die Wand
by Marlen Haushofer | Romance
Registered by Goldoni of Regensburg, Bayern Germany on 12/7/2005
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by AnonymousFinder): available


11 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Wednesday, December 07, 2005

10 out of 10

Inhalt:
Eine Frau wacht eines Morgens in einer Jagdhütte in den Bergen auf und findet sich eingeschlossen von einer unsichtbaren Wand, hinter der kein Leben mehr existiert...

"Wenn mich jemand nach den zehn wichtigsten Büchern in meinem Leben fragen würde, dann gehörte dieses auf jeden Fall dazu."
(Elke Heidenreich)

"Die Wand" ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Es ist toll geschrieben, eigentlich könnte man es in einem Rutsch lesen. Ich habe das aber bisher nie geschafft, weil ich bei jedem Wiederlesen heulen muss. Das Buch ist einfach so ergreifend.



Damit auch andere die Chance haben, das Buch kennenzulernen, schicke ich es als Bookring auf die Reise.
Wenn ihr das Buch gelesen habt, erkundigt Euch bitte beim jeweils nächsten auf der Liste per PM nach seiner Adresse.

Teilnehmerliste:
01. Psammy
02. firlefanz
03. kaileigh
04. eochaine
05. Valmue
06. Schildkroet
07. Rayon
08. Tati2213
09. Helsinkemia --> hier ist es gerade
10. sunnee (Schweiz)
11. Rosanne2809
12. sir6alot75
13.
14.

 


Journal Entry 2 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Thursday, December 08, 2005

This book has not been rated.

Okay, heute startet mein erster Bookring.
Das Buch geht heute auf die Reise zur ersten Station (Psammy).
Viel Spaß beim Lesen ! 


Journal Entry 3 by Psammy from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 12, 2005

This book has not been rated.

Juhu, die Wand ist da! Ich bin stolz, der erste Leser deines ersten Bookrings zu sein, Goldoni. Ich werde sogleich loslegen und bin ganz gespannt. Vielen Dank, dass ich mitlesen darf! 


Journal Entry 4 by Psammy from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 20, 2005

8 out of 10

Ich überlege jetzt seit gestern Morgen, was ich über das Buch schreiben soll. Ich könnte mich seitenweise darüber ergehen und eine Kurzfassung fällt mir schwer, zumal ich für die Nachleser nicht zuviel verraten möchte. Ich versuchs einfach mal.

Die namenlose Frau findet sich nach einer Zivilisationskatastrophe ganz allein in einer Waldhütte in den Bergen wieder und ist, um überleben zu können, gezwungen, sich quasi auf eine frühere Kulturstufe als Jäger und Sammler, Ackerbauer und Viehzüchter zu begeben. Sie muss mit den wenigen Dingen auskommen, die dort verfügbar sind, das Leben reduziert sich auf existentielle Bedürfnisse.

Das Buch fesselt trotz der Handlungsarmut bis zum Schluss, zumal es immer wieder Hinweise auf künftige Ereignisse gibt. Die Sprache ist sachlich-nüchtern und glasklar. Das Buch hat mir seinen langsamen Rythmus aufgezwungen, ich konnte es mir nicht so schnell reinziehen wie gewohnt.

Obwohl das plötzliche Erscheinen der Wand über Nacht vollkommen unerklärlich ist, wird es von der Frau einfach hingenommen und anerkannt. Auch sehnt sie niemanden herbei, nicht ihre Kinder, einen Mann oder irgendein Gegenüber. Stattdessen geht sie in der Fürsorge für ihre Tiere auf. Obwohl sie meint, nur die Liebe mache das Leben erträglich, liebt sie keinen Menschen, nur die Tiere.

Der Gedanke, dass eines Tages die Streichhölzer verbraucht sein werden, ist für mich sehr beklemmend, wie vieles andere auch.

Ich fand das Buch echt toll, aber bei aller Einsamkeit, die man zeitweise verspüren mag, konnte ich mich nicht damit abfinden, wie die Frau sich in die Situation ergibt, ohne aufzubegehren. Handeln kann sie vielleicht nicht anders, aber die relative Emotionslosigkeit kann ich nicht akzeptieren, auch wenn sie hier für das Überleben notwendig sein mag.

Ein kleines Zitat von S. 237:
"Wenn die Zeit aber nur in meinem Kopf existiert und ich der letzte Mensch bin, wird sie mit meinem Tod enden. Der Gedanke stimmt mich heiter. Ich habe es vielleicht in der Hand, die Zeit zu ermorden. Das große Netz wird reißen und mit seinem traurigen Inhalt in das Vergessen stürzen. Man müsste mir dafür dankbar sein, aber niemand wird nach meinem Tod wissen, dass ich die Zeit ermordet habe."

Ich bedanke mich sehr, dass ich mitlesen durfte und bin sehr gespannt, was die Nachleser schreiben werden!

Versand am: 20.12.
 


Journal Entry 5 by firlefanz from Hückeswagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 23, 2005

This book has not been rated.

Ein "Postfang" Danke Psammy fürs Schicken und natürlich dass ich mitlesen darf !!

Frohe Weinachten
wünscht
firlefanz 


Journal Entry 6 by firlefanz from Hückeswagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 02, 2006

10 out of 10

Das ist wohl das packenste Buch, was ich in der letzten Zeit gelesen habe.Und zwar eines was mir ne Menge Gänsehaut bereitet hat. Allein schon , dass man sehr früh erfährt , dass sie ihren treuesten Begleiter verlieren wird auf den sie sehr angewiesen ist , macht betroffen...
Die stoische Gelassenheit wie sie ihr neues Leben annimmt ,ist sehr nüchtern dargestellt und wirkt dadurch bedrückender.

Vielen Dank , dass ich mitlesen durfte !! 


Journal Entry 7 by firlefanz at Postamt Wiehagen in Hückeswagen, Germany -- Controlled Releases on Friday, January 06, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (1/6/2006 UTC) at Postamt Wiehagen in Hückeswagen, Germany -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Gute Reise !!
Danke , dass ich mitlesen durfte 


Journal Entry 8 by kaileigh from Dülmen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 15, 2006

8 out of 10

Habe das Buch schon letzte Woche bekommen. Danke fürs schicken.Bin auch schon ganz gespannt drauf, muß aber erst noch was anderes lesen.

23.01.06
Hat lange gedauert, aber nun hab ich es geschafft...
Auch ich fand es sehr erdrückend, dass die Erzählerin schon früh schreibt, dass ihre liebsten Gefährten irgendwann nicht mehr da sein werden! Über die Ursache geht sie zumindest bei Luchs und Stier eigentlich fast zu schnell drüber hinweg! Fragt nicht nach einem Warum o.ä....!
Will hier auch nicht zu viel verraten! Man denkt manchmal schon drüber nach, was man selbst in dieser Situation getan hätte!
Und wie ich halt so bin, liebe ich HappyEnds und hätte zumindest zu gerne gewußt, warum denn nu die Wand da ist und was in der Zwischenzeit dahinter passiert ist! Leider gibt es keinen zweiten Teil ;o)
Wünsche allen weiteren Lesern viel Spaß hierbei! Sobald eochaine mir antwortet, geht das Buch wieder auf Reisen.
 


Journal Entry 9 by wingeochainewing from Bremen, Bremen Germany on Friday, February 03, 2006

9 out of 10

...und schon ist es bei mir gelandet - ich freu mich schon sehr auf die Lektüre.
Mehr zum Inhalt nach dem Lesen.


update 10.02.06:
ein sehr interessantes und zum nachdenken anregendes Buch - auch wenn ich das Verhalten der Hauptperson nicht immer nachvollziehen konnte. Sehr beeindruckt hat mich, dass dieses Buch schon fast 40 Jahre alt ist, man es dem Text aber nur sehr minimal (wenn überhaupt) anmerkt.
 


Journal Entry 10 by wingeochainewing at Postal Release in Postal release, Postal Release -- Controlled Releases on Friday, February 10, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (2/9/2006 UTC) at Postal Release in Postal release, Postal Release -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

ist mit der Post unterwegs zum nächsten Teilnehmer - viel Spass damit.... 


Journal Entry 11 by Valmue from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 11, 2006

8 out of 10

Und schon angekommen. Vielen Dank!

18.02.2006: Mir hat das Buch gut gefallen.
Ich konnte allerdings das Verhalten der Frau nicht ganz verstehen, nur die eine Szene am Schluss konnte ich aus der Geschichte heraus nachvollziehen. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb ist es eine gute Geschichte. Auch die Sprache gefiel mir und die Vor- und Rückblicke waren gut gemacht.

Sobald ich die Adresse von Schildkroet habe, geht es weiter.

21.02.2006: Gestern abgeschickt. 


Journal Entry 12 by Schildkroet on Thursday, February 23, 2006

This book has not been rated.

Das Buch ist heute heil angekommen, und da ich ein karnevalsmuffel bin, fang ich gleich an zu lesen! 


Journal Entry 13 by Schildkroet on Thursday, February 23, 2006

10 out of 10

Geht heute weiter zu rayon. Ich hab es in eimem Zug durchgelesen, konnte einfach nicht aufhören. 


Journal Entry 14 by Rayon from Schwerte, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 28, 2006

This book has not been rated.

Das Buch ist heute angekommen, ich bin schon sehr gespannt! Später mehr! 


Journal Entry 15 by Rayon from Schwerte, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 05, 2006

7 out of 10

So, und schon hab ich es durch. Die Geschichte ist sehr interessante Idee, aber mit meinem Hang zum Happy End hätt ich auch gern eins. Durch die Vorblicke war ich immer gezwungen weiterzulesen um rauszufinden, was denn jetzt eigentlich passieren wird. Ich hätte versucht noch mehr Möglichkeiten auszutesten (ich will ja nicht zu viel verraten), um auszubrechen.

Sobald ich die nächste Adresse hab, reist das Buch weiter! 


Journal Entry 16 by Rayon from Schwerte, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 06, 2006

This book has not been rated.

Und schon ist es wieder unterwegs! 


Journal Entry 17 by Tati2213 from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 13, 2006

10 out of 10

Wohlbehalten angekommen - muss noch einen Augeblick warten, bis es gelesen werden kann, ist noch ein Ring vorweg.

[Edit: 23.03.2006]
Ich find die Vorstellung ein bisschen schaurig, dass man sich plötzlich so alleine, eingesperrt wiederfindet....
Ein fesselndes Buch, welches sich gut liest, und zum Nachdenken anregt - würde ich soetwas schaffen, könnt ich mir so selber helfen? Ich hätt so gern erfahren, was das für eine Wand ist und ob es gelingt da raus zu kommen, oder auch, gibt es noch andere?
Auch ich fand´s schade, so früh in dem "Bericht" zu erfahren, dass den Gefährten was zustossen wird. 


Journal Entry 18 by Tati2213 at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 24, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (3/24/2006 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Macht sich nun auf den Weg zu Helsinkemia. 


Journal Entry 19 by Helsinkemia from Ingelheim am Rhein, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, March 29, 2006

This book has not been rated.

Es ist angekommen. Ich werde gleich anfangen zu lesen, damit es schon bald weiterreisen kann. Ich bin gespannt! 


Journal Entry 20 by Helsinkemia from Ingelheim am Rhein, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, April 05, 2006

7 out of 10

Sehr interessantes Buch. Ich habe einige Seiten gebraucht, bis ich bemerkt habe, dass es eben nicht einfach so eine nette Geschichte ist, sondern eine richtige Psychoanalyse.
Dadurch wurde das ganze allerdings nur noch besser, auch wenn es teilweise wirklich die Spannung zugunsten von Vorgriffen rausnimmt (,daher "nur" 7 Punkte).
Sobald ich den nächsten auf der Liste erreicht habe, macht es sich auf die Weiterreise.

edit: 6.5.
Leider erreiche ich sir6alot nicht. Ich probiere es jetzt beim nächsten auf der Liste. Hoffentlich mit mehr Erfolg.

edit: 21.6.

Bitte entschuldigt diese ewige Verspätung. Durch die Verzögerung am Anfang, kam das ganze dann irgendwann zu nah an meine Hochzeit ran und ging in dem ganzen Trubel unter, so dass ich erst jetzt wieder dazu kam das Buch weiter zu schicken. Jetzt ist es aber endlich auf dem Weg in die Schweiz. Viel Spaß beim lesen! 


Journal Entry 21 by wingAnonymousFinderwing at Mitte, Berlin Germany on Saturday, July 16, 2011

7 out of 10

Wow - mein erstes Bookcrossing Buch!
Habe es zufällig (naja, wie denn sonst?!!) an der Straßenbahnhaltestelle Oranienburgerstraße in Berlin aufgegabelt. Es lag neben mir auf der Wartebank und kam echt wie gerufen. Ich war zusammen mit meinem Studiengang (Master Stadtplanung an der HFT Stuttgart) auf einer Studienfahrt und wartete auf die Bahn. Es war der letzte Tag der Reise und so hatte ich glücklicherweise eine spannende Lektüre für die Rückfahrt.

Über den Inhalt will ich nicht zu viel verraten. Ich fand das Buch lesenswert, eventuell ein bisschen zu feminin, die Perspektive. Konnte mich (Mann) nicht wirklich wiederfinden. Aber gut, ist ja auch nicht Sinn und Zweck...
Das Thema fand ich aber sehr spannend und absurd, sodass ich dran blieb und das Buch auch komplett durchgelesen habe. Jetzt, einige Wochen später, habe ich im Stuttgarter Hauptbahnhof den Roman "Die Arena" von Stephen King entdeckt. Das Thema ist technisch gesehen eins zu eins das gleiche. Natürlich werden die inneren Sichtweisen der Charaktere nicht annähernd so ausformuliert, wie in "Die Wand". Dafür hat das Buch aber über 1200 Seiten und wird meine Sommerlektüre sein. Vielleicht lasse ich es danach auch frei...

Die Idee, den Stadtraum als öffentliche Bibliothek zu nutzen finde ich aus stadtplanerischer Sicht äußerst aufregend. Wir haben das Thema dann auch in der Vorlesung "Stadtgestaltung" disskutiert... Leider verlieren solche informellen Aktionen aber jeden Reiz, sobald das ganze organisiert und offiziell durchgeführt wird.

Über Dinge, die einem zufällig begegnen freut man sich schließlich immer noch am meisten 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.