corner corner Der Verrat am Selbst. Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau.

Medium

Der Verrat am Selbst. Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau.
by Arno Gruen | Nonfiction
Registered by Manorainjan of Braunschweig, Niedersachsen Germany on 3/8/2005
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Manorainjan): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Manorainjan from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, March 08, 2005

7 out of 10

Arno Gruen erfaßt hier eine Grunddimension des mitmenschlichen Daseins: den Begriff der Autonomie, der nicht Stärke und Überlegenheit meint, sondern die volle Übereinstimmung des Menschen mit seinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Wo sie nicht vorliegt, entsteht Abhängigkeit, aber auch Herrschaftsanspruch.

Prof. Dr. Arno Gruen, 1923 in Berlin geboren, emigrierte 1936 in die USA, wo er 1961 als Psychoanalytiker bei Theodor Reik promovierte. Seit 1979 lebt er in der Schweiz, wo er in Zürich eine psychotherapeutische Praxis führt. Professor und Direktor von Kliniken an verschiedenen Universitäten. Bücher, unter anderem „Der Fremde in uns“, ausgezeichnet mit dem Geschwister-Scholl-Preis 2001, „Der Kampf um die Demokratie. Der Extremismus, die Gewalt und der Terror“ (2002), „Verratene Liebe/Falsche Götter“ (2003)

English:One of Gruen's debatable findings in this provocative study is that men, cut off from their feelings, are far more oppressed than women. In both sexes, asserts this Swiss-based psychoanalyst, a false, inauthentic self develops as the obedient child learns to deny its own impulses. He argues that the drive for power, for control over oneself and others, chokes off true self-knowledge. Men become robot-like as they plot their lives in terms of abstract concepts; women who identify with powerful males mythologize themselves. Gruen's mapping of the flight from self may sound familiar to readers of Erich Fromm, yet he offers fresh insights fleshed out with examples drawn from politics, literature, therapy sessions and the news. He ties the personal context to the social diseases of mass conformity, worship of material success and overvaluation of intellect.

Interview im Stern: Vergesst die Liebe nicht! 


Journal Entry 2 by Manorainjan from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, November 14, 2005

9 out of 10

<- Hier also das Cover der B-Version.

Dies ist kein Roman, den man an einem Tag verschlingen kann, sondern ein wirklich anspruchsvoller Text, der Zeile für Zeile gelesen und verstanden sein will, ins Verhältnis gebracht zur eigenen Erfahrung und verarbeitet und umgesetzt im eigenen Leben.

Ich habe etwas mehr als einen Monat gebraucht und bin sehr froh, daß ich dieses Buch zufällig bei eBay erworben habe, eigentlich nur im Verband mit anderen Büchern, die mich alle nicht interessierten, nur das eine: Jesus lebte in Indien das sich in dem Haufen versteckte und so ausnahmsweise preiswert von mir ersteigert werden konnte (6,- € für den Packen anstelle der üblichen 20,- € für dieses seltene Buch einzeln). Der Arno Gruen kam so mit, naja, dachte ich, könnte auch interessant sein, mal sehn...

Und ich sah, daß es für mich ähnlich informativ und bedeutend wurde wie das Buch, das ich eigentlich ersteigern wollte oder wie damals die Don Juan Reihe des Castaneda.

Eine erzählerische Entsprechung zu Arno Gruens These in Form eines autobiographischen Psychogramms findest Du hier Ich bin ich. Ich empfehle, beides parallel zu lesen.


 


Journal Entry 3 by Manorainjan at an einen anderen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Monday, March 20, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (10/1/2005 UTC) at an einen anderen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Verliehen an Sonja 


Journal Entry 4 by clementine0268 from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Tuesday, March 21, 2006

This book has not been rated.

Ja, auch dieses Buch ist bei mir...
und man sollte sich tatsächlich ausreichend Zeit zum Durchlesen nehmen... 


Journal Entry 5 by clementine0268 from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Wednesday, April 19, 2006

8 out of 10

Zitat aus dem Buch:
"...Deswegen muss man seinen Weg alleine finden. Begleitung und Freunde sind dabei nötig, aber die Verantwortung für die Wahl des Weges muss die eigene sein. Auf diesem Weg gibt es kein >you take care of me< (sorge Du für mich). Man muss es wagen, das eigene Selbst zum Erleben zu bringen, um zu erfahren, dass die Angstgespenster, die im Wege stehen, eigentlich machtlos sind."

In diesem Buch sieht man sich als LeserIN mit einer beachtlichen Portion Erkenntnis und Wahrheit konfrontiert. Und das Ganze "verpackt" der Autor in einen eher schwierig verständlichen Schreibstil...so dass das Buch von mir nicht nur "Zeile für Zeile", sondern die Abschnitte oft genug auch mehrfach gelesen werden mussten, um sie zu verstehen und ggfs. umsetzen zu können.
Ich habe mich und mein Leben durch dieses Buch eigentlich komplett in Frage gestellt. Ob das unbedingt nur positiv zu sehen ist, vermag ich nicht zu beurteilen, da so etwas auch ziemlich schwierig zu bewältigende /Krisen/ hervorrufen kann.

Das Buch geht so bald wie möglich an Manorainjan zurück, damit das Zweitbuch nicht mehr so einsam ist ;-)
...da ist es auch wieder seit 22.04.2006 :-) 


Journal Entry 6 by Manorainjan at Braunschweig in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany on Monday, May 08, 2006

This book has not been rated.

Released 11 yrs ago (5/8/2006 UTC) at Braunschweig in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Verliehen an Alexander.

Tja, und am 11.9-2006 wieder ungelesen zurückgegenen, wegen keine Zeit. :-(
 


Journal Entry 7 by Manorainjan from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, March 21, 2008

This book has not been rated.

B-Version ?
Verliehen an Silke Pauli 


Journal Entry 8 by Manorainjan at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany on Wednesday, May 19, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (5/19/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

A-Version
An Dagmar nach Berlin verliehen.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.