corner corner Das Tattoo

Medium

Das Tattoo
by Sharon Sala, Emma Luxx | Literature & Fiction
Registered by Midnightwitch of Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on 7/5/2005
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Midnightwitch): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Midnightwitch from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Tuesday, July 05, 2005

7 out of 10

KURZBESCHREIBUNG:
Eine Frau ist für zwei Jahre spurlos verschwunden. Jetzt findet Francesca sich plötzlich in ihrer Wohnung wieder. Verzweifelt sucht sie nach einer Erklärung, was geschehen ist. Für scih und für ihren Mann Clay, der in dieser Zeit verdächtigt wurde, sie ermordet zu haben, während er glaubte, daß sie ihn verlassen hatte. Doch Francesca kann sich nicht erinnern. Bis man in ihrem Nacken ein Henkelkreuz-Tattto entdeckt.
Da steigt in ihr das düstere Bild eines Mannes mit derselben Tätowierung auf. Warum hat sie solche entsetzliche Angst vor ihm - was hat er ihr angetan?



Mein Kommentar:
Fand ich faszinierend, während ich auf der vergeblichen Suche der Ausverkaufsbücher bei A&M war ;)

Rezension - 8. Juni 2011:
Im Zuge der Assoziationschallenge gelesen.
Schlagworte: KOLIBRI, LABYRINTH und MOMENT
Meine Assoziation zu KOLIBRI - meine erste Tätowierung war eine Orchidee mit einem Kolibri! ;)

Also, als Thriller würde ich die Geschichte nicht bezeichnen. Dafür ist sie zu vorhersehbar. Dennoch ist sie nicht übel.
Im Grunde ist alles plausibel erklärt und aufgedröselt worden und das Ende verbindet natürlich wieder alles schön, doch die Bezeichnung "atemberaubend spannend" hätte ich dafür nie angewendet, denn nicht einmal die "Vorgeschichte", also wie Clay von der Polizei verdächtigt wird, ist so genau beschrieben, dass man mitfiebert. Ganz im Gegenteil wird das eher "abgeschasselt" und demententsprechend kurz gehalten. Gerade 22 Seiten verwendet die Autorin für diese Vorgeschichte, in der Frankie (Francesca) spurlos verschwindet und Clay verdächtigt wird seine Frau ermordet zu haben. Bereits mit Kapitel 2 taucht sie wieder auf - ohne Erinnerung und der Meinung, dass sie lediglich den Tag verschlafen hätte. Mitten im 3. Kapitel, also auf Seite 48, erfährt man bereits wo Frankie die zwei Jahre war. Natürlich nicht wörtlich, aber ein aufmerksamer Leser weiß es einfach...

Nein, ich glaub, das war der erste und letzte Roman von Sharon Sala für mich. Wenn schon Thriller und/oder Krimi, dann mit Spannung wie es Joy Fielding oder Mary Higgins Clark so schön aufbauen können. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.