corner corner Am Ende der Liebe steht die Liebe

Medium

Am Ende der Liebe steht die Liebe
by Bettina Arndt | Literature & Fiction
Registered by Jessi626 of Otterberg, Rheinland-Pfalz Germany on 2/18/2005
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Wasserfall): to be read


7 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Jessi626 from Otterberg, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, February 18, 2005

This book has not been rated.

Die Geschichte einer nicht vollzogenen Trennung.
Die Lehrerin Bettina, die seit Jahren eine glückliche Ehe führt, muss erleben, dass ihr Mann sich von ihr löst. Trotz ihrer Bemühungen ist die Beziehung in ihrer bisherigen Form nicht zu retten - aber es dauert lange, bis Bettina diese Entwicklung akzeptieren kann.
Der sehr persönliche Bericht einer Lebenskrise und der kleinen Schritte, mit denen sie gemeistert wird. 


Journal Entry 2 by wingStepninawing from Stadthagen, Niedersachsen Germany on Wednesday, August 31, 2005

This book has not been rated.

Aus der Überraschungs-Bookbox von Maresa gefischt. 


Journal Entry 3 by wingStepninawing from Stadthagen, Niedersachsen Germany on Saturday, March 04, 2006

This book has not been rated.

Meine Bettlektüre der letzten Tage.

Tja, so ganz nachvollziehen konnte ich nicht alles. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass frau sich das alles gefallen lässt, aber vielleicht ist das eine Generationenfrage. 


Journal Entry 4 by wingStepninawing from Stadthagen, Niedersachsen Germany on Wednesday, June 07, 2006

This book has not been rated.

Ist mit der Frauenbuchbox No 2 von Mirka unterwegs 


Journal Entry 5 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, August 04, 2006

6 out of 10

und aus dieser BookBox wieder herausgenommen, kommt aber erst mal auf den Mount TBR...

Edit:
Ich muss mich meinen Vorrednerinnen anschliessen: Auch ich kann Bettinas Verhalten nicht nachvollziehen. Ist es wirklich die Angst vor dem Alleinsein, dem Verlust des gewohnten Lebensstandart und die Furcht, ohne Mann im Leben nicht klarzukommen? Ich finde dieses Denken mehr als erschreckend, befürchte aber, dass dies weit verbreitet ist.
 


Journal Entry 6 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, October 20, 2006

This book has not been rated.

Das Buch darf nun in Goldonis "Sommer-BookBox" weiterreisen... 


Journal Entry 7 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Friday, January 19, 2007

This book has not been rated.

Das Buch kam mit meiner beendeten Sommerbox zurück. Ich freue mich besonders über das Buch, weil ich momentan verstärkt solche Erfahrungsberichte lese. Das Buch hat ja nicht mal 200 Seiten; es wird sicher bald gelesen. Außerdem war ich kürzlich in einer ähnlichen Situation wie die Hauptfigur Bettina. Schon deshalb interessiert es mich! Danke, workingmum! 


Journal Entry 8 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Monday, February 12, 2007

7 out of 10

Auch ich kann das Verhalten von Katharina (so heißt die Ich-Erzählerin nämlich) nicht so recht nachvollziehen. Am Anfang will sie es nicht wahrhaben, dass ihr Mann sich von ihr abwendet. Soweit verstehe ich sie ja noch. Sie sucht sogar eine Eheberatung auf, allerdings ohne Erfolg. Als sie aber immer wieder von ihrem Dieter zurückgewiesen wird, er ihr mit beispielloser Gefühlskälte begegnet und sie sogar demütigt, zeigt sie keinerlei Stolz - wie doch zu erwarten wäre -, sondern läuft ihrem untreuen Ehemann weiter hinterher. Sie versucht, ihn zu verführen und bettelt darum, dass er zu ihr zurückkommt.
Völlig unpassend fand ich, dass die beiden, obwohl eigentlich schon lange getrennt lebend, bei Dieters gelegentlichen Besuchen in ihrer alten Wohnung dann doch wieder zusammen in einem Bett schlafen und sogar zusammen duschen!?
Und der Hammer ist ja wohl, dass er während der Ehe nicht zugelassen hat, dass Katharinas Sohn aus erster Ehe zusammen mit seiner Freundin bei ihnen übernachtet. Später wird auch klar, warum: Dieter hatte bei der Freundin seines Stiefsohnes eindeutige Annäherungsversuche unternommen und war bei ihr abgeblitzt. Das ist ja wohl das Letzte! Spätestens jetzt hätte Katharina ihn in die Wüste schicken müssen!

Insgesamt fand ich aber, dass das Buch gut zu lesen ist, auch wenn ich mich über die weibliche Hauptperson ziemlich geärgert habe.


Das Buch kommt jetzt in meine Bookbox "Schicksale & Erfahrungen". 


Journal Entry 9 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Saturday, March 31, 2007

This book has not been rated.

Na bei euren ganzen Kommentaren bin ich doch sehr neugierig auf das Buch :-) 


Journal Entry 10 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Monday, April 09, 2007

7 out of 10

So, ich habe das Buch schon durchgelesen. Ich kann mich meinen Vorrednern hier nur anschließen. Auch ich (die ich mir vieles gefallen lasse) hätte schon tausendmal den Schlussstrich gezogen. Wie kann man sich denn so viel gefallen lassen?
Am krassesten fand ich allerdings den Schluss, wo lapidar geschrieben wird, dass sie immer noch zusammen sind, beide aber scheinbar nebenbei jemanden haben. Wie kann man sich denn so arrangieren??
Insegsamt abe rgut und schnell zu lesen. Da die Box immer noch bei mir weilt, tausche ich es noch mal aus... 


Journal Entry 11 by Kaiser-Fan from Schenefeld (Kr Pinneberg), Schleswig-Holstein Germany on Friday, June 22, 2007

This book has not been rated.

Ich habe das Buch heute aud Goldonis Bücherbox "Schicksale und Erfahrungen" befreit. 


Journal Entry 12 by Kaiser-Fan from Schenefeld (Kr Pinneberg), Schleswig-Holstein Germany on Friday, March 07, 2008

This book has not been rated.

Das Buch hat mir gut gefallen.
Es ist eine leichte Lektüre für zwischendurch.

Jetzt geht es auf die Reise mit der Bücherbox der nicht selbst registrierten Bücher. 


Journal Entry 13 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 20, 2008

This book has not been rated.

Keine Ahnung, warum ich mir das Buch aus der Box der nicht selbst registrierten Bücher ausgesucht habe... Vielleicht weil es so handlich ist? Na, ich bin gespannt. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.