corner corner Ich sags euch jetzt zum letzten Mal

Medium

Ich sags euch jetzt zum letzten Mal
by Axel Hacke | Humor
Registered by SaffronDey of Rheinfelden, Baden-Württemberg Germany on 9/19/2005
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by JBJ): to be read


13 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SaffronDey from Rheinfelden, Baden-Württemberg Germany on Monday, September 19, 2005

9 out of 10

Man kann es nicht oft genug sagen: Der Alltag ist ein Abenteuer, das in der sengenden Banalität des ganz normalen Lebens bestanden werden muss. Wir wissen das. Wir lesen und vergessen dabei die zermürbende Routine des eigenen Alltags und denken, das Leben ist schön, in der Apotheke gibt es endlich auch eine happy hour, und wenn nachts unheimliche Geräusche aus dem Nachbarkeller kommen, wissen wir: Axel Hacke war schon dort, wir können liegen bleiben und weiter lesen. 


Journal Entry 2 by ollivander from Schönenwerd, Solothurn Switzerland on Sunday, November 06, 2005

This book has not been rated.

Am 6. Südbaden-Meetup mitgenommen. Ich mag Kurzgeschichten, und die ersten beiden, die ich aus dem Buch gelesen habe, waren schonmal ein guter Anfang. Der ganz normale Horror des Alltags ist zum Beispiel in der Geschichte vom Gorgonzola, der im Auto zwischen die Sitze fällt und dort fröhlich stinkt und sich nicht mehr entfernen lässt, wunderbar dargestellt. 


Journal Entry 3 by ollivander from Schönenwerd, Solothurn Switzerland on Sunday, November 13, 2005

9 out of 10

Ich habe alle Kolumnen (ja, es sind ursprünglich Kolumnen aus einer Wochenzeitschrift) gelesen und fand sie ganz köstlich. Der vierjährige Luis, der nur einschläft, wenn er im Kindersitz im Auto herumgefahren wird und dazu "Der Kommissar" von Falco läuft, Paola, die alle paar Monate die Möbel im Wohnzimmer umstellen will, und natürlich Bosch, der Autors sehr alter Kühlschrank und Freund, sind immer für Überraschungen gut.

Es würde mich echt reizen, den Status auf "permanent collection" zu setzen, aber ich weiss noch nicht vielleicht will das Buch doch noch ein wenig reisen... 


Journal Entry 4 by Libressa from Meikirch, Bern / Berne Switzerland on Monday, January 23, 2006

This book has not been rated.

Nachdem ich den "Kleinen König Dezember" gelesen habe, reizt mich dieses Buch natürlich sehr!
Hab ich mir am MeetUp geschnappt... wandert auf den (wichtigen) TBR-Stapel... 


Journal Entry 5 by Libressa from Meikirch, Bern / Berne Switzerland on Friday, February 17, 2006

9 out of 10

Auch ich fand das Büchlein mit den Kolumnen über den ganz normalen Horror des Alltags zum Schmunzeln und erheiternd!
Neben den von ollivander erwähnten Szenen fand ich auch die vom "Mann ohne Geruch" besonders witzig... Vielleicht weil mein Mann kürzlich in derselben Situation steckte ;-)... Da hat der arme Axel seit 15 Jahren denselben Duft aus der achteckigen Flasche mit dem zylinderförmigen Schraubverschluss benutzt und plötzlich wird die Produktion eben dieser Flasche samt Inhalt eingestellt, was prompt zu einer Identitätskrise führt... 


Journal Entry 6 by Libressa from Meikirch, Bern / Berne Switzerland on Sunday, March 12, 2006

This book has not been rated.

Das Buch soll als Ray weiterreisen und weitere LeserInnen erheitern...


TeilnehmerInnen:
1. ChaosHamburg
2. hempelssofa
3. Laborfee
4. Wasserseele
5. modmadl
6. clementine0268
7. Flumi
8. CaptainCarrot
9. MinnieMay
10.JBJ <--- ist jetzt hier
"Ich sag's euch jetzt zum letzten Mal!" ->JBJ darf entscheiden, wie es mit mir weiter geht;-) 


Journal Entry 7 by Libressa at to the next participant in sent by post, A Bookray -- Controlled Releases on Tuesday, March 14, 2006

This book has not been rated.

Released 12 yrs ago (3/14/2006 UTC) at to the next participant in sent by post, A Bookray -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch ist seit heute nachmittag unterwegs zu ChaosHamburg.
Viel Spass damit - auch allen weiteren Nachlesern!
Herzliche Grüsse,
Libressa 


Journal Entry 8 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, March 18, 2006

9 out of 10

Ist während der Woche angekommen und ich bin schon mittendrin :o) Danke, liebe Libressa!

Das letzte Axel Hacke Buch, das ich las waren diese Nachtgespräche mit Bosch und das war ziemlich schräg und gefiel mir nicht sonderlich. Dies hier ist wieder bekannt leichte Axel Hacke Kost, es geht um Luis und Paola und ein Schmunzeln löst das vorige ab. Sehr entspannend! 


Journal Entry 9 by hempelssofa from Herdecke, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 09, 2006

8 out of 10

Nettes Büchlein, leider nicht ganz so gut wie andere Sachen von Axel H. Darum nur 8 Punkte von mir.
Aber beileibe keine Zeitverschwendung, wirklich lesenswert.
Sobald die nächste Adresse da ist, reist es weiter. 


Journal Entry 10 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, April 26, 2006

This book has not been rated.

Es reist nicht nur, es ist schon angekommen (ich bin allerdings weder durch damit noch schon am lesen, es kann sich aber nur um Tage handeln)
Vielen Dank fürs Schicken und den Ring :O) 


Journal Entry 11 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Thursday, May 04, 2006

7 out of 10

Die kleinen Schmunzeleien um Luis sind mir eigentlich eher auf dem Keks gegangen - wahrscheinlich, weil sie mich schmerzlich an unsere eigenen, oft längst verdrängten Erziehungskatastrophen erinnert haben. Die Geschichten rund um Paola hingegen (besonders die vor dem Kind) waren sehr sympathisch.

Am besten haben mir die "nächtlichen Gespräche mit Bosch" und die Überlegungen zur Spiegelwelt und dem nächtlichen Zugfahren gefallen (vielleicht lag es daran, dass ich auch meist nachts gelesen habe???) Das war sehr menschlicher Surrealismus, bei solch schrägen Gedankengängen ertappe ich mich beizeiten auch (wenn auch längst nicht so literarisch ausgefeilt ;O)

Vielen Dank für diesen Ray! Das Büchlein reist nun weiter zu Wasserseele. 


Journal Entry 12 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, May 11, 2006

This book has not been rated.

Herr Hacke hat sich heute in meinen Briefkasten gezwängt und darf sich jetzt erst mal ein paar Tage im Regal erholen.
Danke schön! 


Journal Entry 13 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, June 19, 2006

8 out of 10

Ich habe mich beim Lesen prächtig amüsiert und freute mich über ein Wiedersehen mit dem Speichelstein (eine Bekannte hatte mal so was und ich hielt das für einen dämlichen Scherz) und Kindern mit eigenwilligen Musikvorlieben (der Sohn meiner jazzliebenden Cousine konnte monatelang nur durch eine bis zum Anschlag aufgedrehte Karl-Moik-Cassette, das Geschenk einer boshaften Oma, überhaupt zum Mitfahren bewegt werden). Familie Hacke liegt jetzt im Briefkasten und wird heute mittag zu modmadl expediert. Danke für den Ray! 


Journal Entry 14 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 23, 2006

This book has not been rated.

angekommen. danke. 


Journal Entry 15 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 23, 2006

10 out of 10

säääääähr schöööööööön! auf dem balkon gelesen und mit dem gelächter die nachbarn genervt. meinen freund dagegen auf die idee gebracht, es auch lesen zu wollen.
wird bis zum weiterschicken also noch ein klitzekleines bisschen dauern. hoffe, das ist ok? 


Journal Entry 16 by clementine0268 from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Monday, September 11, 2006

7 out of 10

Axel Hacke wurde 1956 in Braunschweig geboren, besuchte die Deutsche Journalistenschule und studierte Politische Wissenschaften in Göttingen und München. Von 1981 bis 2000 arbeitete er anfangs als Sportredakteur, später als politischer Kommentator, Seite-Drei-Reporter und Streiflicht-Autor in der Redaktion der Süddeutschen Zeitung.

Das Buch kam bereits am Samstag mit der Post.
Ich habe leider vergessen, gleich einen Eintrag zu machen...
Danke für den Bookring und für´s Schicken :-)

Edit 21.11.2006
Hat ein bißchen gedauert...Aber dafür hat Delphin1954 das Buch während eines *Babysitter-Jobs* bei mir gleich noch mitgelesen.
Niedliche Kurzgeschichten, herrlich aus dem Leben gegriffen.

Ist seit heute unterwegs zu Flumi.
Viel Spaß damit :-) 


Journal Entry 17 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, November 29, 2006

This book has not been rated.

ist gut angekommen, vielen dank fürs schicken! 


Journal Entry 18 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, December 21, 2006

10 out of 10

Zum Brüllen komisch! Diese Selbsterkenntnis, z.B bei "Von Opti- und Pessimisten", es ist bezaubernd, sich darin wiederzufinden! Bin begeistert und habe jetzt die anderen Hacke-Bücher ganz oben auf der wishlist! (Kenne bisher nur den weißen Neger Wumbaba und den kleinen König Dezember - auch beide unschlagbar!
Reist weiter zu CaptainCarrot. Viel Spaß! 


Journal Entry 19 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 27, 2006

This book has not been rated.

Heute erschien eine Nachweihnachtslektüre - da kann ich meine Weihnachtsbücher ja noch etwas aufheben. Herzlichen Dank fürs Schicken! 


Journal Entry 20 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 29, 2006

5 out of 10

Ach, diesmal hat mir das Hacke-Büchlein nicht so gefallen. Ich fand manches einfach zu niedlich, und die Kühlschrank-Geschichten lassen mich völlig kalt. Aber vielleicht bin ich auch einfach nicht fröhlich genug im Moment, um zu lachen.
Ich habe schon an MinnieMay geschrieben und lege das Buch solange in den Kühlschrank. 


Journal Entry 21 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 01, 2007

This book has not been rated.

Soeben ist das Buch direkt vom Kühlschrank in den Briefkasten gehüpft - gute Reise und allen Vor-LeserInnen alles Gute im neuen Jahr! 


Journal Entry 22 by SJJ-315643 on Sunday, January 07, 2007

9 out of 10

Dies ist wohl das erste Mal, dass ich ein Buch gleichzeitig als angekommen und gelesen journale. 1. Überraschung: Man ist das BUNT! Die 2.: Man ist das DÜNN! Und zuletzt: Man ist das GUT!! Besonders gefallen haben mir die nicht ganz so alltäglichen, etwas surrealen Geschichten. Und nach den Nächten mit Bosch werde ich mal verstärkt Ausschau halten.
Ich mag Axel Hacke. Das sag ich bestimmt nicht zum letzten Mal. 


Journal Entry 23 by JBJ from Ennepetal, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 26, 2007

This book has not been rated.

Na, da bin ich ja mal gespannt, was mir der Postbote da gestern gebracht hat. Die vorherigen Journale versprechen ja ein lusitges Lesevergnügen - das kann ich gut gebrauchen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.