corner corner Das Geisterhaus.

Medium

Das Geisterhaus.
by Isabel Allende, Anneliese Botond | Literature & Fiction
Registered by wingworkingmumwing of Nürnberg, Bayern Germany on 6/6/2005
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by NINHH): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Monday, June 06, 2005

10 out of 10

Das Geisterhaus
OT La casa de los espíritusOA 1982 DE 1984 Form Roman Epoche Moderne
Isabel Allende erzählt in Das Geisterhaus die Geschichte zweier Familien des chilenischen Großbürgertums von den 1930er Jahren bis in die Gegenwart. Die Chronik der Familien entspricht zum Teil ihrer eigenen Biografie: Der 1973 erschossene chilenische Präsident Salvador Allende war ihr Onkel und auch sie musste wie ihre Romanheldin Blanca Garcia aus dem von General Augusto Pinochet regierten Land fliehen. Vor diesem historischen Hintergrund erzählt Allende eine Familiensaga, in der Übersinnliches mit den Erlebnissen der Personen verknüpft ist. Im Zentrum steht die Geschichte ungewöhnlicher Frauen aus vier Generationen.
Inhalt: Die junge Alba trifft beim Besuch des Hauses ihrer Ahnen auf den sterbenden Großvater Esteban Trueba. Anhand der Tagebücher ihrer Großmutter Clara beginnen beide, die bewegte Familiengeschichte zu rekonstruieren. Am Anfang der Geschichte steht die Verbindung zwischen dem Großgrundbesitzer Trueba und Clara de Valle, der Schwester der verstorbenen Verlobten Truebas. Er zeigt sich gegenüber seiner Familie und seinen Arbeitern als kompromissloser Patriarch. Ihm gegenüber stehen die Frauen der Familie: die hellseherisch begabte Clara und die Tochter Blanca, die sich in einen Anführer der kommunistischen Partei verliebt und auswandert. Trueba duldet die Beziehung nicht, er selbst kandidiert als Senator der konservativen Partei und unterstützt einen Militärputsch. Erst als seine Enkelin Alba in ein Konzentrationslager gebracht wird, begreift Trueba die Fehler seines Lebens.
Aufbau: Der Roman wird durch eine Rahmenhandlung eingeleitet und abgeschlossen. Durch diese Struktur stellt Allende schon zu Beginn Bezüge zur eigenen Biografie her. Dem Geisterhaus liegen laut der einleitenden Danksagung die Tagebücher von Allendes Großmutter zu Grunde. Ebenso beginnt Alba ihre Geschichte mit einem Zitat aus den Aufzeichnungen Claras. In ihrer Familiensaga verbindet Allende politisches Schreiben mit der weiblichen Perspektive. Das Geisterhaus ist nicht nur Schilderung der jüngeren Historie Chiles. Großen Raum nehmen die Liebesgeschichten der Protagonistinnen ein, die sich zu politisch aktiven Männern kommunistischer Überzeugung hingezogen fühlen und sich ebenso dem Klassenkampf verschreiben. Durch die Figur der Clara etabliert Allende das im Romantitel angedeutete Motiv der Geister. Konträr zu den weiblichen Figuren steht Esteban Trueba, die Verkörperung des familiären und gesellschaftlichen Konservatismus. Sprachlich fantasie- und kraftvoll gelingt es der Autorin, die dichte Geschichte von Liebe, Blut und Transzendenz fesselnd umzusetzen.
Wirkung: Allende lenkte mit dem Roman weltweite Aufmerksamkeit auf die chilenische Geschichte und die Werke anderer lateinamerikanischer Autoren. Es gelang ihr, die Form des Familienepos mit neuem Anspruch wieder zu beleben.

Allende schafft es hier einen Generationenroman zu verfassen, der sich von allen anderen abhebt (wegen der mystischen Seite) und trotzdem durch die Tatsache Bodenhaftung behält, dass die wirren des Bürgeraufstandes miteinbezogen werden!
Ein Wahnsinnsbuch, das ich jedem wirklich nur empfehlen kann!
 


Journal Entry 2 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, September 08, 2005

This book has not been rated.

geht in Maresas "Überraschungs-BookBox" auf große Reise...
 


Journal Entry 3 by Maresa from Bayreuth, Bayern Germany on Tuesday, September 20, 2005

This book has not been rated.

Holla, noch ein Buch, dass ich schon immer mal lesen wollte (und soweit ich mich richtig erinne, auch lesen muss, wenn ich wirklich alle 100 Lieblingsbücher aus dem ZDF lesen will). Vielen Dank, das erhält erstmal einen Platz ganz weit im oberen Drittel meines Lesestapels 


Journal Entry 4 by Maresa from Bayreuth, Bayern Germany on Sunday, September 25, 2005

This book has not been rated.

Doch nicht. Nachdem mein TBR-Stapel mich gestern beinnahe erschlagen hätte, habe ich ausgemsitet und alle Bücher, an die ich über andere Kanäle kommen könnte zum Weiterreisen geschickt. Dieses Buch wird in der 4komma5-Kategorien-Box einen neuen Leser finden. 


Journal Entry 5 by petramaria from Essing, Bayern Germany on Saturday, October 01, 2005

This book has not been rated.

Ich habe es aus Kommas 4,5 Box gefischt und freue mich schon darauf, es zu lesen. 


Journal Entry 6 by petramaria from Essing, Bayern Germany on Monday, November 05, 2007

This book has not been rated.

Da das Buch jetzt schon so lange bei mir steht, darf es sich neue Leser finden. ich denke, wenn ich es lesen sollte, wird es zu mir zurückkommen. 


Journal Entry 7 by Bonnie from Waldems, Hessen Germany on Friday, March 28, 2008

This book has not been rated.

Mit der [BookBox]"Box of Wishes" zu mir gekommen. Vielen Dank
 


Journal Entry 8 by Bonnie from Waldems, Hessen Germany on Monday, November 03, 2008

This book has not been rated.

Im Rahmen meiner 4. RABCK-Aktion reserviert für Booklover-IGB

Link zum Forum

 


Journal Entry 9 by Bonnie from Waldems, Hessen Germany on Saturday, December 27, 2008

This book has not been rated.

ich habe es versucht - aber das ist irgendwie kein Buch für mich 


Journal Entry 10 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Tuesday, December 30, 2008

This book has not been rated.

Herzlichen Dank für das Buch! 


Journal Entry 11 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Monday, October 19, 2009

10 out of 10

Wie konnte ich dieses wunderbare Buch nur so lange auf meinem MTBR versauern lassen? Es dauerte zwar etwas, bis ich in die Geschichte reingefunden habe, aber nachdem ich einen Zugang gefunden hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Schicksal der Familie Trueba ging mir sehr zu Herzen (selten habe ich beim Lesen so oft geweint).

Anfangs hasste ich Esteban Trueba, den brutalen, herrschsüchtigen, tyrannischen Choleriker, der über alles und jeden in seinem Leben bestimmen will. Mit der Zeit konnte ich über manche seiner übertriebenen Wutanfälle schmunzeln, denn sie zeigen, dass er einfach ein Mensch ist, der unfähig ist, anständig mit seiner Umwelt und seinen Mitmenschen zu kommunizieren und seine Gefühle auszudrücken. Gegen Ende, wenn er als alter Mann einsieht, dass er einen großen Teil Schuld auf sich geladen hat und ziemlich alleingelassen dasteht, konnte ich sogar Mitleid für ihn empfinden. Sein Leben lang ist er überzeugt, zu wissen, was gut und richtig ist - sowohl für seine Familie als auch im politischen Sinne und wendet sich unbarmherzig gegen alle, von denen er seine Welt bedroht sieht. Seine Wut und sein Hass führen schließlich nur dazu, dass seine Kinder sich von ihm entfremden und ihre eigenen Wege gehen. Aus Angst vor Estebans Zorn tun sie viele Dinge nur heimlich im Verborgenen, was der Beziehung zu Esteban natürlich abträglich ist. Er weiß mehr, als die anderen ahnen und lässt vieles geschehen, das er auch verhindern könnte, wenn er es nur wollte. Aber er kommt eines Tages an einen Punkt in seinem Leben, wo er seine Familie lieber Dinge tun lässt, die ihm nicht passen, als einen noch größeren Keil zwischen sich und die, die er liebt, zu treiben.

Aber eigentlich sind es die vier Frauen, die Estebans Leben begleiten und die den Mittelpunkt der Erzählung bilden. Rosa, die erste Verlobte; Clara, die ehrlich geliebte Frau, auch wenn Esteban nicht fähig ist, seine Liebe zu kommunizieren; Blanca, die treue Tochter, die so manchen Fehler ihres Vaters vergeben kann; Alba, die Enkelin, die als einziger Mensch Esteban von Anfang an bedingungslos liebt und die zu seiner größten Stütze wird. Ich glaube auch, dass es die Liebe zwischen Großvater und Enkelin ist, die der Enkelin als einziger Person die Kraft und den Mut gibt, ihrem Großvater entgegenzutreten und sich ihm offen zu widersetzen. 


Journal Entry 12 by wingBooklover-IGBwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany on Friday, November 27, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (11/27/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch darf als nächstes NINHH erfreuen. Viel Spaß damit! 


Journal Entry 13 by NINHH from Hamburg, Hamburg Germany on Wednesday, December 02, 2009

This book has not been rated.

Gerade aus einer eiskalten Packstation befreit.

Am liebsten würde ich gleich anfangen zu lesen ... 


Journal Entry 14 by NINHH from Hamburg, Hamburg Germany on Friday, May 14, 2010

8 out of 10

es hat lange gedauert, da es mein "Nachttisch" Buch war... doch nun bin ich durch damit ...
eine tolle Familiensaga... wenn man sowas mag, kann man es nur empfehlen ...

Mal sehen, wo es als nächstes landet...

NIN 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.