corner corner Der Vogel ist ein Rabe, 2 Audio-CDs

Medium

Der Vogel ist ein Rabe, 2 Audio-CDs
by Benjamin Lebert | Audiobooks
Registered by Katti of Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/10/2005
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Garten-Fee): reserved


9 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Katti from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 10, 2005

This book has not been rated.

Habe das Buch nicht gelesen und habe aktuell auch keine Zeit, mir das Hörbuch anzuhören, deshalb hier die Amazon-Kurzbeschreibung:

Auf einer Zugfahrt von München nach Berlin werden Paul und Henry, beide Anfang zwanzig, für die Dauer einer Nacht zu Weggefährten. Aufmerksam lauscht der Ich-Erzähler Paul den Worten Henrys, der in leuchtenden Farben von Freundschaft und Liebe erzählt - und der Erfahrung, beides verloren zu haben. Und während Henry immer freier und ungezwungener wird und seinen Erinnerungen ihren Lauf lässt, hört Paul nur zu und schweigt. Er erzählt nicht von der Sehnsucht, woanders und wer anders sein zu wollen, nicht von der Art, wie Menschen ihren Regenschirm aufspannen. Und nicht von Mandy. Aber mehr und mehr holt ihn, während er den Worten Henrys lauscht, seine eigene Geschichte ein. "Der Vogel ist ein Rabe" ist ein Roman über die Macht des Erzählens und über Menschen, die sich verpassen. Eine Geschichte vom Leuchten und vorüberfliegender Schwärze.

Ich hoffe, von allen am Ring teilnehmenden Bookcrossern nützliche Hinweise zu kriegen, was mich bei dem Hörbuch erwartet! 


Journal Entry 2 by Katti from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 10, 2005

This book has not been rated.

10 Leute Begrenzung scheinen mir reell. Und die machen mit:

1.Aprille
2.libelli
3.FightClub
4.Daine
5.bigbooklover82
6.CatGrisu
7.Wasserseele
8.Ikopiko
9.Garten-Fee
10.- 


Journal Entry 3 by Katti from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 15, 2005

This book has not been rated.

Soooo. Heute beim MeetUp in Bochum Aprille direkt mal in die Hand gedrückt. 


Journal Entry 4 by wingAprillewing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 16, 2005

This book has not been rated.

Das Buch habe ich vor zwei Jahren mit viel Vergnügen gelesen und ich höre Leberts Stimme gern. Was lag da näher, als mich für diesen Ring anzumelden? Danke an Katti, die ihn mir persönlich am Pfingstsonntag überreichte. 


Journal Entry 5 by wingAprillewing from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 17, 2005

7 out of 10

Vor zwei Jahren habe ich "Der Vogel ist ein Rabe" gelesen und behielt es im Gedächtnis als Buch über die erleichternde Wirkung des "Sich-etwas-von-der-Seele-Redens". Wer das nicht kann, hat's schwerer, das ist wohl wahr. Andererseits lädt der "Sich-etwas-von-der-Seele-Redner" seinen Mitmenschen peinliche Details auf, was für die Zuhörer auch nicht immer ein Vergnügen ist.
Im Grunde reden sich alle, die Bücher schreiben, etwas von der Seele. Claude Simon formulierte es so: "Alles ist autobiografisch, selbst das Erfundene."
Neulich habe ich "Deutschstunde" gelesen, - auch ein Buch, in dem ein junger Mann sich vieles von der Seele schreibt, geschrieben allerdings von einem älteren Autoren, was m.E. einen großen Unterschied macht.
Benjamin Lebert ist jung, ein Kind seiner Zeit, einer Zeit, in der Schönsein einen krankmachenden Stellenwert hat. Von Anorexie über Adipositas, Bulimie und Reizdarm finden wir hier alle Krankheitsbilder und die Mädchen sind schön, schön und noch mal schön, mit ihren schulterlangen Haaren .... Auch wenn man das Unmenschliche dieses Schönheitswahns durchschaut, sucht man die Schönheit. "Wer die Schönheit angeschaut mit Augen...." schrieb schon August von Platen herzzerreißend jünglingsverliebt.
Lebert geht zu dieser Sicht der Dinge nicht auf Distanz und das ist quälend und treffend zugleich (und ich unterstelle ihm mal wohlwollend: das ist auch genau so gewollt.)
Es ist noch quälender, wenn man es hört. Einer meiner Söhne, der das Buch vor zwei Jahren las, kam dazu, als ich es hörte, und sagte: "Ist das etwa..." und als ich bejahte, sagte er: "Das erkennt man sofort wieder. Diese pseudopoetische Sprache ist mir unglaublich auf den Nerv gegangen." (Als älterer Mensch wird man doch gelassener.)
A propos älterer Mensch: Auf Seite 74 findet man folgende Textpassage: "Wir saßen zu dritt im Auto und hörten eine Kassette von "The Who". Jens fuhr, Christine saß neben ihm, sie wippten im Takt zur Musik mit den Schultern und schrien bei manchen Liedern vor Begeisterung.(...) Rock 'n Roll ist überhaupt das Beste, dachte ich. So ganz alte Songs. Wir hörten die ständig. Ich glaube wir drei wären gern zu einer anderen Zeit jung gewesen."

So ganz alte Songs.... Ich war jung, als diese "ganz alten Songs" ganz neu waren und ich möchte abschließend anmerken: Jungsein ist zu keiner Zeit ganz einfach, aber zu jeder Zeit einzigartig.

Der Rabe ist jetzt unterwegs zu Libelli. Die beiden können vielleicht eine Runde zusammen fliegen?

PS.: Normalerweise brauche ich nicht so lange, bis ich zwei CDs gehört habe, aber ich hatte mich festgehört in 5 CDs "Der erste Mensch" von Albert Camus. 


Journal Entry 6 by libelli from Bocholt, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 27, 2005

This book has not been rated.

vor ein paar Tagen kam der Rabe hier in Bocholt an. Ich werde ihn wohl morgen auf einer etwas unfreiwilligen Reise hören 


Journal Entry 7 by FightClub on Tuesday, October 18, 2005

This book has not been rated.

Lag heute Mittag in der Post!!

Vielen Lieben Dank!

Ich versuch's möglichst bald zu hören. 


Journal Entry 8 by FightClub on Friday, December 16, 2005

6 out of 10

So nun hat der Raben zu Ende gekrächzt und bin mir sehr uneins wie ich es finden soll bzw. bewerten soll.

Einiges hat mir gefallen, einiges fand ich daneben bis eklig. Ich weiß nicht wie jung der Autor ist aber, dass er jung ist hört man sowohl an der Stimme als auch an dem Stil wie er schreibt. Es erscheint mir so gewollt cool und unnahbar.
Aber ich kann mir vorstellen, dass diese Geschichte als Buch besser ist denn als Hörbuch. Zu Beginn ging mir die Stimme unglaublich auf den Geist, die so teilnahmslos die Geschichten der Hauptpersonen wiedergab. Und auch wenn das ganze nach und nach einen gewissen Reiz bekam, blieb die Atmosphäre so gewollt und drohte immer wieder ins Nervige zu kippen. Generell fand ich die Geschichten schon sehr interessant und spannend und gerade der Schluß ist überraschend und gut. Aber vorallem im ersten Teil (1CD) hat die Geschichte unglaubliche Längen und ob ich nun umbedingt so ausführlich über die unterschiedlichen körperlichen Schwächen und Essstörungen informiert werden möchte, sei dahin gestellt. Gefallen hat mir aber der verzweifelte Kampf um Anerkennung und Liebe.

Also insgesamt hat mir die Geschichte die Wege zur Arbeit und zurück die ganze Woche recht kurzweilig gestaltet und die Kürze der einzelnen Tracks kam mir dabei sehr gelegen.

Der Vogel fliegt heute weiter zu Daine! 


Journal Entry 9 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Wednesday, December 21, 2005

This book has not been rated.

Ist angekommen und ich bemühe mich die CDs bald zu hören. Stecke allerdings gerade im Hörbuchstau... 


Journal Entry 10 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Thursday, February 09, 2006

7 out of 10

So... gehört.
Aucvh ich bin sehr hin- und hergerissen.... Manches fand ich echt gut, anderes war mir dann auch zu nah und persönlich. Die Stimme die liest fand ich zwar nicht unangenehm, aber ich fand das er nicht wahnsinnig gut gelesen hat, also die einzelnen Stimmen wurden alle gleich gelesen und ich hatte oft Probleme zu erkennen, wer da nun redet.
Das Ende ist aber wirklich gut.

Ich werds so bald wie möglich weitersenden! 


Journal Entry 11 by CatGrisu on Friday, February 17, 2006

This book has not been rated.

Danke fürs schicken und fürs CD losschicken. Bin schon gespant auf das Höhrvergnügen... 


Journal Entry 12 by CatGrisu on Thursday, February 23, 2006

6 out of 10

Manche Höhrpassage hat mich mitgerissen und auch sehr an die Probleme der Jugend in dieser Zeit herangeführt. Aber Mansches fand ich auch zu tiefgehend und wollte garnicht so tiefe Einblicke. Die Stimme habe ich mir schlimmer vorgestellt, da mir eine Freundin die ihn life lesen gehört hat, erzählte das sie die Lesung ganz schrecklich fand. So alles in allem bisschen langatmig, mit einem Stück Wahrheit über die heutige Schönheitswahngeselschaft. 


Journal Entry 13 by CatGrisu at BookRing in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 03, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (3/2/2006 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Der Rabe fliegt weiter zu Wasserseele! 


Journal Entry 14 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, March 03, 2006

This book has not been rated.

Der Rabe ist gelandet! Dankeschön.

Die Hülle sieht übrigens, wie das bei mehrmals gereisten Jewelcases schon Tradition hat, ein bisschen mitgenommen aus (ausgebrochen, deshalb hält das Scharnier nicht mehr zu). 


Journal Entry 15 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, April 13, 2006

5 out of 10

Weil ich beim ersten Hören ständig eingeschlafen bin, hab ich's mir zwei Mal angehört. Aber wenn ich ehrlich bin, hab ich nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben, wenn ich's beim ersten, verschnarchten, Durchgang gelassen hätte...

Nee, das ist echt nicht meins. Eigentlich lese ich ganz gern Bücher über gelangweilte reiche Kinder, aber die hier beschriebenen finde ich einfach blöd und belanglos, und mit Leberts Sprache kann ich auch nichts anfangen. Das erscheint mir alles zu offensichtlich gewollt.

Und nu, Katti? Soll ich dir das Hörbuch schicken oder möchtest du noch weitere Ringteilnehmer anwerben? 


Journal Entry 16 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, May 01, 2006

This book has not been rated.

So, und jetzt endlich unterwegs zu Ikopiko. Viel Spaß! 


Journal Entry 17 by wingIkopikowing from Hesel, Niedersachsen Germany on Friday, May 05, 2006

6 out of 10

Heute kam ein Rabe angeflattert. Ich danke dafür!!

26.05.2006
Ich habe den armen Flattermann in meinen Rechner gesperrt. Bewertung folgt.

07.03.2007
Gerade eben habe ich auf der Fahrt zur Arbeit das Buch zu Ende gehört. So richtig begeistert bin ich nicht. Als "Lese"Buch hätte ich es wohl nicht zu Ende gelesen. Aber so vorgelesen wollte ich dann doch wissen, wie es weitergeht. 


Journal Entry 18 by wingIkopikowing at an einen neuen bookcrosser? in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany on Monday, June 05, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (6/6/2006 UTC) at an einen neuen bookcrosser? in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich morgen auf die Reise zur Garten-Fee. Die Hülle der cd ist schon etwas kaputt, aber da sie die Reise zu mir überstanden hat, wird sie auch wohl noch bis Hannover halten ;-) 


Journal Entry 19 by Garten-Fee on Friday, June 09, 2006

This book has not been rated.

hat sie, hat sie.
Inzwischen glaube ich, es hat gar keinen Zweck die Hüllen zu erneuern, weil sie evt. bei der nächsten Postarie wieder zerdrückt wird. Die CD-Hüllen kann man wohl von vornherein unter Verlust ablegen....
Jedenfalls ist sie da und wird in den nächsten Tagen gehört werden.
Danke erstmal fürs Schicken. 


Journal Entry 20 by Garten-Fee on Monday, June 19, 2006

This book has not been rated.

aaaalsoooo,
was soll ich sagen. Ich fands gut, aber auch langatmig. Diese Stimme sagt mir nichts. Zu jung, zu gedehnt. Als Vorleser in einer Lesung würde ich nach Hause gehen oder auch einschlafen. Hier zu dieser Geschichte passt sie wiederum. Diese pseudodepressive Geschichte pubertierender Jungs ist, bis auf das Ende natürlich, relativ dicht an der Wirklichkeit dran, kann ich mir vorstellen. Auch als weiblicher Teenager macht man solche Phasen durch. Meine waren durchaus damals (boah ist das lang her und ich weiss es noch genau ....kicher) auch nicht anders. Und ich finde es interessant das mal von Jungs zu hören. Andererseits sind diese Rollen wohl doch extrem überzogen. Was am Ende passiert, habe ich irgendwann vermutet. Allerdings von seiten von Henry. Es gab also doch noch eine Überraschung.
Abschliessend würde ich sagen: Ist nicht meine Geschichte, aber als Teenager hätte ich sie bestimmt "cool" gefunden. lach.

So, wo darf sie jetzt als nächstes hin??? 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.