corner corner Coco Zamis 1 - Hexensabbat

Medium

Coco Zamis 1 - Hexensabbat
by Ernst Vlcek, Neal Davenport | Mystery & Thrillers
Registered by Midnightwitch of Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on 2/23/2005
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Midnightwitch): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Midnightwitch from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Wednesday, February 23, 2005

9 out of 10

KURZBESCHREIBUNG:
Auf einem Sabbat soll die junge Coco Zamis die Hexentaufe auf sich nehmen, um zu einer richtigen Dämonin zu werden. Da erscheint der leibhaftige Fürst der Finsternis und unterstreicht seinen Anspruch, der werdenden Hexe ihre Jungfräulichkeit zu nehmen.
Soll Coco sich Asmodi verweigern? Die Konsequenzen ihres Entschlusses reichen weiter, als sie zu diesem Zeitpunkt erahnen kann...

Band 1 - Hexensabbat
Band 2 - Der Rattenfänger
Band 3 - Das kalte Herz
Band 4 - Cocos unheimliche Verwandlung



Mein Kommentar:
Wow... ich war ganz hin und weg!

Update 17. Jänner 2011:
Dieses Buch habe ich im Zuge von Hollys "Alte-Freunde-Challenge" erneut gelesen!

Es ist auf jeden Fall eindeutig länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe, als es hier registriert worden ist und ich hatte daher nur noch schattenhafte Erinnerungen an die Geschichte.
Ich kann daher nicht sagen, ob mir schon damals all die Fehler aufgefallen sind, die dieses Buch enthält - angefangen von Rechtschreibfehler bis hin zu Buchstabenverdreher - aber es hat dennoch nichts an Faszination eingebüßt. All die mir teilweise bekannten Orte wie die Ratmannsdorfergasser, der Lainzer Tiergarten und sogar die Blutgasse (allesamt in Wien) haben mich erneut neugierig auf meine eigene Heimatstadt gemacht und ich hoffe, dass ich nun endlich das mache, was ich seit Jahren schon vorhabe: mit dem Fotoapparat Wien neu zu entdecken.
Mit Coco fühle ich mich auch heute noch so verbunden wie ich es damals erfahren habe. Natürlich sehe ich die Geschichte heute ein bißchen nüchterner als damals und so bin ich ungleich verwundert, was nicht alles ausgerechnet Coco passiert und was sie nicht alles mit ihren 16-18 Jahren (denn in diesem Zeitraum spielt die Geschichte) schafft, wozu ihre Familie nicht im Stande ist. Ganz im Gegenteil: sich sogar teilweise als feige herausstellt und Coco die Arbeit überläßt.
Nun freue ich mich doch tatsächlich auf den zweiten Teil, den ich in Februar lesen werde... ;) 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.