corner corner Tintenherz

Medium

Tintenherz
by Cornelia Funke | Literature & Fiction
Registered by Mainzelmaedchen of Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on 7/6/2005
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KarinS): reserved


13 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Mainzelmaedchen from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, July 06, 2005

3 out of 10

"In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor, die über eine kostbare Bibliothek verfügt. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, atemberaubenden Abenteuers rückt - eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät..."

"Cornelia Funke hält ihre Leser - gleich welchen Alters - mit diesem Buch von der ersten Zeile an gefangen."



Nein, nein, nein. Au contraire: selten habe ich mich bei einer Lektüre dermaßen gelangweilt wie bei dieser!!

Ehrlich gesagt: Dieses Buch hat mich wahnsinnig enttäuscht.

Harry Potter lese ich in einer Nacht durch - hierfür habe ich 5 Wochen gebraucht, um mich hindurchzuarbeiten, und fand es in keinem Moment spannend. Die Story ist doch arg vorhersehbar, die pädagogische Botschaft der Autorin ("Lesen ist was wunderbares, Bücher sind Kostbarkeiten") wird allzu penetrant permanent wiederholt und ihr bildhafter Schreibstil hat mich einfach nur genervt.

Da ich aber sehr viele Leser kenne, die absolut begeistert von diesem Buch sind, will ich ihm eine Chance geben und schicke es auf die Reise.
Ich hoffe, es trifft auf Menschen, die mehr mit ihm anfangen können als ich!

 


Journal Entry 2 by Mainzelmaedchen from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, July 06, 2005

This book has not been rated.

Bookring-Mitleser-Liste:

finde-fuchs
Gabria
Garten-Fee
sartyria
TurtleCR
x-gedoens
dschinny
Urla
KYH
Dochris
BooksNMusic
Teufelin
hills-of-tara
Koenigsboa
SecretGarden
KarinS
brombeere
schubia
?
?
?


Journal Entry 3 by finde-fuchs from Holloway, Greater London United Kingdom on Friday, July 08, 2005

This book has not been rated.

Irgendwie mittel. Es ist keines der Bücher, die ich begeistert vertreten und weitererzählen würde, aber es ist sehr anschaulich und relativ einfach geschrieben. In dieser Hinsicht erinnerte es mich an ein Kinderbuch, es enthält aber viele Elemente der Erwachsenenliteratur.(Zum Thema "anschaulich geschrieben" ist mir aufgefallen, dass Metaphern häufiger verwendet werden als in den meisten anderen Büchern, die ich kenne. Bsp: "Nur der Mond tauchte ab und zu zwischen den Wolken auf, schwindsüchtig dünn, wie ein Scheibchen Zitrone in einem Meer von Tinte" S347)

Ich ärgere mich ein wenig darüber, dass ich die Struktur und den Sinn der Buch-Auszüge am Beginn der jeweiligen Kapitel nicht ganz nachvollziehen kann. Natürlich sehe ich einige Referenzen zu den nachfolgenden Geschehnissen, aber so ganz passen sie nicht alle, finde ich. Vielleicht kann mich jemand, der das Buch besser kennt, darüber aufklären?
Was ich gut an ihnen fand (wer das Buch noch nicht kennt, muss jetzt weggucken: vorsicht, spoiler!) war, dass ich mir bei jedem Auszug vorstellte, was passieren würde, wenn Mo ihn liest.

Ich habe es gerne gelesen, aber es hat mich aber trotzdem nicht so richtig gepackt. Einerseits habe ich es verschlungen, aber eben so, wie man einfache Bücher "runterliest", andererseits bin ich auch immer wieder einfach abgedriftet. Vielleicht hatte es einfach zu wenig Anlehnungspunkte an unsere "Realität" hier, in Europa und in dieser Welt, obwohl es ja in unserer Zeit/ "Geschichte" spielt und die modernen Elemente darin haben mich immer wieder gestört, obwohl sie eigentlich logisch sind (wieso fehlen allerdings die meisten Elemente, die unsere Welt tasächlich ausmachen, Medien zum Beispiel?). Ein Auto, ein Handy, etc. und trotzdem würde ich dieses Buch am ehesten mit einem Märchen vergleichen und da passen solche Dinge nicht so ganz hinein, selbst wenn es für die erzählten Ereignisse unabdingbar ist. Dafür dass das Buch 566 Seiten hat, finde ich es nicht umfassend genug.

Insgesamt nicht schlecht, aber irgendwie zu langgezogen und auch unbefriedigend, wahrscheinlich auch deshalb, weil ich alle Ereignisse und "unerwarteten" Wendungen in der Geschichte schon vorausgesehen habe. Liegt an Jasper Fforde... die Grundgedanken dahinter waren mir schnell klar und wohin es führt war auch nicht so schwer zu erraten. Wäre es ein reines Kinderbuch, wäre mir das egal, aber viele der Schilderungen und Anspielungen sind ganz klar nur für Erwachsene und ich würde es fast durchgehend als "Erwachsenenbuch" einstufen. So war es nicht so spannend, wie es hätte sein können. Was mich am meisten stört ist, dass es "nicht Fisch noch Fleisch" ist. Viele Dinge funktionieren einfach nicht nach den üblichen Gestaltungsregeln. Das mag jetzt ernstirnig klingen, aber solche "Brüche" in der "normalen" Literatur sind irritierend. Es ist, als würde man eine Glückwunschkarte in einem Umschlag mit schwarzem Rand verschicken: Es verwirrt einfach.
Das fängt an mit der Frage der Kategorisierung des Buches und mit der mangelnden "reelle Szene" um die Handlungen herum. Dann kommen die -meiner Meinung nach unvollständigen- Charakterbeschreibungen. Dann die Frage: Funktioniert es auf einer anderen Ebene? Kann man eine Vielschichtigkeit ausmachen, die auf Anderes übertragbar und damit vergleichbar ist? Ansätze sind da, aber im Endeffekt machen sie keinen Sinn und sind nicht weitergeführt. Viele "loose ends" Und so geht es weiter. Vielleicht sehe ich auch einfach die Tiefe darin nicht oder es ist wirklich nur ein Kinderbuch und ich erwartete zuviel davon, speziell nach "Herr der Diebe"

Und trotzdem: man hätte so viel daraus machen können und der Schluss ist gräßlich, ich finde er macht in der Art, wie er geschriben ist, alles kaputt.

Noch eine Anmerkung: Ich kann mich an ein Buch erinnern, das ich vor langer Zeit gelesen habe: "Mit Stein und Flöte". Geht es nur mir so oder kann noch jemand einige Ähnlichkeiten erkennen? Zumindest die Namensgebungen. Lauscher. Staubfinger. Meggie. Mo. Elinor. Brüller.


Fazit: Ein recht schönes Buch, aber unausgegoren. jm2c.


 


Journal Entry 4 by Gabria from Böblingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, July 21, 2005

This book has not been rated.

Durfte das Buch gestern von der Post abholen und war beim Auspacken schon ganz begeistert:
wo bekommt man denn solch einen tollen Umschlag für ein Buch her??? Selber gemacht?? Sieht richtig klasse aus!
Hoffe, dass ich noch vor meiner Renovierungsphase zum lesen komme, ansonsten wird es August, bis ich dazu komme. 


Journal Entry 5 by Gabria from Böblingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 19, 2005

6 out of 10

Die ersten paar Kapitel hab ich mir richtig schwer getan mit dem Buch und hab schon überlegt, es ungelesen weiter zu schicken. Dann hat es mich aber doch noch gepackt und ich hab es (fast) in einem Rutsch durchgelesen.
Alles in Allem hat es mich aber nicht so sehr begeistert und werde wohl die Fortsetzungen nicht lesen. Da gibt es doch so viele andere Bücher, die auch gelesen werden wollen...

Das Buch ging am Mittwoch auf die weitere Reise zu Garten-Fee 


Journal Entry 6 by Garten-Fee on Saturday, August 20, 2005

This book has not been rated.

dieses wunderschöne Buch mit der tollen Verpackung kam gestern bei mir an und ich bin soooo gespannt ob es mir geht wie euch.
Diese Woche wurde ich nach der Adresse für Bookringe bestimmt 5 mal gefragt und ich ahne, dass es hier zum Stau kommen wird. Aber ich beführchte, dass die kleineren Bücher warten müssen, weil ich mich zuerst auf dieses Buch stürzen werde. Ausserdem warten hinter mir ja noch einige...
Danke erstmal auf jeden Fall für das Leihen an das Mainzelmädchen 


Journal Entry 7 by Garten-Fee on Thursday, September 08, 2005

This book has not been rated.

Nun ist es geschafft und dieses schöne, böse Buch ist ausgelesen. Auch ich bin sehr zweigeteilt über dieses Buch. Es ist einerseits eine hübsche Idee mit dem Herauslesen von Geschichten und andererseits kommen sehr grauslige, brutale Dinge darin vor. Am besten haben mir die Stellen gefallen, die übers Lesen geschrieben wurden oder über den schon fast zärtlichen Umgang mit Büchern. Damit konnte ich mich fast selbst identifizieren und dafür hat es sich gelohnt das zu lesen.

Ich bin absolut der Meinung, dass dieses Buch nicht für jedes Kind geeignet ist und man als Eltern sich gut überlegen sollte, ob man es dem eigenen zumutet. Ich hätte das als Kind niemals gelesen - freiwillig nicht. Mir wäre das nicht bekommen.

Adresse habe ich schon von sartyria und morgen macht das Buch sich auf den Weg zu ihr
 


Journal Entry 8 by sartyria from Hamburg - Neustadt, Hamburg Germany on Thursday, September 15, 2005

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten bei mir eingetroffen, bereits vor ein paar Tagen. Ich bin schon sehr gespannt, da die Meinungen hierüber ja ziemlich auseinandergehen...

Vielen Dank an Garten-Fee für´s Schicken und an Mainzelmaedchen für den Ring! 


Journal Entry 9 by sartyria from Hamburg - Neustadt, Hamburg Germany on Friday, October 14, 2005

6 out of 10

So, nun habe auch ich dieses Buch geschafft, und um ganz ehrlich zu sein kann ich die Meinung der meisten von euch eigentlich nicht ganz teilen. Ich fand es recht spannend und sehr schön geschrieben (wobei ich anmerken muß, dass ich für solch einen bildhaften Schreibstil tatsächlich in einer entspannten Stimmung sein muß - einer der Gründe, weshalb es so lange dauerte...). Normalerweise lese ich mit Vorliebe Historisches und ab und an einen Krimi, aber weil alle Welt von diesem Buch spricht, wollte ich mir einmal eine eigene Meinung bilden -und bin angenehm überrascht.

In einem Punkt allerdings stimme ich meinen "Vor-Lesern" zu: tatsächlich nicht wirklich ein Kinderbuch, oder? Ich glaube, als Kind hätte ich an einigen Stellen nicht weitergelesen, sind doch ein paar gruslige dabei...

Nun ja, ich denke, die Fortsetzung kann getrost noch warten, aber ausschließen will ich es nicht dass ich sie möglicherweise lese. Alles in allem ein sehr schönes Buch, für das man sich aber Zeit nehmen sollte, ruhig auch ein Glas Wein und den Soundtrack von "Der Herr der Ringe" leise im Hintergrund... :-)

Sobald ich die Adresse von TurtleCR habe, geht es weiter! 


Journal Entry 10 by TurtleCR from Ludwigsburg, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, November 01, 2005

10 out of 10

Ich fand das Buch klasse und hatte es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen.
Buch reist noch diese Woche weiter zu dschinny. x-gedoens ist im Urlaub und möchte eine Stelle weiter nach hinten rutschen. 


Journal Entry 11 by wingdschinnywing from Hamburg, Hamburg Germany on Sunday, November 13, 2005

This book has not been rated.

Gestern von der Post geholt. Danke schön! 


Journal Entry 12 by wingdschinnywing from Hamburg, Hamburg Germany on Saturday, November 26, 2005

8 out of 10

Auch ich habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen und finde es ist genau das richtige für ungemtliches Wochenendwetter. Vielleicht liegt es daran, dass ich keine großen Vorstellungen von dem Buch hatte und somit auch keine großen Erwartungen. Die vielen Metaphern sind mir am Anfang auch aufgefallen, aber später war ich wohl zu sehr in die Geschichte vertieft, um sie zu bemerken.

Werde jetzt x-gedoens wegen der Adresse anmorsen.

1.12. Macht sich huete auf den Weg. 


Journal Entry 13 by x-gedoens from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 05, 2005

This book has not been rated.

Gerade ist es bei mir angekommen, vielen Dank für's Schicken! Diese Woche werde ich es wohl leider nicht mehr schaffen, es zu lesen - aber in der nächsten dann.

---------

20. Januar: So, nun habe ich es auch endlich gelesen. Ich fand's ganz hübsch, aber nicht wirklich herausragend. Da waren doch zu viele Oberflächlichkeiten, als dass mich das Buch wirklich hätte faszinieren können. Ich fürchte, "Tintenblut" werde ich wohl nicht mehr lesen... Aber dennoch noch einmal vielen Dank für's Ausleihen!

"Tintenherz" hat heute morgen die Weiterreise zu Urla angetreten. 


Journal Entry 14 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Monday, January 23, 2006

This book has not been rated.

Und es ist angekommen! Habe noch einen Ring zu lesen, dann ist es auch schon dran ... 


Journal Entry 15 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Thursday, February 02, 2006

9 out of 10

Mein erstes Buch von Cornelia Funke und ich habe Feuer gefangen (man möge mir dieses doppelte Wortspiel verzeihen). Nicht nur daß die Geschichte unterhaltsam und spannend ist, nein, Funkes Sprache ist auch wirklich wundervoll. Hab mich schon für den "Tintenblut-BookRing angemeldet.

Eine ausführliche Rezensionen gibt es in meinem Blog


Journal Entry 16 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Sunday, February 05, 2006

This book has not been rated.

Macht sich morgen auf den Weg zu KYH. 


Journal Entry 17 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 09, 2006

This book has not been rated.

Lag brav in seinem Paketfach und hat auf mich gewartet.
Ich bin schon sehr gespannt... 


Journal Entry 18 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 02, 2006

9 out of 10

Das ist Bookcrossing wie es leibt und lebt ;-)
Das ausgerechnet dieses Buch doch so unterschiedliche Meinungen sammelt, finde ich richtig spannend.

Ich habe das Buch durchaus gemocht und genossen, ja, es hat mich sogar ein paar Stunden Schlaf gekostet, weil ich es nicht zur Seite legen wollte. (Zum Glück hatte ich ein paar Tage frei - zum mitnehmen war es mir nämlich eh zu dick ;-))

Für mich ist es ein Kinderbuch, dass man aber auch als Erwachsener gut lesen kann.
Wer was gruselig findet und wie stark wird genauso unterschiedlich sein, wie die Meinunngen zu dem Buch ansonsten auch.
Ich denke, dass der Gruselfaktor in Narnia, Herr der Ringe und auch Peter Pan, alles Bücher auf die ja angespielt wurde, nicht wirklich niedriger ist. Und mindestens Narnia habe ich tatsächlich in dem Alter gelesen, bei Herr der Ringe bin ich eher ein Spätzünder ;-)

Damit möchte ich es mitnichten in eine Kategorie mit diesen Klassikern heben. Dazu bin ich ein viel zu flüchtiger und auch unkritischer Leser. Ich denke aber, dass es sich durchaus einen Platz im Regal der Kinderliteratur verdient hat.

Das Ende hätte ich mir zugegebenermassen auch ein wenig anders gewünscht. Nicht weil es mir vom Ergebnis nicht gefällt, aber es entspricht nicht ganz den vorher aufgebauten Erwartungen. Die Lösung scheint dann doch zu "einfach".

Was die Zitate vor den Kapiteln angeht:
Ich habe normalerweise für dieser Art Zitate überhaupt nichst übrig. Ja, ich lese sie zwar immer pflichtschuldigst, kann aber meist nichts damit anfangen.
In diesem Fall war das aber anders. Das mag zum einen daran gelegen haben, dass ich durch die Kritik hier erst überhaupt aufmerksam geschaut habe, ob sie passen oder nicht. Zum anderen daran, dass ich, ausnahmsweise, einige von den Büchern kannte.
Auf jedenfall hatte ich den Eindruck, dass sie zu dem jeweiligen Kapitel durchaus passten.
Es war meist eine kleine Vorwegnahme dessen, was im Kapitel Thema war.
Z.B. Ein Zitat aus Stevensons "Entführt", in dem jemand jemanden verflucht. Prompt geht es auch im Kapitel um das verfluchen. Ein Zitat aus Tolkiens "Der Hobbit" in dem dieser sich wünscht zu Hause geblieben zu sein. Elinor empfindet genau das gleiche...
Sicher mögen nicht alle gleich gut passen, aber in den meisetn Fällen gaben sie doch einen entsprechenden Hinweis.

Fazit: Wenn mir Tintenblut begegnet, sage ich sicher nicht nein. 


Journal Entry 19 by Teufelin from Delmenhorst, Niedersachsen Germany on Thursday, March 30, 2006

7 out of 10

Buch war am Samstag schon hier ... meiner Schusseligkeit hab ichs nun zu verdanken , das ich zwei Exemplare hier liegen habe , weil ich dachte es handle sich um den zweiten Teil ... naja ...
Ich hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen ... fand es spannend , teilweise gruselig und kann mich eher den späteren Journals anschließen als den ersten ... auch wenn ichs nicht unbedingt für ein Kinderbuch halte , ein Erwachsenenbuch ists aber auch nicht wirklich , oder ?
Wobei ich zwischendurch schonmal ernsthaft drüber nachgedacht hab , was wohl passiert , wenn sich die Bücher aus denen ich meinen Töchtern vorlese selbständig machen ??? ;-)
ich denke , ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen , denn wenn ich mich schonmal durch den ersten gelesen habe , denk ich werd ich den zweiten auch " schaffen" ...
ich werde mich jetzt noch gleich nach der nächsten Adresse erkundigen und es schnellstmöglich auf den Postweg schicken ...
übrigens ein wirklich schöner " Umschlag "
Dankeschön an Mainzelmaedchen fürs Lesen dürfen ...und KYH fürs Schicken ... 


Journal Entry 20 by hills-of-tara from Augsburg, Bayern Germany on Tuesday, April 11, 2006

This book has not been rated.

Das Buch ist gestern wohlbehalten angekommen. Danke für´s Schicken! 


Journal Entry 21 by hills-of-tara from Augsburg, Bayern Germany on Friday, May 19, 2006

9 out of 10

Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass ich das Buch schon vor länger anderweitig gelesen habe. Bei der Ankunft, nur kurz geschaut und so habe ich mich auf den Folgeband gefreut. Jetzt wäre das Buch mit lesen dran, doch leider......

Damals habe ich mich gefreut, dass ich eine zeitlang gemeinsam mit Meggie und ihren Begleitern reisen durfte. Ganz besonders gut hat mir gefallen, dass sie den Autor des Buches dazu gezogen haben. Mit wieviel Begeisterung er seine Figuren betrachtet hat. Das Ende, so finde ich, ist hervorragend gelungen.

___________________________________

8.07.06
Die nächsten beiden auf der Liste möchten erstmal nicht dran kommen. Deshalb zieht sich das Weiterschicken etwas. Doch ich tue mein bestes, das Buch weiter reisen zu lassen ;-) 


Journal Entry 22 by hills-of-tara at an einen anderen Bookcrosser in per Post, Germany -- Controlled Releases on Tuesday, July 18, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (7/19/2006 UTC) at an einen anderen Bookcrosser in per Post, Germany -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Reist weiter! 


Journal Entry 23 by KarinS from Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 22, 2006

This book has not been rated.

Kurze Notiz: Das Buch ist heute wohlbehalten angekommen. Zu lesen habe ich in der kurzen Zeit noch nicht angefangen, freue mich aber auf eine schöne Wochenendlektüre und darüber hinaus. Melde mich nochmal, wenn ich es durch habe, zwecks Kommentar/Bewertung und Benachrichtigung über die Weiterreise. 


Journal Entry 24 by KarinS from Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 15, 2006

9 out of 10

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und mich neugierig auf die Fortsetzung, Tintenblut, gemacht. Sobald Brombeere mir ihre Adresse zukommen lässt, kann es weitergehen. ;) 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.