corner corner Male Nude, The

Medium

Male Nude, The
by Leddick, David | Gay & Lesbian
Registered by Suzanne4Books of Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Sunday, July 31, 2005
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by gate-indigo): to be read


14 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Suzanne4Books from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Sunday, July 31, 2005

This book has not been rated.

Ich bekam dieses Buch einst auf der Frankfurter Buchmesse geschenkt. Zu dieser Zeit wohnte die NDV noch gegenüber vom Taschen-Stand und wir saßen bei den PR-Events (z. B. Helmut Newton, Christo & Jean Claude, Frans Lanting) in der ersten Reihe...

... wie dem auch sei, das Buch enthält jede Menge unbekleidete Recken! Wer will sie haben? Bitte PM! ;-)


"The Male Nude" – every type you can think of on 767 pages. Who wants to lay hands on them? Send me a PM! ;-) 


Journal Entry 2 by Suzanne4Books from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Sunday, July 31, 2005

This book has not been rated.

Wegen der überraschend großen Nachfrage ist es jetzt ein BookRay! Ihr Interesse haben bekundet:

  1. Sheepseeker
    (Bonn/Nordrhein-Westfalen)
  2. gate-indigo
    (Ldk. Karlsruhe/Baden-Württemberg)
  3. Laborfee
    (Braunschweig, Niedersachsen)
  4. Glotzfrosch
    (Korntal-Münchingen/Baden-Württemberg)
  5. teff42
    (Blomberg/Nordrhein-Westfalen)
  6. blups25
    (Bochum/Nordrhein-Westfalen)
  7. Mirka
    (Weyhe/Bremen)
  8. Akkolady
    (Duisburg/Nordrhein-Westfalen)
  9. melu77
    (München/Bayern)
  10. finde-fuchs
    (Warthausen/Baden-Württemberg)
  11. sintra
    (Bonn/Nordrhein-Westfalen)
  12. Adaque
    (Köln/Nordrhein-Westfalen)
  13. Markuzz
    (Karlsruhe/Baden-Württemberg)
  14. Pucky2908
    (Hösbach/Bayern)
  15. Morgaine77
    (Münchenstein/Baselland (Schweiz))
  16. delfinnetti
    (Siegen/Nordrhein-Westfalen)
  17. whitecaj
    (Bielefeld/Nordrhein-Westfalen)
  18. Schneefee
    (Dortmund/Nordrhein-Westfalen)
  19. urfin
    (Rostock/Mecklenburg-Vorpommern)
  20. RikkiDD
    (Dresden/Sachsen)
  21. ... Du?
    (?/?)
 


Journal Entry 3 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 01, 2005

This book has not been rated.

Ich mache mal wieder meinem Namen als Ring-Dränglerin alle Ehre - was fällt mir das Buch auch schon heute morgen vor dem Frühstück in die Hände... ;-)

Durchaus nicht uninteressant, die Bilder, besonders im Hinblick auf das (männliche) Schönheitsideal in den letzten 100 Jahren. Im Gegensatz zu dem der Frauen scheint es sich nicht sonderlich stark verändert zu haben.

Beim spontanen Durchblättern war mein Hightlight der junge Mann auf Seite 622.

Aber auch Lernen läßt sich einiges, nämlich über das Selbstbild einiger Recken: das Exemplar auf Seite 541 sollte vielleicht noch ein wenig an seiner Außenwirkung arbeiten ;-) Selbstbildtechnich ist aber auch die Seite 631 sehenswert...
Für Freunde der Sozialkritik gibts was auf Seite 690!

Letztendlich gibts für mich nur noch eins zu sagen: Männer sollten besser in schwarz/weiß gehalten werden - wie uns die Seiten 610/611 und 612/613 lehren ;-))

Viel Spaß allen Teilnehmern! 


Journal Entry 4 by Suzanne4Books from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Wednesday, August 03, 2005

This book has not been rated.

Die Recken reisen morgen Richtung Karlsruhe!

The BookRay starts tomorrow, destination Karlsruhe! 


Journal Entry 5 by gate-indigo from Ostfildern, Baden-Württemberg Germany on Sunday, August 07, 2005

7 out of 10

Kam gestern per Post. Habes bis jetzt mal überflogen. Hübsche Fottos. 


Journal Entry 6 by gate-indigo from Ostfildern, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, October 05, 2005

8 out of 10

Teilweise hübsche Bilder von Männern der letzten 100 Jahre. Auch intressant im Hinblick auf den Wechsel des Schönheitsideals.

Einige Bilder denke ich sprechen mehr den mänlichen Betrachter an.

Mein Hightlight befindet sich auf Seite 663 gefolgt von dem Recken auf der Doppelseite 624/625.
Und "Männer sollten besser in schwarz/weiß gehalten werden" dem kann ich nur zustimmen.

Eine Freundin und eine Arbeitskollegin lassen ebenfalles ausrichten - teilweise schöne Bilder. Über Ihre Hightlight schweigen Sie. 


Journal Entry 7 by gate-indigo at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, October 05, 2005

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (10/5/2005 UTC) at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

die Recken reisen heute weiter 


Journal Entry 8 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, October 07, 2005

This book has not been rated.

Die Recken sind da! Und eine Premiere haben sie auch noch hinter sich gebracht: sie sind das erste Päckchen, das ich erfolgreich aus "meiner" Packstation befreien konnte. *grins* 


Journal Entry 9 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, October 12, 2005

This book has not been rated.

Meine Güte, was soll man dazu schon sagen...! Alle ganz lekka, aber wenn ich ehrlich bin: in dieser geballten Form doch etwas ermüdend (und wenn's nur die Handgelenke sind *g*)

Wenn ich so meine Lesemarken betrachte, muß ich sagen, dass mir die Ästhetik der früheren Fotos leider völlig abhanden geht. Das Schönheitsideal ist nicht meines, die Darstellung in Heldenpose mißfällt mir. Trotzdem bleibe ich konservativ: am meisten berühren mich immer noch die Fotos von Robert Mapplethorpe (speziell S. 501), von dem ich bestimmt schon vor 20 Jahren begeistert war. Auch die Bilder von Hans van Manen sind sehr eindringlich und schön freakig.

Künstlerisch und auch ästhetisch am leckersten finde ich "wet tissue" auf Seite 439 und den Haak auf Seite 419, da ich so richtig auf knackige... na?... UNTERARME abfahre! *grins*

Kleiner Bonmot am Rande: auf dem Bild auf Seite 325 findet sich exakt der Plattenspieler, den Vargas vor zwei Wochen bei ebay ersteigert hat *lol* Was er damit wohl vorhat???
Die Recken reisen nun weiter zu Glotzfrosch, um dort das Auge zu erfreuen. 


Journal Entry 10 by Glotzfrosch from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, October 19, 2005

This book has not been rated.

Kam gestern schon bei mir an, und Piggeldy hat sich sofort draufgestürzt! :-)
Ich hab auch schon ein paar nette Bilder entdeckt, ausführlicher Journaleintrag folgt nach einer intensiveren Lektüre. 


Journal Entry 11 by Glotzfrosch from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Friday, November 11, 2005

7 out of 10

Wie bereits geschrieben, gibt es einige nette Bilder, die Mehrheit mag mein ästhetisches Empfinden aber nicht ganz exakt treffen... danke an Suzanne4Books für den Ring, der demnächst zum nächsten Leser weiterreisen wird. 


Journal Entry 12 by teff42 from Blomberg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 15, 2005

This book has not been rated.

Da sindse die Kerls. Ich hab auch schon geblättert und diverse Highlights gefunden, aber eben auch Anti-highlights. Dabei muss ich feststellen, je neuer die Fotos, desto eindeutiger die Zielgruppe, da bleib ich wohl lieber bei meinen Saunaansichten.
Dabei ist dann auch noch weniger ist mehr. Nen schöner Rücken kann auch entzücken und nen bissi Phantasie muss bleiben. Bekanntgabe meiner Highlights kommt später, denn ich werde mir die Kerls nochmal in aller Ruhe zu Gemüte führen. 


Journal Entry 13 by teff42 from Blomberg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 16, 2005

This book has not been rated.

hach so viele holde Recken, da kann man sich garnicht entscheiden... Ich brauch noch nen paar Tage, denn ich muss die Jungs nochmal in Ruhe mit meiner Freundin Hilla begucken und ausdiskutieren...
Ich bitte um nachsehen....

edit 12.01.2006:
Jetzt aber...

Ich hab sie mir nochmal etwas angeschaut die Herren und muss gestehen, obwohl es einige nette Recken in dem Bildband gibt und auch schön fotografierte Herren möchte ich nun doch keine besonderen Exemplare benennen, die mir besonders gefallen bzw. nicht gefallen haben. Mein Geschmack ist wohl eher: weniger ist mehr und auch ein schöner Rücken kann entzücken. Jedenfalls finde ich nicht unbedingt das "beste" Stück des Mannes als das am schönsten anzugucken, eher im Gegenteil. nen hübscher Hintern oder Bauch oder Rücken und man glaube es kaum: das Gesicht. Einige der Fotos sind mir zu eindeutig homo-pornographisch. Wobei die Geschichten der Fotos schon interessant sind...
nun dürfen die Kerls entgültig weiterreisen, nachdem ich sie ja sehr lange hier gebunkert hatte... 


Journal Entry 14 by teff42 at the post office to a fellow bookcrosser in to a fellow bookcrosser, a postal release -- Controlled Releases on Thursday, January 12, 2006

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (1/13/2006 UTC) at the post office to a fellow bookcrosser in to a fellow bookcrosser, a postal release -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

auf ihr recken zu blups... 


Journal Entry 15 by wingblups25wing from Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 15, 2006

This book has not been rated.

Gestern kamen die Recken - sehr dezent verpackt - im schönen Bochum an. Ich habe sogar schon den Einleitungstext gelesen und werde mich die nächsten Tage mal Hintern für Hintern durch die 760 Seiten arbeiten. 


Journal Entry 16 by wingblups25wing from Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 20, 2006

8 out of 10

Also, mal ehrlich Mädels. Jetzt so unter uns: Das primäre männliche Geschlechtsorgan an und für sich sieht doch irgendwie ziemlich lächerlich aus, oder? Nicht, dass ich was gegen Männer hätte. Oder gegen das, was sie mit diesem lächerlichen Ding so alles anstellen können. Aber wenn man sich die Anhängsel im Dutzend und mehr anschaut, kommt man (bzw. FRAU) irgendwann doch ans Kichern. Von daher muss ich teff zustimmen: es muss nicht immer alles zu sehen sein. Statt einer Frontalaufnahme des ganzen Adonis kann ein schöner Ausschnitt viel mehr entzücken. Der auf Seite 243 zum Beispiel. Außerdem hat mir das Buch einmal mehr gezeigt, dass ich Bären nur im Zoo mag. Aber die Diskussion, ob MANN sich die Brust rasieren soll oder nicht, kam wahrscheinlich zum ersten Mal auf, als ein Neandertaler die Feuersteinklinge erschuf. Und seitdem tobt sie und wird wohl auch noch ein paar Jahrhunderte toben. Nicht so mein Ding sind auch die eher homoerotischen Fotos. Die kamen entweder so unterwürfig und weichgezeichnet daher, oder aber brutal ehrlich und ohne jeden Schnörkel (S. 610ff. etwa).

Neben den Bildern habe ich (doch, ja!) auch die Texte konsumiert. Grundsätzlich interessant, allerdings habe ich zwei Kritikpunkte: Wieso wird jeder noch so unbekannte Fotograf vorgestellt, nur Leni Riefenstahls Bilder stehen kommentarlos mittendrin? Und: Wo zum Teufel sind die erwähnten Nacktfotos von Rudolf Nurejew. DIE hätte ich gerne gesehen. *hmpf*

In diesem Sinne: Mögen die Recken die nächste Teilnehmerin erfreuen. 


Journal Entry 17 by Mirka from Enkirch, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, January 31, 2006

This book has not been rated.

Die Recken sind schon am Samstag hier im "hohen Norden" angekommen und durften heute endlich wieder an die Luft (meinem Liebsten wollte ich diese geballte Ladung nackicher Jungs nun doch lieber nicht antun - nicht daß der Gute noch Minderwertigkeitskomplexe bekommt *g*). Hihihi - wenn der Postbote gewußt hätte, was er mir da bringt... ;-)))

Heute hab ich das Werk einmal grob durchgeblättert und schon so das eine oder andere Highlight entdeckt ... *wink zu Laborfee* ... die Seite 501 hat wirklich was *kicher* ... darf ich wirklich gar nix rausschneiden?? ;-/

Die Texte scheinen auch gar nicht so uninteressant zu sein, da muß ich noch mal ein wenig genauer draufgucken. Ich melde mich dann wieder, wenn ich mit den Boys fertich bin... ;-)


Edith sacht, das ist natürlich kein Bild aus dem Buch, aber irgendwie fand ich es passend *gacker*


22.2.2006:
Die nächste Adresse hab ich schon, jetzt fehlt mir nur noch etwas Muße für meinen abschließenden Journaleintrag und zum Verposten - bitte noch ein klein wenig Geduld! :-)

 


Journal Entry 18 by Mirka from Enkirch, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, March 02, 2006

This book has not been rated.

Sooo, dann will ich auch mal meinen abschließenden Senf dazugeben ;-)

Viele wirklich leckere Bilder, aber auch eine ganze Menge, auf die ich gern verzichten kann. Über meine Highlights schweige ich doch lieber, muß aber Laborfee weiterhin zustimmen, daß die Fotos von Robert Mapplethorpe (S. 500/501) schon recht strange sind und eine eigenartige Anziehungskraft haben ... auch wenn ich unter "schön" doch noch was anderes verstehe...

Teils witzig, teils fragwürdig fand ich diese wilden Bonbon-Phantasien von Pierre et Gilles (S. 630ff), ganz besonders S. 637 ... die armen Plüschis!! ;-))

Am wenigsten künstlerisch ... also ehrlich gesagt überhaupt kein bißchen künstlerisch ... finde ich die Fotos von Jack Pierson (S. 748ff) - die erinnern mich an so manche Machwerke, die frau so zugeschickt bekommt, wenn sie sich mal testweise in bestimmten Chaträumen rumtreibt *kicher*

So, und nachdem die Jungs jetzt wirklich lange genug hier waren, werde ich sie spätestens Anfang der kommenden Woche wieder auf die Reise schicken. Nochmals vielen Dank an Susanne für den wahrlich interessanten Ray :-D
 


Journal Entry 19 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 09, 2006

This book has not been rated.

Habe die Jungs gestern aus ihrem gelben Gefängnis "Packstation" befreit. Bin schon sehr gespannt. 


Journal Entry 20 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 12, 2006

This book has not been rated.

So wirklich vom Hocker gerissen hat mich das Ganze nicht, obwohl die Texte wirklich sehr informativ waren.

Ich habe immer wieder mal darin geblättert und habe beschlossen: Jetzt ist genug.

Einen Favoriten kann ich -ob der Masse der Bilder- nicht ausmachen.
Insgesamt kann ich für mich folgende "Kriterien" feststellen:
- Schwarz-Weiß-Fotos sind eindeutig besser als die in Farbe
- Je mehr der eigenen Fantasie überlassen wird, desto besser.
- Wenn man alles sieht, sind die Fotos langweilig bis eklig.





 


Journal Entry 21 by akkolady at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 24, 2006

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/24/2006 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Endlich, endlich!
Die Jungs reisen zu melu77 weiter. 


Journal Entry 22 by melu77 from München, Bayern Germany on Tuesday, May 02, 2006

This book has not been rated.

Ist gut hier angekommen,
hahaha, Tatsache, da ist ja auch Text drin - ist mir beim ersten Durchblättern gar nicht aufgefallen :p
Hab grad direkt ganz interessiert eure Highlights nachgeschlagen, 624/625 tut es mir auf den allerersten Blick vom Leckerheits-Grad noch am meisten an (bin halt ein Kind der Bravo Girl-Poster-Generation), nach Kunst & Ästhetik hab ich jetzt noch nicht so geschaut *g*
Ich berichte später genauer!

[Edit: danke fürs Schicken! :-) ] 


Journal Entry 23 by melu77 from München, Bayern Germany on Saturday, October 28, 2006

This book has not been rated.

Wie schade - mein Leben schlägt gerade seltsame Kapriolen, zum Lesen komme ich deshalb kaum. Einige Bücher gehen deshalb ungelesen weiter, darunter dieses hier. Naja - "gelesen" ... *grins*

Entschuldigung wegen der langen Wartezeit.
Ich hoffe, ich werde das Buch irgendwann irgendwo anders auftreiben, es lohnt sich schon, es zu besitzen, finde ich :-)
Wird heute weitergeschickt. 


Journal Entry 24 by wingsintrawing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 05, 2006

This book has not been rated.

Ich habe das mächtige Teil vorhin bei meiner Rückkehr nach Bonn gefunden. Da bin ich ja mal gespannt... ;-) 


Journal Entry 25 by wingsintrawing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 29, 2007

8 out of 10

Oha, da war das Buch doch glatt in den Untiefen meines Regals in Vergessenheit geraten...

Insgesamt fand ich das Buch sehr interessant und teilweise auch sehr amüsant, da sich die Ästhetik im Laufe der Jahrzehnte ja doch ziemlich gewandelt hat. Spezielle "Lieblinge" hatte ich nicht unbedingt, aber einige der Herren fand ich doch ganz lecker. Den Sonderpreis der Jury bekommt allerdings eindeutig der kleine Gärtner auf Seite 633, da der für den besten Lacher sorgte.

Was die Lümmelparade angeht: ich stimme zwar durchaus zu, dass auch ein schöner Rücken entzücken kann (und ein knackiger Hintern erst recht...*g*), aber ich muss sagen, dass mich bei den full frontals meistens eher das Gesicht des jeweiligen Recken oder irgendeine alberne Pose gestört hat. Aber in vielen Fällen gehöre ich da wohl auch einfach nicht der Zielgruppe an.

Vielen Dank für die nackten Recken und für die Geduld! Das Buch macht sich so bald wie möglich wieder auf die Reise. [Edit: Da Morgaine77 übersprungen werden möchte und Markuzz der Zeitpunkt offenbar nicht passt, frage ich jetzt mal bei Pucky2908 nach der Adresse, damit die nackten Jungs bald weiterreisen können.][Edit 2: Pucky möchte auch erst mal übersprungen werden, daher machen sich die nackten Jungs heute auf den Weg zu Adaque.] 


Journal Entry 26 by wingAdaquewing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 11, 2007

This book has not been rated.

Gestern bekam ich den Zentnerschinken auf dem MeetUp überreicht - jetzt bin ich erstmal eine Weile mit Gucken beschäftigt... 


Journal Entry 27 by wingAdaquewing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 06, 2007

10 out of 10

So, habe jetzt doch etwas länger gebraucht als gedacht, vermutlich, weil ich zu den wenigen gehöre, die auch die Texte gelesen haben *g* - aber ich wollte doch zumindest erklärt bekommen, was ich da sehe. Muß dazu sagen, daß die Texte teilweise nicht sehr gut übersetzt waren (z.T. interessante Abweichungen zu den englischen und französischen Versionen) und sich teilweise in Aufzählungen von Namen erschöpften, die dann noch nicht mal alle durch Fotos vertreten waren, was etwas irritierte und enttäuschte. Trotzdem ein interessanter Überblick über die Entwicklung der Männer-Aktfotografie.
Nun zum Inhalt! Im großen und ganzen kann ich mich da meinen Vor-Leserinnen anschließen. Auch ich fand die s/w-Bilder meist besser als die bunten, es muß nicht immer voll frontal sein, um schön zu sein (meist im Gegenteil) und viele der Homobilder waren mir einfach zu... schwul (das absolute Anti-Highlight in der Richtung natürlich die bunte Fotostrecke ab S. 630). Mein persönliches Highlight war Rupert Everett auf S. 623 - erstmal war ich natürlich total überrascht darüber, überhaupt ein bekanntes Gesicht in dem Buch zu finden, dann aber auch sehr angetan. Ich mag ihn als Schauspieler, er sieht gut aus, wie man sieht auch ohne Klamotten, und das Foto ist ästhetisch ansprechend.
Natürlich habe ich auch mal neugierig die Favoriten meiner Vorgängerinnen beäugt. Überrascht hat mich die Vorliebe für die Fotos auf den S. 500/501. Bei S. 500 dachte ich nur, der wartet jetzt auf ein großes Schlachtermesser...
Mein persönlicher Lieblingszeitrahmen - und das mag nun am Geschichtsstudium liegen - sind aber eindeutig die Bilder vor und nach der Jahrhundertwende, also im Buch die Zeit vom Beginn bis 1920. Da hatten die Bilder irgendwie noch einen ganz speziellen Charme. Danach wird es mir einfach zu modern.
Nun muß ich zusehen, wie ich diesen Berg Männer zur nächsten Leserin weiterkriege... 


Journal Entry 28 by symphonie75 from Xanten, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, June 17, 2007

This book has not been rated.

Letzte Woche habe ich das Buch als "Postbotin" von Adaque überreicht bekommen. Hab es nur mal kurz durchgeblättert. Ein paar nette Bilder sind drin. Werde gleich mal Markuzz anschreiben, damit es bald weiterreisen kann. Bin bisher noch nicht dazu gekommen. Sorry. 


Journal Entry 29 by symphonie75 at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, June 27, 2007

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (6/26/2007 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Der Ring ist gestern bei einem 2ten Übergabeversuch zu Markuzz weitergewandert. 


Journal Entry 30 by Markuzz from Schöffengrund, Hessen Germany on Thursday, June 28, 2007

This book has not been rated.

Nach fast zwei Jahren ist das 'Büchlein' endlich bei mir gelandet.
Mal sehen wen ich damit beglücken kann... ;-) 


Journal Entry 31 by Markuzz from Schöffengrund, Hessen Germany on Friday, August 01, 2008

8 out of 10

So, das Buch war jetzt (deutlich zu) lange hier und darf jetzt endlich weiterreisen.
Die meiste Zeit war es bei einem Freund, den ich über Monate bekniet habe, einen JE zu schreiben, aber ohne Erfolg. Naja - ihr wisst ja sicher wie das ist...
Wie dem auch sei, ich habe mir die Recken natürlich auch angeschaut und möchte ein paar spontane Gedanken wiedergeben:
Was zB hat denn der Herr auf Seite 50 an der Stirn?
Und was haben Mutter und Kind auf Seite 52 verloren?
Kann man nur raten, was die Zwei auf Seite 190 umtreibt so hat sich auf Seite 197 jemand gehörig im Wald verlaufen.
Der Blick des Tennisspielers auf Seite 219 geht eindeutig rüber auf Seite 218 (er denkt sich wohl auch 'ein schöner Rücken kann entzücken'...).
Fragwürdig wiederum ist was der Junge auf Seite 281 mit seinem Rhabarber vorhat.
Bei den Seiten 340 und 389 dachte ich nur WTF? und der Herr mit dem Dreizack auf Seite 410 scheint auch nicht so recht zu wissen, was er damit machen soll.
Der Mann auf Seite 473 ist mir jüngst woanders begegnet: http://fokussiert.com/2008/06/24/herbert-tobias.
Seite 500 erinnert (wie schon von Adaque erkannt) sehr an eine Schlachtbank und hinterlässt bei mir ein eher ungutes Gefühl.
Während ich bei Seite 564 nur OMG! dachte haben die aufwendig in Szene gesetzten Bilder von Pierre et Gilles auf den Seiten 630ff auf jeden Fall etwas erheiterndes.
Bei Seite 665 frage ich mich, wie lange es gedauert hat, bis die Seifenblase endlich in der richtigen Position war.
Besonders gefallen haben mir vor allem außergewöhnliche Komposition wie zB der Mann im See auf Seite 151 oder der Mann in der Luft auf Seite 182.
Seite 273 bietet coole Wolken als Hintergrund wogegen Seite 327 auch ohne Wolken atmosphärisch ist.
Gefallen hat mir auch der Herr mit Stab auf Seite 405 und sogar die beiden ohne Stab auf Seite 459.
Der Haremswächter auf Seite 562 ist sehr ausdrucksstark, ebenso der Mensch im See auf Seite 677.
Wasser hat es mir wohl angetan, so auch Seite 669 und vor allem die Fotos von Tom Bianchi auf den Seiten 706ff.
Stark finde ich auch Seite 737.
Nochmal erwähnen möchte ich auch die ebenfalls interessante geschichtliche Erklärung in den Textpassagen, wenn auch meist ob der abzuhandelnden Informationsmenge etwas zu kurz geraten. 


Journal Entry 32 by gate-indigo from Ostfildern, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 09, 2008

This book has not been rated.

die Recken sind jetzt nochmal bei mir. Danke Markuzz fürs schicken 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.