corner corner Schweigen wie Glas

Medium

Schweigen wie Glas
by Janis Arnold | Women's Fiction
Registered by melone of Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 04, 2005
Average 4 star rating by BookCrossing Members 

status (set by carpinifolia): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by melone from Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 04, 2005

4 out of 10

Buchrückentext: Zwei Schwestern finden zu einer schrecklichen Erkenntnis zurück
In Ihrer Kindheit haben Claire Louise und Macy Rose schreckliche Dinge erlebt, doch Scham und Angst ließen sie schweigen. Nicht Hass gegen die geliebt-gefürchteten Eltern, sondern eine bittere Rivalität gegeneinander erwuchs daraus. Abwechselnd erzählen die beiden Schwestern ihre Version der Vergangenheit. Irgendwo zwischen den Abweichungen und Lügen liegt das dunkle, halb verdrängte Geschehen. Erst mit dem Tod der Großmutter, die in der Familientragödie eine dramatische Rolle spielte, setzt die Erinnerung ein und führt zu einer schrecklichen Entdeckung.

Ein Buch das ich mal geschenkt bekommen habe und wo ich nicht mehr weiß, ob ich es tatsächlich schon mal gelesen habe, zumindest habe ich auf Seite 85 eine umgeknickte Ecke gefunden (sowas mache ich normalerweise aber nie!). Ich will es zum Meetup nächste Woche mitnehmen und hoffe es bis dahin ausgelesen zu haben.

08.09. Geschafft! Also komplett gelesen habe ich das Buch bestimmt noch nicht. Mich hat schon immer das Cover gestört, also habe ich es diesmal beim Nicht-Lesen auch immer schön umgedreht. Durchgehalten habe ich aber! War schon eine sehr sehr seltsame Familiengeschichte. Alle Familienmitglieder sind so dermaßen unsympathisch und verbohrt, dass es mich manchmal richtig genervt hat. Es wird die Geschichte immer abwechselnd aus der Sicht von zwei Schwestern beschrieben, die in einer ziemlich grausamen Familie aufgewachsen sind und sich gegenseitig ständig als Konkurrentin betrachteten. Selbst das urplötzlich herbeigeführte möchtegerne Happy-End will mich nicht richtig ansprechen. Irgendwie schon eine sehr trockene Kost, die mir echt im Halse stecken bleibt. Wer Geschichten mag von reichen, psychologisch gestörten, verfeindeten, rassistischen und was weiß ich noch alles für Familien, die nicht auf ein positives Ende hinlaufen, ist hiermit sicher gut bedient. Mir hat es weniger gefallen, die Welt des Romans ist zum Glück nicht meine! 


Journal Entry 2 by melone at Gasthaus "Zur Scheune" beim Hotel Röttger in Rennerod, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, September 10, 2005

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (9/10/2005 UTC) at Gasthaus "Zur Scheune" beim Hotel Röttger in Rennerod, Rheinland-Pfalz Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

geht mit zum meet-up 


Journal Entry 3 by carpinifolia on Sunday, September 11, 2005

This book has not been rated.

Habs vom Treffen in Rennerod mitgenommen. 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.