corner corner Amour fou

Medium

Amour fou
by Marek van der Jagt, Rainer Kersten, Arnon Grünberg | Literature & Fiction
Registered by spy-there of Zürich, Zürich Switzerland on 5/19/2005
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by spy-there): travelling


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by spy-there from Zürich, Zürich Switzerland on Thursday, May 19, 2005

5 out of 10

Was ist bloss los mit den holländischen Autoren? Wie de Winter entblösst auch Marek van der Jagt seine männliche Hauptfigur in merkwürdig masochistischer Art. Sein männlicher Held ist ein in heillose Scham verstrickter, hoch neurotischer Jüngling, der sich seine ersten Annäherungsversuche ans weibliche Geschlecht vornimmt(!). Eine Art „Frühlingserwachen“ im morbiden Wiener Klima.

Ich hab ein paar Mal herzhaft gelacht über diesen tollpatschigen Masochisten - aber irgendwie ist seine Gefühlskälte und seine Kommunikationsunfähigkeit tief tragisch und hinterlässt ein schales Gefühl. Sind das jetzt die neuen, postfeministischen Männer? Ist das weibliche Geschlecht dermassen zur Bedrohung geworden, dass junge Autoren nur noch über ihre verwirrten Egos schreiben können? Womit wir wieder bei der ersten Frage wären ...

PS: Eben sah ich, dass Marek van der Jagt und Arnon Grünberg identisch sind. Von Grünberg hab ich mal ein Buch angefangen, aber nicht fertig gelesen, glaub’ ich. Ich kann mich jedenfalls nur noch erinnern, dass es mich langweilte und ich dachte: „masslos überschätzter Jungautor“ oder ähnlich ...
Aber die „Amour fou“ ist charmant und semi-komisch; es war sein Erstling.
 


Journal Entry 2 by spy-there from Zürich, Zürich Switzerland on Sunday, May 22, 2005

This book has not been rated.

Freigelassen an einem Quartierfest ... in der Hoffnung auf neue Bookcrosser =^.^=

Edit 15 July 2013:
This will be my contribution to Cycling (road) for the Bookcrossing Olympics.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.