corner corner Schrecklich amüsant, aber in Zukunft ohne mich


29 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by polly-w from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, May 18, 2005

8 out of 10

Wenn man so zwischendurch was wirklich Lustiges lesen will... und nicht grade ne Kreuzfahrt vorhat... 


Journal Entry 2 by polly-w from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, May 18, 2005

This book has not been rated.

Ich biete es als meinen ersten Bookring an und hoffe, das war jetzt richtig so...

1) ichesel (Offenbach)
2) Karioka (Meckenheim, NRW)
3) cinda-rella (Esslingen, Ba-Wü)
4) lilo37fee (Kelheim, Bayern)
5) Wasserseele (Hahnstätten, Rh-Pfalz)
6) Piggeldy (Weinstadt, Ba-Wü)
7) Pumpernickelsch (Dieburg, Hessen)
8) melone (Sinn, Hessen)
9) peppertree (Schweiz)
10) deemaude (Paderborn)
und dann wieder an mich! 


Journal Entry 3 by polly-w from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, May 24, 2005

This book has not been rated.

Ging heute in die Post an ichesel! 


Journal Entry 4 by ichesel on Sunday, May 29, 2005

This book has not been rated.

Das Buch ist bei mir angekommen. Ich freue mich darauf, muss aber erst noch zwei Bücher fertiglesen. 


Journal Entry 5 by ichesel on Sunday, July 03, 2005

7 out of 10

Hat doch etwas länger gedauert, aber nun kann es weiterreisen. Ich weiß nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Einerseits fand ich es recht amüsant, andererseits war es mir manchmal zu sarkastisch. Viele Szenarien, die er beschreibt (wie z.B. lange Schlangen bei Landgängen, verwöhnte Söhne "von Beruf") schrecken eher ab, aber es macht mich schon neugierig, ob es wirklich so ist bei einer Kreuzfahrt. Ich würde trotzdem gern mal eine machen, aber nur für eine Woche, zum Anschauen! Ich bin auf die weiteren Journaleinträge sehr gespannt, das Buch geht morgen weiter an Karioka. 


Journal Entry 6 by rem_IXU-912400 on Sunday, July 10, 2005

This book has not been rated.

Das Buch ist am Freitag hier gewesen. Vielen Dank fürs schicken!
Ich habe es schon fast zu Hälfte durch, deswegen frage ich schon mal den Nachfolger nach der Adresse.
 


Journal Entry 7 by rem_IXU-912400 on Sunday, July 10, 2005

5 out of 10

Bereits auf Seite 52 habe ich beschlossen nie eine Kreuzfahrt mitzumachen, und da legte das Schiff gerade erst ab. :)

Ich bin ein kleines bisschen angenervt von dem Schreibstil, besonders von den vielen Fußnoten auf jeder Seite, einmal sogar einen Fußnote in der Fußnote... ;)
Für meinen Geschmack ist es zu sarkastisch, und das macht es irgendwie lächerlich, denn der Autor gibt auch zu der allerkleinsten Sache immer einen gleich sarkastischen Kommentar ab.
Vielleicht war es für mich die falsche Zeit für so ein Buch, oder ich habe mir was anderes darunter vorgestellt. (oder Kreuzfahrten sind nicht das richtige für mich :))

Trotzdem danke für den Bookring an polly-w und an Ichesel fürs schicken.
Bringe das Buch direkt morgen zur Post. 


Journal Entry 8 by cinda-rella from Esslingen, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, July 13, 2005

This book has not been rated.

kam gestern mit der post, muss aber noch warten bis ich das andere buch fertig habe - danke 


Journal Entry 9 by cinda-rella from Esslingen, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, July 27, 2005

2 out of 10

hm. vor allem hält sich dieser mensch ja für schrecklich amüsant. ich fands grauenvoll. weder gut erzählt noch wissenschaftlich (und der gute mann versucht immer halb ne soziologische untersuchung drauss zu machen, schafft er aber nicht)
an gewissen stellen sicher witzig, ansonsten kann man sich nur fragen welche phobie er nicht hat und warum er so misslaunig ist...
reist dann jetzt weiter 


Journal Entry 10 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Monday, August 01, 2005

This book has not been rated.

Ich freu mich schon und danke schön, auch Cinderella für die wunderschöne Karte! 


Journal Entry 11 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Thursday, August 11, 2005

7 out of 10

Beim Lesen des Buches ist mir klar geworden, dass ich sehr gerne Reportagen lese und das wieder öfter tun sollte. Denn mir hat das Buch recht gut gefallen, ich fands eigentlich fast genau richtig- von der Länge her, vom Beobachten her und auch das Thema interessiert mich durchaus.
Ich bin nun überhaupt nicht der Luxusurlaubstyp, wenn ich auch an manchen Tagen schon auch gern mal mit einer Kreuzfahrt liebäugle, insofern interessierte mich das Buch einfach -ziemlich wertungsfrei.
Die Art, wie DFW beobachtet und was er alles der Erwähnung wert befindet, gefällt mir und erinnert mich an mich selbst.
Die Fußnoten fand ich extrem gewöhnungsbedürftig, ich musste mir erst eine Strategie zurechtlegen, mit ihnen fertig zu werden, dann aber störten sie mich nicht mehr und zum Ende hin genoss ich sie sogar teilweise.
Fazit: Es ist jetzt kein Top-Buch und ich werde es wahrscheinlich auch nicht verschenken oder so, für mich selbst aber war es ein kurzweiliiger, interessanter Lesegenuss, für den ich Polly-W herzlich danke! 


Journal Entry 12 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, August 19, 2005

This book has not been rated.

Heute angekommen, vielen Dank (vor allem auch für die schöne Postkarte, die die gewässermorphologisch interessierte Wasserseele gleich angespitzt hat, sich den Donaudurchbruch mal selbst anzuschauen - muss ja nicht auf einem Kreuzfahrtschiff sein). 


Journal Entry 13 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, September 10, 2005

2 out of 10

Ganz ehrlich? Ich hab mich zwei Wochen lang (!) mit dem Buch abgequält und jetzt beschlossen, dass ich es nicht komplett gelesen haben muss.
Schrecklich? Ja!
Amüsant? Nicht die Spur. Genauso öd wie die Luxuskreuzfahrt, die beschrieben wird.
In Zukunft ohne mich? Ganz sicher.

Ich wünsche Piggeldy mehr Spaß damit. 


Journal Entry 14 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, September 16, 2005

7 out of 10

Das Buch ist gut bei mir angekommen und reiht sich erstmal in den Mt TBR ein... (Aber: dass es so dünn ist prädestiniert es zur S-Bahn-Lektüre ;-))

Nachtrag, 18. September 2005: Teils amüsant, teils langweilig... Wie so 'ne Kreuzfahrt halt ist (oder zumindest so wie ich mir eine vorstelle...). Aber auf jeden Fall ein paar schöne Lacher!!
Die Fußnoten sind ein bisschen nervig, aber wer "Jonathan Strange & Mr Norrell" gelesen hat, sollte damit keine Probleme haben ;-)

Dazu fällt mir noch: Als ich den Berufswunsch "Kapitän" hatte (das war gegen Ende der Schulzeit), meinte meine Freundin: 'Wow, zum Beispiel so ein Kreuzfahrtschiff steuern!', worauf ich dann entsetzt den Kopf schüttelte: 'Nee, um Himmels willen, nie im Leben, Container, bitte!!'

Ortswechsel-bedingt schicke ich das Buch erst Ende der Woche los! 


Journal Entry 15 by Piggeldy at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Friday, September 23, 2005

This book has not been rated.

Released 12 yrs ago (9/24/2005 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich morgen auf die Reise!! Viel Spaß damit! 


Journal Entry 16 by pumpernickelsch from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, October 07, 2005

This book has not been rated.

thx.
endlich ist es angekommen, die post braucht aber neuerdings ganz schön lange ... ich werde mich bemühen es auch schnell, natürlich nach dem lesen, weiter zu schicken ..

 


Journal Entry 17 by pumpernickelsch from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, October 29, 2005

2 out of 10

schrecklich amüsant - aber in zukunft ohne mich, so kann man das, zumindest den ersten teil, nicht ausdrücken. das buch hatte einige interessante stellen, aber im grunde ist man nicht wirklich amüsiert worden. fade wäre der richtige ausdruck. Jedenfalls weiß ich nun, dass ich nie eine kreuzfahrt machen werden ... ich glaube ich würde mich zu tode langweilen!!

Das Buch ist unterwegs zu melone (seit montag) ... 


Journal Entry 18 by melone from Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 03, 2005

This book has not been rated.

Kam heute mit der Post. Mein erster Eindruck war, huch, wie dünn. Nach den recht zwiespältigen Kommentaren bin ich mal gespannt darauf. Momentan quäle ich mich noch durch einen anderen Bookring, vielleicht kann ich diesen hier ja "zwischendurch" lesen. Danke schon mal an polly-w und pumpernickelsch! 


Journal Entry 19 by melone from Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 13, 2005

5 out of 10

Irgendwie hatte ich mir mehr von dem Buch versprochen und das Thema hätte doch so lustig sein können. War es aber nicht, die ständigen Fußnoten haben mich sehr genervt und David Foster Wallace fand ich mindestens so unsympathisch wie die anderen Personen auf dem Kreuzfahrtschiff, über die er ständig gelästert hat, was auf Dauer ziemlich langweilig wurde. Zum Glück nur ein dünnes Buch, länger hätte es auch bitte schön nicht sein sollen. Wenn ein Buch schon auf der Rückseite mit hochtrabenden Lobreden ausgestattet ist, sollte man vorsichtig werden. Aber vielleicht war ich ja auch grad nur nicht in Kreuzfahrtlaune?

Sobald ich die Adresse habe, schippert der Ring weiter in die Schweiz. (Soeben weggeschickt am 15.11.) 


Journal Entry 20 by peppertree from Luzern, Luzern Switzerland on Thursday, November 17, 2005

This book has not been rated.

Das Buch lag heute in meinem Briefkasten und muss leider noch auf meinen TBR-Stapel. 


Journal Entry 21 by peppertree from Luzern, Luzern Switzerland on Monday, December 19, 2005

4 out of 10

Nicht so ganz mein Lesestil! 


Journal Entry 22 by deemaude from Langerwehe, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 03, 2006

This book has not been rated.

gut bei mir angekommen. leider kann ich es noch nicht gleich lesen...

[edit: 25.01.]

sooo, jetzt hab ich es angefangen und bin bestimmt bald schon durch. scheint recht leichter Stoff zu sein mit einer leicht zynischen Tönung. gefällt mir bis jetzt recht gut... 


Journal Entry 23 by deemaude from Langerwehe, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 07, 2006

5 out of 10

ganz unterhaltsam, aber streckenweise zu negativ und zynisch. Eine solche Reise wäre bestimmt nicht mein Fall, aber es ich finde es ein bisschen zu leicht sich über reiche, unattraktive, oberflächliche Menschen lustig zu machen. Da mußte ich mich oft fragen, was uns der Autor denn eigentlich sagen will.

Das Ende des Buches gefällt mir. Die Ausführungen über die Hypnose-Show waren gelungen, fast mehrdeutig.

Wenn man alle Fußnoten zusammenfassen würde, kommt man bestimmt auf mehr Seiten als der eigentliche Text hergibt. Durch diese üppigen Fußnoten wirkt der Text fast nebensächlich.


das Buch ist auf dem Weg nach Hause!

 


Journal Entry 24 by polly-w from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, March 17, 2006

This book has not been rated.

Das Buch ist nach 10 Monaten Reise heute wieder nach Hause zurückgekehrt. Mein erster Bookring, der wieder hier ankam!
Es darf sich jetzt wieder ein bisschen ausruhen... 


Journal Entry 25 by polly-w at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Monday, December 25, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (12/28/2006 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Hab mich zwar gefreut, dass der Ring wieder heil nach Hause zurückgekehrt ist, aber bei näherer Überlegung werde ich es wohl doch nicht nochmal lesen.
Es darf mit zum Meet-up. 


Journal Entry 26 by Shopgirl-NY152 from Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on Sunday, February 04, 2007

6 out of 10

Das Kreuzfahrtbuch ist inzwishcen in Coburg eingetroffen. Dafür dass es relativ dünn ist und ich ab der Hälfte die Fußnoten konsequent missachtet habe *augenverdreh*, habe ich es doch verhältnismäßig lange gebraucht, um durchzukommen. Insgesamt fand ich es schon recht amüsant (abgesehen von den übersarkastischen Fußnoten, wie gesagt...). An manchen Stellen konnte ich wirklich ausgiebig lachen, was dem doch etwas zähen Stoff einige Pluspunkte einbringt. Überzeugend war es irgendwie auch: Mein Kreuzfahrt-Appetit ist jedenfalls bis auf weiteres gestillt. 


Journal Entry 27 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Wednesday, February 07, 2007

This book has not been rated.

Die ersten etwa 30 Seiten habe ich schon gelesen und meine bisherige skeptische Haltung Menschen gegenüber, die Kreuzfahrten "ach, so toll" finden, hat neue Nahrung bekommen. :-)

Ich weiß wirklich nicht, wie man dieses Buch am besten lesen soll: MIT den Fußnoten an den entsprechenden Stellen? Zuerst den kompletten Text und anschließend die Fußnoten? Oder vielleicht doch lieber umgekehrt? Bisher konnte mich noch keine Variante überzeugen und ich bin nicht sicher, ob all diese endlosen Aufdröselungen zum besseren Verständnis beitragen werden.

(Fortsetzung folgt) 


Journal Entry 28 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Sunday, February 11, 2007

9 out of 10

Bin gerade fertig geworden und kann ebenfalls nur bestätigen: "In Zukunft ohne mich"! So eine Kreuzfahrt ist eine Sache für sich und es braucht entsprechendes Publikum, um ein Genuss zu werden. Ich glaube nicht, dass ich dazu passe - dieser Ansicht war ich auch schon vorher und fühle mich nun rundum bestätigt.

Die bisherigen Meinungen waren sehr kontrovers, mein eigener Einstieg in diese Lektüre war auch etwas holperig und ich brauchte mehrere Anläufe, um voranzukommen. Ab der Hälfte habe ich das Buch dann in einem Rutsch gelesen - und zu meiner eigenen Überraschung sehr genossen! Mir gefällt der Humor von David Foster Wallace, seine Art der Recherche und der Schilderungen fand ich sehr witzig. Die vielfach gescholtenen Fußnoten habe ich ganz und gar gelesen und zwar immer an den Stellen, an denen sie eingefügt waren, denn sie trugen doch ganz erheblich zum Lesevergnügen bei - auch noch die Fußnote zur Fußnote.

Was mir außerdem sehr gefiel, das ist der kritische Blick auf die Perversion der Perfektion, nämlich dass immer und zu jeder Zeit alles, aber auch alles vorhanden, frisch, sauber, makellos und in überreichlichem Maße vorhanden zu sein hat. Es beginnt bei den Flauschflauschhandtüchern und endet bei den rund um die Uhr verfügbaren Wahnsinnsbuffets. Daneben aber auch der Blick auf die (niemals hellhäutigen) dienstbaren Geister, die unter der Fuchtel der gestrengen (immer hellhäutigen) Obrigkeit zu funktionieren haben, koste es was es wolle und sei es im Zweifelsfalle ihr Job.

Ein rundum gelungenes Buch, meiner Meinung nach.

Bei unserem nächsten Meet-up werde ich das Buch den Coburger Bookcrossern vorstellen und es sollte mich wundern, wenn nicht gleich jemand zugreifen würde. 


Journal Entry 29 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Monday, February 12, 2007

This book has not been rated.

Gerade kam eine neue Anfrage für dieses Buch und ich überlege, ob ich den BookRing nicht nochmal aufleben lassen sollte?? Geht das? Darf man das??

Interesse bestand bereits bei einigen Coburger Bookcrossern (hab mir leider nicht gemerkt, wer wann an der Reihe ist, aber das klärt sich am Sonntag beim Frühstücks-meet-up) und anschließend geht die Reise dann weiter:

1. queball, Taktiker, Carbonella und vielleicht noch einige weitere Coburger Bookcrosser (werden noch namentlich genannt)
2. Scholly Vaihingen an der Enz, Baden-Württemberg
3. coco7 Spredlingen, Rheinland-Pfalz
4. krab-te Tegau, Thüringen
5. Wasserfall Ulm, Baden-Württemberg
6. monchi1980 Kiel, Schleswig-Holstein
7. sumber Salzhemmendorf, Niedersachsen
8. cat-i Velberg, NRW
9. rumble-bee Velbert, NRW
10. pixi1974 Oldenburg, Niedersachsen
11. Käpitän ulfie steuert das Schiff dann in die Schweiz zu
12. pfiffigunde2 Obfelden, Zürich (Schweiz)
13. Tgirl93, Sinsheim

 


Journal Entry 30 by Taktiker from Coburg, Bayern Germany on Sunday, April 01, 2007

7 out of 10

Jetzt hab ich das Buch doch schon als Erster bekommen ;-).

Nette Unterhaltung (ich habe die Fußnoten immer gleich bei der entsprechenden Erwähnung im Text gelesen), teils witzig, teils weniger.

Geht auch gleich weiter zum Nächsten, damit die es bald auf Reise in die weite Welt gehen kann.... 


Journal Entry 31 by queball from Coburg, Bayern Germany on Saturday, April 07, 2007

4 out of 10

hm. die ersten seiten sind ganz amüsant, dann aber geht mir die besserwisserei sehr auf die nerven. es ist billig, sich als etwas besseres zu gerieren und über die anderen idioten herzuziehen, auch wenn es durchaus witzig geschrieben ist. wir sitzen alle im gleichen boot......und meinungen sind genau das und keine urteile. 


Journal Entry 32 by carbonella from Coburg, Bayern Germany on Saturday, August 25, 2007

3 out of 10

Die Idee fand ich ja wirklich gut, ein Buch über eine Kreuzfahrt zu schreiben und diese dann durch den Kakao zu ziehen. Aber irgendwie hat mich der Sprachstil des Autors genervt und auch die endlosen Fußnoten, habe in Erwägung gezogen sie einfach nicht zu lesen, dafür war ich dann doch zu neugierig. Also oben lesen, dann unten, weiter auf der nächsten Seite, wieder zurück und oben weiter bis zur nächsten Fußnote... habe dann irgendwann einfach keine Lust mehr gehabt und auch ob der vielen anderen Bücher die aufs gelesen werden warten dieses nicht zuende gelesen! 


Journal Entry 33 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, October 11, 2007

9 out of 10

Ich war (trotz meines jugendlichen Alters von 33 Jahren) schon zwei mal auf Kreuzfahrt (auf Einaldung meines Schwiegervaters) und werde auch im Februar wieder an Bord gehen. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht auf einem "Party-Schiff" wie Aida war, sondern auf einem artverwandten zu dem hier geschilderten. Allerdings musste mein Mann nicht im Smoking rumrennen, was auch bei meinem Schwiegervater unvorstellbar wäre.

Viele der genannten Punkte kann ich nur bestätigen. Man gewöhnt sich an den Luxus und an ein gewisses Maß an Perfektion, und setzt -wenn auch nur für eine Woche oder zwei- seine Ansprüche höher. Und nichts habe ich auf dieses Reisen mehr gehasst, als dass sich IMMER Leute finden, die noch etwas auszusetzen haben.
Was auch erwähnt werden muss ist, dass das Buch ja auch nicht mehr taufrisch ist. Der Autor ist, wenn ich mich richtig erinnere, Anfang der neunziger gereist. Damals konnte sich Otto Normalbürger so ein Schiff nur im Fernsehen anschauen ("Das Traumschiff"). Mittlerweile bekommt man die Reisen ja zu relativ günstigen Preisen, so dass sich fast jeder, der sich auch einen Pauschalurlaub leisten kann, auf Kreuzfahrt begeben kann. Hängt allerdings auch vom Reiseziel ab.
Insgesamt fand ich das Buch witzig und treffend, wenn auch häufig etwas überspitzt und nicht mehr hundertprozentig zeitgemäß.
Kreuzfahrten sind -gerade auf italienischen Redereien- ein toller Urlaub. Kinder bis 16 reisen in der Kabine der Eltern häufig umsonst. Wer sonst nur am Strand rumliegt, liegt jetzt halt an Deck. Kultur ist auch geboten, wenn auch nicht im Detail und auf Grund von Zeitmangel nur Oberflächlich. Aber man kann sich "erste Eindrücke" verschaffen.

Sobald ich die Adresse des nächsten Lesers habe, wird das Buch wieder weiter kreuzen... 


Journal Entry 34 by Scholly at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, October 23, 2007

This book has not been rated.

Released 10 yrs ago (10/23/2007 UTC) at an Bookcrosser / Freund(in) / Interessierte in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich heute wieder auf die Reise 


Journal Entry 35 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, October 26, 2007

This book has not been rated.

Ist bei mir angekommen, vielen Dank! 


Journal Entry 36 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, November 05, 2007

This book has not been rated.

Ich mochte den Schreibstil schon ganz gern, fand es auch stellenweise witzig, aber mir war nicht ganz klar, warum der Autor seine Macken und Phobien dabei so auswalzen muss. Und die Fußnoten waren echt nervig.
Aber auf eine Kreuzfahrt hätte ich immer noch Lust ...

Geht jetzt weiter an krab-te.
 


Journal Entry 37 by krab-te on Sunday, November 11, 2007

7 out of 10

Gestern gut bei mir gelandet.
11.12.
So lange habe ich noch nicht für ein Buch, dass ich von mir aus lesen wollte gebraucht. Dabei habe ich die meisten Fußnoten weggelassen. Es war einerseits interessant zu lesen, aber muss man alles schlecht machen? Ich lasse mich jedoch nicht abbringen und möchte trotzdem irgend wann mal eine Kreuzfahrt machen.
Reist übermorgen weiter. 


Journal Entry 38 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, December 15, 2007

This book has not been rated.

Tataaaa! Heute angekommen und wird mir den Weihnachtsurlaub versüßen. 


Journal Entry 39 by wingWasserfallwing from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 27, 2007

4 out of 10

Ach man, von dem Buch hatte ich mir mehr erwartet als nur die meckerigen, semi-witzigen Kritteleien einer nerdigen, postpubertären Landkrabbe!

Klar kann ich verstehen, dass das beschriebene Klientel und der strangulierende Perfektionismus übelkeitserregend sein kann - aber das erhebt noch lange nicht die Fußnote zur Kunstform²³³ und miesespeterige Nörgelei zu Schenkelklopfern.

²³³witzig gemeint, aber das ist ein Buch! Hier geht es um "Lesefluss" - und der kommt eindeutig nicht zu Stande.

Nachdem DFW mir psychisch sehr auffällig erschienen ist hab ich ein bisserl nach ihm gegoogelt...:
Interview mit DFW ab Minute 24
und jetzt ist mir einiges klar... Nur nicht, wie jemandem seine Waden prall und preisverdächtig vorkommen konnten ;-)

monchi1980 möchte übersprungen werden - jetzt warte ich auf sumbers Adresse

30.12.: Wieder unterwegs 


Journal Entry 40 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Sunday, January 13, 2008

This book has not been rated.

und schon angekommen und bereits samt Umzugskiste auf den Weg ins neue Zuhause... 


Journal Entry 41 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Saturday, March 29, 2008

This book has not been rated.

reist heute weiter. 


Journal Entry 42 by cat-i from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 01, 2008

This book has not been rated.

Heute aus dem Briefkasten gefischt. Wird dann als nächstes vorgeszogen, damit es nächste Woche beim Meet-Up zu rumble-bee weiterkann. 


Journal Entry 43 by cat-i from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 08, 2008

7 out of 10

Och, so an sich war e sganz lustig, aber die Fußnoten waren teilweise echt zum kotzen. Hat mich dann sehr an "Jonathan Strange & Mister Norrell" erinnert, was mir mit seinen Fußnoten allerdings noch mehr auf den Keks gegangen ist.
Aber so die Beschreibungen an sich waren doich sehr witzig, das neunjährige Schachmädchen hat mir am besten gefallen.
Reist am Donnerstag weiter zu rumble-bee 


Journal Entry 44 by rumble-bee from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, May 17, 2008

7 out of 10

Ui! Man wird alt, ich merke schon... das Buch ist schon 'ne Weile hier, und ich hab den Eintrag vergessen! Es IST also tatsächlich im April beim MeetUp an mich übergeben worden. Herzlichsten Dank dafür an die mittlerweile frisch vermählte cat-i!!

Die sehr geteilten Meinungen haben mich neugierig werden lassen, so daß ich das Buch, sobald ich es einmal in der Hand hatte, an einem (!) Tag ausgelesen habe.

Hm! Ich finde das Buch eigentlich ziemlich gelungen. Die penetranten Fußnoten nervten zwar zunächst, aber da kann ja jeder Leser mit umgehen, wie er möchte. Ich habe schließlich alle kurzen ignoriert, und nur die wirklich langen gelesen. So ging es in Ordnung für mich.
Es gibt ja auch Unterschiede bei Fußnoten. In "Ensel und Krete" zum Beispiel fand ich sie sehr witzig, aber da gehörten sie auch nicht zur Handlung und waren als Fußnoten wirklich sinnvoll. Halt einfach eine Auflockerung.
In diesem Buch habe ich nicht verstanden, warum es überhaupt Fußnoten sein mussten, denn vom Inhalt her passten sie sich nahtlos in das Erzählte ein. Ich habe den Verdacht, der Autor wollte durch diese Gestaltung seinen Text nur interessanter machen. Das ist ihm nicht immer gelungen.

Vom Aufbau des Buches her hab ich auch noch was zu meckern. Die Erzählung kam für mich erst dann so richtig in Schwung und wurde witzig, als er begann, das Leben an Bord chronologisch zu schildern. Vorher dümpelte der Text auf einem eher mittelmäßigen Witzigkeits-Niveau dahin.

Allerdings hat der Herr einen nicht unbeachtlichen Sprachwitz, der sich wohl erst bei genauerer Lektüre erschließt. Bei manchen Wortschöpfungen musste ich dreimal hinschauen, um den Sinn zu verstehen; aber dann waren sie gut!

vom Inhalt her... ja, da waren schon kritische, aufmerksame und somit gute Passagen dabei. Zum Beispiel die Erklärung des Unterschiedes zwischen einem Essay und Werbung - oder die tragikomische Episode, als ein Gepäckträger beinahe seinen Job verloren hätte, weil er KEINEN Koffer tragen durfte - oder die Nationalitätenverteilung in der Crew...
Daß der Autor so seine Neurosen hatte, hat mich ein wenig an "Monk" erinnert; die hat doch heute fast jeder. Außerdem ist er ja nicht ganz freiwillig auf diese Kreuzfahrt gegangen.
Ach ja, und die Beschreibung der Hypnose am Schluß: das hat mich sehr, sehr, SEHR stark an Thomas Mann erinnert - diese Novelle mit dem Hypnotiseur Cipolla, ihr wißt schon... wie hieß die noch?? Ich will nun nicht sagen, daß der Autor hier abgekupfert hat, aber VIELLEICHT schwebte diese Novelle ja in seinem Hintergrundwissen herum.

so, und mit Hängen und Würgen entscheide ich mich also für 7 Punkte! Es war durchaus ein Lesevergnügen, das muss ich schon sagen. Vielen Dank also fürs Mitlesen-lassen!

Ich frage gleich mal nach der nächsten Adresse. 


Journal Entry 45 by rumble-bee from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 27, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist seit gestern nun endlich auf der Weiterreise. Sorry, mein Rechner war ein paar Tage ausgefallen; eher konnte ich also die Adresse nicht mehr aufrufen. Aber jetzt hat's ja geklappt!
Vielen Dank übrigens an die fürsorgliche Wasserseele, die mich daran erinnert hat, wie nun die Novelle von Thomas Mann heißt... :-))) (nix für ungut, gell?) 


Journal Entry 46 by pixi1974 from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Sunday, June 01, 2008

This book has not been rated.

Das Buch ist mit einer kleinen netten Karte angekommen - danke fürs Schicken und den Ring natürlich! ;-) 


Journal Entry 47 by pixi1974 at An einen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany on Thursday, June 19, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (6/19/2008 UTC) at An einen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Viel Spaß damit! ;-) 


Journal Entry 48 by wingulfiewing from Hamburg - Uhlenhorst, Hamburg Germany on Monday, June 23, 2008

This book has not been rated.

Mann, bin ich auf das Buch gespannt, dass ich soeben aus dem Briefkasten gefischt habe: Im September gehe ich nämlich an Bord zu meiner ersten Kreuzfahrt – und jetzt kann ich mich schon mal einstimmen bzw. abschrecken lassen – je nachdem ;-) 


Journal Entry 49 by wingulfiewing from Hamburg - Uhlenhorst, Hamburg Germany on Wednesday, July 02, 2008

4 out of 10

Was als Zeitschriften-Glosse durchaus amüsant gewesen wäre, ist als Buch viel zu langatmig geraten – nicht zuletzt durch die witzig gemeinten Fußnoten, die am Schluss nur noch genervt haben. Und so empfand ich das Buch mindestens so langweilig wie der Autor die Kreuzfahrt, obwohl mir sein Schreibstil durchaus zugesagt hat. Ich seh' mir die Sache mit der Kreuzfahrt lieber mal selbst an, zuvor schicke ich das Buch aber weiter an pfiffigunde2. Danke für die Ringbeteiligung! 


Journal Entry 50 by pfiffigunde2 from Obfelden, Zürich Switzerland on Monday, July 07, 2008

7 out of 10

Heute angekommen! Danke polly-w für den Ring und ulfie fürs Schicken!

Edit 24.7.08
War auch ganz amüsant zu lesen, die Fussnoten haben mich nicht gestört.

Die Kreuzfahrt geht weiter sobald ich die nächste Adresse habe, viel Spass! 


Journal Entry 51 by Tgirl93 from Kronau, Baden-Württemberg Germany on Monday, August 04, 2008

This book has not been rated.

Ist heute in meinem Briefkasten gelandet.
Dankeschön für´s schicklen pfiffigunde2.
 


Journal Entry 52 by Tgirl93 from Kronau, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, August 06, 2008

3 out of 10

War so gar nicht meins.
Ich konnte mich einfach nicht reinfinden.
Hab bei lady-liberty angefragt, was mit dem Büchlein passieren soll. 


Journal Entry 53 by Tgirl93 at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, August 19, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (8/19/2008 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Darf sich auf den Heimweg zu lady-liberty machen. 


Journal Entry 54 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Sunday, September 07, 2008

This book has not been rated.

Da ist es wieder! :-)

Es kam schon vor ein paar Tagen an, hat sich aber gleich unter einem Papierstapel versteckt, daher der etwas verspätete Eintrag.

Ich werde es am Freitag zum meet-up mitnehmen, mal sehen, wer sich als nächstes "schrecklich amüsieren" möchte. 


Journal Entry 55 by lady-liberty at Hungry Highlander (OBCZ) in Coburg, Bayern Germany on Thursday, September 11, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (9/12/2008 UTC) at Hungry Highlander (OBCZ) in Coburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Geht morgen mit mir zusammen in den Hungry Highlander in der Steingasse, wo wir unsere eventuell-vielleicht-man-weiß-es-noch-nicht-ganz-genau neue Meet-up-and-Bookcrossing-Zone testen wollen.

Ich würde mich freuen, wenn die Liste der Mitleser/innen noch weiter anstiege :-) 


Journal Entry 56 by k-pone from Lautertal, Bayern Germany on Friday, September 12, 2008

This book has not been rated.

Direkt vom Hungry Highlander mit zu mir... 


Journal Entry 57 by wingAnonymousFinderwing on Friday, March 13, 2009

This book has not been rated.

Schrecklich - das erste Buch welches ich nicht zu Ende gelesen habe!
Schrecklicher Stil, zusammenhanglos und nicht enden-wollende Fußnoten (länger als der eigentliche Text)

Geht wieder an k-pone  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.